1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Habe noch nie etwas "erlebt"

Dieses Thema im Forum "Esoterik kritisch" wurde erstellt von Mamakoko, 2. Juni 2015.

  1. Mamakoko

    Mamakoko Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2015
    Beiträge:
    34
    Werbung:
    Hi,
    ich bin neu hier und wusste auch nicht so recht, wie ich meine Anfrage formulieren sollte. Also: Ich interessiere mich sehr für Esoterik, habe aber noch nie irgendetwas gesehen, wahrgenommen etc., was nicht nach dem heutigem Stand der Wissenschaft von jedem sofort erklärbar wäre. Also, ich habe noch nie ein Gespenst gesehen (obwohl ich durchaus gern dran glauben würde), noch nie eine Aura gesehen (obwohl ich es Stunde um Stunden versucht habe), noch nie irgendwelche Stimmen gehört, die nicht da waren (na Gottseidank), Zwergen, Elfen oder sonstwas gesehen, Wahrträume gehabt oder was es sonst auch noch alles gibt.

    Ich möchte trotzdem gern daran glauben, dass es etwas mehr gibt als das, was wir sehen können.

    Ich habe eine Bekannte/ Freundin, die Reiki-Meisterin ist. Bei ihr ist es so, dass sie durchaus ganz schön viel wahrnimmt - sie hat auch schon korrekt den Tod von jemandem vorhergesagt (damit seine Enkelin noch etwas mit ihm klären konnte - sonst würde sie so etwas natürlich nicht sagen!) und als sie mich in einer schwierigen Zeit mit Reiki behandelt hat, ging es mir so unglaublich schnell besser, dass ich angefangen hatte, daran zu glauben.

    Ich habe darum vor ca. 8 Jahren eine Reiki-Einweihung gemacht und hatte das Gefühl, dass es etwas Gutes ist (nur ein ganz diffuses Gefühl von Glück), habe danach über mehrere Jahre fast jede Woche bei meiner Reiki-Lehrerin versucht, etwas dazuzulernen, Energien wahrzunehmen usw. und ja, ich habe manchmal den Eindruck, dass die "Luft" hier und da etwas "dichter" ist. Ich habe dann später Reiki II gemacht, in der Hoffnung, dass ich vielleicht mal ein wenig mehr wahrnehmen würde, das hat aber absolut nix geändert. Inzwischen habe ich sogar Reiki 3 (seit etwa einem Jahr), weil ich mich doch so gern "spirituell entwickeln" würde ;). Nein, nein, das ist keine Geldmacherei von meiner Reiki-Lehrerin, das geschah alles immer auf meinen ausdrücklichen Wunsch und mir wurde auch von anderen Reiki-Leuten (die nichts mit ihr zu tun hatten) bestätigt, dass alles bei mir "fließen" soll, auch wenn ich es nicht merke.
    Ich habe es auch noch mit schamanischen Reisen, einer Rückführung, Meditationen, einer Einweihung vom Dalai Lama persönlich versucht ... - nichts, Phantasie hatte ich schon immer, aber nichts davon war irgendwie "besonders".

    Ich kenne Menschen, die sagen, sie können Elfen und Auras sehen. Mein kleiner Neffe hat schon einmal einen Geist gesehen und meine Ex-Schwägerin sogar sehr häufig ... . Angeblich soll man ja nur dran glauben und drum bitten und fleißig üben - aber langsam verliere ich den Glauben an all das übersinnliche Zeug und glaube, dass meine Reiki-Lehrerin einfach eine gute Menschenkennerin und Hobbypsychologin ist und die anderen, die ich kenne, einfach eine wirklich tolle Phantasie haben.

    Tja, meine Frage also: Stimmt was nicht mit mir? Merk ich nix, weil ich besser "auf dem Boden bleiben" sollte? Die Frage "ist das ganze Esoterik-Zeug nur ein Hirngespinst" muss ich in einem Esoterik-Forum ja nicht stellen, sie stellt sich mir aber durchaus immer mehr und mehr und mehr ...

    LG
    Frauke
     
  2. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.284
    .................:)
    [​IMG]
     
    Mamakoko gefällt das.
  3. Mamakoko

    Mamakoko Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2015
    Beiträge:
    34
    Ja, auch eine Antwort :)
     
  4. ohlin

    ohlin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2007
    Beiträge:
    279
    Ort:
    Hamburg
    Liebe Frauke,
    herzlich willkommen hier im Forum. Schön, dass du nun auch dabei bist!
    Du hast recht, wenn du schreibst, dass man üben muss. Das ist so. Dennoch denke ich, dass man nichts über´s Knie brechen darf. Ich bin bestimmt kein Profi im Bereich Esoterik. Ich kann nur von mir berichten. Es gibt Tage, an denen bin ich einfach blockiert und es klappt nichts. Ich habe gerade eine lange Zeit hinter mir, in der innerliche von großer Unruhe getrieben war, dass ich einfach nicht zur Ruhe kam. Nur mit innerer Ruhe kann ich etwas wahrnehmen, was ich nicht anfassen oder sehen kann. Es bedarf bei mir viel Konzentration. So kann ich z.B. nicht jederzeit mein Pendel zücken und mal eben zwischen Tür und Angel etwas auspendeln. Ich brauche dafür Ruhe und einen Zeitraum, in dem ich von nichts und niemandem gestört werde.
    Ich kann dir nur raten, es einfach erstmal gut sein zu lassen. Du hast dich viell damit beschftigt und viel gelernt und gelesen. Lies hier einfach im Forum in verschiedenen Bereichen mit, schreibe vielleicht auch eigene Beiträge, wenn dich ein Thema anspricht und warte ab. Bei mir tun sich manchmal Gefühe und Empfindungen auf, wenn ich am wenigsten damit rechne. Wenn ich schon fast krampfhaft nach Antworten suche, tut sich nichts.

    Liebe Grüße von
    Ohlin
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juni 2015
    Venus083 und Mamakoko gefällt das.
  5. GrauerWolf

    GrauerWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2014
    Beiträge:
    13.943
    Nur so ein naturgemäß oberflächlich bleibender Eindruck:
    Du bist stark verkopft und setzt Dich selber zu sehr unter Druck. Es geht hier auch nicht um's "glauben" oder "glauben wollen" (dafür ist die Kirche zuständig), sondern um's Erfahren und Wissen.
    Ich komme ursprünglich auch aus der trockenen, wissenschaftlichen Ecke, die nur Zahlen, Tabellen, Formeln und Beweise kennt, und doch habe ich den schamanischen Weg betreten. Das Geheimnis, das keines ist: Sich einfach fallenlassen und den Verbündeten vertrauen, offen sein für die Realitäten der Anderwelt...

    LG
    Grauer Wolf
     
  6. Engelswispern

    Engelswispern Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2015
    Beiträge:
    349
    Ort:
    Schland
    Werbung:
    Na, willkommen im Club. ich habe auch noch etwas in der Art, wie du es dir wünscht, erlebt, gesehen oder gefühlt. ;) Aber na und? Ich glaube trotzdem an Gott, an Geister etc. Und ich lege Karten, wenn ich den Feedbacks glauben darf, wohl sogar recht gut und treffsicher.
    Mit Reiki habe ich gar nichts am Hut, kenne mich da auch nicht aus und bin, was das spüren von Energien angeht, quasi ein Stein. Ich merke da auch rein gar nichts.
    Ich bin lediglich sehr empathisch und habe eine gute Menschenkenntnis, aber das "spititualisiere" ich nicht. Viele, die sich mit Esoterik beschäftigen, neigen dazu, alles überzuinterpretieren und hinter jedem Blatt, das vom Baum fällt ein Zeichen zu sehen. Da können dann, gemischt mit Phantasie, die tollsten Geschichten bei rauskommen.

    Gut möglich, dass es schon genug Zeichen oder sowas gab, ohne dass du es bemerkt hast. Das beste Beispiel ist der sogenannte "Zufall". Es gibt keine Zufälle. Achte da vielleicht mal drauf, was wäre, wenn es diesen oder jenen "Zufall" nicht gegeben hätte.

    Du scheinst auch irgendwie zu hohe Erwartungen zu haben. Wirf die vielleicht über Bord und erwarte nichts. Es wird ohnehin eher selten so kommen, wie man es erwartet oder gerne hätte.
     
    Atlantica, Palo, ashes und 2 anderen gefällt das.
  7. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Hallo Mamakoko

    Willkommen im Forum. :)

    Als ich deinen Text las, tauchte bei mir ein Bild auf...

    Mensch hopst Schmetterling hinterher und versucht vergebens, ihn mittels Schmetterlingsnetz zu fangen. Aber es gelingt ihm nicht. Entnervt gibt er auf, legt sich in das warme Sommergras, schaut den Wolken am Himmel zu, wie sie kommen und gehen. Alles ist still und friedlich. Und plötzlich setzt sich genau der Schmetterling auf seine Nase, den er vorhin vergebens zu fangen versuchte.

    Kannst du damit etwas anfangen? ;)

    Spiritualität entwickelt sich, geschieht - auch ohne viel "hinterher zu hetzen". Du erwartest zu viel. Elfen, Gnome, was auch immer, Aura etc.pp... ich hab Derartiges auch noch nie gesehen. Nicht jeder ist hellsichtig. Und wenn man die Anlage der Hellsichtigkeit in sich trägt, muss sie sich auch erst entfalten. Das kann man aber nicht befehlen.

    Hat deine Bekannte dir das nie gesagt?

    Lass geschehen, hör auf zu erwarten, zu kontrollieren (wollen). Alles, was wir erzwingen wollen, funktioniert nicht. Einfach mit allen Sinnen schauen, hören, fühlen... und du wirst nach und nach lernen, wahrzunehmen.

    Fantasiereisen... wenn die nichts Besonderes sind, dann gehe ich davon aus, dass sie für dich normal sind, d.h. du sie bereits mehrmals (immer wieder?) gemacht hast. Klar ist das dann nichts Besonderes mehr. Das heisst aber nicht, dass es keine Gabe ist.

    Sei aufmerksam im Herzen und habe Geduld. Dann wird das schon. :)
     
    starman, laluneebelle, ashes und 6 anderen gefällt das.
  8. Waldkraut

    Waldkraut Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    2.152
    Ort:
    Wald
    Mit dir ist alles in Ordnung! :flower2:

    LG
    Waldkraut
     
    Mamakoko gefällt das.
  9. Mamakoko

    Mamakoko Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2015
    Beiträge:
    34
    Hi,

    ja, Danke, ihr habt vermutlich Recht - einfach nicht zu sehr versuchen.

    Wobei - auch in den Zeiten in denen ich mit ganz anderen Sachen beschäftig bin, hat sich nie was getan und ich beschäftige mich wirklich nicht dauernd damit, nur halt immer wieder. Elfen usw. erwarte ich eigentlich nicht ;) - war nur so ein Beispiel für die Leute um mich rum. Ich unterrichte seit einem Jahr an einer Waldorfschule und da laufen jede Menge Leute rum, die alles mögliche wahrnehmen, darum werde ich im Moment auch häufig mit dergleichen konfrontiert.

    Ja, ich denke, meine Reiki-Lehrerin und auch eine andere Reiki-Meisterin, die die Mutter eines Schulfreundes meines Sohnes ist, sowie die Kunstlehrerin meiner Tochter haben diese Riesen-Erwartungen in mir geweckt, weil sie oft behauptet haben, sie würden wahrnehmen, dass ich sehr "offen" ganz besonders hellsichtig, - fühlig usw. (eigentlich alles) wäre. Wenn ich denen daraufhin gesagt habe, dass das nicht stimmt und überhaupt nichts merke, haben sie meist nur gelacht und gesagt, dass ich das bloß nicht merke (Ich merke nicht, dass ich was merke????). Achja, die drei kennen sich nicht und haben das unabhängig voneinander behauptet. Das erweckt natürlich schon Erwartungen, dass ich doch mal merke, dass ich was merke :)))

    LG
    Frauke
     
    judasishkeriot gefällt das.
  10. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Werbung:
    Spirituelle Fähigkeiten schleichen sich manchmal sehr leise und langsam ins Bewusstsein. Wenn du Lehrerin an einer Waldorfschule bist, bist du feinfühlig. Das ist normal für dich. Das kann man nun als Empathie sehen, oder als Hellfühlen. Das ist dann auch normal für dich. Gerade Empathie, Hellfühlen, Hellsehen auch teilweise, Hellwissen... all das, sind Fähigkeiten, die sehr eng beieinander liegen, sich vermutlich auch überschneiden bzw. gemeinsam auftreten. Und diese Fähigkeiten hast du bestimmt schon seit deiner Kindheit bzw. Jugendzeit - und hast sie völlig "normal" immer mehr entwickelt, intensiviert. Ich weiss das, bei mir war's auch so. :D Wenn etwas seit Jugend an vorhanden ist, ist es normal, dass man es als nichts Besonderes empfindet, weil das ist eben so.

    Übrigens, es gibt einen Spruch: "Hellsehen ist Sehen mit dem Herzen." Es braucht nicht weiss Gott was für Bilder, womöglich noch Zukunftsdeutung, Vorahnungen etc.pp. Ich könnte mir vorstellen, dass deine Begabungen eher in der Seelenarbeit liegen. Und all diese Talente, die ich gerade genannt habe, zusammengenommen und miteinander vereint - ergeben eine wunderbare, segensreiche Gabe. :)
     
    laluneebelle und Venus083 gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen