1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Habt ihr schon darüber nachgedacht...

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von SuseundLaura, 20. Oktober 2005.

  1. SuseundLaura

    SuseundLaura Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Aachen
    Werbung:
    ...ob ihr euch Verbrennen lassen wollt, oder lieber doch in einem Sarg beerdigen lassen wollt.

    Hallo erstmal,

    sorry, für diese unverschämte Frage, aber ich mache mir darüber zur Zeit intensive Gedanken.

    Mein Sohn ist am 02.06.05 tot geboren worden, ihn haben wir in einem kleinen weißen Sarg beerdigt. Es ist unwahrscheinlich schrecklich für mich, zu wissen, wie sein kleiner Körper da drin liegt und langsam von Würmern ...
    Sorry...

    Eine Bekannte ist vor zwei Wochen verstorben, sie ist Verbrannt worden. Sie hat eine wunderschöne (wenn man so etwas schön nennen kann) Urne bekommen und liegt in einem Familienurnengrab.

    Da schon zwei Menschen in meinem Leben unmittelbar schnell hintereinander verstorben ist, kommt mir immer wieder die Frage, was mit mir geschieht, und ob ich es mir selber aussuchen kann, wie ich beerdigt werden möchte. Ich bin gerade mal 24 Jahre alt und hoffe nicht, dass das so schnell geschieht, aber ich möchte für meinen Mann und meine Tochter alles geregelt haben, ohne dass die zwei noch viel um alles den Kopf zerbrechen müssen.

    Wie ist das mit dem Sarg und der Urne bzw. mit dem ganzen Körper beerdigt werden oder Verbrannt werden, ist das beides, was das eventuelle Leben nach dem Tod angeht, gleich, oder gibt es Unterschiede, wie z.B. derjenige, der Verbrannt wird, seine Seele geht in das ewige Licht und derjenige, der mit dem ganzen Körper beerdigt wurde, geht sofort in den Himmel.

    Erklärt mich bitte nicht für bescheuert. Aber das sind halt so Dinge, die mich beschäftigen und ich habe niemanden, mit dem ich darüber sprechen könnte, ausser vielleicht mein Mann, aber der ist noch zu sehr mit Julians Tot beschäftigt, dass ich ihm mit meinen Sorgen nicht auch noch zur Last fallen möchte.

    Es wäre schön, wenn mir jemand eine erklärende Antwort geben könnte.

    Lieben Dank und schöne Grüße

    Susanne mit Laura auf dem Arm und Julian im Herzen
     
    Hamied gefällt das.
  2. Mens

    Mens Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2005
    Beiträge:
    11
    Hallo,

    Erst einmal mein Beileid für diese harten Schläge in deinem Leben.
    Es spielt überhaupt keine Rolle, wie jemand beerdigt wird, da es der Seele egal ist, wie ihr "Gefährt" bestattet wird. Der Körper ist das Fortbewegungsmittel einer Seele. Deswegen ist es belanglos, ob verbrannt oder beerdigt. Die Seele deines Babys hat wohl im letzten Moment einen Rückzieher gemacht, weil sie sich noch nicht bereit fühlte auf die Erde zu kommen, oder dein Lebensumfeld passte nicht mehr zu den Dingen, die die Seele deines Babys in diesem Leben lernen wollte. Es gibt viele Möglichkeiten.
    Es hinterlässt jedoch Trauer im Leben, weil so eine Bindung zwischen Mutter und Kind etwas ganz besonderes ist. Ich bin selbst dieses Jahr Vater geworden und habe die Geburt meiner Tochter als etwas göttliches begriffen.
    Eine Seele kommt auf die Erde, um bei mir zu wohnen und zu leben. Unfassbar.

    Lass deine Befürchtungen und Ängste in Rauch aufgehen. Mach dir um deinen Körper und andere Körper keine Gedanken, wenn diese sterben. Die Seele wird weiterleben und Stufe um Stufe weiter nach oben klettern, in Richtung Licht und Schöpfer. Du kanntest die Seele deines Babys und wirst sie wiederfinden, wenn du nur willst. Zeit existiert nicht im Seelenreich, deswegen kann die Seele deines Babys schon längst wieder inkarniert sein - heute schon erwachsen sein und vielleicht tiffst du sie ja morgen auf dem Weg zum Müllcontainer?

    Beste Wünsche!
     
    Salaya Ayjanda Rii und Saraswati gefällt das.
  3. HerrHundi

    HerrHundi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2005
    Beiträge:
    1.336
    Ort:
    Zwinger
    Sollen sie machen, wie sie wollen. Wird mit mir nichts mehr zu tun haben. ;)
     
  4. Schwarze Witwe

    Schwarze Witwe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    778
    Ort:
    darmstadt
    du bist heute wieder mal richtig unsensiebel..:nudelwalk

    hallo suse,erstmal mein beileid,es ist schlimm wenn man in kurzer zeit 2 liebe menschen verliert aber das schlimmste was einer mutter passieren kann ist der tot des eigenen kindes!!!!:umarmen:in dem moment ist es einerlei ob direkt bei der geburt,oder erst nach ?..20 J. aber ich denke das wir alle irgendwann , irgendwo..wieder erscheinen!!!

    zur anderen frage....ich hätte glaug ich mein baby auch begraben!!
    ich selber möchte aber verbrannt werden..:escape:

    :schaukel:
     
  5. HerrHundi

    HerrHundi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2005
    Beiträge:
    1.336
    Ort:
    Zwinger
    Aber wieso? Ich habe wahrheitsgemäß die Frage beantwortet. :confused:

    Alles andere war die Erklärung, wieso Suse sich solche Gedanken überhaupt macht und das habe ich gar nicht kommentiert. ;)
     
  6. Schwarze Witwe

    Schwarze Witwe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    778
    Ort:
    darmstadt
    Werbung:
    na gut........:kiss4: ...hast ein bissel recht


    :schaukel:
     
  7. Der_Narr

    Der_Narr Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    2.392
    Ort:
    Bergisches-Land
    ... das ist ein interessantes Thema.

    Die ägyptischen Könige wurden nicht verbrannt.
    Im Gegenteil,sie wurden einbalsamiert!

    Die römischen Cäsaren wiederrum wurden verbrannt.

    Die Ägypter waren ein sehr medilaes Volk,zumindest in den Anfängen.
    Sie versuchten durch die einbalsamierumng zu erreichen,daß der Körper so lange wie möglich seine Energie abgibt.
    So,daß das Volk unbewusst von der Energie des Körpers profitiert.
    Später haben die Ägypter diese alte Tradition nur übernommen.

    Der Nachteil an der Sache,die auch ein Nachteil in der heutigen Zeit ist,ist,daß die Seele,falls sie zu sehr mit der Materie und ihrem Körper verbunden ist,sich nicht lösen kann.

    Die Römer waren den Ägyptern in medialen Dingen um Äonen zurück.
    Sie verbrannten ihre Toten (in der Regel) damit die Seele sich schneller lösen kann.
    Die Römer übernahmen später den Brauch des verbrennes einfach nur,ohne gross zu wissen warum.
    So wie die Ägypter den Brauch der einbalsamierung einfach nur übernahmen.

    Aber es gab Schnitt-und Berührungspunkte der beiden Kulturen,so konnten die Römer etwas übernehmen,was sie später nur als Ritual ausübten.

    Was ich eigentlich sagen will:

    Die Verbrennung des toten Körpers kann für die Seele nur eine Hilfe sein.
    Damit sie sich lösen kann....von ihrem Körper...damit sie abschliessen kann mit dem Leben.

    Grüsse vom Narren
     
  8. Lady Oscar

    Lady Oscar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2005
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Oberösterreich
    Hallo,
    erstmal mein herzliches Beileid zu deinen furchtbaren Verlusten.
    Zu deiner Frage: Ich hab mich aus persönlichen Gründen schon sehr intensiv damit beschäftigt, inwieweit es wichtig ist, was nach dem Tod mit dem Körper passiert. Und ich kann mich den anderen nur anschließen, ich glaube inzwischen, dass es nicht wichtig ist, ob der tote Körper verbrannt oder begraben wird oder sonst was. Die unsterbliche Seele, die das Wesen ausmachte, ist zu diesem Zeitpunkt längst an einem besseren Ort.
    Ich kann dir aus eigener Erfahrung nur den Rat geben, nicht zuviel darüber nachzudenken, was mit dem Körper passiert. Der Körper, das ist nicht mehr dein Sohn.
    Deinem Baby geht es jetzt gut und wenn ihr in Liebe verbunden seid, werdet ihr euch sicher eines Tages wiedersehen.
    Ich wünsch dir ganz viel Kraft,
    Lady Oscar
     
  9. SuseundLaura

    SuseundLaura Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Aachen
    Hallo zusammen,

    ich danke Euch recht herzlich für Eure Antworten. Ich denke, nun bin ich einen Schritt weiter. Ich weiß, dass dieses Thema nicht gerne besprochen wird, aber für mich ist es sehr wichitig. Ich glaube, wenn ich nicht daran glauben würde, dass es meinem Sohn nun besser geht, würde es mir auch nicht besser gehen. Ich denke da irgendwie genau wie Ihr, er ist nun besser aufgehoben. Aber eines muss ich klar stellen. Julian ist nicht von selber gegangen. Das hätte mir alles etwas leichter gemacht. Julian hatte ein gespaltenes Gehirn und hätte deshalb sein Lebenlang im Krankenhaus gelegen und am Tage bis zu 500 Krampfanfälle erlitten. Deshalb habe ich mich dazu entschieden, ihn gehen zu lassen. Manchmal überlege ich noch, ob das so gut war, aber das hilft mir nun auch nicht mehr weiter, da ich die Zeit nicht zurück drehen kann.
    Lieben Dank für Eure Hilfe...

    Susanne mit Laura im Arm und Julian im Herzen
     
  10. HerrHundi

    HerrHundi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2005
    Beiträge:
    1.336
    Ort:
    Zwinger
    Werbung:
    Ich finde, du hast richtig gehandelt. ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen