1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hast du die Bibel schon gelesen?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von gottkennen, 19. Februar 2010.

  1. gottkennen

    gottkennen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    2.402
    Werbung:
    Die Bibel ist das meist verkaufte Buch, das meist übersetzte Buch und eines der dicksten Bücher der Welt. Jährlich werden weltweit ungefähr 500 bis 700 Millionen Exemplare der Bibel produziert. Die Bibel wurde in 2287 Sprachen übersetzt.

    In weitere Zahlen ausgedrückt besteht die Bibel aus 1189 Kapiteln, 31175 Versen und circa drei Millionen Buchstaben. Zum Lesen der Bibel benötigt der zügig Lesende nach Berechnungen ungefähr 50 Stunden. Liest man jeden Tag vier Kapitel der Bibel, hat man nach einem Jahr das Buch der Bücher ausgelesen.

    Hast du die ganze Bibel schon einmal gelesen, und was sagt dir der Inhalt?
     
  2. Sepia

    Sepia Guest

    Naja,wenn man bedenkt wieviele gekauft werden ohne dass sie jemand liest,so liegt z.B. bei uns in der Schweiz in jeder Hotel Nachttischschublade eine Bibel.
    Ich lese sie immer noch ab und zu und finde immer neue Übersetzungsfehler, ist echt spannend sie unter die Lupe zu nehmen....:)
    Sie wurde in 2287 Sprachen übersetzt, was dann auch erklährt weshalb sie nicht mehr dem Urtext ähnelt.
     
  3. BlueJay

    BlueJay Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2009
    Beiträge:
    2.812
    autsch, das ist zwangsbeglückung der sonderart :rolleyes:
    jetzt weiß ich warum ich in der schweiz um ein bett
    in einem hotel einen bogen mache. es liegt also nicht
    nur am preis

    ich habe mich lange mit dem märchenbuch beschäftigt
    und es auch kreuz und quer gelesen, aber mir hat immer
    etwas gefehlt, die wahre spiritualität, denn die bleibt
    bei ehrlicher betrachtung ordnetlich auf der strecke
     
  4. Sayalla

    Sayalla Guest

    Sie ist allein ohne Studium gar nicht lesbar. Und sobald man einen Pfarrer fragt, kann man eh schon erahnen, was dabei wahrscheinlicherweise herauskommen wird.
    Schade finde ich die Wertung dieses wundervollen Werkes, die die "Mutter" Kirche vorgenommen hat und Geschichte damit grundlegend manipuliert.
    Etliche Evangelien sind doch einfach nicht weiter übersetzt und veröffentlicht worden. Die 4 bekanntesten, die wir jedenfalls alle mehr oder weniger kennen, sind weitest gehend deckungsgleich.
    Die anderen aber hat "man" (und dazu neigen "Mütter" ja sehr gern) unter den Teppich gekehrt. So gab es z.B. Evangelien, in denen geschrieben stand, dass Jesus nicht gekreuzigt wurde, sondern an seiner Statt einer seiner Jünger.
    Sayalla
     
  5. Sepia

    Sepia Guest


    Lach....

    also für ein Märchenbuch halte ich es nicht, aber der Text kann halt nicht wörtlich genommen werden bis auf ein paar einfache Dinge wie z.B.
    " was du willst was man Dir nicht tu das füher auch keinem anderen zu"
    Diesen Satz so ähnlich finden wir in allen Religionen und Philosophien.

    Konfuzius: Begegne den Menschen mit der gleichen Höflichkeit, mit der du einen teuren Gast empfängst. Behandle sie mit der gleichen Achtung, mit der das große Opfer dargebracht wird. Was du selbst nicht wünschst, das tue auch anderen nicht an. Dann wird es keinen Zorn gegen dich geben – weder im Staat noch in deiner Familie.“

    Hinduismus: „Man soll niemals einem Anderen antun, was man für das eigene Selbst als verletzend betrachtet. Dies, im Kern, ist die Regel aller Rechtschaffenheit

    Jainismus: „Hat man das Gesetz erfüllt und die Sorglosigkeit [Gleichgültigkeit] überwunden, dann sollte man von erlaubter Nahrung leben und alle Lebewesen so behandeln wie man selbst behandelt werden will. Man sollte sich nicht der Schuld aussetzen durch die Begierde nach Leben...“

    Buddhismus: „Was für mich eine unliebe und unangenehme Sache ist, das ist auch für den anderen eine unliebe und unangenehme Sache. Was da für mich eine unliebe und unangenehme Sache ist, wie könnte ich das einem anderen aufladen?“

    Altorientalische Weisheit „Sohn, was dir übel erscheint, tue deinem Mitmenschen nicht an.
    Was immer du willst, dass dir es die Menschen tun, das tue du allen.“

    Zoroastrismus:„...eins ist somit, anderen alles das nicht anzutun, was einem selbst nicht wohltut;
    das zweite ist, voll zu verstehen, was wohlgetan und was nicht wohlgetan ist ...“

    Griechisch-römische Antike „Tut anderen Menschen nicht an, worüber ihr empört wäret, wenn ihr es selbst erfahren müßtet. Was immer ihr mit Worten verurteilt, dies setzt auch niemals in die Tat um.“

    Judentum: „Der Fremde, der sich bei euch aufhält, soll euch wie ein Einheimischer gelten und du sollst ihn lieben wie dich selbst; denn ihr seid selbst Fremde in Ägypten gewesen. Ich bin der Herr, euer Gott.“

    Urchristentum: Was ihr von anderen erwartet, das tut ebenso auch ihnen.“
    „Alles, was ihr also von anderen erwartet, das tut auch ihnen!“

    Islam: „Keiner von euch ist gläubig, solange er nicht für seinen Bruder wünscht, was er für sich selbst wünscht.“
     
  6. Teigabid

    Teigabid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    6.049
    Ort:
    burgenland.at
    Werbung:
    Maleachi hat folgendes geschrieben,
    am Ende des AT,
    ehe es mit dem NT losgegangen ist:

    Widder zeitlich und funktionell nicht verstanden?

    Der Untergang für das Land ist das Meer.

    Bei Nostradamus wird diese Symbolik dargestellt mit „Henry II“,
    einmal als Fisch für England, und als April für Frankreich.

    Also, nur dann, wenn es ein wenig über den Tellerrand hinaus gehen darf …





    und ein :weihna1
     
  7. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.493
    Ort:
    Wien
    Deshalb nehm ich immer mein eigenes Buch mit, wenn ich verreise.
    Übrigens ... sogar im Hotel auf den Seychellen waren in den Nachtkästchen auch zwei Bibeln.


    Ehrlich gesagt, ich hab noch nie in der Bibel gelesen .....


    :)
    Frl.Zizipe
     
  8. Sayalla

    Sayalla Guest

    Das AT ist voll gruslig. Man, waren die brutal damals!!!
    Sayalla
     
  9. Sepia

    Sepia Guest

    ja, obwohl es das alles heute auch noch gibt in gewissen Ländern und noch schlimmer, in der Bibel wurden zumindest keine Frauen beschnitten...
     
  10. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.493
    Ort:
    Wien
    Werbung:

    Siehste - und ich mag auch in der Literatur keine Krimis und Thriller ....


    :D
    Frl.Zizipe
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen