1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Habe meinen über alles geliebten Hund verloren

Dieses Thema im Forum "Trauer" wurde erstellt von kara1112, 25. September 2010.

  1. kara1112

    kara1112 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2010
    Beiträge:
    26
    Werbung:
    Weiß nicht mehr weiter,kann nicht ohne mein Tier leben,Sie hat alles für mich bedeutet,nun ist Sie tot.Gestorben in den Armen Ihrer geliebten Familie.Mein Name ist Katja,mein Hund hieß Tula,das heißt Sonne,und mein Hundemädchen kam vor 6 1/2 aus Spanien zu uns in die Familie.Sie war unser Lebensinhalt,unser Leben,unsere Luft zum Atmen und unsere Sonne.Sie hat uns unsagbar glücklich gemacht,uns soviel gegeben,und nun ist Sie einfach fort,hat mich so entsetzlich traurig zurückgelassen.Ich möchte am liebsten sterben,kann ohne Sie einfach nicht.War heute beim Arzt,da mich der Schmerz über Ihren verlust auffrießt.Doch die Tabletten,die er mir verschrieben hat,nehmen kein bißchen den Schmerz von mir.Mein Freund und meine Mom bekommen das etwas besser in den Griff,doch Ich total in einem Loch,finde den Weg in das Leben nicht mehr zurück.Wir haben gewußt,als wir Sie vom Tierhof holten,daß Sie krank ist,aber 61/2 Jahre mit Ihr waren zu wenig.ES war ein Band zwischen Ihr und mir,möchte Ihr sooo gerne folgen.Tula Maus,Ich liebe Dich für Immer,meine Maus.
    Katja
     
  2. EviiiRalph

    EviiiRalph Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2007
    Beiträge:
    1.005
    Ort:
    Wien
    lasse dich in den arm nehmen :umarmen: etwas zu verlieren, das unser leben so bereichert hat - an das man sein herz und seine liebe gehängt hat - dieser verlust ist fast nicht zu ertragen, er ist sogar so heftig, daß wir uns selbst zerstören möchten ... es kann dir momentan niemand trost :trost: spenden, ich kann dir nur eines sagen - du bist nicht alleine!!!
    PS:. es gibt viele menschen in deiner situation!!!
     
  3. kara1112

    kara1112 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2010
    Beiträge:
    26
    Danke für den Trost,es tut soo furchtbar weh..........
    Finde keine Worte..............
     
  4. blue

    blue Guest

    Liebe kara,
    ich kann das sehr gut nachfühlen :umarmen:

    (sieh mal hier:
    http://www.esoterikforum.at/threads/138343)

    auch wenn 6,5 Jahre viel zu wenig waren - weißt Du, wie alt sie war?......
    Du schreibst, Du hast sie aus Spanien mitgebracht.....
    ich bin ganz sicher, daß sie darum ein paar wunderbare Jahre bei Dir hatte, die sie sonst wohl nicht gehabt hätte.
    Sieh diese Jahre als Geschenk an.

    Es ist immer sehr schlimm, wenn da ein Loch bleibt......

    :umarmen: blue
     
  5. WUSEL

    WUSEL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    11.681
    Ort:
    Steiermark
    Mein Beileid :umarmen::trost::trost::umarmen:

    Mfg W. :)
     
  6. SpiriT1988

    SpiriT1988 Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2010
    Beiträge:
    182
    Werbung:
    Wenn es länger gelebt hätte wäre es sicherlich nicht besser oder?

    Wenn man wirklich weiß wieso man überhaupt lebt und sich kultiviert, dann kann das Herz von niemandem bewegt werden. Gefühle existieren nun mal. ....
    Wenn du dich umbringst dann wirst du das bereuen mein liebes, die Zeit wird schon kommen wo du diese Welt verläßt, aber was hast du denn dann erreicht?
    Familie gründen, Kinder bekommen, Ruhm ansammeln usw. ist sicherlich nicht das Ziel des Lebens, es ist aber nicht falsch das zu haben....
    Vielleicht macht sich jetzt der Geist des Hundes um dich sorgen, du brauchst dir um ihn wirklich keine sorgen zu machen.
     
  7. kara1112

    kara1112 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2010
    Beiträge:
    26
    Danke für die viele Anteilnahme,wie alt mein Tulchen war,weiß Ich wirklich nicht so genau,mein Tierhof meinte,Sie wäre zwei Jahre,als Sie von Spanien rüberkam ,war damit auch zufrieden.Sie hatte halt diese blöde Leishmaniose,dachte immer,wir hätten das im Griff.Sie war sooo extrem lieb, Sie hat immer gewußt,was wir denken,Sie fehlt mir!!!!!!!
    Katja
     
  8. kara1112

    kara1112 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2010
    Beiträge:
    26
    Danke blue,
    für den Link,ich weiß von dem Regenbogen,doch es tröstet mich kaum.Mein Herz ist wie tot,kann keine gedanken mehr fassen.Sie war einfach mein Lebensinhalt,für Sie bin Ich morgens aufgestanden,und füe sie Abends ins bett gegangen,immer wieder aufgewacht,ob es Ihr gutgeht.Ich weiss nicht mehr weiter.....
    kara
     
  9. blue

    blue Guest

    Liebe kara,

    würde es Dich trösten, wenn Du wüßtest, wie es ihr jetzt geht? Hast Du ein Bild von ihr? Ich würde Dir in dem Fall anbieten, mit ihr zu sprechen...........

    Wenn es aber darum geht, daß Du Dich nun einsam fühlst und es lediglich um die Leere in Dir geht, solltest Du Dir auch in diesem Fall Hilfe holen.
    Dann geht es tatsächlich darum, das Loch zu stopfen, welches in Dir entstanden ist.

    Liebe kara,

    der Link, den ich Dir hier hereingesetzt habe.... - da geht es um mein eigenes Tier - und um meinen Vater, die ich beide innerhalb von zwei Wochen entgültig verloren habe...(es ist noch nicht lange her) - daher (!) kann ich das gut nachvollziehen, was in Dir vorgeht.

    Doch ich habe schon lange vorher gelernt, wie ich mit solchen Situationen umzugehen habe - es war ein langer und schwieriger Prozess, das zu lernen.
    Aber - ich habe festgestellt - es geht.
    Und was noch viel wichtiger dabei ist -
    wenn man das kann - dann ist es für die, die gehen sehr viel leichter, sich zu trennen und sie haben um so schneller die Möglichkeit, durch den Lichttunnel gehen zu können, um von dort aus wiedergeboren werden zu können.....

    Wenn es also "nur" darum geht, daß da ein Loch entstanden ist, bei Dir....

    - dann mußt Du Dir darüber im klaren werden, daß Du es Deiner Hündin, die Dich ebenso geliebt hat, wie Du sie, sehr schwer machst , aus dem Infrarot zu gehen - hinüber ins Licht....

    Vielleicht kannst Du mit all dem auch gar nichts anfangen....
    aber ich biete Dir einfach nur Hilfe an, die Du annehmen kannst - oder eben auch nicht.
    Auf jeden Fall wünsche ich Dir alles Liebe und Gute - und jede Menge Kraft, um diese Situation meistern zu können.

    Liebe Grüße blue
     
  10. kara1112

    kara1112 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2010
    Beiträge:
    26
    Werbung:
    Hallo blue

    Weiß überhaupt nicht,wie Ich Sie loslassen soll,sie ist doch mein Herzblut.Ich habe viele Bilder von Ihr,Ich rede nur mit Ihr,auch in meinen Gedanken rede Ich ununterbrochen mit Ihr,Sie ist überall hier im Haus,Ihre geliebten Fußbälle liegen hier ,wie soll das nur schaffen????Ich kann ohne Sie nicht leben....Sie war nie alleine,Immer war jemand da bei IHR,Oma,mein Freund,meine Söhne,wir alle ....Sehe Sie immer überall,wie Sie imer in den Garten geschaut hat,wann endlich die Sonne scheint,sie ist so gerne in die Sonne gelegen...Sie liebte die Sonne,Sie hat auch Sonne geheißen,und Sie hat Ihr ganzes leben bei uns nur Sonne in unser Leben gebracht....
    bin sooo verzweifelt .......möchte mich nur noch verkriechen und um sie weinen.........
    kara
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen