hallo, kennt sich hier irgendjemand mit persönlichkeitsstörung/psychischen erkankungen aus?

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Chanell, 10. Dezember 2018.

  1. Chanell

    Chanell Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2014
    Beiträge:
    416
    Werbung:
    hallo, ich brauche gerade jemanden von euch usern, der/die sich mit psychischen erkrankungen auskennt. also gespaltenen persönlichkeiten, die irgendwie öfters den charakter wechseln, da sie ein paar seiten an sich haben und vielleicht dafür nichts können. ich kenne da einen jungen mann, der hat ganz arge persönlichkeits züge (vielleicht sogar störungen) wir können öffentlich schreiben, oder über PN. ich bitte, dass sich mal jemand meldet, der sich da auskennt. vielen dank..
     
  2. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    11.856
    Was konkret willst du den wissen?
     
  3. Chanell

    Chanell Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2014
    Beiträge:
    416
    naja ich habe heute nchmals nachgedacht. ich kenn da einen jüngeren der mir sehr ans herz gewachsen ist er ist im grunde ein lieber und auch herzensguter mensch. seine eltern trennten sch früh. seine mutter wanderte als peruriianerin selbst nach finnland. seine brüder auch mit ihr. er selber blieb beim vater. und dann kam dazu, das ihm seine mutter immer sehr fehlte, er selbst ist sehr sensibel auch.

    er hatte dann in seiner lehrzeit eine freundin und er dachte, es sie für immer, die hat ihn dann für jemand anders verlassen was ihn dann schonmal leider herunterkommen ließ. und seine oma und seine ältere tante starb innerhalb eines jahres.

    naja das hat ihn wohl alles sehr mitgenommen. er scheint an sich eine sehr gespaltene persönlichkeit zu sein. er ist mal total offen und möchte sich treffen. auf der andren seite macht er komplett zu und zieht sich für wochen zurück. es war im letztem jahr so, dass er seine meinung innerhalb von paar tagen änderte..bei ihm kannte man sich nie aus was er nun will. ich war früher soweit immer wieder zu sagen

    "du so mit mir nicht, such dir bitte eine andre mit der du das machen kannst" und nach paar tagen kam er wieder. er sagte selber mal "er weiß selbst nicht was los ist mit ihm, ich sei ja eh o.k., aber er sei so blockiert immer wieder" vor 3 wochen wollte er, dass ich zu ihm komme da war er offen, man merkte auch eine klare art und klare kommunikation. ich weiß auch, dass er sich von zeit zu zeit immer wieder in psychotherapeutischer behandlung befindet und wenn er orta ist/dann geht er auch offen auf mich zu.

    es ist so, wenn man sich was ausmacht mit ihm, dann kommt er da z.b. nicht hin, ich kenn seinen vater er sagte, dass sein sohn da sehr kompliziert ist. man kann sich teilweise nichts ausmachen mit ihm..er ist sehr unzuverlässlich. besonders wenn er instabil ist.

    aber er hat eine feste arbeit, und da muss er sich auch nach zeiten richten. wenn er z.b. arbeiten anfängt..ja sein vater hat mal gemeint er wüßte auch nicht was sein sohn hat..

    es ist an sich ungefähr so zu beschreiben, dass er psychsch stabil ist und dann ist er auch ansprechbar - nr wenn er dann psychisch wieder instabil ist, dann zieht er sich über gewisse zeiträume zurück. ich dachte anfangs, dass er mich eventuell nur hinhällt oder verarscht. scheinbar ist das aber nicht so, denn sein vater weiß teilweise auch gar nicht weiter mit ihm. der junge mann ist 28 und er ist keine 17 jahre alt mehr, bei dem man vielleicht dabeisteht und aufpasst. er ist erwachsen, aber halt denke ich psychisch dementsprechend nicht unbedingt..

    habe seinem vater geschrieben ob er weiß was mit ihm los ist, weil ich seit 3 wochen nix hörte von ihm, er meinte er wisse es nicht so gut scheint´s ihm nciht zu gehen ihm sei nciht zu helfen/ oder für ihn kann man nix tun.

    es ist halt so, wie es bei ihm psychisch umschlägt..manche menschen sind ja sehr launisch, bei ihm ist es aber psychisch bedingt. ob das nun schizophränie ist oder eben gespaltene persönlichkeit weiß ich nicht, denke eines von beiden. er war jemand in der zeit wo ich ihn kenn weder aggresiv jemals, noch streithaft. er hat sich immer ruhig verhalten. er ist ein äußerst ruhiger charakter. er ist nicht sehr übertrieben lebhaft. er ist sehr friedlich vom wesen her und harmonisch so gibt er sich.

    ja ich weiß auch nicht wie man seine psyche beschreibt. @Garfield , wie gesagt er zieht sich teilweise wahnsinnig zurück, und dann ist er wieder so unglaublich klar, dass er sich meldet. er hat mir im oktober einen zettel per whatsapp geschickt, dass er nun stationär aufgenommen ist in der nervenklinik, zur thetapie. da war er dann und hat sich dann auch zwischen druch gemeldet, dass er eben dort ist und ganz normal gesprochen, er scheint jetzt alerdings wieder abgekommen zu sein. auch sein vater sagt mit ihm kann man sich schwer was ausmachen. er ist halt nich besonders verlässlich..geistige behinderung ist das keine eher eine psychische störung, dafür kann er nichts, aber er läßt sich halt auch nicht unbedingt helfen..

    was genau er hat am punkt weiß ich nicht, abe rirgendwas psychisches, wenn du gewisse dinge mich noch fragen möchtest, dann frage mcih vielleicht kommt du ja ungefähr drauf, was da los ist. es gibt auch zeiten da kennt er einen auch gar nicht, zumindest wird man ignoriert, z.b. wenn man ihm schreibt/wenn da nix zurückkommt..

    ich kann ihn nicht wirklich alleine lassen, seine mutter ist weit weg..sein vater der läßt ihn irgendwie liegen der hat auch keine ahnung was er tun soll mit ihm, seine tante will sich da mit so einem problemfall nicht auseinandersetzen..
     
  4. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    26.222
    Ort:
    Niederösterreich
    Bist du seine einzige Ansprechpartnerin, @Chanell ?
     
  5. Chanell

    Chanell Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2014
    Beiträge:
    416
    hm......nein er kennt eine runde von kroaten, ich habe ihn vorgestern besucht und in seiner wohnung war eine kroatin die gekocht hat. er hat am meisten diese leute reden lassen er selbst war sehr zurückhaltend. a er hat diese leute dort. vor seinem vater und von mir hat er sich wie es aussieht mal wieder zurückgezogen. sein handy ist aus und momentan habe ich nicht wirklich eine ahnung, ob er sich wieder meldet. wenn gar nichts mehr kommt wird es das wohl gewesen sein. erzwingen will ich ja nichts. er ist schließlich 28 jahre alt und eigentlich eigenständig. aber schätze, dass ihm diese 4 menschen am meistens besuchen schätze ich mal.. wie gesagt vor 3 wochen das war am 11. november wollte er noch, dass ich zu ihm komm da war er voll bei sich wie es aussah..
     
  6. Chanell

    Chanell Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2014
    Beiträge:
    416
    Werbung:
    @*Eva* , wenn er klar da ist mit seinen gedanken meldet er sich bei mir meistens. das merk ich dann. als es ihm nicht gut ging da kam er an bei mir udn ich wußte da nicht, wie ich mit umgehen sollte. jetzt wüßte ich es aber. er hat mich in diesem jahr gefragt z.b. wie es meiner katze geht. mein kater mochte ihn sehr das merkte man. und er selbst liebt katzen. ich sagte ihm mal, dass meine katze sich wohl ein andres zuhause gefundne hat.

    er meinte halt dann, immer wie es der katze geht und was damit jetzt ist, wobei ich ihm unlängst erzählt hatte, dass er nicht mehr kommt/und da ist. er fragte immer wieder, wie ein kleines dummerchen. und letztens als er bei der therapie war hat er mir gesagt, er wüßte was mit der katze ist. es ist nciht so, dass er bescheuert oder dumm ist /sonst könnte er ja auch nicht arbeiten gehen) aber er kommt mir oft geistig nicht ganz da vor. als würde er sich oft im kreis drehen. er dreht sich monatelang um das eine thema und spricht das thema auch immer wieder an.

    manchmal fragt er auch komische sachen da denke ich "kindische frage irgendwie" er ist oft wie ein kleiner verlorener junge. zugleich ist er anderseits total erwachsen und macht sein ding. das sind die 2 seiten an ihm. oft ist er wie ein richtiger mann, da kommt er einfach schnurstracks her und oft ist er wie ein kleines kind. da kommt er oft wie aus dem nichts einfach daher..und wenn´s ihm eben nnicht so gut geht oder er geistig wie es mir oft scheint nicht da ist meldet er sich auch nicht..
     
  7. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    26.222
    Ort:
    Niederösterreich
    @Chanell , ich konnte nach deinen Erzählungen nicht so wirklich etwas Pathologisches herauslesen. Er ist in Therapie, das ist schon einmal gut.
    Er ist erwachsen, hat eine Arbeit und einen Vater. Ich denke, er macht schon Ding.
     
  8. Chanell

    Chanell Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2014
    Beiträge:
    416
    @*Eva* , ja schauen wir mal wann er sich wieder meldet.. und ja er war in therapie er arbeitet jetzt wieder seit 1 woche ist natürlich alles gut..trotz allem ist er für seinen vater was ich gehört habe und mich nicht ansprechbar. mal abwarten..
     
  9. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    26.222
    Ort:
    Niederösterreich
    Ich drück die Daumen.(y)
     
    Chanell gefällt das.
  10. **Mina**

    **Mina** Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2018
    Beiträge:
    374
    Werbung:
    Hätte er eine "gespaltene Persönlichkeit", dann hätte er eine dissoziative Identitätsstörung ("DIS" bzw. "MPS"). Die äußert sich ein bisschen anders, meist vielschichter als "nur" in Rückzug vs. Kontaktfreudigkeit, außerdem sind die Hauptkriterien: schwerste, anhaltende Kindheitstraumata, Geschlecht weiblich, div. Borderline-Kriterien erfüllt (aber kein Borderline), die Symptome u.a.: Stimmen im Kopf, Kopfschmerzen, wechselnder Zugang zu Wissen (Sprachen z.B.), psychosomatische Beschwerden, auch wechselnde körperliche Symptome, Stimmungsschwankungen von einer Minute auf die andere (weniger über Wochen hinweg), usw.
    Es ist natürlich nicht völlig auszuschließen, sollte er doch todesähnliche Angsterfahrungen durchlebt haben.

    Was Du hier schreibst, klingt für mich aber vielleicht eher noch nach einer bipolaren affektiven Störung ("manisch-depressiv"): himmelhoch jauchzend vs. zu Tode betrübt sozusagen (gilt natürlich auch in abgeschwächter Form, es gibt da verschiedene Ausprägungsgrade).

    Nach Schizophrenie (damit bin ich aber nicht so bewandert wie mit DIS) klingt das für mich auch nicht. Ich habe bereits mehrere schizophrene Menschen kennengelernt, diese hatten völlig andere gemeinsame Merkmale, nämlich vor allem: Selbstgespräche (mit inneren Stimmen) und Verfolgungswahn bzw. Verschwörungstheorien (z.B. dass hinter jedem Haus, das gelb gestrichen ist, die Feinde und Aliens von Planeten XY leben, die die Gedanken der Menschheit kontrollieren wollen, und dann wurde halt jedes gelbe Haus so gut es geht gemieden o.ä., wobei es da natürlich auch verschiedene Ausprägungen gibt).

    Für mich klingt diese Beschreibung am ehesten nach einer instabilen Persönlichkeit. Es gibt Persönlichkeitsstörungen, die da hin tendieren, evtl. auch eine Bindungsstörung, oder was auch immer - ist aus der Ferne schwer zu beurteilen, wahrscheinlich vertun sich da manchmal sogar Psychologen vor Ort ;) . Vielleicht hat er auch einfach gar nichts, sondern ist einfach nur ein Mann, der aufgrund diverser Schicksalsschläge manch mal Ruhe vor der Welt braucht. Es gibt nun mal sensible Menschen, die verletzlicher sind, und dann immer wieder Auszeit brauchen. Ich finde das an sich noch überhaupt nicht krank, es kann natürlich für die Mitmenschen mühsam werden, wenn dabei nicht klar kommuniziert wird.

    Ach ja: Dass jemand sowohl erwachsene als auch kindische Facetten in sich trägt, finde ich ebenfalls absolut normal. Nennt sich auch "innerer Erwachsener" und "inneres Kind" und gibt es so oder in ähnlichen Aufteilungen in der Psychoanalyse und auch in der Kommunikationspsychologie. Oder anders gesagt: Der kindliche Anteil in uns ist etwas völlig Normales (und ich persönlich finde ja, die Welt wäre viel gechillter, wenn alle mehr ihr Kind rausließen. :flower2:)

    Edit: Das mit der Katze las ich erst jetzt. Dass er immer wieder nachfragt, könnte ganz theoretisch natürlich schon dafür sprechen, dass er immer wieder die Persönlichkeiten wechselt, die wiederum nicht auf dem letzten Stand sind und Dir dann alle die gleiche Frage stellen.
    Ich tendiere aber noch immer dazu, dass dieser Mann vielleicht ganz einfach etwas unaufmerksam oder zerstreut ist, weil er in einer depressiven Phase steckt oder sonst ein affektives oder neurotisches Problem hat.
    Ich bin keine Psychologin, würde aber einfach nicht gleich das "Schlimmste" (im Grunde ist DIS ja ein spannender Bewältigungsversuch) annehmen und zuerst Anderes in Betracht ziehen.

    Ich wünsch Dir und diesem Freund alles Gute!
    Mina
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Dezember 2018
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden