1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hass Trauer Angst

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von lollebolle, 5. Juni 2006.

  1. lollebolle

    lollebolle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    20
    Werbung:
    Hallo

    seit ich zurückdenken kann ist meine Gefühlswelt von diesen 3 Dingen geprägt.
    Ich empfinde Hass und den Wunsch jemanden (eine bestimme person, nicht irgendwen) zu erschiessen, weiss aber nicht wen und warum.
    Ich empfinde tiefe Trauer als ob ich jemand verloren hätte auf tragische art.
    Ich habe angst von jemand angegriffen zu werden.

    Ich weiss nicht was das ist. Ich hatte eine glückliche Kindheit. Ich lebe ein gutes Leben. Ich hab noch nie jemand verloren oder so. Psychisch bin ich eigentlich auch ok. Also ich hab keine Psychose und für ein Trauma gibt mein Leben nichts her.

    Aber ich hab das seit ich klein war und immer abends bevor ich einschlafe oder in den träumen ist es so unheimlich real, aber so ungreifbar.
    Da es (ich bin nun 34) eher intensiver wird möchte ich nun herausfinden was zum geier das ist.

    Wie kann ich ansetzen ? Eine Buddhistin sagte mal, sie kenne sowas aus früheren Leben. Wie komme ich da ran ?

    Danke
    lolle
     
  2. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo Lollebolle!

    Das hört sich ja echt heftig an. Aber es scheint wirklich so, als hätte deine Seele die Emotionen aus einem vergangen Leben mit in ihr neues Leben genommen.

    Ich selbst kann dir da leider nicht weiterhelfen, aber vielleicht gibt es ja hier im Forum jemanden, der dir da helfen kann. Ich wünsche es dir von ganzem Herzen. :)

    LG
    Nordluchs
     
  3. Vagabond

    Vagabond Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2005
    Beiträge:
    846
    Ort:
    ...in my own fuckin' fairytale
    Bestes Mittel gegen Depression: Sport
     
  4. Himmelblau

    Himmelblau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    3.455
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo Lollebolle,
    das hört sich nach einer harten Nuß an, sodass ich dir in deinem Fall, da du ja keinen konkreten Ansatzpunkt hast dies aufzulösen, einen Psychologen empfehle.
    Manchmal wird ein Schock in seiner Kindheit verdrängt und hinterläst dann eine nicht verheilende Wunde. Vielleicht hilft er dir, sie wieder dieses Erlebnis zu sehen.
    Wenn du dies ablehnst, kann dir auch regelmäßige Meditation mit der orangenen Aurasoma Flasche (ich glaube Nr. 26) helfen. Kann aber auch sein, dass du dabei einen Tränenanfall bekommst. Ist aber auch nicht schlecht, denn dabei verlierst du das Stresshormon Cortison.

    LG
    v
    Olga
     
  5. smaragd

    smaragd Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2006
    Beiträge:
    27
    Ort:
    in der Steiermark
    Hallo Lollebolle! Ich kenne auch jemanden aus meiner näheren umgebung, der hat dieselben empfindungen wie du. Glückliche Kindheit, Wohlstand alles wie bei dir. Er leidet ebenfalls unter diesen zuständen. Jetzt scheint alles ein bisschen in den Hintergrund getreten zu sein, denn er ist verliebt. Doch die realität holt jeden leider bald wieder ein. Helfen kann ich ihm auch nicht, ich wünsche dir das beste und denk daran, du bist mit dem problem nicht allein.LGSmaragd
     
  6. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    Werbung:
    Nur zum klareren Verständnis (weil's mir nicht ganz klar ist): Du möchtest jemanden erschiessen. Weisst du oder weisst du nicht, welche konkrete Person das sein soll? Oder ist damit gemeint, dass es sich so anfühlt, als müsse es eine ganz bestimmte Person sein, also nicht eine x-beliebige Person, ohne dass du jedoch wüsstest, wer das sein soll?
     
  7. aramis

    aramis Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2006
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Linz
    hallo,

    also mir kam da sofort in den Sinn, dass du da was vom Vorleben mitgenommen hast.
    Bei mir wars zwar ganz anders, aber auch bei mir hat sich das Vorleben auf das heutige Leben ausgewirkt - negativ.
    Ich kann dir nur raten zB einen guten Energetiker aufzusuchen. Ich war bei einem, der wirklich sehr gut ist, er hat alle Blockaden, aus Vorleben und Kindheit, aufgelöste - seitdem bin ich glücklich und kann endlich normal leben.
     
  8. lollebolle

    lollebolle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    20
    Danke für die Zuwendung
    Was ist ein Energetiker ?

    Was ich suche, ist glaube ich ein Ansatz um dieses Problem anzugehen um evtl Verständnis und Gleichgesinnte zu finden.
    Ausser hier im Netz ist es sehr schwer darüber zu reden,.
    Ich lebe schon so lange damit und habe lange in Ansätzen wie Depression und Trauma gesucht. Nichts deutet darauf hin. Die Muster sind absolut atypisch.
    Und ich treibe 4 mal die Woche Sport, 2,5 Stunden.

    Mit dem erschiessen wolle ich sagen das ich, wenn ich sauer auf jemanden bin, nie dieses Gefühl hab, also im tatsächlichen Leben bin ich da eher entspannt.
    Nur sehe ich mich in Momenten, oft wenn mein Unterbewusstsein zum Vorschein kommt, wie ich mit einem gewehr rumstehe, nein ich hab eher das gefühl ganz sicher zu wissen wie sich ein gewehr anfühlt und wie ich volle angst und wut auf jemanden ziele, nicht aus mordlust sondern um etwas ganz ganz schlimmes zu verhindern. Trotzdem empfinde ich nicht die Lust ein gewehr zu haben oder so. Ich hab nur immer das gefühl, sehr dringend, ich muss es verhindern, ich muss es/ihn aufhalten usw.
    Also eher ein verteidigungsgedanke.

    Vielleicht ist das gewehr an sich nur etwas was mein hirn dazuprojeziert.

    Aber diese Grundgefühle sind konkret, seit Jahren gleich und haben kein fassbaren Ursprung. Entweder bin ich als Kleinkind traumatisiert worden oder es liegt an einem früheren Leben.
    Hat schon einer Erfahrung mit hypnose gemacht ? Oder Rückführungen ?
    Oder kennt jemanden der sowas eindämmen konnte ?
    Danke

    lolle
     
  9. Roter Baron

    Roter Baron Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    6.140
    Ort:
    Dort wo jeder willkommen ist
    hi lollebolle,

    Familienaufstellung könntest auch mal versuchen oder einen NLP-Onkel oder eine NLP-Tante :clown:

    Welchen Sport machst Du? :foto:

    g*

    :banane:
     
  10. Gabi

    Gabi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Deutschland BW
    Werbung:
    Hallo Lolle,

    das was Du erlebst sind mit Sicherheit Emotionen aus einem früheren Leben. Und ich weiß, daß Du die Umstände, das Drumrum nicht unbedingt wissen mußt. Es meldet sich gerade das, was geheilt werden will. Und heilen kannst Du es, ohne Hilfe, indem Du es vollständig annimmmst. D.h. Du erkennst, DASS Du es bist, ein Teil Deiner Seele, daß es nichts "Schlimmes" ist, was Du wegmachen mußt, sondern daß es ein Teil von DIR ist, der einfach nur angneommen werden will. Sobald Du aufhörst, nach einer Lösung zu suchen und das Ganze nicht mehr als etwas siehst, was Du "weghaben" willst, sondern es annimmst, als wäre es Dein kleiner Finger, dann heilt es, d.h. es verwandelt sich in reine Liebe. Es scheint schwer zu sein, etwas von Herzen! anzunehmen, was man nicht haben will, aber das ist es nicht wirklich. Vertraue auf Deine Seele, denn die "schickt" Dir diese Dinge, weil sie weiß, daß Du sie heilen kannst. Wäre das nicht so, würden sie nicht zum Vorschein kommen. Und das sie stärker werden bedeutet nur, daß es immer "dringender" wird, daß Du es heilst.

    Liebe Grüße
    Gabi
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen