1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hartz 4, Heizkosten

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Roter Puma, 11. Juli 2007.

  1. Roter Puma

    Roter Puma Guest

    Werbung:
    Hallo, liebe Foris

    Die Tage bekam ich meine Heizkostenabrechnung: 709,- Eurotaler Nachzahlung. Da mußte ich mich doch erstmal hinsetzen, da ich weiß, daß laut neuen Regelungen keine Extrazahlungen mehr übernommen werden (Kleidergeld,Schulsachen,Nachzahlungen etc.). Nicht daß ich mich jetzt beschweren möchte, schließlich lebe ich seit meiner Scheidung auf Kosten der Allgemeinheit, was ich schlimm genug finde, aber ich fange doch an, mich zu fragen, ob das alles so seine Richtigkeit hat, was da so gekürzt wurde. Es heißt zwar, daß man zum Ausgleich monatlich mehr bekommt, aber trotzdem...

    Wie macht ihr das? Oder stehen hier alle in Lohn und Arbeit?
     
  2. Aphrodite60

    Aphrodite60 Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    431
    Ort:
    Dithmarschen/Schleswig-Holstein
    Seid wann gibt es die neuen Reglungen?
    Ich weiß das am Anfang des Jahres noch Nachzahlungen zum Teil übernommen wurden, schon weil die Heizkosten im letzten Jahr explodiert sind. Versuche doch mal im Amt vorzusprechen und erkundige dich. So genau weiß ich da nicht bescheid, aber fragen kostet doch nichts.
     
  3. Jada

    Jada Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    118
    Hallo du Liebe,

    was sind das den für eine :eek: Nachzahlungen :nudelwalk :eek: Ist die auch richtig. Ich habe noch nie eine Heizkostennachzahlung gehabt und trotzdem geheizt. Vielleicht haben die falsch abgerechnet oder Betrug. Hast du unter dem Jahr Vorrauszahlungen getätigt. Ich denke schon.

    Das du seit deiner Scheidung Hartz 4 bekommst, finde ich nicht schlimm. Deshalb habe wir ja ein Sozialsystem, damit man denen die in bestimmten Situationen hilfe brauchen, die auch geben kann.
     
  4. Mouna

    Mouna Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    162
    Ort:
    Stuttgart
    Ums kurz zu machen bei mir haben sie 75% der Nachzahlung übernommen....woher sollte ich auch 200 euro extra nehmen

    LG Mouna
     
  5. NichtsSagend

    NichtsSagend Guest

    hallo roter puma
    bei dieser hohen summe könnte ich mir vorstellen, ist deine wohnung nicht ausreichend gedämmt.
    zu den kosten und wer sie übernimmt, kann ich nix sagen, würde aber dem amt mal vorsprechen.
    wollte was anderes sagen: ab 2008 gibt es den energiepaß (einfach mal googeln, es gibt 2 verschiedene varianten). ab da ist der vermieter für eine ordentliche wärmedämmung zuständig, damit eben nicht mehr solch immense kosten entstehen.
    lg*
     
  6. Roter Puma

    Roter Puma Guest

    Werbung:
    Als ich letztes Jahr meine Heizkostennachzahlung einreichte, bekam ich die Info, es gäbe neue Regelungen nach denen solche Nachzahlungen nur noch in "angemessener" Höhe übernommen werden und wenn der monatliche Höchstsatz gezahlt würde, garnicht mehr. Letztes Jahr wurde schon nur knapp die Hälfte übernommen, den Rest bekam ich als Darlehen und mußte das mit monatlich 50,- Euro zurückzahlen. Da ich jetzt bereits den Höchstsatz monatlich gezahlt bekomme, würde das bedeuten, daß ich die 709,- Euro komplett von meinen monatlichen Zahlungen begleichen muß. Das ist ein ganz schöner Batzen, bei 2 Kindern hast du nicht grad ständig was übrig, es reicht grad so. Soll kein Jammern sein, aber wie mach ich das jetzt? 709,- die Zahl geht mir garnicht mehr aus dem Kopf. Zum Amt muß ich sowieso, bin gespannt, was die dazu sagen....
     
  7. Roter Puma

    Roter Puma Guest

    Na, das ist ja mal sehr interessant!! Das Haus ist nämlich 6o Jahre alt, alte Heizungen, alte Fenster... Ist das gesetzlich vorgeschrieben oder nur auf freiwilliger Basis???
     
  8. NichtsSagend

    NichtsSagend Guest

    Der Energiepaß ist ab 2008 gesetzlich geregelt. Tipp: Drucke ihn Dir aus und wirf ihm Deinen Vermieter in den Briefkasten, mit Abs. natürlich :)
     
  9. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo Roter Puma,

    ich weiß von einer Bekannten, die vor Jahren in derselben Situation mit 4 Kindern und hohen Schulden des untergetauchten Exmannes war, dass es Wohltäter gibt, die anonym für Bedürftige Rechnungen bezahlen. Sie hat das vom Sozialamt (in Österreich) vermittelt bekommen. Sie durfte sich nichtmal bedanken, da der/diejenige anonym bleiben wollte.

    Vielleicht gibt es sowas in Deutschland auch.
     
  10. Niviene

    Niviene Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2006
    Beiträge:
    950
    Ort:
    Stmk.
    Werbung:
    Ich hab mal ne frage, sorry das ich dazwischenrede,

    da ich seit kurzem in einer altbauwohnung wohne und keine thermofenster hab, hab ich natürlich jetzt angst das die heizkosten explodieren könnten.. kann man den vermieter dazu bringen, dass er thermofenster bezahlt? oder muss man die aus eigener tasche bezahlen?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen