1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

hallo ihr Lieben (3 dream ^^)

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Elb Krieger, 12. November 2005.

  1. Elb Krieger

    Elb Krieger Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2005
    Beiträge:
    759
    Ort:
    Nürnberg
    Werbung:
    bin grad wieder erwacht und bräcuhte mal übersetzungs hilfe:

    Im ersten Traum befand ich mich in einer Dachwohnung. Ich war alleine dort. Ich schaute mich dort ein wenig um.Dann rannte ein Elch in die wohnung.
    Es ging dabei um den Lärm den er macht. Er rannte immer wieder zwischen wohnungs tür und flur und einem anderen Zimmer hin und her.
    Extra zu fleiss das er lärm macht. ich bin auf eine Couch gestiefelt um in die Stufe die in der Decke war (mit einer nut) rein zu kucken.ich wollte mich da oben verstecken.Aber dort war kein Platz. In der Wohnung waren lauter Trophäen. Sie war gelb gestrichen und hattee über all dunkle holz möbel stehen.

    Mein zweiter Traum ist wieder mein Itntimverlangen
    Ich hatte Besuch.Wobei ich mit beiden Fraun immer etwas hatte. Mit der letzten wo ich schlief (es war in der selben Wohnung wie mit dem Elch)
    Es war früh und ich stand von der einen Frau auf. Ich wollte in das anderen Zimmer und damaulte mich ihre Tochter an ich solle weg gehn was mir einfällt.
    Sie war nackt aber eben noch ein Kind. Ich kenne das Gesicht auch nicht.
    Ich wollte mich zu der Frau legen die in dem Zimmer bei ihr schlief.
    Das Kind holte sich was zu anziehn und ich ging in die Küche.

    Mein dritter und ma wieder letzter Traum
    Ich war bei einem Tibeter zu Gast.
    Wir unterhielten uns.
    Die Harmonie war perfekt.
    Wir kämpften im Shaolin Style.
    DAnn wendete ich Judo an. und wollte ihn kampf unfähig machen. er lachte nur und meinte achso das soll das werden.
    Als der Kampf vorbei war sah ich mich um. Es war eine große Halle die zur einen Seite frei war und ruinde Säulen hatte. Der boden war aus Holz und ich konnte auf dem Berg irgend ein Kloster erkennen das sich in der Sonne Golden färbte.
    Er sagte mir kontake sind wichtig.Ich sagte jastimmt. Wobei er auf einmal sagte das er was gegen Rom und noch irgend wenn hat.
    Ich sagte dann zum Spass (warum auch immer) jetzt wenn ich da bin kann ich das Kloster langsam übernehmen.
    Er sah mich entgeistert an und erschrocken.
    Ich sagte ihm das es ein Scherzwar.
    Dann war der Traum vorbei.

    Richtige Abenteuerromane oder?..

    Aber eins interssiert mich immer noch. wieso träume ich tagelang nichts bzw weiss es nicht und dann wach ich nach jedem hauptraum auf?
    machtd as mein unterbewusst sein damit ich mir das besser merken kann?
    Ich fühlte mich bei dem Shaolinmönch so wohl..
    er hatte ein warmes lächeln und ein bvarmherziges herz


    (danke schon mla fü die übersetztung) ;)
    Liebe Grüße Daniel
     
  2. Unterwegs

    Unterwegs Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    zu Hause, zu Hause, zu Hause!
    Du bist ja wirklich wieder mal schwer am Arbeiten, um dir einen Platz des Friedens zu schaffen.
    Die gute Nachricht: das ist schon mal der erste Schritt. Die schlechte Nachricht: du wirst noch ganz oft so träumen. :D

    Ok: kann es sein, dass der Elch eher ein Platzhirsch ist, der dir durch den Kopf geht? Im guten alten "Oberstübchen" liegen deine Gedanken, an die du dich nicht so recht herantraust, aber du willst schon mal gucken, was da so abgeht.
    Elb Krieger, das hast du schon super hingekriegt, auch wenn du das noch nicht so bewusst weißt. Weiter so!

    Das nackte Kind heißt nur eins: Sag die Wahrheit! Wem und wie, das weißt du auch schon, denn es geht um deine zwiespältige Gefühlsseite.

    Das Kloster als Ort der Ruhe und des Friedens ist dein Ziel. Aber gerade ein Shaolin Kloster bedeutet ein Übermaß an Disziplin und Gehorsam. Bist du schon reif dafür? Reif, ein Muster an Selbstdisziplin zu sein?
    Die Halle ist ein Teil von dir, der noch entwickelt werden muss bzw. der sich gerade entwickelt. Es geht um Weite und um Kommunikation. Freud würde die Säulen als Phallussymbol interpretieren :D,
    Der Mönch bist du selber, du kämpfst also gegen dich selbst, um deinen Weg, den du gerade am Finden bist.
    Gut, dass du mit Religion nichts im Sinn hast, hast du ja schon mal gesagt.

    LG, ALice
     
  3. Elb Krieger

    Elb Krieger Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2005
    Beiträge:
    759
    Ort:
    Nürnberg
    Werbung:
    Danke dir Alice ;)
    Lg Daniel..

    darüber muss ich nachdenken
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen