1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Handlesen....?!?

Dieses Thema im Forum "Orakel, Wahrsagen" wurde erstellt von Tiamaria68, 30. Oktober 2007.

  1. Tiamaria68

    Tiamaria68 Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2007
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Bei Stuttgart
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben,
    ich habe eine Frage bezüglich Handlesen und weiß nicht so Recht, wohin damit....ich hoffe, hier liege ich mit der Frage nicht allzu falsch?!?
    Also, sowohl meine Mutter (die macht das nicht, aber es wurde wohl mal bei ihr so gemacht) als auch ein alter Inder,bei dem ich in London war, "erkennen" an einer bestimmten Stelle an der Hand, wieviele Kinder man bekommen wird.
    Kann das jemand bestätigen, kann man das da sehen?
    Hoffe, hier findet sich jemand, der was dazu sagen kann!
    Liebe Grüße an Euch,
    Tiamaria :)
     
  2. Persephone1204

    Persephone1204 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2004
    Beiträge:
    1.572
    Angeblich an den kleinen Rillen unter dem kleinen Finger. Finde ich aber Humbuk im Gegensatz zum Rest der Handlesekunst, denn die Rillen haben auch Leute, die keine Kinder bekommen können... ;)

    Liebe Grüße,
    Verena
     
  3. Tiamaria68

    Tiamaria68 Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2007
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Bei Stuttgart
    Hallo Verena,
    ja, genau, das ist die Stelle. Dieser Inder hat mir aber gesagt, dass es nicht sagt: so und so viele Kinder bekommt man auch sondern das ist das Potential der Kinder, die man bekommen könnte. Also sind auch Fehlgeburten usw. mit drin....
    Ist echt schwierig, finde ich, denn ich halte schon auch einges von der Handlesekunst.....nun ja, bei mir stimmt es zum Beispiel.
    Alles Liebe,
    Tiamaria
     
  4. Ayura8

    Ayura8 Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2007
    Beiträge:
    262
    Ort:
    CH-Winterthur
    An diesen Teil des Handlesens glaube ich nicht.
    Auch unfruchtbare Leute, z.B. meine Tante, haben diese Rillen.
     
  5. okidoki

    okidoki Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.380
    Ort:
    Wesel
    Hi

    Hab in Bücherei mal alles ausgeliehen an Büchern über Handlesekunst und selber einige richtig gute Bücher dazu gekauft.
    Dort ist genau beschrieben wie das zu sehen und zu deuten ist.
    Man kann eine Menge an der Hand ablesen!
    Mann muss aber viel Übung haben und viele Hände anschauen und fühlen in Natura.
    Ein guter Handleser trifft Vorraussagen die zu 80 %eintreffen.
    Habe selber wildfremden Leuten aus der Hand gelesen.
    Allerdings bin ich natürlich kein Profi und mache nur Aussagen wenn ich die Linien auch sicher erkennen kann.
    An der Herz,Kopf und Lebenslinie kann man schon viel erkennen und konkrete Aussagen machen.
    Meine Charakterbeschreibungen haben sofort immer ins Schwarze getroffen und die Personen waren alle verblüfft als ich ihnen markante Eigenschaften ihres Charakters darlegen konnte.
    Z.B. kannst du anhand des Verhältnisses von Herz zur Kopflinie sagen ob derjenige mehr mit dem Verstand oder mehr mit dem Herzen denkt.
    Erstaunlicherweise ist die Kopflinie bei Frauen zumeist kürzer wie die Herzlinie was ja auch stimmt weil Frauen mehr Entscheidungen aus dem Bauch heraus treffen.
    Bei Geschäftsfrauen/Karrierefrauen ist es aber genau umgekehrt und die Kopflinie ist länger und ausgeprägter.
    Die Handlinien ändern sich auch mit der Zeit.
    Man sollte sie von Jahr zu Jahr "Kopieren",einen Abdruck davon machen.

    Natürlich sind Vorraussagen die die Zukunft betreffen nicht als Schicksal zu sehen!
    Eher als Wahrscheinlichkeiten die vermutlich eintreffen wenn es so weitergeht wie bisher.

    Gruss Oki
     
  6. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    hi,

    ich glaube nicht (mehr) an handlesen,
    meinem mann wurde vor etwa 15 jahren von einem inder gesagt,
    er würde keine 40 jahre alt werden .... :nudelwalk

    auch wenn mein mann das damals als schwachsinn abtat,
    so hatte er es doch immer wieder im hinterkopf.

    denke aber, es ist so wie beim kartenlegen,etc.;
    es gibt überall schwarze und weiße schafe. :schaf:

    die linien der kinder betreffend denke ich auch,
    dass die einfach vorhanden sind;
    bei mir stimmt das zufälligerweise überein;
    aber als fix würde ich das in keinem fall für jedermann deuten!

    die lila
     
  7. okidoki

    okidoki Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.380
    Ort:
    Wesel
    Werbung:
    Dem Vorwurf, Chirologie sei "Aberglauben" und eine Pseudowissenschaft, begnete die Äztin Dr. Charlotte Wolff, indem sie umfangreiche Untersuchungen an Pariser Kliniken durchführte und sie in ihren Büchern dokumentierte. In England ehrte man sie dafür mit der Ehrenmitgliedschaft der British Psychological Society.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Chiromantie


    Aristoteles definierte jedes Wesen als primär durch seine stofflichen Merkmale wie Größe, Masse, Härte, Temperatur begründet (lat. causa materialis - stoffliche Ursache). Diese Merkmale drücken sich durch äußere Prägungen und Ereignisse (lat. causa efficiens - einwirkende Ursache) als lebendige Form (lat. causa formalis - formgebende Ursache) aus, in deren Lebenslauf sich schließlich eine sinngebende Bedeutung (lat. causa finalis - Zweckursache) herausschält



    Gruss Oki
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen