1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hartz IV und die Zukunft Deutschlands...

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Istariotep, 7. Oktober 2010.

  1. Istariotep

    Istariotep Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2010
    Beiträge:
    374
    Ort:
    Ingelheim
    Werbung:
    Wie einige von euch Wissen bin ich ja derzeit in einer Bildungsmaßnahme von der Arge - im CJD und was man da mitbekommt ist an und für sich schon ein starkes Stück. nachdem wir heute 8 Stunden von einem Rechtsanwalt unterrichtet und aufgeklärt wurden muss ich mir mal Luft machen und über die Zustände schreiben die zu bekämpfen sich der Anwalt zur Aufgabe machte und ich denke da habdle ich mit der Veröffentlcihung hier in seinem Sinne.

    Zuerst - was ist die Arge? Ein Zusammenwurf von Sozialamt und Arbeitsamt. Theoretisch müssten also 50% der Mitarbeiter vom Sozialamt kommen, 50% vom Arbeitsamt. In der Praxis sieht das aber ganz anders aus. Qualifiziertes Fachpersonal findet man meist nur als Vorsitzende Leitung der regionalen Arge. Die Sachbearbeiter haben meist überhaupt keine besondere Qualifizierung und keinen Schimmer was sie eigentlich tun vor allem nicht vond er rechtlichen Lage. Daraus resultiert eine miserable Beratung der "Kunden" über ihre Rechte, Pflichten und Möglichkeiten. Das hat er heute mal nachgeholt.

    Er selbst stieg damit ein, dass für ihn damals als er das Studium beendet hatte eine Welt zusammenbrach. Er dachte immer Deutschland wäre ein Rechtsstaat. Per Definition ist er es auch - es gibt Bundesweit verpflichtende Gesetze. Aber Deutschland ist kein gerechter Staat. Es gibt einen riesen Unterschied zwischen Recht und Gerechtigkeit.
    Für ihn war das schlimmste, als er sehen musste das nicht nur kleine fiese zwielichtige Geschäftemacher sich nicht an Gesetze halten und Gerichtsbeschlüsse ignorieren, sondern auch riesige Firmen, und sogar staatliche Behörden ja sogar der Staat selbst.
    Er hat es schon erlebt dass er den Gerichtsvollzieher zur Arge schicken musste bevor die für einen seiner Klienten bezahlt haben - obwohl sie gerichtlich dazu verpflichtet worden waren.
    Zuerst haben sie dem Klienten widerrechtlich geld gekürzt, als er vor Gericht ging die leistung ganz eingestellt, und auch nachdem sie rechtlich verplfichtet worden waren zu bezahlen da der Klient im Recht war, haben sie nicht gezahlt bis der Gerichtsvollzieher mit Pfändungserlaubnis in der Arge stand.

    Offiziell sind jährlich 160.000 Bescheide bzw Forderungen von der Arge widerrechtlich. Und das sind nur die die vor Gericht gehen und recht bekommen - es geht aber nur etwa jeder 10. vor Gericht wenn ein unberechtigter Bescheid kommt also ist damit zu rechnen dass es tatsächlich 1,6 Millionen sind - umgerechnet ist jeder 4. Bescheid vom Amt widerrechtlich und sollte angefochten werden.

    Was ist der Auftrag der Arge? Man möchte meinen Arbeit vermitteln. Wer das glaubt, glaubt auch an den osterhasen. Der offizielle primäre Auftrag der Arge lautet eben nicht Arbeitsvermittlung sondern Obdachlosigkeit verhindern. Kurz die Leute von der STrasse fern halten. Darum wird in der Arge unter anderem so schlecht vermittelt - es ist gar nicht ihr Job das zu tun.

    Es gibt mittlwerweile viele Hartz IV Anwälte weil die Behörden wissentlich Gesetze ignorieren. Die Begründung sit die gleiche wie bei Ausbeuter Firmen. im Schnitt klagt nur jeder Zehnte. Und wenn sie dann einem von 10 Schadensersatz und Rückzahlungen geben müssen kommen sie immer noch weit billiger weg als wenn sie allen 10 das geben würden das ihnen rechtlichb zusteht.
    Wer also will was ihm rechtlich zusteht muss klagen und sich verteidigen. Die Arge versucht auch mit hinterhältigen Mitteln Zahlungen vorzuenthalten oder gar zurückzufordern.
    Auch da hatte er Beispiele. Doch zur gesetzlichen Grundlage.

    Die Arge muss volle Beträge erstatten - Pauschalen sind gesetzlich verboten. Jede Arge die Pauschalen bezahlt macht sich strafbar - udn das ist so gut wie jede in De. Der Kunde muss mit der Rechnung erscheinen und die Arge den vollen betrag erstatten - sofern es sich um was handelt das die Arge auch übernehmen muss.
    Dazu zählen etwa Miete, Heizkosten, Strom, Gas und dergleichen.
    Die Arge darf keinem - auch nicht wenn derjenige zu 100% Sanktioniert wird das Geld für Miete und STrom verweigern - also selbst wenn jemand selbstverschuldet (durch ablehnen von Angeboten oder Nichterscheinen etc) den Anspruch auf Geld für 3 Monate verwirkt hat, MUSS die Arge weiter seine Miete und seinen Strom bezahlen und andere Versorgungen (Lebensmittel) über Gutscheine sicherstellen. Macht nicht jede.

    Auch nicht verschreibungspflichtige Medikamente muss die Arge - sofern ein chronischer Bedarf besteht etwa bei Asthma oder Neurodermitis, bezahlen.
    Ebenso Putzhilfen für Personen die das selber nicht machen können.
    Auch beim Umgangsrecht muss die Arge Fahrtkosten bezahlen. Wenn also ein Partner in Köln lebt und der andere in Berlin, muss die Arge dem Elternteil (sofern Hartz IV bezogen wird) das die Strecke fährt di Fahrtkosten erstatten, in voller Höhe. Auch Nachhilfeunterricht, Klassenfahrten und Vereinskosten für Kinder MUSS die Arge tragen in voller Höhe.

    Was muss die Arge tun, was der Empfänger machen?

    Arge: Aus dem Gesetzbuch "Jeder Hilfsbedürftige muss Leistungen und Hilfestellungen erhalten, die es ihm ermöglichen, seinen lebensunterhalt wieder aus eigenen Mitteln und Kräften zu bestreiten"

    Empfänger: Er muss ZUMUTBARE Arbeit übernehmen. Unter Zumutbar fallen Tätigkeiten die sittlich, psychisch und physisch zumutbar sind. Wer also Krankheiten hat darf gewisse Arbeiten nicht machen und kann die Ablehnen.
    Ebenso muss sich keiner Prsotituieren mit Leichen arbeiten oder dergleichen.
    Er muss bestehende Ansprüche an 3. (Eltern, Sozialhilfe etc) geltend machen und beziehen.

    Die Arge fordert also oft mehr als sie darf - man kann nicht jedem Jede arbeit zumuten und darauf ist rücksicht zu nehmen.

    Umgekehrt hält sich die Arge so gut wie nie an ihre Pfichten.
    Jemanden gezielt fördern heisst, die Leute weiterbilden, Führerscheine bezahlen, alles tun damit sie in ihrem Berufsfeld Arbeit finden.
    In der Praxis werden Führerscheine so gut wie gar nicht mehr bezahlt, Türken ohne Deutschkenntnisse statt in eienn Sprachkurs in eine Maßnahme wie beim CJD gesteckt die ihnen Gar nichts bringt wiel sie nichts verstehen.
    Leute die die Qualifikation haben diese Kurse zu leiten müssen auch hin. Aktuell haben wir einen der hat für Word Handbücher geschrieben - und muss jetzt im Kurs die Grundlagen von Word lernen. Der könnte dem Lehrer noch einiges beibringen.

    Gezielt fördern heisst jemanden da fördern wo er es braucht und ihn nicht einfahc irgendwo reinstecken. Macht aber keiner. Individuelle Betreuung ist auch eimn Grundsatz im Gesetz doch die Arge nimmt auch gern Massendrucke.

    Wie setzt sich der Regelsatz von Hartz IV zusammen den man monatlich bekommt?
    - 130,26 € für Nahrung und Getränke
    - 32,70 für Kleidung und Schuhe
    - 26,76 für Wohnkosten (Reperaturen)
    - 26,15 für Haushaltsgegenstände
    - 12,25 für Gesundheitspflege
    - 27,67 für Internet und Telefon
    -32,89 für Kultur, Unterhaltung und Freizeit
    - 0,00 für Bildung
    - 10,36 für Bewirtung und Übernachtung
    - 26,07 für Verkehr
    - 24,65 für andere Waren und Dienstleistungen (etwa Friseur)

    Jetzt änder soll sich dass Nahrung gekürzt wird indem man Alkohol und Zigaretten rausrechnet dafür wird Bildung auf 1,76@ gehoben

    Den volen Regelsatz bekommt man als Alleinstehender Singel. In der Partnerschaft bekommen beide je 90%
    Kinder bis 6 bekommen 60%, Kinder bis 14 70% und Kinder ab 15 80% - bis sie 25. Erst dann könnens ie sich selbst auf Hartz IV melden und 100% bekommen (gibt wie immer Ausnahmeregelungen)

    Des weiteren darf man pro Lebensjahr 150 Euro Vermögen haben. Kann sich ejder ausrechnenw as er so haben darf. Häuser werden da jetzt rausgerechnet weil mand amit ja Miete verdienen odr zumindest sparen kann.
    Darf sich ejder ausmalen wie realistisch das ganze ist.

    Die berühmten 1 Euro Jobs...

    MÜSSEN:
    - dem Gemeinwohl dienen
    - Dürfen keinen bestehenden Arbeitsplatz gefährden
    - müssen dem Arbeiter beid er weiteren berufsfindung hilfreich sein

    So das Gesetz. In der Praxis trifft das auf nichtmal 1% der Stellen zu - man darf also ohne Konsequenzen diese Angebote ausschlagen - natürlich wird die Arge dann geld sperren und man muss vor Gericht gehen um sein Recht zu bekommen.

    zu Punkt 1: Einige typische und weit verbreitete 1 Euro Jobs sind:
    In Spielefirmen Puzzles zusammensetzen um sie auf Vollständigkeit zu überprüfen, Trampoline aufbauen, Kartons packen. Dient das dem Gemeinwohl? Nein.

    Punkt 2: Da die Firmen mit den billigen bzw kostenlosen Arbeitern RECHNEN und die Einkalkulieren werden Stellen abgebaut. In besagten Firmen arbeiten nur noch 2 - 3 Festangestellte (Bcuhhaltung, Direktor evtl ein Fachmann zum Überwachen) die adneren wurden gekündigt. Eine Firma beschäftigt ind er Logistikabteilung 10 Praktikanten, und hat dafür 5 Vollzeitstellen gekündigt.
    In vielen Schulen gibt es gar keine Hausmeister mehr das machen 1 Euro Jobbler. In vielen Firmen wurden amssenhaft Leute entlassen umd ann zur selben Firma als geförderte 1 Euro Kraft zurückzukehren,

    Zu Punkt 3; Bringt das eine besondere Qualifikation wenn man Kartons packen und Puzzles zusammen bauen kann?

    Aber es wird TROTZDEM sehr weit verbreitet so gemacht.
    So wurde ein 50 jähriger LKW Fahrer der gekündigt wurde als aufflog dass er Analphabet war nicht gefördert indem man ihm Lesen und Schrieben beigebracht hätte - er musste Kartons packen mitder Begründung "Er brauche die Berufserfahrung" - mit 50??
    Ebenso ein Gärtner (auch etwa 50) der die Witze für eine zeitschrift schreiben durfte.

    Manche Frauen dürfen Stricken. Und so weiter.

    Alles gesetzwidrig aber sehr weit verbreitet. Und kaum einer beschwert sich weil man entweder denkt es seir echtens odner Angst hat ds Geld gekürzut zu bekommen

    Mittlerweile siedeln Betriebe von CHINA nach Deutschland weil sie in De BILLIGER produzieren können als in China - UND in besserer Qualität. Die Politik hats also geschafft, der Deutsche Arbeiter wird inzwischen noch mehr ausgebeutet wie die Chinesen. Moerne Sklaverei. Arbeiter werden bewusst zu stumpfsinnigen stupiden Arbeiten zu Spottlöhnen verdonnert und wer ncith mitmacht bekommt Geld sas er zum leben braucht gekürzt
    Und es wird sogar schmackhaft gemacht wiel man 160 Euro jeden Monat mehr bekommt.
     
  2. Istariotep

    Istariotep Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2010
    Beiträge:
    374
    Ort:
    Ingelheim
    Was macht die Hartz IV Politik also? Sie fördert ARBEITSLOSIGKEIT weil Firmen Festanbgestellte rauswerfen um sie durch billige 1 Euro Praktikanten zu ersetzen.
    Sie ignoriert geltende Gesetze und lässt es auf Klagen ankommen weil es sich rechnet nur jedem10. zu gebenw as ihm zusteht. Sie fördern damit Armut und Zwiespalt ind er Gesellschaft.

    Ja es gibt Hartz IV Empfänger die Arbeitsunwillig sind und sich auf der Gemeisnchaft ausruhen. Das sidn knapp 2% von allen Hartz IVlern - der Rest ist arbeitswillig, motiviert und versucht raus zu kommen wird aber vom Amt ausgebremst indem das ws ihm helfen würde eine Stelle zu finden verweigert wird und er stattdessen in sinnlose Tätigkeiten "verkauft" wird.

    In den Medien gezeigt werden aber immer nur diese 2% damit die Bevölkerung auf den Hartzlern rumhacken kann und die Missstände nicht auffallen. Warum amchen das die Politiker? Weil die eng mit den Firmen verbunden sind und daher alles was gut für dier Firmen ist, gut ist für die Politiker. Auch wenne s offiziell keine Bestechungen gibt hat e sdoch bisher bei jeder Regierung "Spendenaffären" gegeben - Bestechungen Und es fliegen bei weitem nicht alle auf.

    Ein Fehler in der Rechtssprechung - Reiche können sich frei Kaufen. Wo der Hartzler 10 Jahre in den Bau ommt zahlt der Reiche 2 Millionen und die Sache ist vergessen - und was sind für so reiche 2 Millionen. Da kann man dem Hartzler auch 200 Euro Strafen aufbrummen. Auch hier ein Punkt wod er Anwalt verzweifelt - vor dem Gesetz, in Deuthscland jedenfdalls, ist eben nicht ejder gleich!

    Auch eine freie Meinungsäusserung gibt es in Deutschland nicht - offiziell ja aber es gibt einige Ausnahmen. Aber wo ist die meinungs und Redefreiheit wenn es Ausnahmen gibt? In den USA etwa dürfen die Nazis auf der Strasse NS parolen trällern - solange sie niemanden schädigen dürfen sie tunw a ssie wollen.

    Wir haben auch einen schönen Film gesehen der "zensiert" wurde - er wurde einmal im ARD ausgestrahlt und war seither nirgendwo mehr zu sehen - nichtmal in der Mediathek des Senders.

    In dem Film wurde gezeigt, dass die Staatspolitikd as ganze fördert und mit Absicht - das war ein Journalistisch einwandfrei recherchierter Beitrag.

    Der Staat WILL NICHT dass Hartz IVler Abreit bekommen. Sie sind billige Arbeitskräfte die Konzerne nach De locken. Sie lassen sich nahezu alles gefallen (sind abhängig) und konsumieren perfekt für die Wirtschaft. Das denkbar schlechteste für die Menschen.

    Mittlerweile stellen viele Firmen niemanden mehr ein der nicht vom Staat gefördert wird und dann nur so lang wie die Flrtderung anhält.
    Ein Arbeiter wurde etwa von eienr Firma abgelehnt mit der Begründung "Wir stellen niemanden mehr ein"
    Eine Woche später hat sein Sachbearbeiter ihm bei der SELBEN Firma einen Job verschafft - die Arge hat 12 Monate ölang 50% von dessen Gehalt bezahlt. Nach 12 Monaten - wo die Firma voll hätte zahlen müssen - stand er wieder auf der Strasse...wiede rin sinnlosen Kursen.

    Aber das ist ja nur die Spitze vom Eisberg. Es werden bewusst Arbeiter entlassen und durch Billigkräfte ersetzt die nie gefördert werden eienn Arbeitsplatz zu bekommen sondern nur als Billigarbeiter rumgereicht werden.

    Nein es geht drastischer. So wie die Entwicklung derzeit aussieht werden bald 80% der Deutschen Arbeitslos sein und von Praktikum zu Praktikum geschickt werden.

    Die ehrliche Zukunftsperspektive des Anwaltes: Tanzen sie der Arge so lange auf der Nase rum bis die es aufgeben und sie in Ruhe lassen, dann können sie sich wenigstens bis zur Pension auf Hartz IV ausruhen ohne dauernd sinnlose Kurse und Arbeiten machen zu müssen. Eine Stelle bekommen sie sowieso nicht.

    Er sagte bewusst, es ist keine Schande das zu tun. Wenn man nur Hartz IV bezieht kommt mand em Staat und damit den Steuerzahlern sogar günstiger als wenn man den ganzen Quark mitmacht. Wennd er Staat das Gehalt zahlen uss Plus Versicherungen Plus Förderungen die der Arbeitgeber bekommt, kostet man dem Steuerzahler viel mehr als wenn man sich auf dem Hartz IV ausruht und schmarotzt.

    Wer meint die Hartz IVler würden dem Staat auf der tasche liegen - die Firmen die nur noch geförderte Arbeitskräfte einstellen - das werden immer mehr - kosten wesentlich wesentlic mehr und deren beistzer gelten trotzdem nciht als Abschaum der Gesellschaft obwohl sie dem Steuerzahler viel mehr aus der Tasche ziehen als die Hartz IVler sondern die Hartzler...

    Bei der Trampolinfirma bezajhlt der Steuerzahler für die herstellung des Trampolins alles ausser Materialkosten - und darf dann nochmal 600 Euro fürs Trampolin bezahlen. Das ist eine Verarsche. Und solche Firmen gibts viele. Sogar bei Kik.

    Warum Kik so billig ist? Ausbeutung....Schlecker macht es ebenso.
    Als in einer Kik Filiale Mitarbeiter einen betriebsrat gründen woltlen (was ihnen rechtlich zusteht) bekamen sie einen tag später vom Anwalt ihre Kündiogung ausgehöndigt - vor verhclosseneer Filiale die darauf hin von 1 Euro Mitarbeitern geöffnet wurde...und der Trend steigt

    Wenn sie also sich und dem Steuerzahler was gutes tun wollen werden sie ein Schmarotzer und arbeiten sie nichts - das kostet weniger als wenn sie den ganzen Spass beim Amt mitmachen, leider ein Fakt...

    Man kann immer noch hoffen dass das Bundesverfassungsgericht da irgendwann einschreitet und damit kommen wir zur letzten Schweinerei:

    Eine Hartz IV Reform wurde vom Verfassungsgericht als Gesetzwidrig eingestuft, die Regelung verstösst gegen das Grundgesetz. Was hat die Regierung gemacht? Die haben kurzerhand das Grundgesetz so geändert, dass die Schweinerei Legal war und der Gerichtshof nichts mehr tun konnte.

    Und so schlittert Deutschland darauf zu die neue Sklavennation der Welt zu werden...Was tun?

    Entweder damit anfreunden das man bis zur pension Hartz IV bekommt und der behörde auf den Zeoiger gehen bis man seine Ruhe hat und dann im Rentenalter Sozioalhilfe beantragen (wie es immer mehr Rentner machen MÜSSEN) oder Auswandern...

    Warum nicht anders wählen?

    Weil Wahlen nichts ändern. Beobachte mal die Lage seit dem 2. WK. Wahlen haben nie etwas geändert. Die Regierungsparteien haben immer das slebe gemacht und die Opposition gebrüllt.
    Als Rot Grün an der Macht war kam Hartz IV und Schwarz Gelb hat geschriebn das sei Menschenunwürdig. Jetzt sitzt Sdchwarz Gelb an der Macht und verschlimmert Hartz IV während ROt Grün brüllt das sei Menschenunwürdig...und das ist in allen Bereichen so. Die Regierungsüarteien machen immer das selbe die Opposition brüllt dagegen - welche Partei da jetzt wo sitzt spielt keien Rolle. Weil in Deutschland - auchd as sagte der Anwalt - die Parteien und die Industrie so eng verknüfpt sind dass die Industrie den Ton angibt - die Parteien bringen nur die Gesetze durch die die Grossindustriellen sich ausgedacht haben.

    Dann tuts den Politikern nicht weh die Hartler auszubeuten - davon geht grade mal 1% wählen. Das tut nicht weh.

    Und Final - mit den Deutschen kann mans amchen. Die Deutschen denken eben nicht egoistisch genug um sich einen Lebensstandard zu verteidigen.
    Die lassen alles mit sich machen.

    Die Franzosen streiken im Notfall die Wirtschaft tot, da trauen sich die Firmen nicht so was zu bringen wie Hartz IV oder Rentenalter ab 67.
    Die Franzosen streiken ihre Wirtschaft tot wenn man sie rausfordert - darum haben die auch wesnetlich ebssere Gehälter und Arbeitsbedingungen (und niedrigeres Rentenalter) als wir in De.

    Ebenso Österreich zum Bsp.

    Zu den offiziellen Arbeitslosen Gesellen sich stolze 5 Millionen 1 Euro Jobbler und Leute die in sinnlose Kurse gesteckt werden und nochmal gut 5 Millionen 400 Euro obber die unterstützendes Hartz IV bekommen und solche die mit einer Vollzeitstelle (etwa Friseure) zu wenig verdienen.

    Nimmt man aus der Statistik jetzt Kindr und Rentner raus ist jeder 3. !!!! Deutsche Arbeitslos. Tendenz - Steigend...

    Die Gefahr die der Anwalt sieht - so eine Situation gab es doch schon einmal in Deutschland...

    Viele Arbeitslose, zunehmende Armut in der Bevölkerung, hoher Ausländeranteil, zunehmende Beschneidung der Bürger in ihren Rechten...damals hat sich dann der Vorstand einer Partei die mehr als 90% der stimmen bekam sich zum Diktator ausrufen lassen. Er fürchtet wirs ind nicht mehr allzuweit davon entfernt dass das wieder passiert
     
  3. Origenes

    Origenes Guest

    Ich hoffe es wird das Gegenteil der Fall sein. Siehe Stuttgart 21. Es gibt sehr viele wache Menschen.
     
  4. dragonheart7

    dragonheart7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2010
    Beiträge:
    9.780
    Ort:
    im Herzen von Angeln

    ... ja, es ist hier wirklich manchmal kaum zu ertragen - aber ich hege auch
    große Hoffnung, daß die Lage eine Wendung machen wird ...:trost:
     
  5. esoterix

    esoterix Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2009
    Beiträge:
    1.436
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    ... wenig Hoffnung. Erst, wenn das marode System aus rein finanziellen Gründen kollabiert ist, wird es Änderungen geben - und auch dann werden die Geldsäcke der Bonzen und ihrer amtlichen Helfer das Maß aller Dinge bleiben.

    Istariotep: Hast völlig Recht. Du beschreibst die traurige Realität in Deutschland zu Beginn des 21. Jahrhunderts. Daran wird sich so schnell aber nichts ändern, weil der Wille des Volkes dazu fehlt. Wer sein Auskommen hat, ist zufrieden. Wer es nicht (mehr) hat, steht ziemlich allein auf weiter Flur, empfindet sich meist, entsprechend der bewusst so implizierten Werteskala, auf einer gedemütigten und wertlosen Position. Die Kraft und Ausdauer, das, was ihm zusteht, vom Staat einzuklagen, haben nur die Wenigsten. Unser Staat betreibt die Spaltung der Bevölkerung - im Auftrag der Wirtschaft.

    Mein Vorschlag an alle "Kunden" der ARGEn: Geht zum VdK, werdet dort Mitglied und vertretet euere Interessen, bis die Sozialgerichtsbarkeit zusammenbricht. Erklärt, dass euch diese Verwaltung überfordert, dann müssen sie auch noch die Kosten für die Rechtsvertretung übernehmen - und beim VdK entstehen viele neue Arbeitsplätze. :)

    lg esoterix
     
  6. zwiIIing

    zwiIIing Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2010
    Beiträge:
    4.767
    Werbung:
     
  7. Bulldackel

    Bulldackel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Berlin
    Mir ist schon mehrfach aufgefallen, dass Menschen in der Arbeitslosigkeit sich darüber beklagen, dass sie zu wenig Geld bekommen. Sobald sie aber einen Job haben (oft vom JobCenter vermittelt), stören sie sich als erstes daran, dass "der Staat" von ihrem Bruttogehalt viel zu viel abhaben will.

    Das skurrilste Erlebnis aber war, dass eine arbeitslose Frau, der vom Staat Wohnung und Lebensunterhalt bezahlt wurden, sich nicht nur darüber echauffierte, dass wir zuviel Geld an "die Juden" zahlen "müssen", sondern auch darüber, dass wir viel zu viel Entwicklungshilfe zahlen. Das Geld sollte man lieber "unseren Arbeitslosen" geben.

    Jaja... die Solidargmeinschaft...
     
  8. puenktchen

    puenktchen Guest

    das denke ich auch manchmal und weiß manchmal nicht was ich denken soll
    denn viele MÜSSEN mit dem wenigen Geld auskommen, haben uU sehr lange gearbeitet und sind arbeitslos geweorden, zu alt für einen neuen Job, bzw.für den Arbeitsmarkt

    und andere richten sich schon in dritter Generation mit dem Geld das andere verdienen und abgeben müssen, ihr Leben ein. Und kriegen noch nicht mal als Jugendlicher den Hintern hoch.

    Leider gibt es nicht wenige Sozialschmarotzer.
     
  9. Xalis

    Xalis Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2010
    Beiträge:
    1.008
    Ort:
    Österreich
    Wie genau meinst du das?
     
  10. JustInForAll

    JustInForAll Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2010
    Beiträge:
    8.892
    Werbung:
    Ja, das hoffe ich auch. Andernfalls würde man das eine Übel lediglich gegen ein Anderes eintauschen.

    Danke Istariotep. Deine Schilderung der Lage ist sehr präzise und richtig. :thumbup:

    Welcher Unternehmer mit gesunder Gier würde einen Vollzeitbeschäftigten vertraglich einstellen, wenn er stattdessen auf Staatskosten einen 1,- Euro Jobber einstellen kann? Das ist ja wie eine indirekte Subvention.
    Das baut u.a. auch Arbeitsplätze ab. Als Zweites ist da der fortscheitende technologische Fortschritt zu nennen. Beide Möglichkeiten zusammen bringen den Unternehmen viel mehr Profit, jedoch dem Volk immer weniger Arbeitsplätze.

    LG
    Justi
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen