1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Habt Ihr eitrige Entzündungsherde schon mal energetisch behandelt?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von SPIRIT1964, 5. Juni 2013.

  1. SPIRIT1964

    SPIRIT1964 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2011
    Beiträge:
    33.861
    Ort:
    Raum Wien
    Werbung:
    Mich interessieren hier explizit persönliche Erfahrungen - wenn Ihr nicht öffentlich schreiben wollt, gerne auch per PN.

    Die Vorgeschichte:
    Am Sonntag begann ein Zahn zu schmerzen. War erträglich. Am Montag wurde es ziemlich heftig - hab 3 Aspro genommen. Als nach der 3. die Wirkung nachließ und der Schmerz zurückkehrte, hab ich energetisch gearbeitet.

    Hab eine Reinigungsmeditation gemacht (Zellen, Chakren, Aura) und danach magnetisch am Zahn gearbeitet, transformiert, rausgezogen, mit violettem Licht und 'Paste' gearbeitet. Dann bin ich eingeschlafen (war ca. 2 Uhr morgens).

    Hatte während dem Prozeß mich mit dem (Bewusstseins)Thema auseinandergesetzt - auf das ich hier nicht näher eingehen mag, ist jedoch für mich alles stimmig.

    Am nächsten Morgen (gestern Dienstag) bin ich aufgewacht, der Schmerz war weg. Geblieben ist eine dicke Backe. Der Kiefer tut weh wenn ich draufdrück.

    Heute war ich beim Zahnarzt. Röntgen; Diagnose: Wurzelbehandlung.

    Die Zahnärztin zeigte sich erstaunt aufgrund meiner Schwellung (im Aussen) hätte sie es sich schlimmer vorgestellt. Als sie den Zahn mit ihrem Werkzeug berührte hab ich das kaum wahrgenommen. Hab eine Spritze bekommen, sie bohrte den Zahn auf und saugte das Eiter ab (sorry ist etwas unappetitlich tut leid :D - ich seh direkt wie Ihr Euch grad verkrampft).

    Jedenfalls hat sie mir Schmerzmittel verschrieben und ein Antibiotika. Sie sagte ich solle am Zahn saugen :)confused::confused:) und das Eiter ausspucken für nächste Woche bin ich wiederbestellt.

    Das Schmerzmittel besorg ich mir nicht (bin jetzt nach 5 1/2 Std. immer noch komplett schmerzfrei).

    Nun zu meiner Frage:
    Ich habe vor, das Antibiotika nicht zu nehmen sondern daran weiter energetisch zu arbeiten - zumindest 1-2 Tage. (das empfehle ich ausdrücklich niemanden - ich mache das in Eigenverantwortung und im Selbstversuch und arbeite seit fast 2 Jahren energetisch). Wenn die Schwellung nicht zurückgeht, kann ich ja immer noch auf das AB zurückgreifen....

    Hat jemand von Euch damit Erfahrungen gemacht? Würde mich freuen, wenn Ihr das mit mir teilt - wie gesagt auch gerne via PN.

    lg Spiri :)
     
  2. ersteslebewesen

    ersteslebewesen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2010
    Beiträge:
    4.031
    Ort:
    Erde
    ich würde dr. schüssler nr. 11 gegen den eiter einsetzen, auch außen auftragen, hat beim vereiterten zahn beim meerschweinchen gewirkt.

    Normalerweise muss man meerschweinchen einschläfern, wenn sich außen am kiefer eine fistel bildet, 3 x außen drauf geschmiert, einfach abgefallen und tier hat weiter gelebt.
     
  3. binisch

    binisch Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2013
    Beiträge:
    44
    Und...?

    Wie ist es dir ergangen?

    Sei ehrlich! :D
     
  4. ersteslebewesen

    ersteslebewesen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2010
    Beiträge:
    4.031
    Ort:
    Erde
    wie soll ich das verstehen? Ich schrieb von einem meeerschweinchen, das überlebt hat.:confused: Natürlich war ich froh! :rolleyes:

    Da kenne ich noch eine geschichte, vereiterter zahn bei kind (milchzahn). Einige dr. schüssler nr. 11 tabletten in etwas wasser aufgelöst, in ein fläschchen mit einer pipette gefüllt und mehrmals täglich auf das zahnfleisch geträufelt. Nach zwei wochen war die fistel im zahnfleisch - weg. :thumbup:
     
  5. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.796
    Ja, habe ich. Mit Null Effekt. Bei einem Zahn.

    Ein Antibiotikum und dann Propolis hat dann den Job gemacht und mir die Wurzelbehandlung erspart.
     
  6. pranaschamane

    pranaschamane Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2013
    Beiträge:
    987
    Werbung:
    Ja, ich habe schon derartiges, energetisch (Geistheilung) behandelt, mit Erfolg, mache das aber nur unter bestimmten Voraussetzungen, in enger Zusammenarbeit, also begleitet, mit/von einem Arzt!
    Eitrige Entzündungen sind gefährlich und können schnell eine Blutvergiftung auslösen!
    Das bedeutet, dass die Geistheilung sehr schnell (ich erwarte hier eine Kompletauflösung innerhalb von max. 20 Minuten) wirken muß und kein Rückfall möglich ist!
    Die meisten Klienten benötigen aber (auch bei geringeren Beschwerden) wesentlich größere Zeitspannen um Geistheilung umzusetzen - also ist solch einer Behandlung abzuraten! Akutfälle gehören IMMER in die erfahrenen Hände der SCHULMEDIZIN !
     
  7. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.475
    Ja, leider, viel zu oft. Aber Antibiotika bekam ich nur ein einziges Mal, weil der Zahn aufgrund einer Wurzelspitzenkappung beim Zahnchirurgen nicht zu betäuben war.

    Bei insgesamt etwa 9 Wurzelbehandlungen bei unterschiedlichen Zahnärzten dieser Art, kann fast schon statistiktauglich sein. *lol* auch das mit dem Saugen ist gängige Praxis. Die Ausheilung, so sagte mir jeder Zahnarzt, dauert nach dann erfolgreicher Wurzelfüllung (dauert meist einige Wochen, bis der Schmerz soweit weg ist) so um ein Jahr. Wenn dann bei der Kontrolle noch eine Entzündung besteht, wird zur OP geraten. Vor einer möglichen Blutvergiftung wurde ich noch nie gewarnt.

    Nun, das sind meine Zahnkatastrofenfälle, nicht deine und bis zu einer richtig dicken Backe habe ich es noch nicht gebracht. Schmerzfreiheit kenne ich aber auch, sobald der Zahn geöffnet wurde und der Druck weg ist.

    Scheint ja heftig zu sein bei dir. Baldige Genesung. :umarmen:

    LG
    Any
     
  8. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Ich glaube, mit der Frage war Spirit1964 gemeint. ;)

    Also, als bei mir die gesamte Wange (inklusive Auge zu-) geschwollen war, wäre ich nicht auf die Idee gekommen, die Antibiotika beiseite zu schieben.

    Spirit, wie gehts dir??? :confused:

    LP
     
  9. isildur

    isildur Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2012
    Beiträge:
    1.109
    Ich denke psychosomatisch brauch ich dir nix zu erzählen.
    Würde dir wobenzym empfehlen !
    Grundsätzlich geht energetisch aber ist auf Grund Der feuerthematik ne kompliziertere Sache . Wie du selber schön wahrscheinlich festgestellt hast ....
     
  10. binisch

    binisch Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2013
    Beiträge:
    44
    Werbung:
    yup! :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen