1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Handgelenksschmerzen

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Monika510, 26. Juli 2007.

  1. Monika510

    Monika510 Mitglied

    Registriert seit:
    24. Dezember 2006
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Nordhessen
    Werbung:
    Hallo

    hoffe bin hier richtig,weil es schon irgendwie mit meinen Träumen zusammenhängt

    vor ein paar tagen habe ich mal wieder eine anstrengende Nacht gehabt,also viel geträumt,viele verschiedene Traumfrequenzen,ziemlich wirr

    Diese Nacht hatte ich mitten in der Nacht wirklich schmerzhafte Handgelenke,kann das gar nicht beschreiben.........und bin davon wach geworden,kann mich an diese Traumfrequenz vor schmerz auch nicht erinnern,obwohl ich unheimlich viel geschrieben habe

    Nun beschäftigt mich das ziemlich..........weil es so real war

    Habe überlegt wann tuen denn einen Hände weh...........Handgelenke???
    Wenn man in ketten liegt oder in Handschellen???
    wenn man die Hände abgehackt bekommt(damals die Diebe)
    Hat es was mit einem Karma zu tun??

    Habt ihr eine Idee???Leider weiß ich wirklich nichts mehr träumerisch dazu

    Viele Grüße Monika

    P.S.da fällt mir ein auch im realen Leben habe ich schon immer probleme mit meinen Handgelenken,bis hin zum Überbein
     
  2. Fuchur

    Fuchur Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2007
    Beiträge:
    73
    Ort:
    Chiemgau (Oberbayern)
    Hallo Monika,

    Mir fällt noch folgendes ein:

    Die Hände sind die ausführenden Organe des Körpers, mit denen kannst du aktiv im Leben was anfassen, bewegen, etc.
    Wenn die Handgelenke schmerzen könnte das doch bedeuten dass du ungelenkig mit den Händen geworden bist, oder es soll zumindest die Möglichkeit aufgezeigt werden. Also eine gewisse Art der Versteiftheit in der aktiven Gestaltung des Lebens.

    Ist nur so eine Idee von mir, kann natürlich auch ganz anders sein.

    Viele liebe Grüße,
    Fuchur
     
  3. MaTrixx

    MaTrixx Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    2.139
    Ort:
    Ganznah
    Hallo Monika




    Vielleicht fällt dir ja etwas zu meinen Gedicht ein? Es ist noch nicht kommentiert und ich würde mich freuen, wenn du etwas dazu schreibst.

    http://www.esoterikforum.at/forum/showthread.php?t=64073


    Grüße
    ____
    Ute
     
  4. Monika510

    Monika510 Mitglied

    Registriert seit:
    24. Dezember 2006
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Nordhessen
    hi

    Ute,kopiere mal hier mit rein

    Fuchur,auch du hast recht

    stimmt ich zweifele gerade mal wieder ob ich gerade *pausiere* oder *stagniere* in meinem Leben.könnte wirklich richtungsweisend sein......

    GLG Monika
     
  5. MaTrixx

    MaTrixx Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    2.139
    Ort:
    Ganznah
    Werbung:
    Zuerst sieht und fühlt man die neue Kette nicht, sie ist wie ein unsichtbares feingewebtes Band.
    Und so empfindest wir es auch, merken gar nicht, dass neue Ketten anlegen wuden.
    Unabhänigkeit gibt es nicht wirklich...

    Alles LIebe
     

Diese Seite empfehlen