1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hat das mit Empathie zu tun?

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von BebiEngel87, 17. Juli 2009.

  1. BebiEngel87

    BebiEngel87 Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2009
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Werbung:
    Guten Morgen allerseits!


    Als ich am Montag die Abteilung meiner Arbeit reingelaufen bin, überkam mich ein ängstliches Gefühl..so drückend... als hätte ich was falsch gemacht!
    Übers WE und auf dem Weg zur Arbeit war alles noch okaii.. ich habe noch nicht mal dran gedacht was falsch gemacht zu haben!

    Ein paar Std. später kam mein Chef auf mich zu und sagte dass mir am Freitag ein Fehler unterlaufen ist und ich solle nächstes Mal bitte aufpassen!

    Am Dienstag das allerselbe!

    Mittwoch war das Gefühl weg un Gestern auch und es kam auch keiner Auf mich zu und meinte ich hätte was versemmelt!!!

    Zudem kam es mir vor, als wäre da irgedeine Negative Energie irgendwo...die mich total runterzieht! Kaum aus der Arbeit raus... wars weg!!
    Das Gefühl war so unangenehm...
     
  2. Zauberin

    Zauberin Mitglied

    Registriert seit:
    24. Dezember 2006
    Beiträge:
    100
    Ort:
    Im Grünen
    Lieber "kleiner Engel":)!

    Also Empathie ist das, was Du da schilderst wahrscheinlich nicht, denn Empathie ist die Fähigkeit sich in etwas oder jemanden "hineinzufühlen", sprich Du kannst Dir vorstellen, wie sich jemand fühlt, dem gerade zB etwas widerfahren ist.

    Das, was Du beschreibst, könnte entweder eine Ahnung sein oder Dein Unterbewusstsein wusste, dass es etwas falsch gemacht hat und hat quasi bereits "gefühlt", dass Du etwas falsch gemacht hast, bevor Dein Verstand überhaupt wusste, was los ist.

    Wenn allerdings jemand bereits Angst hat, wenn er hereinkommt, dass irgendetwas nicht stimmen könnte, könnte das auch aus alten Erfahrungen herrühren und er einfach unsicher sein. Wenn jemand im Laufe der Kindheit oft kritisiert wurde, hat er bereits "gute Antennen" und weiß, wann etwas nicht stimmt, also möglicherweise wieder "Kritik" kommt und ist einerseits allgemein schon unsicher, gleichzeitig aber spürt er auch gut, was "in der Luft" liegt.

    Nun schwer zu sagen, was bei Dir zutrifft. Ich denke, das kannst und sollst letzten Endes nur Du sagen:).

    Liebe Grüße und alles Gute!

    Zauberin
     
  3. BebiEngel87

    BebiEngel87 Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2009
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    huhu...

    ich glaube ich weiß jetzt was du meinst.
    es treten immer öfter situationen auf, in denen ich mit anderen mitfühle.. fühle was sie fühlen...ist mir allerdings nur bei einer person aufgefallen...
    und das ganze wurde mir auch gestern erst bewusst!! jaaa.. gestern!!
    Es war eine Situation, in der jemand gefragt hat, was mit mir los sein... weil irgenwas nicht mit mir stimmen würde. ich fragte was? als ich gehört habe, WAS es war, dachte ich: genaus das habe ich von demjenigen auch gedacht.. das ALLERSELBE....
    Spiegeln sich die Gefühle des anderen also in mir wieder?
    Gehts demjenigen gut, gehts mir gut... gehts ihm schlecht, gehts mir schlecht....
    kann der person aber auch nix vormachen.. und dieser mensch kennt mich noch nicht so gut, dass er weiß wie ich ticke...

    Ich reagiere auch auf gewisse Lieder extrem feinfühlig...
    Es gibt lieder die ziehen mich schon in den ersten 10 sek total nach unten... die machen mich so fertig!!
    Oder wenn ich manche bilder ansehe, überkommt mich so ein gefühl von wärme und glück dass ich fast weinen könnte....
     
  4. BebiEngel87

    BebiEngel87 Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2009
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    irgendwie ist es ganz komisch momentan! und zwar bekomme ich immer so ein komisches bedrückendes gefühl wenn mein freund nicht daheim ist...
    wenn er weg ist, ist er nicht wirklich weg.. in meinem gefühl jedenfalls nicht!
    aber schlimm ist es wenns dunkel is... sobald ich alleine in der wohnung bin, habe ich immer das gefühl es passiert noch was... wenn ich nachts bzw wenns dunkel is auto fahre, habe ich immer ein mulmiges gefühl und hoffe es fährt keiner in mich rein.
    wenn mein freund nachts unterwegs is, hoffe ich immer es passiert ihm nix!

    abends vor dem schlafen gehen, kann ich es nicht ganz dunkel haben...
    ich fürchte mich manchmal wirklich, weil ich oft denke ich bin nicht alleine...
    dass vllt etswas da ist, aber nicht unbedingt etwas positives...
    wenn ich die augen zu mache, mach ich sie oft wieder auf um sicher zu gehen, dass nix ist..

    komme mir voll blöd vor.. aber so ist es wirklich!
    so wie die stimmen die ich ab und zu höre...
    da kommt mir irgendeinen blöden spruch in den kopf.. hat mit meiner jetzigen situation gar nix zu tun... auch nicht, mit dem was ich in dem moment gerade denke!!

    *grml*... wat issen dette bitte?
     
  5. Seyla

    Seyla Guest

    Halole Zauberin;...

    So wird es im Wiki definiert...doch dem ist nicht wirklich so.!
    Empathie vollkommen neutral angewendet empfängt Infos der Gefühls-und Gedankenenergie des Anderen und fühlt es an sich selbst...ohne selbst sich in den Anderen hineinzubegeben. Zu groß ist dabei die Gefahr der Energievermischung die keine neutrale Info wieder gibt.

    Wenn du bereits fühlst an dir selbst was der Andere fühlt, fällt die Vorstellung weg die darüber nachdenkt wie der andere sich fühlen könnte. Das hat nichts mit Empathie zu tun...sondern ist eine rationale Analyse.

    Bsp. wenn du plötzlich eine Eingebung sprich eine Info bekommst hast du ja vorher auch nicht darüber nachgedacht dir vorgestellt diese zu bekommen. Die Info findet dich,...nicht du suchst nach der Info*

    Empathen empfangen die Gefühls-und Gedankenenergie, sie fühlen und denken sich in keinen hinein.
    Empathen fühlen die empfangene Info an sich selbst. Sie empfange die Infos mittels ihrer HellSinne.


    LG Seyla***
     
  6. Seyla

    Seyla Guest

    Werbung:
    Hallo BebiEngel87;...

    Dieses schlechte Gefühl-Gedanke kam von deinem Chef das du empfangen hast, um zu wissen das auf dich was zukommt. Es ist eine Art Vorwarnung damit du dich darauf vorbereiten kannst.
    Eine Intuitionsform das von einem Energiefeld zum anderen schwingt.

    Ein negatives Gefühl sprich die Info die dein Chef für dich hatte,.." du hast Mist gebaut" ist immer runter ziehend,..d.h. dein Chef hat sich so gefühlt und hat dir dieses Gefühl übermittelt damit du weißt wie ER sich fühlt.

    LG Seyla
     
  7. Seyla

    Seyla Guest

    Hallo BebiEngel87;...

    i
    Frag mal deinen Freund wie er sich fühlt wenn er unterwegs ist im Auto?
    Welche Gedanken ihm im Kopf kreisen?

    LG Seyla***
     
  8. peterle

    peterle Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2008
    Beiträge:
    2.771
    Ort:
    halle
    es scheint eine leichte sensitivität vorzuliegen bzw sich zu entwickeln - unterstützt durch die verunsicherung.


    deine erste beschreibung fasst es sicher am beispielhaftesten.

    der mensch lebt ua aus der astralis und und offenbart sich größtenteil in ihr
    die astralis ist der offenbarungsraum von empfindung begierde und (an)trieb (ohne das wertend zu sehen!!!)
    zudem sind gleichartige wesen IMMER miteinander verbunden
    diese verbindung muss nicht zwingend bewusst sein - wird aber in momenten wie von dir geschildert manchmal deutlich.

    das bedeutet, wenn jmd etwas bestimmtes fühlt oder durch astrales denken bewegt - dann ist es für sein umfeld und vor allem für korrespondierende teilweise/manchmal spürbar
    auch unsere "unterbewusste" "ahnung" oder "empathie" lebt aus dieser korrespondenz und lässt dadurch eine wiederspiegelung in unserem bewusstsein zu.

    wie du bereits sagtest - kam es tatsächlich einen vorfall, der recht starkt bewegt worden zu sein scheint.

    eine gesteigerte verunsicherung kann aber auch zu einer allgemeinren "empfindsamkeit"/"emphänglichkeit" (sensitivität) führen, wodurch auch bewegtheiten spürbar werden die nicht unbedingu kit uns selbst direkt zu tun haben.


    als "negativ" unbequeme empfindungen zu bezeichen ist etwas vorschnell - da alles was unserer ausrichtung/begehren nicht entspricht schnell als "negativ" empfunden werden kann - das als solches kann nicht "beurteilt" werden - sondern spiegelt lediglich unser verhältnis zu dem jeweiligen kontext

    es hat also mehr etwas mit antipathie und sympathie im weitesten sinne zu tun


    seyla hatte es bereits aus sicht der populären esoterik/mit anderen worten ebenfalls beschrieben



    zu deiner "angst":
    versuch sie etwas näher zu betrachten - sprich ggbf mit deinem freund darüber - entweder es ist lediglich eine verzerrte spiegelung des denkens deines verbindungspartners (was seyla anspielt) - oder lediglich eine übersteigerte form deiner allgemeinen verunsicherung - was ich eher vermute

    versuche mal wieder einen neutralen haltepunkt zu finden und steigere dich nicht zu sehr in die möglichkeit der empfindsamkeit hinein - es ist eine gabe und kein geschenk und aber auch kein "fluch" - es ist so wies es ist und kommt mal und mal nicht.

    eine gabe der "prophetie" entseht dabei sicher nicht - daher gibt es für die projektionen auch keinen realen backround - es sei denn sie werden so lange bewegt bis sich die selbst geschaffenen wolken kristallisieren und im stoff als wirkung zeigen


    das ganze wird aus dem astralen bewegen und bewegt werden geboren - und so kann es auch gesehen werden - dazu gehört auch, dass sich realität mit fiktion, empfindungsfärbung und abschweifen vermischt.



    ein neutrales annehmen des gegebenen und die nach möglichkeit neurale wahrnehmung dessen kann und wird helfen nicht mit jeder welle wasser schlucken zu müssen. ;)
     
  9. BebiEngel87

    BebiEngel87 Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2009
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    dankeschön für die antworten!!

    ja ich kann aber nicht nachvollziehen, warum es mir so "bedrückend" geht, wenn mein freund nicht bei mir ist!
    egal wohin er geht... auch wenn ich ihn nicht vermisse, falls ihr es jetzt darauf zurück führen wollt... das gefühl ist sehr komisch. als wäre noch jemand hier...
    der mich beobachtet... und es fühlt sich dunkel an manchmal dieses beobachten...
    manchmal aber auch nicht. ich weiß nicht wie ich es erklären soll....

    denkt ihr es hat was mit meinem freund zu tun? dass er vllt an mich denkt oder dass ich es merke wenn er stress im geschäft hat, oder ...oder....oder!?
     
  10. peterle

    peterle Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2008
    Beiträge:
    2.771
    Ort:
    halle
    Werbung:
    nein - keines von beiden - weder "geschäftsstress" NOCH der freund ...

    die situationen mögen es zwar begünstigen - es hört sich alles eher nach sensitivität an.

    im forum findest du evtl etwas über "erdung" durch ernährung - kann es eindämmen, wenns prekärer wird.
    solanges aber "nur" ein dumpfes gefühl ist kann es helfem dem gegenüber entweder ein inneres NEIN entgegen zu stellen - oder der sache fragend auf den grung zu gehen.

    das bedeutet nicht, dass du hier im forum fragen stellst - denn danach garantiere ich dir wirst du noch verwirrter sein *LOL
    nein - in dir, bei dir, mit dir und deiner situation gegenüber - kannst du erkunden
    wichtig wäre in diesem falle, dass du tatsächlich für dich einen festen stand findest und dich nicht von der "angst" überrumpeln lässt.
    versuche ihr ins gesicht zu sehen oder sie zu ergründen - sozusagen nach ihrem "namen" zu fragen - und eine klare grenze zu ziehen.

    sollte es ein leichtes stadium von sensitivität sein (was von hier aus nur spekuliert werden kann!!) - dann wird es jetzt noch am leichtesten sein.


    komme etwas zur ruhe und finde dich selbst wieder
    lass die arbveit arbeit sein und den freund freund

    vielleicht gibt es ja noch andere dinge im leben die getan werden wollen - vielleicht ist es ja sogar etwas ganz anderes - der drang seinem eigenen weg zu folgen - der manchmal brüche erfordert - keine ahnung - es kann soo vieles sein.

    aber alles wird sich klären, wenn du diese ganzen fragen dir selbst stellst und nicht vor den antworten zurück schreckst.

    es dauert manchmal etwas bis sich die antworten klarer abzeichen - aber es hilft ungemein seinen eigenen stand zu finden

    ganz "nebenbei" klären sich dann auch die anderen probleme
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen