1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Haben wir einen freien Willen? Wie passt Hellsicht dazu?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Filippo, 3. Januar 2004.

  1. Filippo

    Filippo Guest

    Werbung:
    Hallo, Ihr Lieben!

    Bin mit einer sehr guten Freundin bei einer intensiven Sinndiskussion auf eine interessante Diskrepanz gekommen und dazu würde mich Eure Meinung interessieren.

    Also, ich glaube, dass unser großes Ziel die Vollkommenheit/Perfektion ist. Zu diesem Ziel führen viele Wege. Da sind Abkürzungen dabei, aber auch Umwege, Zickzacklinien, etc., die meist unangenehmer sind, als der direkte Weg. Wir haben dabei die Wahl, uns stets für einen dieser Wege zu entscheiden, doch am Ziel werden wir alle irgendwann ankommen - fragt sich eben nur, wie lange es dauert.

    Meine liebe Freundin glaubt das so auch, jedoch weiß die große Vorsehung, Gott, oder wie auch immer man die große Macht hinter allem nennen mag, bereits, wofür man sich entscheiden wird. Die Zukunft ist also schon komplett vorgezeichnet.

    Ich denke, das beißt sich. Denn dann wäre der Freie Wille nur eine Illusion. Das kann und will ich einfach nicht glauben. Doch hier mein Problem: Nach meiner Theorie hätten wir heute die Macht, die Zukunft zu verändern, doch was ist mit der Hellsicht? Ich glaube fest daran und habe es auch selbst schon erlebt, dass man in die Zukunft blicken kann. Doch wie ist das möglich, wenn sie noch nicht feststeht? Blicken wir vielleicht nur in eine mögliche Zukunft? Verändert sich die Zukunft mit unseren Entscheidungen? Oder haben wir tatsächlich nur die Illusion eines Freien Willens?

    Bin auf Eure Beiträge schon sehr gespannt!

    Mit ganz lieben Grüßen,

    Euer Phil :)
     
  2. Castanea

    Castanea Guest

    Guten Morgen Filippo,

    also ich denke dass unser Ziel bereits feststeht, aber die Wege wie wir dahin kommen bestimmen wir selbst, je nachdem für welchen Weg wir uns entscheiden. Wir haben unzählige Türen auf unserem Weg, es kommt darauf an welche wir öffnen.

    Es ist wie beim Tarot, es sagt dir die mögliche Zukunft, wie sie wird, wenn du auf dem Weg bleibst den du zu dieser Zeit eingeschlagen hast, veränderst du diesen Weg stimmen auch die Voraussagen der Tartotkarten nicht mehr überein.

    Das beschreibt Kryon in seinen Büchern auch ziemlich schön, am Ende sitzen wir am goldenen Thron, wir sind angekommen, wenn wir zurückblicken sehen wir einige verschlossene Türen, hätten wir eine davon statt einer anderen gewählt hätte unser Leben anders ausgesehen. Das heißt nicht dass es schlechter oder besser gewesen wäre, wir haben einfach nur die Wahl welchen Weg wir gehen wollen.

    Alles Liebe
    Castanea
     
  3. Filippo

    Filippo Guest

    Hallo Castanea,

    ja, das stimmt mit meinen tiefsten Überzeugungen überein. Wenn man die Zukunft nicht mehr ändern könnte, hätte es ja auch gar keinen Sinn, die Gabe der Hellsicht zu besitzen, oder?

    Vor allem das Bild mit den verschlossenen Türen gefällt mir.

    Viele Grüße, Phil :)
     
  4. Seelenfluegel

    Seelenfluegel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2003
    Beiträge:
    1.716
    Ort:
    Donnersbergkreis
    Hallo Phil,

    Ich denke, solange wir versuchen, dieses komplexe Thema mit dem Verstand zu erfassen, werden wir es wohl sehr schwer haben.

    Ich halte Vollkommenheit und Perfektion nicht fuer das Ziel. Das ist etwas, was uns der Verstand vorgibt. Wenn Vollkommenheit und Perfektion Ziel sein sollen, impliziert dies, das wir unvollkommen und nicht perfekt sind. Ich denke, wir sind so wir sind. Vollkommen und Perfekt. Das einizige Handikap, das wir haben, ist, das wir uns subjektiverweise von Ganzen abgetrennt fuehlen (auch das sind wir aber nicht).
    Ich sehe fuer ich folgendes Ziel: zurueckkehren. Und der Weg zurueck ist unendlich vielfaeltig; mindestens so vielfaeltig, wie es sich-abgetrennte-fuehlende Wesen gibt. Daraus ergibt sich, dass kein Weg falsch ist und jeder Weg zum Ziel fuehrt. DAS ist Freiheit. Ich kann fuer den jeweiligen Weg, den ich gerade gehe, eine gewisse Prognose stellen; aender ich aber irgendeine Kleinigkeit, so ergit sich eine neue Prognose. Alles ist moeglich.

    Fuer mich eruebrigt sich somit die Diskussion, ob freier Wille oder Vorgabe, weil Beides gleich gueltig ist. Ich habe den freien Willen, den Weg zu waehlen, den ich gehen moechte und die Erfahrungen zu machen, die ich (oder mein Sein) fuer noetig halte und weiss, dass es vorgegeben ist, Zurueckzukehren.

    Schoen, nech? ;)

    lg
    Chris
     
  5. Filippo

    Filippo Guest

    Hallo Chris,

    ich denke, wir sind da gar nicht so weit auseinander bzw. stimmen sogar überein. Du sprichst vom Zurückkehren, ich von der Vollkommenheit - im Grunde meinen wir beide die Rückkehr zur Vollkommenheit, richtig?

    Und eine Antwort hast Du ja doch gegeben: Prognosen sind relativ zum derzeit gewählten Weg. Nehme ich eine andere Abzweigung, ändert sich auch die hellsichtige Erfahrung. Doch letztlich führen alle Wege nach Rom.

    Viele Grüße, Phil :)
     
  6. Seelenfluegel

    Seelenfluegel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2003
    Beiträge:
    1.716
    Ort:
    Donnersbergkreis
    Werbung:
    Hi Phil,

    ja, wir werden wohl das Gleiche meinen. So hat halt jeder seine am Besten passende Ausdrucksform.

    Es ist eh aeusserst schwer, Seelisches in Worte zu zwaengen.

    lg
    Chris
     
  7. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.460
    Ort:
    Wien
    Jetzt ist wieder alles weg, was ich geschrieben hab. "grummel"

    Gut also nochmal. Was ist dann, wenn wir auf unseren goldenen Thron angekommen sind? Schauen wir dann den anderen beim Leben zu die restliche Ewigkeit? Das ist ja schlimmer als Big Brother. ;-)

    Ich glaub nicht, dass wir alle dasselbe Ziel haben. Ich bin nichtmal sicher, ob es sowas wie ein Ziel überhaupt gibt. Stellt euch mal vor in sehr sehr ferner Zukung, wenn alle angekkommen sind. Was machen wir dann? Schwingen wir alle in Glückseeligkeit und tanzen um den goldenen Thron herum. Ja und was dann?

    Ich denke wenn wir sterben sind wir tot. Vielleicht gibts ja eine Reinkarnation und wir leben öfters, aber ich bin mir net sicher.
    Wir haben sicherlich irgendeine Aufgabe zu erfüllen hier, das glaub ich auch. Aber dass wir alle dasselbe Ziel haben, das hoffe ich zumindest, dass das net so ist.

    Ich denke mal, die Menschen brauchen ein Ziel um für sich selbst eine Daseinsberechtigung zu haben. Sie können sich nicht vorstellen, dass man auch einfach leben kann. Ich mein jetzt nicht sinnlos in den Tag hineinleben, sondern nicht einfach ständig einem Ziel hinterherhetzen.

    Liebe Grüße
    Mandy
     
  8. Castanea

    Castanea Guest

    Hi Mandy,

    ich hab ja auch nicht geschrieben dass das die einzige Wahrheit ist, aber es ist meine Wahrheit, für mich ist das stimmig, so wie du eben deine Wahrheit hast.

    Da du ja an all das nicht wirklich glaubst frage ich mich warum du dann so viel hinterfragst, hier so oft im Forum bist, du bist doch offensichtlich auch auf der Suche.......
    Verstehe mich nicht falsch, ich finde es toll, dass du so viel fragst, dir so viele Gedanken machst, aber dann lebst du doch auch nicht einfach nur, oder?

    Ich hetze nichts und niemandem hinterher, denn ich bin sehr zufrieden mit meinem Leben, aber natürlich habe ich Träume und möchte noch das eine oder andere erreichen oder verwirklichen.


    Alles Liebe
    Castanea
     
  9. Hortensia

    Hortensia Guest

    Hallo, Filippo!

    Ich denke, dass in jedem Menschen ein Idealweg "angelegt" ist. Wir stehen aber tagtäglich mehrere Male vor Entscheidungen. Diese Entscheidungen treffen wir mit dem freien Willen, aber es gibt eine, die besser (richtiger, wichtiger, ...) ist als die anderen. Der für uns beste Weg wäre z. B. der ganz rechts, aber wir haben den freien Willen, uns für den mittleren oder linken zu entscheiden.

    Ein Hellsichtiger sieht z. B. die Folgen, wenn wir den linken Weg wählen. Weil der aber der Verlockendste, weil bequemste (spannendste, leichteste, ...) gewesen ist, wird er wahrscheinlich vom Großteil der Menschen begangen. Und somit ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Wahrsager recht hat, sehr groß.

    Jeder sollte seine Intuition befragen und den für ihn richtigen Weg wählen. Auch wenn er unbequem ist.

    Hortensia
     
  10. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.460
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo Castanea

    ich hab mein Posting nicht bös gemeint.

    Ja natürlich frage ich.
    Weißt du ich tät irrsinnig gern an die Reinkarnation glauben. Das wär sehr tröstlich.
    Es wär auch nichts schöner, als wenn es Engel geben würde. Ich würd da sehr gern dran glauben.
    Ich hätt gern, dass die Dinge stimmen würden, wie ich sie hier teilweise beschrieben werden.
    Allein mir fehlt halt der Glaube - aber glaub mir - ich tät gern glauben.

    Und ich bin deshalb hier, weil vielleicht ich ja vielleicht mal - irgendwann mal was lese, was mir das bestätigt. Oder was es mich zumindest glauben machen kann.
    Ich sag ja - ich schrei ja förmlich danach.


    Liebe Grüße
    Mandy
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen