1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hardcore Astralreisetechnik

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von Buda, 22. März 2012.

  1. Buda

    Buda Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2010
    Beiträge:
    623
    Werbung:
    Zuallererst ein par warnhinweise.

    Ihr solltet mehrere Tage hintereinander frei haben da die technik mit Schlafentzug zu tun hat und dabei die Gefahr von Sekundenschlaf sehr hoch ist.
    In diesen Tagen in denen ihr die Technik anwendet bitte kein Fahrzeug lenken
    wegen der oben genanten Gefahr.

    Hohe übermüdung kan zu Kreislaufproblemen führen also forher durchcheken lassen .

    Wer Kreislaufprobleme, ein schwaches Herz oder Nierenprobleme hat sollte diese Technik nicht anwenden.

    Nun zur Technik.

    Die Austritstächnik selbst bleibt euch überlasen , Meditation auf den Atem bis man ein weißes Licht sieht und dan sich vom Licht rausziehen lassen.
    Wäre eine gute Methode.

    Das was ihr zur Austritstechnik noch zusätzlich macht ist Schlafentzug.

    Nehmt Coffein zu euch und bleibt Wach.

    Je erschöpfter euer Körper desto höher die Warscheinlichkeit das ein Austrit erfolgt, das Coffein ferhindert dabei die erschopfung des Geistes.

    Nicht zu lange eure Technik anwenden wegen der Einschlafgefahr.
    Höchstens eine halbe Stunde.
    Wen es nicht klapt ein oder 2 Stunden warten und die Technik wiederholen.

    Ab einer gewissen Müdigkeitsstufe wird alle Motivation es weiter zu fersuchen
    zum erliegen kommen (zumindest ich kenne diese Fase) hier wäre eine 2 Person die euch motiviert sicher hilfreich.

    Sollte jemand Erfahrung mit dieser Technik haben und will
    seine erfahrungen damit aufschreiben kann er das gerne tun.

    Auch andere Warninweise die ich villeicht nicht erwähnt habe sind mir hier gerne willkomen.

    Viel Erfolg.
     
  2. Talin

    Talin Mitglied

    Registriert seit:
    14. Dezember 2011
    Beiträge:
    829
    Hallo Buda,

    dieses kann ich auch bestätigen.
    Nur bin ich im Übergang gleich eingeschlafen. Mit dem Coffein......... auf die Idee bin ich nicht gekommen.
    Danke.
    Die andere Methode kenne ich nicht.
    Nur stilles liegen und Körper vom "Geist" trennen, das geht gut aber ohne Licht, sondern ins Schwarze schauen, wenn die Augen zu sind.
    Das war meine allererste Erfahrung, nach ca. 15 min. war ich soweit ohne Übermüdung.

    Liebe Grüße
    Talin
     
  3. Buda

    Buda Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2010
    Beiträge:
    623
    Wen man im Liegen (obwohl ich hier wohl eine sitzende Stellung wegen der Einschlafgefahr vorziehen würde) mit geschossenen Augen auf das Atemgefühl an den Nasenrändern achtet, sieht man irgendwan ein weißes Licht (bei mir mehr so ne Art Lichtfeuerwerk) vor den geschlossenen Augen und von diesem wird man dan irgendwie angesaugt so meinte ich das.

    Nicht auf eine Lichtquelle wie ne Lampe hingucken (Bitte nicht machen Augenschäden no go ! )

    Danke für dem Hinweis einfach ins Lerre Schwarze zu schaunen hab ich noch nie fersucht :thumbup:.
     
  4. Talin

    Talin Mitglied

    Registriert seit:
    14. Dezember 2011
    Beiträge:
    829
    Im Sitzen? ach... wie sitzt man denn da?
    Also im liegen und zwar flach, das bringt bei mir was. Obwohl der zweite Austritt, der war, als ich auf der Seite gelegen bin.
    Aber da war ich richtig übermüdet.
    Was ist aber sehr gerne davor gemacht habe, das war autogenes Training. Komplette Muskelentspannung. Das kennst du sicher auch.

    Dieses ist mir jetzt wirklich neu mit dem Atemgefühl an den Nasenrändern. Probiere ich mal aus. Danke.

    Das ist recht interessant. Denn plötzlich sieht es aus, als ob man im Universum wäre.
    :)
    Liebe Grüße
    Talin
     
  5. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Ich glaube ich würde wie manisch herumrennen - ohne Schlaf und gedoped mit Coffein.

    *überleg* Ich glaube noch nicht, daß das mit dem Coffein so gut ist. Es beeinflusst das Herz und die Nerven.

    ...und Schlafentzug hilft mir viel eher mich zu erden, meine Muskulatur entspannt dann nach einer Weile tatsächlich ein bisschen und dann werde ich ruhiger.

    Eigentlich muß man nur ein inneres Fenster öffnen, ein geistiges, und hinaussteigen. Das kann auch nur ein Licht im Dunkel sein, dem man folgt.

    lg
     
  6. Talin

    Talin Mitglied

    Registriert seit:
    14. Dezember 2011
    Beiträge:
    829
    Werbung:
    Hallo Trixi Maus,

    wie meinst du mit inneres Fenster öffnen und hinaussteigen?
    Du meinst visualisieren oder eine seelenreise damit?
    So einfach schaffe ich das z.B. nicht.
    Seelenreisen mache ich beim Meditieren, das geht einfach. Aber Astralreisen...........

    Lieben Gruß
     
  7. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    nun wenn ich da so in meinem Körper(-gefängnis) liege mit geschlossenen Augen, dann muß sich ja etwas öffnen, damit etwas diese Situation verlassen kann. Und an dieses Etwas will ich mich dranhängen. Um wohin zu gelangen.

    Zum Beispiel könnte sich eine weisse Linie in dem schwarzen Bild vor Augen öffnen, die von oben nach unten verläuft. Eine Art Kanal. Ich könnte mich in diesen Kanal hineinbewegen und mich nach oben oder unten von der Strömung mitnehmen lassen.

    Oder es könnte sich ein Auge in dem Schwarz abzeichnen, in das ich blicke. Ich könnte durch die Pupille reisen, mich hineinfallen lassen in diesen Strudel, der jede Pupille ist, und sehen, wo ich am anderen Ende wieder herauskomme.

    Oder vielleicht bekommt das Bild bunte Flecken und ich kann erkennen: oh, hinter diesem schwarzen Vorhang, auf den ich die ganze Zeit geblickt habe, ist ja ein Bild! Man kann den Vorhand zurückziehen und direkt dann, wenn man es tut, ist man auch schon im Bilde und das Schauspiel beginnt. Man wird sehen, wohin es einen geführt hat, wenn man in das Bild eingestiegen ist und mit den Personen dort auf der Bühne Kontakt aufnimmt.

    ...oder man hört und lässt sich über das Ohr forttragen.
    ...oder man spürt und verlässt sich körperlich.

    Wie dem auch sei: ein Fensterchen muß sich öffnen, und man muß hindurchwollen.

    lg
     
  8. Talin

    Talin Mitglied

    Registriert seit:
    14. Dezember 2011
    Beiträge:
    829
    Du meinst damit schon die Astralreise und keine Seelenreise oder?
    Sorry für die Frage. Ich kenne nur einige, die Seelenreisen mit Astralreisen verwechseln.
    Es sind extreme. Da denkt man sich nichts aus oder stellt man sich was vor.
    Das ist einfach mehr als real und das beim vollem Bewußtsein.
    Wie lange hast du dazu gebraucht um dieses zu erlernen?
     
  9. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Von Seelenreisen weiss ich eher weniger. Ich glaube kaum, daß Seelen reisen können, sondern denke eher, daß da etwas anderes dann reist.

    Man muß sich natürlich bem astralen Reisen nichts vorstellen. Aber man kann sich Eintrittspunkte schaffen bzw. sind diese Eintrittspunkte ja in der Literatur beschrieben. Viele, die reisen wollen, gehen an diesen Punkten vorbei und erkennen ihre Bedeutung nicht. Das Auge und die weisse Linie werden zum Beispiel recht oft erwähnt, daher schrieb ich sie ebenfalls auf.

    Wie lange ich gebraucht habe, um das zu erlernen? Lange. Wäre ich Buddhist würde ich sagen: viele Leben. In diesem Leben hier ist es mir etwa vor 10 Jahren das erste Mal wirklich bewusst passiert. In der Kindheit ein paar Mal unbewusst. Seit ich 14 bin, bin ich dem auf der Spur. Und jetzt bin ich 41.

    lg
     
  10. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.126
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    Werbung:
    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=Uygmudjoo8I

    kommt bald....
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen