1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

habe ich die Schwiegereltern mitgeheiratet

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von tatzi, 11. Januar 2010.

  1. tatzi

    tatzi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.211
    Ort:
    MITTEN IM LEBEN
    Werbung:
    da ich nun nicht mehr weiter weiß bitte ich euch um Hilfe.ich führe im grossen und ganzen eine sehr glückliche Ehe wären da nicht die lieben Schwingereltern.wir leben alle 4 unter einem dach mein Schwiegervater hatte vor 5 jahren einen schweren Schlaganfall ,ist seid diesem Zeitpunkte auf fremde Hilfe angewiesen kann nicht einmal alleine aufs WC. Die Hauptarbeit hat meine Schwiegermutter.Das problem ist aber das wenn ich mal mit meinen Mann allein etwas unternehmen möchte die bösen blicke von den Schwingereltern.Es ist schwer für mich alles mit einem ja und amen zu ertragen ich bitte helft mir die Situation zu meistern wie seht ihr das?????:danke::danke::danke:
     
  2. Ja, hast Du .....mein Beileid :trost:
     
  3. TheEngineer

    TheEngineer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    799
    Ort:
    Kärnten
    Zieh doch einfach aus mit deinem Mann!
     
  4. jogurette

    jogurette Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2007
    Beiträge:
    4.134
    Wenn Ihr keine finanziellen Probleme habt: Ausziehen! Ich könnte so auch nicht leben. Würde dran zugrunde gehen. Wie empfindet Dein Ehemann diese Situation?
     
  5. Belle

    Belle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2008
    Beiträge:
    3.386
    Ort:
    Niflheim
    Ausziehen! Klar werden die Schwiegereltern erstmal furchtbar beleidigt sein und Euch ein ganz schlechtes Gewissen einreden. Aber das beruhigt sich auch wieder und in der Zwischenzeit müsst ihr drüberstehen. Wichtig ist das Ihr zusammenhaltet.

    Meine Omi hatt immer gesagt, jung und alt unter einem Dach ist ne Katastrophe. Und ich glaub die hatt damit sehr Recht gehabt.
     
  6. Sadivila

    Sadivila Guest

    Werbung:
    Hi,


    Kann dich sehr gut verstehen, weil ich auch Probleme mit den Schwiegereltern habe.
    Meine Erfahrung.......ich konnte ihnen nichts recht machen.
    Also sei "egoistisch" und nehmt euch die Zeit, die ihr für auch braucht.
    Es ist euer Leben.


    lg
     
  7. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.450
    Ort:
    Wien
    Ausziehen ist ja einfach gesagt, aber nicht immer so leicht getan. Aber es wär natürlich die beste Lösung. Und wenn das nicht geht, dann seid einfach egoistisch. Klar bringt das am Anfang Probleme mit sich, aber einfach konsequent bleiben und euer Leben so leben, wie ihr das für euch braucht. Die Oldies kriegen sich mit der Zeit schon ein.

    Wichtig ist natürlich .... Wie steht denn dein Mann zu der ganzen Sache?



    :)
    Frl.Zizipe
     
  8. 18wheels

    18wheels Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    19
    Oh, mann tatzi... keine einfache Situation, die ihr da habt. Klar, wenn ihr weg wollt, dann sehen deine Schwiegers nur, was sie zwar vllt. auch gern hätten, aber zu den Dingen gehört, die nicht mehr machbar sind. Doch umgekehrt, ist das doch auch euer gutes Recht, nicht immer nur "an der Kette liegen" zu müssen, oder?

    Habt ihr denn eure Schwiegereltern schon mal darauf angesprochen, daß das ein Problem für euch ist? Ich mein, bei einer solchen Erkrankung übersieht man leicht das Elend der anderen, wenn man selber so tief drinsteckt. War sicher für deinen Schwiegervater auch nicht leicht, auf einmal so hilfsbedürftig zu sein. Im Endeffekt hat das doch keiner gern. Ohne ihn jetzt allzusehr verteidigen zu wollen.

    In deiner Schwiegermutter könntest eventuell sogar eine heimliche Verbündete haben. Das hält niemand auf Dauer aus, nur für einen Kranken da sein zu müssen. Ihr würd es sicher auch mal gut tun, ein bißchen rauszukommen.
    Eine Möglichkeit wär vielleicht, daß ihr euch bei der Betreuung abwechselt. So hat dein Schwiegervater die Gewissheit, daß er nicht allein ist und deine Schwiegermutter hätte auch mal die Möglichkeit etwas "durchzuschnaufen", wenn ihr aufpaßt.
    Aus der Ferne kann ich natürlich nicht sagen, ob sie so viel Vertrauen zu euch haben würde.

    Tja, ist vielleicht etwas wirr, aber ich hoffe nicht so sehr, daß man nichts damit anfangen kann.

    Alles Gute
    18wheels
     
  9. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Hallo Tatzi,

    nein, die hast du nicht mitgeheiratet. Und du bist nicht verpflichtet, ihr Leben zu führen. Weder dein Mann noch deine Eltern dürfen von dir verlangen, dir ein schlechtes Gewissen machen zu lassen, weil du mit deinem mann allein verheiratet sein möchtest. Es ist das Recht der nachfolgenden Generation, ein eigenes Leben führen zu können.

    Ausziehen. Eltern und deren erwachsene Kinder gehören nicht unter ein Dach. Das führt nur zu Unheil.

    Und falls dein Mann das nicht verstehen sollte, ist er kein erwachsener Mann. Was dann ebenfalls zu nichts Gutem führt...

    Bedaure, aber weniger radikal läßt sich das leider nicht ausdrücken.

    Liebe Grüße
    Kinny
     
  10. winnetou

    winnetou Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2008
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    n.ö.
    Werbung:
    hallo tatzi,

    falls du in österreich lebst, gibt es pflegegeld für den schwerkranken. und wahrscheinlich in einer hohen stufe, die es ermöglicht, eine pflegekraft einzustellen. da du dich und deinen mann als opfer dieser situation siehst, denke ich, dass es zeit ist, mit deinen schwiegereltern über eine fremdbetreuung zu reden, die wahrscheinlich entspannung in die ganze situation bringt. ihr müsst ja nicht gleich ausziehen und das kind mit dem bad ausschütten.

    lg winnetou:)
     

Diese Seite empfehlen