1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Habt ihr vielleicht Rat?

Dieses Thema im Forum "Channeln" wurde erstellt von Arien, 19. Februar 2006.

  1. Arien

    Arien Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2004
    Beiträge:
    71
    Ort:
    Schwabach
    Werbung:
    Hallöchen @ all!

    Überwiegend habe ich mich im Hintergrund aufgehalten. Habe eher gelesen. Klaro es gibt solche und solche.

    Aber heute möchte ich auch eine Frage stellen. Ich weiss auch gar nicht so recht wie ich denn anfangen soll. Naja dann schreibe ich mal, wie mir der Schnabel gewachsen ist, hoffe ich mache nicht so viel wirrwarr.

    Klaro oft kommt so ein standartspruch. Hey ich war schon immer anderst als andere. jaja. Bla bla. Ich möchte da in keine Schublade gesteckt werden. Aber durch mein auffälliges verhalten, wo viele meinten ich hätte ADS, oder ich müsste eine Psychotherapie machen. Ja zweiteres ja, ersteres nein. Schwere kindheit und so.

    Ich war schon immer ein Kind, das nicht auf die meinung anderer Leute, die mir nichts bedeuteten, wert legte. Interessierte mich auch nicht. Ich wurde natürlich auch aussenseiterin, weil ich nicht sein wollte wie die anderen. Ich wollte "Ich" sein.

    Früher hatte ich angst vor Dracula in meinem Kinderschrank, jahrelang. Was sich später durch jemanden herausstellte, das da eine wesenheit war, jedoch nicht dracula, höchstwahrscheinlich mein Hausgeist.

    kleinere Geistererscheinungen habe ich schon erlebt als Kind. Da waren wir zu fünft haben ihn gesehen und sind schreiend durch die ganze Stadt gelaufen, ein geist ein geissstttt.

    Naja dann später, ich habe mich nicht verändert, bin vielleicht größer geworden, jedoch brachen sachen wie Wesenheiten sehen egal in welcher form nicht ab, egal ob fühlen, sehen, wissen, spielt jetzt keine rolle. Auch war des öfteren mein Leben mit Parapsychologischen Phänomenen geprägt.

    Da kommen so standardsachen wie, ja ich weiss wer anruft, gleiches denken wie die freunde. Auch Noten wusste ich oft. Aber für mich ist das nichts weltbewegendes, es gehörte zu meinem Alltag dazu. War für mich nichts schlimmes, oder gar mysteriöses.

    Später befasste ich mich mit dem Heidentum. Was jetzt schon seit guten 5 Jahren mein Glaube ist und ich mich zuhause darin fühle. Bin selbst jetzt 20 Jahre. Als aus der Teenie-Hexen-ala-Charmed-Phase heraußen.

    Ich hatte oft probleme, das ich den Weltschmerz hatte. Sozusagen, ich schnappte die Gefühle anderer auf, konnte nicht mehr filtern, was meins war, was dem anderen gehörte. Das war echt eine schlimme zeit, wo ich oft geweint hatte, weil das sehr sehr schlimm war für mich, ich mich aber nicht richtig dagegen abschirmen konnte. Irgendwann ging das wieder weg. Empatie ist wirklich was wundervolles, doch in einer zu hohen dosis, die einem unerträglich wird, ist echt heftig.

    Als ich so 15 war, habe ich auch oft mit meinem Schutzengel gesprochen, so im nachhinein weiss ich auch nie so genau, ob ich auch was erhalten habe als antwort, gedacht hatte, oder wirklich etwas gesagt wurde. Das kann ich nicht sagen, ist sehr schwammig.

    Mit 18 habe ich meinen ersten Grad in Reiki gemacht. Damals waren meine Visuellen Fähigkeiten also sich was vorstellen und so, ab und an mal was aufschnappen in visueller form, recht gut ausgeprägt. Was mir meine Reikilehrerin bestätigte, weil sie meinte mein drittes auge, währe sehr weit entwickelt, sie würde es richtig spüren.

    Ja dann bis ich 19 wurde, waren natürlich auch viele Visionen, begegnungen mit Geistführern und ähnlichen sehr natürlich für mich. Als ich dann 19 wurde, habe ich einige monate später meinen zweiten Grad in Reiki erhalten, während der Einweihung habe ich nicht viel gespürt, beim ersten grad, war es ein richtiger drei d film, aber da nee eher gaaanzzz wenig. Dafür habe ich die Aura von meiner Lehrerin gesehen, und ihre Wände wahren vor meinen Augen kunterbund, obwohl sie eigentlich weiss waren. Naja dann aber bei der Herzeineweihung, von ihr, sie meinte schon einen tag vorher, das wird sehr intensiv für mich. Naja als ich dies erhielt, sah ich mich ohne masken, ohne geschnörkel, einfach ich, in form eines amethysten. Es war herrlich. Richtig schön.

    Dann ging so die richtig heftige phase los in meinem leben, die eine vision jagte die andere, geistwesen, flüsterten mir ins ohr, ich vernahm, engelsgleiche sphärenmusik, obwohl ich lesen wollte, geistwesen die mit mir nach hause kommen, spukphänomene, alles mögliche. Mir machte das ja nichts aus. Doch ich erlebte lange zeit, das ich nicht schlafen konnte. Hatte auf einmal das starke bedürfnis, den Meistergrad in Reiki zu machen, obwohl ich meinen weg ohne reiki weiterführen wollte, zwar schon mit reiki, aber ich legte nicht mehr wert auf die grade. Ich wehrte mich vor diesem befremdlichen wunsch, denn ich wollte das nicht, aber statt abzuschwächen, verstärkte sich dieser wunsch.

    Ab Herbst begann ich dann bei einer Verkäuferin eines Esoterikgeschäftes, bei ihren Meditationsabenden mitzumachen. Ich war natürlich die einzigste die 15 minuten am stück reden konnte über eine 20 minütige meditation, ich sehe mein inneres kind, mein inneres kind ist so und so, bla bla, ein Drache fackelt mich ab, bla bla. Ich sah auf einmal sachen , die die neben mir saß in ihrer meditation sah.

    Eine Medial veranlagte, meinte und die Meditationsleiterin, sie würden mir gerne helfen und wenn ich möchte, könnte ich ihre hilfe annehmen, aber mit mir würde es drunter und drüber gehen, in mir würde eine riesig große menge energie hineinfließen, die aber keinen ausweg findet. Sie sagte mir dinge, und ich bejahte sie, weil es auch so war. Ich würde an der decke kleben, aber keine wurzeln schlagen. Ich hänge zu sehr in den höheren spären ab. Obwohl ich das nie trainiert habe oder so. Es beängstigte mich, weil sobald ich meine augen schloß, ganze filme in mir abliefen, die eintrafen, die mich betrafen die andere betrafen. Ich sagte meiner Freundin, sie würde in ihrer praktikumsfirma übernommen werden. Ich sah schon von anfang an, als sich sie kennenlernte, sie würde in dieser firma anfangen zu arbeiten, bevor sie sich dort beworben hatte, und mir davon erzählte sie würde sich dort bewerben. Sie wird zu 80% übernommen. Es steht so gut wie fest, weil der leiter schon zugesagt hatte.

    Ich habe an Halloween die verstorbene schwester einer freundin gesehen, die hinter ihr stand, also ihre aura und meine andere freundin sah sie auch. Da ich verstorbene ungerne anrufe, aber weil sie schon da ist, wollte ich sie auch was fragen, aber ich habe nciht gefragt, erhielt aber ein, mach dir keine sorgen, dies war an ihre schwester gerichtet. Obwohl ich nur ihre aura wahrnahm, die flügel hatte, wusste ich wie sie aussah und beschrieb sie ihr detailgetreu. Auch fragte ich sie ob sie eine botschaft an ihre schwester hätte, sie hat es in form von bildern mir übermittelt. Am nächsten tag, wie ich erfuhr, traf alles ein, was ich einen tag davor gesagt habe, in form eines gespräches ein.

    Ich fühlte mich aber auch in dieser zeit wie ein Emmentaler, durchgelöchert, also meine aura. Sie war nicht gesund und so. Jedoch hatte ich auch nicht die kraft irgendwas daran zu ändern, oder vielleicht wollte ich es auch unbewusst auch gar nicht.

    Aber es machte mich irgendwo schon alles zu schaffen. Irgendwann, hatte sich alles gelegt, es kam nur noch selten was durch.

    Vor kurzem habe ich eine Aura-Soma-Beratung bekommen. Ich habe die Flasche "gesehen", nahm sie und wusste die ist es, dann wurde mir auch mitgeteilt, wenn du wachsen willst, musst du gleichzeitig auch dich weiter erden, je weiter du wächst, desto länger müssen deine wurzeln in das reich der erde wachsen. Das ist mein Leitsatz.

    So langsam sickert immer mehr durch. Ich beschäftige mich mit dem Channeln wieder, und andere Aussersinnliche Wahrnehmungen, da dies einfach mein weg ist. Da ich auch noch meine Shiatsu-Therapeuten-Ausbildung mache, ähm, natürlich gesetztlich Shiatsu-Praktiker-Ausbildung mache, verstärkt es dies noch, und auch möchte ich mich jetzt verstärkt mich wieder Reiki zuwenden. Es ist schön wie es ist. Ich habe auch keine angst vor der zukunft mit meinen fähigkeiten. Ich gebe den menschen die ich liebe den rat den sie brauchen, auch wenn es heißt, ihnen etwas an den kopf zu knallen um nachzudenken. Ich bin eher der offensive, der aggressive mensch, ich bin kein mitzügler. Deswegen werde ich auch geschätzt. Was mir in meiner kindheit fehlte. ICh bin wie immer die anderen sagen, ihr psychodoc.

    Jedoch weiss ich nicht genau wie es weitergehen soll, zwar habe ich meine vorstellungen, doch unterschwellig habe ich eine gewisse angst, das ich wieder in den sphären steckenbleibe, zu weit von der erde entfernt um meine wurzeln schlagen zu lassen. Natürlich weiss ich, ich brauche keine angst zu haben, doch diese ist unbewusst immer da.

    Oft wird auch geschrieben, habe vertrauen in das göttliche. Aber oft genug habe ich das nicht, ich glaube ich rede mit meiner Göttin, ich bekomme auch feedback, doch vertrauen habe ich eigentlich in niemanden, sogar nicht in mich selber.

    Ich weiss jetzt auch gar nicht um was ich bei euch nen Rat bitten soll, ich weiss es nicht. Aber vielleicht steckt eine Botschaft, eine frage in meinem ellenlangen text drinnen, die ihr mir beantworten könnt? Es währe mir echt sehr wertvoll. Vielen Dank auch wenn vielleicht nicht geantwortet wird, aber auch dafür, das man wenigstens die zeit genommen hat, diesen text zu lesen. Hihi.

    Liebe Grüße

    Arien
     
  2. glasklar

    glasklar Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.345
    Ort:
    Wien
    Liebe Arien,

    also vorab ich hatte überhaupt keine Mühe, Deinen langen Text zu lesen.:)

    Was ich gleich lustig fand war, dass Du als Kind Dracula im Kleiderkasten vermutet hast: Bei mir war es ganz genau so!
    Ich liebte schon als kleines Mädchen diese Blutsauger, konnte es aber nicht verarbeiten. Also saß ich eines Tages vorm Schrank und dachte, jeden Moment kommt Dracula heraus um mich zu beißen. :stickout2
    Soviel zum Thema Kinder und Horrorfilme. :nudelwalk

    Für mich als esoterischer Neanderthaler, fehlen mir zwar gute Ratschläge, aber laß Dir eines sagen:
    Alles hat seinen Sinn. Wir sind wie ein riesiges Puzzel und jeder hat seine Rolle, so auch Du Deine.
    Du brauchst mehr Selbstliebe und Selbstbewußtsein.

    So eine Gabe wie Du haben nicht viele. Wenn Du Sie einsetzt, um den Menschen zu helfen, wird es auch Dein Selbstvertrauen stärken.
    Das ist meine feste Überzeugung.

    Bitte vielleicht den Erzengel Michael oder Deinen Schutzengel quasi als "Firewall" dazusein. Wenn Du Deine Ruhe von der Geistigen Welt haben willst, sollen die Dich abschirmen. Dann findest Du sicher einen besseren Schlaf.

    Gönne Dir auch Zeit für Dich. Am Besten in der Natur. Das erdet auch gut, habe ich mir sagen lassen.

    Kopf hoch, Du schaffst es!

    Liebe Grüße
    glasklar
     
  3. scarface

    scarface Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    576
    Ich kann dich sehr gut verstehen.
    Du hast aber noch nicht das Überblick über das Geistige, du
    weisst nicht was gut und was schlecht dabei ist, wie die meisten
    Menschen auch, die sich damit beschäftigen.

    Es ist so als würde man als Kind Waffen zum Spielen bekommen und dabei
    noch verbundende Augen haben.

    Auch Fehler führen zum Lernen, falsche Wege sind nicht unbedingt für immer
    falsch. Warum aber Umwege und Leiden. Man sollte zuerst fahren lernen,
    bevor man mit dem Auto umkommen kann.

    Was bei dir auf jeden Fall falsch ist, ist Reiki. Das ist eine energetische Falle für naive Menschen, die geistig erwacht sind, so wie bei dir der Fall ist.

    Lese meine Posts über Reiki im Forum.

    Ich wollte dich nur davor warnen, denn ich denke, dass auch du nicht weisst,
    dass Reiki gefährlich ist und eine geistige Falle.
    Es gibt viele Fallen und das Problem dabei ist, dass wenn man in einer Falle
    gefallen ist, ein geistiges Wesen die Kontrolle übernimmt. Dann es ist sehr
    schwer selber die Gefahr einzusehen oder den Willen aufzubringen das zu ändern.

    Ich wünsche dir also zuerst den Überblick über das was du tust und die geistige Welt, damit du zwischen nützlich und gefährlich unterscheiden kannst . Dein Gaben kannst du auch nützlich einsetzen.

    Wir haben einen unsichtbareen Feind in einer unsichtbaren Welt, der auch sehr sehr intelligent ist. Die meisten haben leider keine Ahnung davor, in
    der Esoterik finden man kaum Hinweise für eine Gefahr, denn vieles in der Esoterik Branche wird von der dunklen Mächten gelenkt.

    Der Feind hat kein Interesse, dass du von einer Gefahr weisst !

    Mein Rat an dich: lerne die geistige Welt und die Gefahren zuerst kennen, wenn du dich dort oft begibst.
    Es ist sehr gefährlich und es wird dich sehr viel Zeit und Mühe kosten, denn du alleine trägst die
    Verantwortung . Warum solltest du unbewusst der dunklen Seite helfen ?
     
  4. Arien

    Arien Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2004
    Beiträge:
    71
    Ort:
    Schwabach
    Vielen Dank für eure Antworten. Diese haben mir weitergeholfen und aufgebaut.

    @Scarface. Ich weiss nicht was du für erfahrungen mit reiki gemacht hast, jedoch habe ich bis jetzt nur gute gemacht. Ich bin jedoch nicht wie die meisten auf dem Licht und liebe tripp. Weil ich mich nicht gerne zu extreme reissen lassen. Wo licht ist da ist auch schatten und umgekehrt genauso. Ich bewege mich eher im gleichgewicht, bzw. versuche es. Was nicht heißt, das ich bewusst versuche schlechte sachen zu tun. Das nicht. Jedoch gehört Reiki definitiv nicht dazu. Für mich nicht. Reiki ist weder gut noch böse, genauso wie es die Magie ist, der Mensch färbt sie ein, natürlich Reiki ist eine neutrale Energie, deshalb kannst du sie auch für schändliche Sachen verwenden, in dem du menschen manipulierst. Angefangen mit Behandlungen, ohne einverständnis des anderen bis zu mentalbehanldungen ohne das der andere davon weiss. Das ist schadhaft. Das ist ja dunkel. Für mich sehe ich es so. Aber Reiki ist weder gut noch böse es ist neutral, wie schon gesagt wir sind diese personen die dies einfärben. Ich versuche und lasse mich da von meinem Herzen leiten, nicht von meinem verstand, und erlebte in keinster weise schädliche sachen. Zu der sache mit Dunklen kräften und so. Ja da haste recht. Es können auch geistwesen kommen die einem schaden wollen sich aber in art licht und liebe hüllen und man als jemand der nicht so den unterschied erkennen kann, wird nur das gute sehen. Jeder kann sagen, ich komme vom Göttlichen Kern oder was auch immer, was dann nicht stimmt. Sondern nur böses vor hat. Darauf werde ich in zukunft mehr achten. Dankeschön.

    @ Glasklar: Hey du bist auch diejenige Ohje-Dracula-ist-in-meinem-Schrank. Hihi.:schnl: Danke für deinen Tipp. Das mit der Firewall, hm werde ich das nächste mal versuchen einzusetzen. Zwar habe ich es nicht so mit erzengeln, aber mit meinem engel kann ich das schon machen.

    Bei selbstliebe und selbstbewusstsein wollte ich eigentlich schrieben, haaaalt. Das habe ich doch, naja nach aussen hin schon, doch innen fehlt es mir oft. Momentan bin ich da bei meinem tiefpunkt angelangt. Muss es wieder mal aufbauen. Vielen lieben dank.



    Liebe Grüße

    Artemis

    PS: Natürlich würde ich über weitere Beiträge mit Ratschlägen, tips was auch immer sehr dankbar.
     
  5. scarface

    scarface Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    576
    @Arien.

    Wenn eine Energieform künstlich von Geiswesen aus dem Jenseits aufgebaut
    wird, so wird diese Energie immer schädlich bleiben, egal wie man es verwendet.
    Gamma-strahlung wird imme schädlich bleiben, auch wenn du
    damit Strom erzegen kannst. Die negative Wirkung wird immer dabei bleiben.

    So ist das auch mit Reiki. Und es wird auch so bleiben, unabängig davon was ich oder du darüber glauben.

    Wenn du auf eine Rutschbahn gerne spazierengehst, kannst du fallen.
    Ob du gut oder böse bist. Deine Intention spielt keine Rolle dabei.

    Ich habe auch so wie du früher gedacht. Das war mein Rat an dich.
    Ein anderer werde auch nicht in 100 Jahren haben: lass Reiki ganz weg.

    http://www.gandhi-auftrag.de/Reiki.htm

    Es ist negativ und niemals wird gut sein, bis auf die ersten Erfolge, die
    tatäschlich zum Heilen bringen. Langfristig gesehen ist das ein Mittel, mit dem man den Menschen die Energie absaugen kann.

    Ich weiss was ich rede, denn ich habe das auch gesehen. Bist du in der negativen Polaität oder besetzt, so wirst du daran nichts negatives sehen können.

    LG.
     
  6. glasklar

    glasklar Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.345
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo Scareface,

    ich habe lange überlegt, wie und was ich Dir schreiben soll und ob ich mich überhaupt melden soll. Jetzt bin ich ziemlich im Klaren und möchte Dir meine Meinung mitteilen:

    Es gibt nichts, was es nicht gibt.

    Jeder von uns ist wie ein Magnet und trägt sein Energiefeld mit sich.
    Diese Aura wirkt sich automatisch auf unser Umfeld aus.
    Sowohl auf körperlicher, als auch auf seelischer Ebene.
    D.h. wir ziehen gewisse Menschen an, und finden andere eher abstoßend.
    Ganz nach unserer Schwingung.
    Das Gleiche funktioniert auch auf geistiger Ebene.

    Je nach dem ob wir freudvoll oder angstvoll sind, ziehen wir die dementsprechenden Wesenheiten an.
    Wenn man überall "Gespenster" sieht, wie ich es z.B. in meiner Kindheit mit Dracula gemacht habe (Fiction), werden die auch da sein.
    Vielleicht auch nur im Hirn, aber sie sind da.
    So denke ich, dass "dunkle" Wesenheiten sich eher bei angsterfüllten Menschen aufhalten.

    Ich glaube Dir, dass Du alles was Du schreibst selbst glaubst.
    Jeder hat seine eigene Wahrheit.

    Ich finde es nur nicht gut, dass Du die Angst von Reikianern schüren möchtest und Körner der Furcht in den Köpfen sähst.
    Weil wie gesagt: Jeder hat seine eigene Wahrheit!

    Liebe Grüße
    glasklar
     
  7. scarface

    scarface Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    576
    Soweit stimmt das. Auf der geistige Ebene ist ein wenig anders aber.

    Da liegst du falsch. Nicht die Angst alleine zieht eine Wesenheit, sondern die Schwachpunkte in dem Aura infolge von Laster und Süchte.

    Ein Alkoholiker aus dem Jenseits wird immer einen Menschen besetzten der gerne trinkt, weil es seinem Laster noch nicht losgeworden ist.
    Ein Sexsüchtiger genauso. Die Angst alleine wird niemanden zur eine Besetzung freigeben !

    Gott hat das so eingerichtet, weil für beise Seiten gut ist. Wer einen Laster hat wird sein Laster durch die Besetzung soweit treiben, dass er irgendwann daraus kommt, ansonsten er das ganze Leben trinken würde.

    Auf der andere Seite bekommt der Verstorbene einiges aus dem Leben des anderen mit und kann sich irgendwann von selbst ändern, denn niemand darf ihn mit Gewalt ändern. Wir sind freie Wesen mit einem freien Willen.

    Jeder der wenig oder nichts weisst, hat sein subjektives Wissen über Sachen die er nicht kennt.
    Es gibt auch die absolute Wahrheit. Die Wahrheit aus der göttlichen Sicht,
    und es gibt nur eine einzige Wahrheit. Alles andere sind menchliche Hypothesen, die mit der Realität nichts zu tun haben.

    Wenn man sie kennt, kennt auch die Gesetzmässigkeiten, die Gefahren und viel mehr als der normale Mensch. Als ich mit Esoterik beschäftigt hatte wusste ich NICHTS, eine mega grosse Null, obwohl ich, auch wie du, viel erzählen konnte.

    Ich warne die Menschen, als Bruder, denn ich weiss ganz genau
    dass Reiki eine Falle und schädlich ist. So wie du habe ich früher auch gedacht.
    Was die Wahrheit betrifft, wenn du so weiter denkst, wirst du auch bei
    der eigenen subjektiven "Wahrheit" bleiben, die gar keine ist, sondern nur eine reine Annahme, geboren aus dem was man selber verstehen kann.

    Die reine absolute Wahrheit, aus göttlicher und nicht aus menschlichen Sicht gibt es auch und es gibt Menschen, die sie auch ganz gut kennen, denn
    warum sollte Gott den Menschen die Wahrheit verstecken ? Das ist ein Irrglaube, der mir immer fremd war. Es gibt also eine absolute Wahrheit und es muss sie geben. Ein Kreis ist rund, und wenn jemand einen Kreis nie gesehen hat er mag über die Form lange spekulieren. Die absolute Wahrheit über
    die Form eines Kreises ist nur eine.

    Wer die Wahrheit kennt, kennt auch eine Menge andere Dinge, die sich prüfen lassen die den Reiki und Esoterik Gurus total unbekannt sind.
    Es ist eine Menge Schatten hier auf Erde, und weil die Menschen negativ polarisiert sind, bevorzugen sie eher die Lüge als die Wahrheit.

    Würde jemand ein Buch mit der Wahrheit schreiben, würde dieses Buch ein totaler Flop sein ! Würde man ein Mist wie der DaVinci Code schreiben, so würde er sich prächtig verkaufen.

    Ich kenne schon so viele die kaputt gegangen sind, wegen Reiki und Kundalini
    und dem importierten tibetanischen falschen Buddhismus ! Alles Werkzeuge des Feindes um die geistige Elite des Planeten zu fangen.

    Die Menschen müssen zuerst am Boden sein, damit sie auf die Erkenntnis kommen, dass die Sachen negativ sind... es ist besser mal gehört zu haben, bevor man so was anfängt, denn dann achtet mal ein sein eigens Herz besser.

    Schau dich mal hier im Forum, wie viele Hilferufe und was für Albträume die Menschen hier haben !!! Das sagt mehr als Tausend Worte von mir !

    Höre auf dein Herz, nicht aber auf dein Verstand und Enthusiasmus und du wirst immer spüren, wenn du etwas Negatives machst. Die Engel flüstern uns
    immer ins Herz.. wir müssen acht auf das erste Gefühl geben..auf die erste Intuition. Danach wird der Gedanke aus dem Herzen ins Gehirn übernommen und dann ist zu spät. Danach übernimmt der Verstand.

    Immer auf das Herz achten und man wird viel Böses vermeiden, denn die Engel
    wollen uns immer zum wahren Licht und Wahrheit führen, nicht aber zum kalten luzifersichen Licht.
    Das Problem debei st, dass sie unseren freien Willen respektieren müssen und so sind wir selber daran schuld, wenn wir zum falschen Licht kommen.

    Liebe Grüße
     
  8. Night_Dream

    Night_Dream Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2005
    Beiträge:
    106
    Hi!

    Auch ich habe lange überlegt ob ich hier schreiben soll.

    @Arien:

    Also ich muss sagen wir wurde ganz anders, als ich deinen Beitrag gelesen habe. Du beschreibst die Dinge in einer Nüchternheit, das finde ich krass, was wohl daran liegen mag, dass es für dich völlig normal ist und für mich eher weniger.

    Wirklich du scheinst richtiges Talent zu haben.

    Wegen dem Drang deinen Meister in Reiki zu machen. Ich weiß und ich hab's auch schon gelesen bzw. gehört, dass man auf seine innere Stimme hören sollte. Ich persönlich vertraue ihr nicht so richtig, aber ich denke... hm... ok... sagen wir es so, mein Stimmchen sagt mir, dass du auf deines Vertrauen kannst. ^^

    @scarface:

    Einige Dinge sind bestimmt nicht so falsch, welche du schreibst, doch leider hört es sich für mich so an, als ob du alles verteufelst, was nicht christlich ist und damit kann ich überhaupt nicht klar kommen. Ebenso habe ich eine abgrundtiefe Ablehnung gegen eine Schwarz-Weiß-Malerei, also eine Aufteilung in gut und böse. Für mich kam es nämlich so rüber.

    Du scheinst mir jemand zu sein, der meint er kenne die Wahrheit und akzeptiert keine anderen und dann schreibst du von Gefahren, die von anderen Dingen ausgehen. Verzeih, aber meist bekommt man mit, dass genau von solchen Leuten die so denken, die meiste Gefahr ausgeht.
    Solltest du dich beleidigt fühlen, so muss ich sagen, will ich dich nicht beleidigen. Es ist jediglich meine Sichtweise. Ich habe nichts gegen Christen, sogar eine Freundin von mir ist christlich, auch wenn sie wohl auch denkt, dass ich Teufelszeug betreibe, aber sie sagt immerhin nicht, dass alles Christliche ausnahmslos "gut" ist.
    Für mich sind Engel ebensowenig unbedingt gut, wie nur böse. Auch denke ich, dass man für alles eine Rechnung zu tragen hat und dies sicherlich auch für Reiki, doch Rechnung heißt ja nicht immer gleich, dass man nur Minus macht... Hoff ich zu mindest.
    Wenn du negative Erfahrungen gemacht hast, in Ordnung oder eher Schade, aber es heißt nicht, dass es wirklich so ist, wie es für dich den Anschein hat.

    Weißt du mir ist einmal ein klitzekleines Licht aufgegangen.

    Wir alle erschaffen uns die Welt selbst.

    Das allein schon dadurch, dass jeder Mensch andere Sichtweisen hat. Dies ist meine Meinung und wie könnten wir uns anmaßen zu sagen, wer Recht hat und wer nicht?
    Viele Wege führen nach Rom, ebenso muss es nicht die ultimative Wahrheit geben, auch wenn ich zugeben muss, dass ich es mir manchmal wünschen würde, denn dann müsste man nicht weiter suchen, hätte man diese gefunden, doch das wäre doch wahrlich zu einfach, nicht wahr?

    Urteile über mich wie du willst, denn das wirst du ohnehin tun. Ich bin kein Christ und glaube auch nicht an Gott oder Engel, aber ich glaube an mächtige Wesen, welche den Titel Gott verliehen bekommen haben, denn für mich ist es ein Titel, eine Bezeichnung für etwas.

    lg Night_Dream
     
  9. MaTrixx

    MaTrixx Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    2.139
    Ort:
    Ganznah
    @ scarface

    Warum aber Umwege und Leiden, das kann ich dir sagen. Der Mensch lernt am besten über Umwege und über Leiden.
    Wenn es dem Menschen total gut geht hat keinen Grund zu lernen, warum auch ?

    das kann ich nur unterstreichen. Scarface, lass die Menschen in deinen Augen ihre Fehler machen. Für sie sind es keine Fehler, sondern Erfahrungen die sie seelisch wachsen lassen.

    Alles LIebe
    _______
    Ute
     
  10. scarface

    scarface Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    576
    Werbung:
    Da hast du natürlich recht. Ein guter Mensch warnt aber seine Brüder und lässt sie nicht in den Abgrund fallen, wie du es tun willst.
    Oder reicht "Licht und Liebe" am Ende der Posts aus um seine Liebe mitzuteilen ?
    Lass die Menschen gewarnt sein, denn du kennst die Wahrheit und die Wichtigkeit nicht und du möchtest auch mal gerne gewarnt sein, wenn du dabei bist Scheisse zu bauen. Diese "Erfahrungen", von der du leider wenig weisst, kann einem Menschen fast die Seele kosten und sehr viel Leid bringen.

    Wir sind nicht am Pokertisch hier, Ute.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen