1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Haben Jesus und Buddha dasselbe gelehrt?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Betonamujin, 18. Februar 2011.

  1. Betonamujin

    Betonamujin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2011
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo, ich bin ein seit kindheit strengchristlich erzogen worden, allerdings war ich nie wirklich gläubig.
    Seit dem Selbststudium mit Spirituellen Texten hab ich mich mit den Begründer der Weltreligionen auseinandersetzt und bin jetzt der Überzeugung dass die christliche Philosophie, der Lehre des Begründers völlig widerspricht.
    Ich hab mal ein essay über das Thema geschrieben.


    haben Jesus und Buddha völlig selbe gelehrt?

    Betonamujin

    ps: euhm. gibt es eine möglichkeit als Neumitglied links zu posten?
     
  2. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde

    Links gehen erst ab 100 Beiträgen. Hat sich leider als notwendig erwiesen, da es einige heftige Trollangriffe gab. Mit denen ist es seitdem vorbei.

    Gibt ne Spielecke hier im Forum. Da kannst du in einer Stunde deine 100 Beiträge machen.

    Nun, die kirchliche Theologie ist nicht das, was Jesus gelehrt hat.
    Das fing aber schon damit an, dass die Lehre bereits von den Jüngern nicht wirklich verstanden wurde. Und durch Paulus (der Jesus nicht persönlich erfahren hat) wurde die Grundlage für die Kirchen gelegt. Paulus war ein Mensch, dem Organsieren ziemlich lag.

    Buddha und Jesus.

    Sind m.E. zwei Seiten einer Münze.
    Beide wollten den Menschen Wege zur Heilung vermitteln.

    Jesus wählte dazu den Weg des Herzens, der Gefühle.

    Buddha mehr den Weg des Verstandes, des Handelns.

    Entstand daraus, dass es für jeden Menschen einen Weg geben sollte.

    :)

    crossfire
     
  3. Sepia

    Sepia Guest

    kannst die Links einfach mit Unterbrechung reinkopieren, wir könnens dann zusammen fügen..:)
    Willkommen im Forum . . . . . :)
     
  4. Cerion

    Cerion Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.755
    Ort:
    Wien
    Jesus und Buddha haben natürlich dasselbe gelehrt, aber die Herangehensweise war eine andere. Jeder Meister lehrt anders. Vor allem darf man nicht vergessen, daß die Menschen damals andere waren-zu Buddhas Zeiten und zu Jesus Zeiten. Daher hat Jesus heute einfach keinen Sinn mehr. Wurde er damals ja schon nicht verstanden, wie crossfire schon schrieb.

    Die Vermittlung der Wahrheit muss an den Menschen angepasst sein, der Inhalt ist logischerweise derselbe.

    Die Wahrheit kann in der Bibel logischerweise nicht finden, da sie von Unwissenden geschrieben wurde, teilweise bewusst verfälscht.
     
  5. maria45

    maria45 Guest

    leere Behauptungen, die du nicht beweisen können wirst.
     
  6. Cerion

    Cerion Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.755
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Knapp 8 Milliarden Menschen sind wohl Beweis genug!

    na gut, stimmt nicht ganz, wieviele Christen gibts es denn?

    Jedenfalls egal, ob man den vertrottelten Koran oder die irrsinnige Bibel und sonstige Schriften hernimmt, WER DAVON IST DADURCH ZUR WAHRHEIT GELANGT???
     
  7. maria45

    maria45 Guest

    auch das wirst du nicht beweisen können.
     
  8. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde

    Nun, es gibt zwei Sätze im NT, die alle Verfälschungen überstanden haben:

    Liebe deinen Nächsten wie dich selbst.
    Liebet eure Feinde.

    Und durch diese beiden Sätze sind einige zur spirituellen Wahrheit gelangt.

    :)

    crossfire
     
  9. Cerion

    Cerion Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.755
    Ort:
    Wien
    nochmal: Milliarden Menschen sind Beweis genug!
     
  10. nasruddin

    nasruddin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2010
    Beiträge:
    1.074
    Werbung:
    @Betonamujin

    Hallo.

    Die meisten sind es auch nicht.

    Es stimmt. Kann ich selbst auch so bestätigen.
    Ich unterscheide zwischen dem Propheten, dem Glauben und der Religion.

    Die Propheten Leben den Glauben.

    Die Religon folgt nachher den selbsternannten Schriftgelehrten.

    Ich denke im "Kern" und im "Verhalten" selbst haben Sie es allen gezeigt, dass es so ist, für diejenigen natürlich die es auch sehen wollen.

    Nein. Aber kannst den Link mit "spaces" kaschieren, und die Interessierten setzen es dann wieder beim Aufruf zusammen.

    z.Bsp. www "." aaa "." ch "/" huhu
    oder ähnlich, bis der Filter dich durchlässt.

    Gruss
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen