1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hartnäckiger Husten - Antibiotika ja oder nein?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von samtess, 17. Mai 2005.

  1. samtess

    samtess Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2004
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Schörfling
    Werbung:
    Hallo!

    seit einigen Monaten leide ich an immer wieder kehrenden Erkältungen. Ich habe dabei NIE Fieber, sondern immer nur ein bisschen Husten, ein bisschen Schnupfen, ein bisschen Halsweh. Auch nicht gemeinsam sondern mal so, mal so. Es reicht dass ich mich unwohl fühle und meist bin ich dann so 3 Tage im Krankenstand.
    Jetzt hat mir mein Hausarzt Antibiotika verschrieben und bislang habe ich mich immer geweigert welche zu nehmen.
    Und ich habe auch jetzt kein gutes Gefühl dabei. Irgendetwas in mir warnt mich davor.
    ich weiß natürlich über die Nebenwirkungen der Antibiotika Bescheid und dass sie die Wirkung der Pille außer Kraft setzen, aber muss das denn wirklich sein?

    Wie steht ihr dazu und was für Alternativen gibt es? Ich will dieses lästige "Leiden" endlich ausheilen! Und was kann ich mir bei mir selbst anschaun? Ich komm da einfach nicht drauf? Hab schon überlegt, wovon ich "die NAse voll habe", was "ich nicht schlucken will" usw. aber was sagt mir der Husten??

    freue mich auf eure Hilfe!
     
  2. Willow

    Willow Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    858
    Ort:
    Mamas Bauch
    ...wem möchtest du was husten?

    Hat meiner Meinung nach etwas mit Kommunikation zu tun
    Partnerschaft...

    Gibts da Probleme?

    Und bitte, die Schulmedizin ist nicht schlecht.
    Sie verschafft dem Körper eine Ruhepause der Symptome, damit
    Geist und Seele sich an die Arbeit machen können...

    Bitte spiel nicht mit deiner Gesundheit und nimm die
    Antibiotika vom Arzt.
    Du kannst ja trotzdem zum/r Heilpraktiker/in gehen und dich
    zusätzlich behandeln lassen.

    Aber lass es nicht chronisch werden....das geht schneller
    wie gedacht...

    Mein Vater war auch an chronsicher Bronchitis erkrankt
    und litt an den weitern Folgen die daraus entstehen...

    Ich wünsche es keinem...ein Leben in ständiger Atemnot...

    Liebe Grüße

    Willow
     
  3. Paralda

    Paralda Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2004
    Beiträge:
    133
    Ort:
    niedersachsen
    Hallöchen........... :)
    Ich will mich da Willow anschliessen.
    Wem oder was willst Du was husten????
    Dein Konflikt kennst Du am besten.
    Gute Besserung Paralda :flower2:
     
  4. samtess

    samtess Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2004
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Schörfling
    danke für eure antworten!

    partnerschaft passt irgendwie ganz gut aber auch irgendwie nicht!

    ich habe mich vor ca. 8 monaten vor meinem Freund getrennt. und habe seit ca. einem 6 Monaten einen neuen freund.

    mein ex hat mir sehr weh getan und mich oft angelogen. aber mein neuer freund ist sehr ehrlich zu mir, er gibt mir viele freiheiten. aber irgendwie weiß ich noch nicht so recht damit umzugehen.
    ich merke in letzter zeit dass ich noch nicht so recht weiß, wer ich wirklich bin! Ich lasse mich gern manipulieren und ich neige sehr dazu mich an ihn zu klammern. und deswegen tu ich dinge, dich ich eigentlich nicht so gern mache.
    das witzige ist nur, ich mach das freiwillig! mich zwingt ja keiner dazu.

    irgendwann in letzter zeit, hab ich gemerkt, dass ich viel mache, "gegen mich" und dass ich zu mir selber finden muss.
    ich bin mir noch nicht mal sicher, wer ich eigentlich bin und was die dinge sind, die ich wirklich gerne mache.

    bis jetzt hab ich nur rausgefunden, dass ich aus so vielen verschiedenen facetten bestehe und dass es mir verdammt schwer fällt, dass alles unter einen hut zu bringen, alle die dinge, dich ich gern tue zu vereinen.

    und heute hab ich mir geschworen, jeden tag eine gute tat - für mich!!


    ich denke, damit bin ich schon mal auf einem guten trip.
     
  5. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.235
    Ort:
    Nordhessen
    willow
    wer einige Monate immer wieder mit sowas kämpft, hat schon eine chronische Erkrankung. Chronische Erkrankungen sind sehr schwer zu fassen, es müsste erst mal versucht werden, es in eine akute Erkrankung zu verwandeln, dazu ist ganz gut Schwefel in hoher Potenz, was ich auch oft gesehen habe, daß es hilft Echinacea venös zu spritzen, das gibt einen heftigen Fieberschub, der das ganze Geschehen wieder in Bewegung bringt. Es hat sich etwas festgesetzt und der Arzt kennt halt nur seine Antibiotika und hofft diese erwischen die bösen Erreger, was auch durchaus der Fall sein kann. Aber vielleicht signalisiert dir dein Körper ja dass er mal ne Verschnaufpause braucht. Es passt auch gut mit den 6 Monaten Neuer Freund! Du sollltest seelisch und homöophathisch arbeiten. Mir fällt dazu ein - stark sein müssen - kämpfen - wie sieht es aus mit Hingabe - an die Krankheit? Wenn du Antibiotika nimmst, schaffst du das Problem nicht aus der Welt, es gibt dir höchstens eine Verschnaufpause, denn es wird wiederkommen. Der andere Punkt ist, dass eine permanente Abwehr den Körper schwächt, also auch Kräfte aufbauen.
    Alles Gute dir Inti
     
  6. samtess

    samtess Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2004
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Schörfling
    Werbung:
    ich sollte auch morgen wieder arbeiten gehen. und das problem dabei ist, dass ich das sicher könnte, aber ich arbeite in einem krankenhaus.
    und ich will mir da nicht was einfangen.
    wenn ich die antibiotika nehme greifen die alle bakterien in meinem körper an, auch die guten. (Darmflora, Scheidenflora, Haut) D.h. man kann leichter Durchfall oder einen Scheidenpilz bekommen. Außerdem setzen sie die Wirkung der Pille herab.
    so und was soll man da jetzt tun? Krankheit bekämpfen obwohl man die ganzen Nebenwirkungen kennt?
     
  7. Reinfried

    Reinfried Guest

    Hallo Samtess!

    Ein sehr, sehr gutes Mittel gegen Husten sind Efeutropfen, in Österreich bekannt unter dem Namen Prospan. Sie brauchen allerdings ca 1-2 Tage, bis Du "hustenfrei" bist. Das ist ein rein pflanzliches Präparat und hat bei Freundinnen von mir sogar bei Keuchhustenähnlichem Husten gewirkt.

    Alles Liebe
    Reinfriede
     
  8. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.741
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Hi,
    Zwiebeln wirken auch desinfizierend.

    Ich bereite immer einen Hustensaft zu:

    1 Zwiebel grob zerkleinern
    100g Zucker dazu
    1 TL getrockneten Thymian und
    1TL getrockneter Salbei (ich nehme 1 beutel salbeitee)
    in 250 ml Wasser kochen bis sich der Zucker aufgelöst hat.
    Durch ein Sieb in ein Marmeladenglas seihen.

    Das hält sich eine Woche im Kühlschrank.

    Ansonsten würde ich versuchen das Immunsystem zu stärken,eventuell mit Echinacin.

    Aber ehrlich gesagt würde ich in Deinem Fall einen Heilpraktiker aufsuchen.

    Alles Gute
    East of the sun
     
  9. Willow

    Willow Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    858
    Ort:
    Mamas Bauch
    ne Tunfisch Pizza mit Zwiebeln ist auch gut...... :)

    Bei Husten hilft auch Fencheltee, der den Schleimlöst...


    Willow
     
  10. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.741
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Werbung:
    :rolleyes: Mir ist da noch etwas eingefallen.

    Bist Du von Deinem Freund weggezogen? Oder hast Du sonst etwas in Deiner Wohnung verändert?

    Es könnte ja auch durchaus eine allergische Reaktion gegen einen Stoff,Material sein.

    East of the sun
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen