1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

"Habemus Papam?!"

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Shimon1938, 15. März 2013.

  1. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.741
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:
    Vorgstern noch haben die Cristen gejubelt - "habemus papam".... und kaum 24 Sunden Später die bange Frage: "War er ein Oppurtunist mit dubioser Vergangenheit?" (www.taz.de

    Schon gestern lief ein Bericht über Franciscus im Fensehen, in dem ihm nachgesagt wurde, dass er während der Millitärdiktatur (1976-83, Argentinien) gvlaubensbrüder verraten haben soll. Bisher ist es nur eins klar: seine Rolle war zur jener Zeit nicht eindeutig...und die Katholische Kirche hat ein neus Problem und in dieser Rolle ist der neue pabst nicht zu beneiden.

    Wie wird die kath. Kirche damit umgehen?


    Shimon
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. März 2013
  2. Luckysun

    Luckysun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2007
    Beiträge:
    8.562
    Ort:
    NRW
    @Shimon

    Es gibt dazu bereits einen thread...
    http://www.esoterikforum.at/threads/181549

    Ich werde das hier von Margit verschieben lassen...

    Gruß, Luckysun
     
  3. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.741
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    ok... obwohl das was sich nach 24 stunden über diesen pabst aufgetan hat könnte auch dazu führen, dass er zurücktritt, das wäre die gerade lösung des falles - aber ich bin nicht so naiv, es wirklich anzunehmen, dass er es tun wird....



    shimon
     
  4. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.310
    Nein... ganz sicher nicht. Es wird gar nix passieren.
     
  5. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Ich würde sagen die katholische Kirche ist damit bereits umgegangen, indem die Kardinäle ihn zum Papst gewählt haben. Mir persönnlich ist auch kein Fall bekannt, in dem sich die katholische Kirche im Laufe politischer Wirren eindeutig verhalten hätte, sondern sie hat immer versucht, einen Fuß in der Türe zu behalten und mußte dafür immer im Nachhinein in Kauf nehmen, daß man ihr nachsagte, mit politisch unkorrekten Machthabern ein Gemauschel betrieben zu haben.

    lg
     
  6. Moliere

    Moliere Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2011
    Beiträge:
    580
    Werbung:
    Das war 2005 irgendwie keine Sache, als er die zweitmeisten Stimmen vor Benedikt erhalten hat? ....und ich bin mir ziemlich sicher das es auch 2005 immer noch aktuell war, aber vielleicht nicht wichtig genug, da ja der Ratzinger sein Käppi aufgesetzt bekam.
    Aber wer weiss stimmt das mit dem Verrat überhaupt.
     
  7. Schleichpuma

    Schleichpuma Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2010
    Beiträge:
    341
    Ort:
    In mir selbst
    Hi

    Meine Frage ist.Wie wirst du mit dem Tod umgehen.Es gibt Menschen und Menschen.Ein Kamel geht leichter durch ein Nadelöhr als du jemals Gottes Welt sehen wirst.Verbissen Verbistert und wenn der Tod vor dir steht wirst du sicher nicht lächeln und glücklich einschlafen weil deine Seele zerfressen ist.
    Gott möge deiner Seele gnädig sein oder auch nicht.
    Ich habe keinen Glauben weil ich der Puma bin und keine Krücke brauche
    Gott ist ein Bastard der mich liebt weil er mich so erschaffen hat wie er selbst ist.Ein Bastard.

    Gruß Puma
     
  8. Lele5

    Lele5 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2010
    Beiträge:
    7.701
    Also ich pers. sehe mich nicht als Bastard :D

    Stimme dir jedoch zu dass der Mensch - wenn man der Bibel Glauben schenken darf - nach dem Ebenbild Gottes geschaffen wurde.
    Wann immer jemand vor Schlechtigkeit zurückschreckt bestätigt er die Tatsache das wir nach Gottes eigenem Bildnis gemacht wurden, nach seinem Geist.
     
  9. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.741
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Inzwischen wird die "Sache" klarer: Der Jesuit wurde gewählt um nichts reformirern zu müssen. Jesuiten sind die "Krieger" des Vatikans und stehen für Bewahrung des Glaubens

    Mit diesem Pabst, wird es keine Aufklärung der Missbrauchsfälle geben, keine Lockerung des Zölibats, kein Priestertum für Frauen und keine Annäherung zwischen Katolioken und Protestanten. Nente - nichts. mir tun allein die Katoliken leid, die auf eine Änderung gehofft hatten...

    War der alter Pabst ein Wisschaschaftler und etwas naiv, so ist dieser Pabst ein Opportunist, der nur an Macherhalt der Kirche intersse zeigen wird. Seine Rolle in der Juntazheit wird genausweniig geklärt werden, wie die Verbindung des Vatikanbanks mit der italenischen Maffia. Es ist wie in der Reklame: "Alles bleibt beim alten.

    :D


    Shimon
     
  10. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.741
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:


    wenn du möchtest, werde ich dir nach meinem tod berichten, wie ich mit meinem tod umgegangen bin...:D



    :ironie:


    shimon
     

Diese Seite empfehlen