1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Harz4 und die Stromkosten

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Shimon1938, 30. Mai 2012.

  1. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.711
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:
    Nach Medienberichten wurde im Vergangenen Jahr rund 200 000 Harz4-Empfänger der Strom gesperrt, wie sie die Abschlagszahlungen oder die Nachzahlungen nicht mehr leisten konnten. (Es sollte bekannt sein, dass seit 2008 die Stromkosten durchniitllich 40 % gestiegen sind.)
    Es dürfte auch bekannt sdein, dass die Stromkosten bei Harz4 Empfängern in der Regelsatz berücksichtigt wird, und daraus folgt dass Erhöhungen nicht gesondert berücksichtigt werden. Da die Regelsätze jetzt schon unter der statistischen Existenzminimum liegen, sind solche Preiserhöhungen kaum aufzfangen.
    Die folge ist, das Harz4 Empfrenger weder TV benutzen können, noch können die schulflicgtigen Kinder an ein Computer arbeiten, von anderen "Begünstigungen" ganz zu schweigen. (Waschen,telefonieren, Staubsauger beutzen und vieles mehr.)In dieses Bild passt auch, dass in sehr reichen Deutschland die Kinderarmut ziemlich hoch ist. (In Deutschland leben 2,5 Millionen Kinder in Armut oder müssen auf warme Mahlzeit, auf grundlegende Güterund Freizeitaktivität verzichten.)

    Anbetracht der Tatsache, dass Deutschland in der Lage ist das Euro mit Milliardenbeträgen zu stützen ist es schon eine ziemliche Frechheit, dass in Deutschland 200 000 Menschen ohne Stronversorgung auskommen müssen, oder Kinder aus Spendengelder ein Pausenbrot erhalten, weil dafür keine Steuermittel vorgeshen sind.

    Willkommen in der Deutsche Wirklichkeit.


    Shimon
     
  2. Loop

    Loop Überaus aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    28.833
    Ort:
    Wien

    Hast Du es nicht gewusst, es sind ja nur Hartz IV Menschen, die sind eigentlich gar keine richtigen Menschen, nichts wert, da ist es doch egal, ob sie was zum anziehen haben oder zum essen oder warmes Wasser oder Heizung im Winter.
    Ich frag mich, wann diese "Untermenschen" endlich in Arbeitslager gesteckt werden, in der Bevölkerung gibt es genug Leute, die schon jetzt für sowas sind und es sogar offen aussprechen. Alle faulen Sozialhilfeempfänger ins Lager und über dem Eingangstor steht dann "Arbeit macht frei".


    Und ja, da steckt Sarkasmus drinnen.


    Tatsache ist, daß die meisten Politiker ohne Probleme alles streichen würden und die Leute, selbst Kinder, ohne mit der Wimper zu zucken vor sich auf der Straße verhungern lassen würden. Und viele andere, die sich von den Medien aufhetzen haben lassen, würden das genauso tun.
     
  3. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.711
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD


    shalom.


    natürlich habe ich es gewusst, und auch schön öfters über harz4 geschrieben, weil ich das in und um harz 4 eine bodenlose frechheit halte. ich werde immer wieder auf dieses them gestoßen. einerseits habe ich genug freund/beknnte die harz4 bekommen und andersseits ... wäre ich nicht selber schon lange im rentenalter, würde auch ich heute harz4 bekommen...(so aber geht es mir ein hauch besser und muss auch nicht bei der arbeitsagentur antanzen und kann hier eige von euch mit meinen beiträgen nerven...:lachen:)


    shimon
     
  4. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    :thumbup:

    Ja, ist in Österreich genauso, nur heißt es hier nicht Hartz IV.

    Ja genau, ab ins Lager mit allen Arbeitslosen, die kosten nur Geld, und die Politiker können sich dann einmal weniger ihre nagelneuen BMW`s leisten die sie sich alle paar Monate selber schenken....

    So, ich verabschiede mich aus dem Thread, denn je mehr ich darüber nachdenke, desto wütender werde ich.
     
  5. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde
    Es gibt rd. 4,5 Mio Hartz IV Bezieher.
    Was also machen die 4,3 Mio. falsch? Denn schließlich können die ihren Strom bezahlen.
     
  6. CapGros

    CapGros Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2012
    Beiträge:
    221
    Werbung:
    Ich tippe auf Kinderlose Single´s.
    Spart Strom

    CG
     
  7. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.711
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD


    der grossteil der harzr4 empfänger sind familien oder alleinerziehnde frauen und halten sich irgendwie mit minijobs über wasser ... das ist bekannt!



    shimon
     
  8. jenn

    jenn Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2012
    Beiträge:
    570
    wenn ich kein strom mehr hätte dann könnte ich mich nicht mal mehr waschen...mein wasser wird durch strom erhitzt.eigentlich müsste das dann kompeltt übernommen werden,weil wasser wird ja vom amt eigentlich übernommen,habe mal gehört das die leute dann 8 euro mehrbedarf bekommen.haha lächerlich bei 60 euro stromkosten jeden monat!
     
  9. Fauni

    Fauni Guest

    Lieber Shimon,

    ich denke, dass es für alle verständlicher formuliert wird, wenn man schreibt, dass die Stromkosten aus dem HartzIV- Regelsatz bestritten werden müssen, also nicht extra vom Staat übernommen werden.

    In den letzten Jahren gab es schrittweise Senkungen der Sozialleistungen, was aber von der Bevölkerung gar nicht wahrgenommen wurde,weil`s eben von den Medien kaum berichtet wurde, beispielsweise gab es Senkungen im Wohngeld bei den Heizkosten und Warmwasser (betrifft zwar nicht die H4er, aber eben viele Rentner und Kleinverdiener), was Wohngeld betrifft ist sogar die Prozesskostenhilfe gestrichen worden, jemand der gegen Bescheide klagen will, muss dies auf eigene Kosten tun, was logischerweise den meisten schwerfallen wird, denn sonst hätten sie keinen Anspruch auf Wohngeld.

    Und es gab allgemeine Gesetzes-Änderungen,dass eben der "Handlungsspielraum" der Sachbearbeiter jetzt "gedehnt", bzw. stark erweitert wurde,das heißt auf gut deutsch, dass der Hilfeempfänger durchaus der Willkür irgendeines Behördenfuzzi`s ausgesetzt werden könnte, ohne rechtlich dagegen vorgehen zu können.

    Das waren jetzt die Fakten.

    Der Hintergrund der ganzen Misere ist, dass ganz bewusst in Deutschland und anderen Industriestaaten Armut produziert wird, um billige Arbeitssklaven jederzeit und jederort zu bekommen, dh. es muss ein hoher Überschuss an Arbeitskräften da sein, deshalb die Arbeitslosigkeit , die ja immer so herrlich "bekämpft" werden soll, was nichts als reiner Zynismus der Poliker ist, denn die wissen ganz genau, wie der Hase läuft.;)

    Der Nebeneffekt ist sehr willkommen:
    Existenzangst ist im Menschen eine sehr niedrig schwingende Energie, Todesangst könnte man dazu sagen, man kennt ja die Todesstarre in der Tiere fallen wenn sie sich bedroht fühlen, psychische und körperliche Erkrankungen sind die Folgen.

    Die , die eine Arbeitstelle haben sind genauso betroffen:
    Dauerstress, burnout, Suchtprobleme und Verschleißerkrankungen wie Rückenleiden, Bandscheibenschaden, Gelenkschäden.

    Viele arbeiten sich inzwischen krank, wagen nicht was zu sagen, weil sie ihre Arbeitsstelle behalten wollen, und die Arbeit ist auch mehr geworden, weil weniger Arbeitskräfte jetzt in weniger Zeit mehr schaffen müssen....!

    Das alles kostet wahnsinnig viel Geld und ist einfach nur bescheuert und irrsinnig.:D

    Mein Vorschlag wäre :
    zuerst mal aus der Angst herausgehen, klingt vielleicht einfach, aber es wäre schon mal viel wert die Ängste bei dem Thema herauszunehmen und danach wirklich ganz bewusst schaut, dass es für jeden und immer eine Lösung gibt, klingt ebenso einfach, aber es muss nicht mit dem Verstand geschehen, sondern mit dem Gefühl.:zauberer1

    Nur mit einem sicheren Gefühl kann man sein Leben wieder selbst(bewusst) in die Hand nehmen und dann einen Weg finden!
    Natürlich kann man auch im Außen was tun, sich politisch betätigen, oder was anderes, aber der innere Prozess ist der wichtigste,ich weiß, wovon ich rede,

    liebe Grüße
    F.
     
  10. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.861
    Ort:
    An der Nordsee
    Werbung:
    Du hast einen extremst unverschänmten Ton drauf ... da ist nicht viel mit "Respekt vor dem Alter", da fällt mir alles ein, was ich hier nicht sagen darf weils unter "Beleidigung" fällt und zum Ausschluss führt .....

    Aber zum Thema und zu Crossfires Anmerkung: Vielleicht saufen und rauchen die anderen 4,3 Mio. auch nicht .....

    R.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen