1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hallo! Habe viele Fragen besonders an Arnold, aber ich finde heute keinen Anfang!

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Baba Selemani, 12. Januar 2006.

  1. Baba Selemani

    Baba Selemani Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2005
    Beiträge:
    470
    Werbung:
    Hallo ihr lieben,

    ich würde gerne was schreiben heute hier im Forum, aber keine Ahnung wie ich Anfangen soll, vielleicht sind meine Transite daran Schuld?
    Alles fing am 20.06.1975 um 16:05 Uhr an in Hamburg, Naja, ich hör mal auf, sonst schreib ich nur noch blödsinn. :party02:

    Gruss Baba
     
  2. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.975
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Hallo Baba Selemani,

    Du musst schon deine Fragen präzisieren und dies ist bei aller Ehre ein Astrologieforum, kein Arnoldforum..

    Liebe Grüße!:)

    Arnold
     
  3. Baba Selemani

    Baba Selemani Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2005
    Beiträge:
    470
    Hallo Arnold,

    da gebe ich dir Recht. Ich habe mir am Sylvester abend bei amazon zwei neue Astrologie Bücher gekauft. Das erste ist von Liz Green und in diesem Buch behandelt sie den Neptun und das zwei ist von Donna Cunningham mit dem Titel "Pluto Probleme erkennen und heilen". Laut Donna bin ich ein Plutonier schlechthin. Bei einer Synastrie habe ich mit einer weiblichen Person eine Pluto Konjunktion Pluto. Was bedeutet das? Kannst du mir da mal weiterhelfen!

    Gruss BABA
     
  4. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.975
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Hallo Baba,

    Beide Bücher sind sehr gut, sobald man schon ein wenig sich mit Astrologie befasst hat. Pluto ist der entfernteste Planet in unserem Sonnensystem, daher wirkt er primär auf kollektiv - gesellschaftlicher Ebene. Die entsprechenden Zeitströmungen lassen sich gut nachvollziehen. Persönlich ist Pluto im Radix so etwas wie eine starke Strömung aus dem eigenen Unterbewusstsein. Pluto will im Grunde immer das möglichst perfekte erreichen, kann mit seinem Glauben unglaubliche Energien freisetzen, Berge versetzen. Aber er ist ebenso ein Schattenplanet, spiegelt sich oft in der Umwelt als Ereignis, um aus dem entsprechenden Thema weiter zu lernen. Macht und Ohnmacht sind die eine Seite, aber ebenso selektives Denken. Pluto integriert man am besten, sobald man beide Seiten seiner Polarität zulässt, Verständnis für zum Beispiel Stark und Schwach entwickelt. Damit kommt diese Polarität in die eigene Mitte. Pluto bedeutet übersetzt auch "der Reiche", seine Schätze liegen tief in uns vergraben..

    In der Partnerschaft kann Pluto alleine leider nicht viel aussagen, man braucht beide Daten mit Uhrzeit, um Grundsätzliches sehen und beschreiben zu können.

    Herzliche Grüße!:)

    Arnold
     
  5. Baba Selemani

    Baba Selemani Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2005
    Beiträge:
    470
    Hallo Arnold,

    erstmal vielen Dank für die positive Antwort von dir über den Pluto.
    Ich bin sehr positiv überrascht von dir. Für meine Astrologie benutze ich Zu Hause das Programm Astroworld 98. Heute geht es mir schon wieder etwas besser, ich hatte gestern zu viele schwierige Transite. Auf der Sonne wäre da ein Quadrat zum Mars und zum Jupiter, sogar aufm Mondknoten habe ich ein positives Trigon zum Neptun und eine Opposition zum Pluto. Naja, ich sage es ungerne, ich bin sehr hoch spirituell, und daher bin ich an Tagen wo viele Quadrate und Oppositionen auf mich wirken sehr ausgelaucht und müde des Lebens. Ich versuche jetzt schon mehr nach den Transiten zu leben, da ich mich dann besser darauf einstellen kann auf schwierige Transite. Jede Gabe hat auch seine Kehrseite, damit muss ich leben. Lach.

    Gruss Baba

    P.S. alle Transite hier aufzulisten wäre zu schreib intensiv, ich gebe dir mal da mein Geb.-Datum durch; 20.06.1975, 16.05 Uhr, Hamburg, Wohnort Eutin. Freue mich schon auf deine Antwort.
     
  6. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.975
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Werbung:
    Hallo Baba,

    Quadrate tragen sehr viel Energie in sich. Sie bringen zwar oft Reibung, da man neues hinzulernt, aber ebenso die Kraft wie bei einem Stabhochspringer, um diese Probleme zu meistern. Rote Aspekte sind Energie pur, sie haben wie alle anderen Aspekte ihre Trinität ins ich. Das bedeutet, alles hat seine Polarität, aber ebenso die Mitte davon, sobald man beide Prinzipien zulässt. Bei dir steht derzeit der Jupiter im Skorpion im Transit im ersten Haus, läuft in Konjunktion auf deinen Radix-Mond zu. Damit dürftest du neuen Schwung und Begeisterung bekommen. Vorher hat dir Mars im Transit einige Zeit vielleicht etwas zu schaffen gemacht, da er ein Quadrat du deiner Radix-Venus bildete.
    Saturn im Transit besuchte ebenso vor kurzen deine Venus im zehnten Haus, was macht die Liebe?

    Neptun im Transit bildet ebenso eine "Dauerlutscher-Opposition" zu deiner Venus, damit dürfte sie schon ein Thema sein derzeit. Mit dem Alterspunkt hattest du letzten Herbst, genau Ende November ein Trigon zu deiner Radix-venus gebildet. Vielleicht geht es auch ein wenig um das Thema der persönlichen Liebe und mit Neptun um die überpersönliche Liebe, Verzückung, Täuschung, Enttäuschung, All-Liebe...

    Liebe Grüße!

    Arnold
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen