1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Halten wir sie fest??? :(

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von xnotalonex, 8. September 2007.

  1. xnotalonex

    xnotalonex Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2007
    Beiträge:
    41
    Werbung:
    was mir so durch den kopf gegangen ist als ich bei meinen eltern zu besuch war. meine geliebte oma die vor vier jahren gestorben ist (qualvoller krebstod) hat in diesem haus gewohnt, war dort bis kurz vor dem ende.
    das ganze haus wurde renoviert nur ein zimmer , das alte büro, hat mein vater zu seinem trauerzimmer ernannt. es ist uralt es wurde noch nie was gemacht, dort drin sind omas kleidung, ihre bücher, ihr schmuck, fotos, ihre krebsmedikamente, ihr kosmetik, sogar eine schale wo ihre nagelschere und abgeschnitte nägel drin sind!!!!:confused:
    mein vater sitzt oft in diesem zimmer und weint. er kann sich von alldem nicht trennen. es muss so bleiben wie es ist, nichts darf verändert werden.

    ich muss sagen wenn ich diesen raum betrete, mir fällt atmen sehr schwer. sind es die ganzen erinnerungen (ja sie fehlt mir auch sehr aber dadurch dass sie mit mir "redet" kann ich es gut ertragen). ich hab meinem vater schon gesagt wie gut es ihr geht aber wer glaubt mir das schon.

    nun denke ich, halten wir sie hier fest?? ich hab auch ein schlechtes gewissen da ich als sie im sterben lag (sie war bei vollem bewusstsein) mit ihr redete. wir haben uns versprochen NIE allein zu lassen. in meiner verzweiflung sagte ich ihr sie muss immer bei mir sein, sie soll mir immer zeigen dass sie da ist. das hat sie versprochen, dann in der nacht starb sie.
    wir haben uns gegenseitig danke gesagt uns geküsst, ich lag in ihren armen und sie hat mich gestreichelt sie sagte mir sogar es war wichtig für sie dass ich da war sonst hätte sie nicht loslassen können)

    (ich sitze jetzt hier und weine....dieses bild kann ich nicht vergessen. es hat sich festgebrannt-)

    ich hab das gefühl schuld zu sein, dass wir sie festhalten. kann das sein? dass sie gezwungen wird hierzubleiben weil sies mir versprochen hat, weil wir (mein vater) den raum haben?

    dazu hab ich noch eine frage-als ich in dem raum war (ich geh nicht gern rein musste aber was holen) hab ich ihre uhr angefasst und bekam so etwas wie einen leichten "stromschlag" verpasst.

    was soll oder kann das sein?

    liebe grüsse und danke..:liebe1:
     
  2. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    hallo xnotalonex

    Du brauchst keine Angst zu haben, denn sie wird nicht mehr traurig sein. Sie geht wenn sie gehen muss, glaube mir. Du kannst sie nicht gegen ihren Willen festhalten, auch wenn eure Liebe Besonders groß war. Eure tiefe Verbundenheit, wird niemals enden. Du musst sie nicht vergessen. Sie wird dich nie vergessen, denn ihr wart etwas besonderes.

    Sie darf solange bleiben, bis sie und du bereit seit, los zulassen.

    Ich drück Dich, und wie sagte sie bestimmt, weine nicht :liebe1:

    lg Pia
     
  3. KleoSansa7

    KleoSansa7 Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2007
    Beiträge:
    117
    Ort:
    Weinviertel
    Hallo

    ich bin Zadorras Meinung!

    Viel Kraft dir und deiner Oma schicke. Bete für sie und schöpfe Kraft aus deinen Gedanken!

    deine Kleo
     
  4. Sternenspiel

    Sternenspiel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2007
    Beiträge:
    1.283
    Ort:
    Werbung:
    Jesus sagte, lass die Toten ihre Toten begraben.
    Wenn du selber leben willst, musst du sie loslassen, damit jeder von euch seinen eigenen Weg gehen kann.
    Der Weg der Toten ist grundverschieden vom Weg der Lebenden, die beiden stören einander nur, also sollten wir sie in Ruhe lassen, und sie uns.
    Am Ende der Zeiten stehen sowieso alle wieder auf, und dann ist noch immer eine ganze Ewigkeit vor uns, in der wir gemeinsam sein werden.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen