1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Harmonie

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von chocolade, 26. September 2013.

  1. chocolade

    chocolade Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2012
    Beiträge:
    3.476
    Werbung:
    Was soll das Konzept innerer/äusserer Harmonie eigentlich darstellen ?
    Ist das im Alltag überhaupt machbar ?

    Wie geht ihr mit den auftretenden Widersprüchen um ?

    Wie sieht das aus mit anderen in Resonanz zu gehen ?
    Ist es dann nicht so, dass man sich auf den ganzen Menschen einlassen muss und sich nicht nur die Schokoladenseiten aussuchen kann ?

    :):):)
     
  2. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.493
    Ort:
    Wien

    Meinst du jetzt die Menschen, die immer so harmonisch in sich selbst ruhen, die immer so penetrant ausgeglichen und mit sich selbst im Reinen sind, dass man ihnen am liebsten eine reinhauen möchte?

    Oder meinst du jetzt, Harmonie mit einem Partner?


    :D
    Zippe
     
  3. chocolade

    chocolade Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2012
    Beiträge:
    3.476
    :roll::lachen:

    Du verstehst was ich meine.
    Es funktioniert irgendwie nicht.
     
  4. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.493
    Ort:
    Wien

    Ja, ich bin auch völlig unrund, wenn die Harmonie zu stark überhand nimmt ....


    :D
    Zippe
     
  5. chocolade

    chocolade Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2012
    Beiträge:
    3.476
    Ich hab das bei mir selber probiert so perfekt, harmonisch, liebenswürdig zu sein und dann kommt irgendwann einfach der Moment wo ich eine perfekt-harmonische Wutattacke bekomme weil dieser Zustand einfach so unnatürlich, unerträglich ist.

    Was hat das mit dem echten Leben zu tun ?
    Man erschafft ja eigentlich keine echte Nähe damit sondern nur eine künstliche Distanz.

    Hast du mal Zoff mit jemandem ist es hinterher so super sich wieder zu vertragen. Immer nett zu sein ähnelt eher dem Zustand der Gleichgültigkeit.
     
  6. Tide

    Tide Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2013
    Beiträge:
    2.911
    Werbung:
    Ab und an MUSS eine Vase an die Wand knallen, sonst ist es keine echte Harmonie, finde ich auch. ;)

    Aber nicht nur als Gag, sondern in echt: Energie wird durch Verhaltensvorschriften geplättet.

    Genau, du gehst dauernd mit einem Karren voller Benimm-Bücher und Psychologiebücher herum, wo aufgelistet ist, welche Traumata und schlechten Bedingungen alle anderen hatten. Und nun sollst du beständig lächeln und wie der Dalai Lama aussehen.

    Der übrigens mal in einem Interview auf die Frage, ob ihn die Fliege stört, nach ihr schlug und antwortete: "Natürlich stört mich die Fliege!"


    Es ist unlebendig. Zumal sich dahinter dann meist der versteckte Wut-TNT ( :wut1: ) anlagert, die Netten & Lieben sammeln den, bis es dann doch noch kracht, aber dann völlig final und unverhältnismässig.

    Mal erfrischend sauer sein, und sich dann vertragen, ist lebendiger, frischer, authentischer und echtere Harmonie.
     
  7. chocolade

    chocolade Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2012
    Beiträge:
    3.476
    Hi Tide
    Zu einem gewissen Teil besteht das Leben ja einfach aus unabänderlichem Chaos.
    Wenn man nun zuviel reguliert, bleibt das Leben irgendwie stehn, gibt es keinerlei Vorwärts-, Seitwärts, Senkrechtbewegung mehr. Man stirbt an Langeweile.

    Wenn man das Chaos systematisch zulässt passiert es vielleicht nicht dass man die Vase an die Wand knallt, sondern einfach nur laut flucht.

    Und wenn man Freundschaften/Beziehungen beendet, weil man so perfekt an die Grenzen kommt mit seiner Freundlichkeit und trotzdem funktioniert das nicht so wie es könnte, dann ist das echt frustend.

    Das Beispiel mit dem Dalai Lama finde ich echt gut. Er entscheidet sich in der Situation ein Mensch zu sein. Ein Buddhist darf ja keine Fliege töten, muss aber auch immer ehrlich sein. Wie soll das gehen ?

    :)
     
  8. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.493
    Ort:
    Wien
    Wenn jemand eine Fliege töten darf, dann ein Buddhist! Er glaubt ja daran, dass sie ohnehin wieder geboren wird ...


    :o
    Zippe
     
  9. Tide

    Tide Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2013
    Beiträge:
    2.911
    Nein, muß keine Vase sein, klar, mir geht es um den Punkt, wenn ich meine "negativen" Emotionen und Widerstände wahr-!-nehme, ernstnehme, dann habe ich eine Verbundenheit zu meinem Instinkt-Ich ( Bauch). Dadurch habe ich mehr Kontrolle über das Destruktive, weil ich es sehe, und weil es dann auch reagiert, meistens will es eben gesehen und beteiligt werden.

    Und so bin ich dann freier, wenn der Kopf etwa Angst hat, eine Kraft kostende Beziehung aufzulösen, geht der Bauch hin und schafft Klarheit.

    Ich finde, wer seinem Bauchgefühl vertraut, mag nicht allen Menschen gefallen, weil er oder sie über die Konventionen stiefelt, doch er lebt einfach glücklicher, auch mit Krisen und schweren Entscheidungen. Das ist die Harmonie, die ich liebe zB - aus meiner Tiefe heraus - mir selber treu.
     
  10. Tide

    Tide Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2013
    Beiträge:
    2.911
    Werbung:
    :)

    Ich glaube auch Buddhisten sind nur friedlich, wenn die Kamera an is.

    Gibt ja Geschichten von Klosterkriegen in Tibet zB.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen