1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hätte eine Frage

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von dreamer1, 26. Juni 2008.

  1. dreamer1

    dreamer1 Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2008
    Beiträge:
    49
    Werbung:
    Hallo liebe forumsmitglieder !

    hätte eine frage:

    was oder wie ist eine persönlichkeit geprägt ?

    mehr von sonne -od-aszendenten oder vom mond?
    oder gibt es da mehr oder wenige ausgeprägte eigenschaften?
    bitte um antworten.
    lg
     
  2. Simi

    Simi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.768
    Hallo dreamer :)

    Sonne und Mond bilden den Wesenskern des Ich, Sonne steht für das erwachsene, Mond für das kindlich-naive Ich. Der AC ist die Maske, die der Mensch sich aufsetzt, wenn er in seinem wahren Wesen (Sonne und Mond) nicht erkannt werden will. Die Planeten Merkur - Saturn sind Kräfte des Ich.

    Bei dir steht Sonne in Widder, das bedeutet, du bist ein willensstarker Mensch, ein Kämpfer und Streiter, der sich für Moral und Gerechtigkeit einsetzt. Ausserdem hast du eine grosse Initativkraft, du kannst andere Leute für eine Sache begeistern und mitreissen- im Guten wie im Schlechten.

    Dein Mond steht im Krebs, das bedeutet, du bist ein Sensibelchen, der alles persönlich nimmt und sich bei jedem Scheiss gleich angegriffen fühlt.

    Du siehst schon: Sonne und Mond, dein erwachsenes und dein kindliches Ich vertragen sich nicht, die beiden Planeten stehen ja auch im Quadrat zueinander, du liegst dauernd im Clinch mit dir selbst. Einerseits liebst du es, dich zu streiten für die gerechte Sache, aber wenn dir einer ebenbürtig ist und dir Paroli bietet, mutierst du zur flennenden Heulsuse. Will derjenige dich dann trösten und sagt dir, dass er es nicht böse gemeint hat, schlägt deine Stimmung sofort wieder um zur Sonnenseite und du packst die Axt aus. Schwer zu ertragen, dieses hin und her- nicht nur für dich selbst, auch für alle, die mit dir zu tun haben.

    Dein AC ist Waage, was die Sache nicht leichter macht. Denn deine Sonne steht in Opposition, dein Mond im Quadrat dazu. Es ist die Maske der Harmonie und des einvernehmlichen Gleichklangs, die du dir aufsetzt. Es nutzt keinem etwas, wenn man so tut, als sei das Leben ein Schauspiel, wo man Missklänge einfach überhört- dir man wenigsten.

    So- und jetzt kannste wieder sagen: völliger Blödsinn! :D

    :)
     
  3. ChiaDharma

    ChiaDharma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    2.354
    Ort:
    Hier im haus
    Ach cool,dann hat der Aszendent ja garkeine Richtige Wirkung auf das Selbst,sondern nur auf das Selbst in Beziehung mit anderen Menschen.

    Doofe Frage jetzt: Wenn wir der einzige Mensch auf der Erde wären,dann würde der Aszendent doch völlig wegfallen oder?

    Kannst du mir vllt auch meins deuten^^?

    Hier mal meine Zeichnung:

    [URL=http://img505.*************/my.php?image=astrow2at02christiankamao5.gif][IMG]http://img505.*************/img505/7449/astrow2at02christiankamao5.th.gif[/URL][/img]
     
  4. Ouranos

    Ouranos Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2007
    Beiträge:
    337
    Ort:
    Salzburg in Österreich
    Hallo Chia Dharma :)

    Gut erkannt, aber man muss das ganze als Achse sehen ;-) Du kannst nicht wirklich ein Bewusstsein über dich selbst entwickeln, da du kein Gegenüber zum reflektieren hast. Aszendent und Deszendent stehen immer in Wechselwirkung zueinander.

    In der Psychologie ist man sich ja nicht einig, ob der Mensch nun von außen geprägt wird und er zuerst eine "Tabula Rasa" ist, oder ob er schon etwas in die Welt mitbringt.

    Sieht man sich die Achse AC/DC an, so wird klar, dass alles, was mir im Außen begegnet, ein Spiegel meiner Selbst ist und somit meine Potentiale aktiviert und mich prägt.

    LG Ouranos
     
  5. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hi

    Der einzige Mensch auf Erden kann auch noch den Dingen begegnen, den Tieren begegnen, den Situationen des Neuen (Unbekannten=DC) ausgesetzt sein. Stell dir eine menschliche Begegnung als Feld vor. Analog diesem Menschen können auch andere Dinge einen Menschen erheblich "konfrontieren", und zwar - gemäß der AC/DC Achse - in Interaktion und Wechselspiel.

    Nehmen wir an, eine Pflanze hat ein Heilmittel. Sie gibt mir Dornen an die Hand, ich bin vorsichtig aber ich will immer noch mit der Pflanze umgehen, und ich begegne ihr. Ich schneide nur ein Stück ab, das,was das Heilmittel enthält. In der Weise, wie ich ihr begegne, also ihr nicht den Garaus zB mache, wird die Funktion des DC erfüllt - ich selbst als Hinaustretender in die Welt (AC) komme immer auf ein Gegenüber (DC), das mir als Bezugspunkt dienen kann.
    Der Akt, wo ich die Pflanze behandelt habe und verlasse, das ist dann wieder MC oder 8. Haus .
    MC = Alles was in Erscheinung tritt und manifestiert wird. Ich behandle die Pflanze und sehe beim nächsten Mal, was ich letztes Mal getan habe, weil zum Beispiel ein Ast fehlt, aber die Pflanze noch lebt (das alles ist MC).

    Wenn ich die Pflanze zu sehr verletze, dann stirbt sie und geht verloren, aber massgeblich ist dann , dass ich ihr etwas zugefügt habe (8. Haus). Die Begegnung an sich ist DC und 7. Haus. Ich erkenne sie, und handle entsprechen meines "interaktiven Geschicks", um ein anderes Wort als "soziales Geschick" zu verwenden (DC).

    LG
    Stefan
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen