1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

hässliche Frühgeburt

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von moonlight1305, 9. April 2016.

  1. moonlight1305

    moonlight1305 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2011
    Beiträge:
    280
    Werbung:
    Hallo,

    ich hatte einen Traum, mit dem ich mal wieder nichts anzufangen weiß.

    Ich saß zunächst mit meiner Mutter im Wohnzimmer der Wohnung meine Kindheit auf der Couch.

    Wir hatten etwas gegessen, aber in meiner Schüssel war noch etwas drin, ich hatte keinen Appetit mehr.

    Sie meinte dann, ich solle doch den Rest noch aufessen, damit sie abräumen kann. Ich ließ mich dazu breitschlagen.

    In der nächsten Sequenz liegt ein Neugeborenes Frühchen in der Stube auf dem Tisch. Neben mir ist nicht mehr meine Mutter sondern meine beste Freundin.

    Die Frühgeburt sieht sehr hässlich aus. Es ist ganz verschrumpelt und sieht irgendwie vertrocknet aus und hat ganz kleine schrumpelige Fingerchen. Dazu hat es sehr große hässliche Glubschaugen und dunkel rosane Haut wie bei einem nackten MausBaby.

    Ich denke mir: 'zum Glück ist es nicht mein Kind... ' nehme es dabei hoch, um ihm Wasser zu trinken zu geben weil es so ausgetrocknet aussieht. Wessen Kind es ist weiß ich nicht aber offenbar auch nicht das meiner besten Freundin neben mir.

    Dann wache ich auf.

    Rein real habe ich zur Zeit überhaupt keinen Bezug zu Babys insbesondere Frühgeburten war nie ein Thema für mich.

    Was hat es zu bedeuten, dass es eine Frühgeburt ist und das ist so hässlich und ich darüber froh bin dass es nicht mein Kind ?
     
  2. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.223
    Ort:
    Saarland
    Hmm, irgendein fehlerhafter "Plan", der unreif (nicht durchdacht) ist, und mit dem du dich nicht identifizieren kannst.

    Vielleicht an dich herangetragen durch andere Personen, wie deine Mutter eventuell.
     
    moonlight1305 gefällt das.
  3. moonlight1305

    moonlight1305 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2011
    Beiträge:
    280
    Danke für deinen Post. Es ist so, dass ein eigener "Plan" von mir gescheitert ist, was mich zur Zeit ziemlich belastet, aber das hatte nichts damit zu tun, dass er unausgereift war. Dagegen spricht ja auch im Traum, dass es nicht mein Baby war.

    Dass das Baby so hässlich ist, würde ich so deuten, dass diese Sache, um die es wohl geht, nichts gutes ist, ein "hässlicher " Plan ?

    Und trotzdem versorge ich das Baby völlig selbstverständlich, gebe ihm Wasser, damit es nicht verdurstet und halte es somit am Leben (diesen hässlichen"Plan")...
     
  4. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.223
    Ort:
    Saarland
    Ja, so würde ich das auch sehen.

    Dass es im Traum nicht dein Kind ist könnte, da es ja wie du sagst dein eigener Plan ist, darauf hindeuten, dass du dich davon schon innerlich distanziert hast.
     
  5. Holztiger

    Holztiger Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2011
    Beiträge:
    2.440
    Ort:
    Voralpen, Aut
    Irrtum. Nicht alles, was hässlich oder entstellt ist, ist deswegen falsch oder bösartig. Manchesmal sind die hässlichen Dinge genau die, die ein näheres Hinsehen erfordern xD
    Der Sinn mag sich mitunter erst auf einen zweiten Blick ergeben, wenn der Mut zu einem näheren Hinsehen gegeben ist...luzid in den Traum erneut einsteigen, wäre eine Option^^
     
  6. Titijana

    Titijana Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2013
    Beiträge:
    832
    Ort:
    Koblenz
    Werbung:
    es ist ein Alptraum mehr nicht. Jeder könnte einen hässlichen Traum niederschreiben. Vergiss ihn einfach, lebst du leichter. Träume sind Schäume oder Aufarbeitung, Verarbeitung von Erlebnissen. Da bei dir so was nicht vorliegt, zumind. schreibst du nicht, dass deine Mutter dich ablehnte, ist es einfach ein Alptraum
     
  7. Sadivila

    Sadivila Guest

    Du bist Erwachsen.
    Nähre dich selbst.
    Lass dich von deiner Mutter nicht breit schlagen.
     
  8. johsea

    johsea Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Dezember 2015
    Beiträge:
    171
    Werbung:
    Ich würde auch wie PsiSnake sagen, daß es um einen gescheiterten Plan geht.
    Und die Tatsache, daß du das Frühchen im Traum nicht als deins erkannt hast, heißt, daß du mit der Geschichte nichts mehr zu tun haben willst.

    Daß es ein Frühchen war, könnte bedeuten, du hast zu früh aufgegeben. Und daß es so häßlich war, könnte bedeuten, daß die dieser Plan überhaupt nicht mehr attraktiv erscheint.

    Deine Mutter im Traum steht für deinen Glauben, für das, was du glaubst. Ihre Anordnung, du sollst den Rest der 'Suppe auslöffeln', damit sie aufräumen könne, bedeutet evtl., du mußt etwas zu Ende bringen, um richtig aufräumen zu können. Du glaubst innerlich, daß du es tun solltest.
     
    moonlight1305 gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Lenimum
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.988

Diese Seite empfehlen