1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Habe ich Angst mich fallen zu lassen?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Einhorntochter, 20. Februar 2007.

  1. Einhorntochter

    Einhorntochter Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2005
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Linz, Österreich
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben!

    Letzten Mittwoch auf Donnerstag Nacht hatte ich eine ziemlich krasse Erfahrung und mich würde interessieren, was ihr zu dem Erlebenis, das ich hatte, sagt...
    Also:
    In dieser Nacht habe ich für mich 3 Tarotkarten gezogen, von dem Set: "Die Gegenwart der Meister". Es waren unglaublich tolle Botschaften: Eine war Pallas Athene, mit der Bedeutung: "Selbstbewusstsein", die zweite war: Kenich Ahau, mit der Bedeutung: "Gelingen, Glück" und die dritten war Maitreya, er steht für: "Goldener Frieden, Führung des rechten Pfads."
    Ich war von dem Bild des Maitreya so angetan, dass ich mir innerlich tief wünschte, mit ihm in Kontakt zu treten.
    Im Bett schloß ich dann die Augen und sah tatsächlich ein Wesen, umhüllt mit goldenen Strahlen vor meinem geistigen Auge. (Die ganze Tarotkarten ist ausgemalt mit gold und Maitreya hat ein helles Licht um ihn herum.)
    Dann spürte ich, dass der ganze Raum um mich herum gefüllt war mit Engeln.
    Ich fand das schön, doch ich hatte das Gefühl, dass die Engel alle woanders gebraucht wurden, so sagte ich ihnen, dass ich sie momentan nicht brauchen würde, nur einen, meinen Schutzengel, der mir immer zur Seite stehen sollte
    :engel: Dann plötzlich begann es um mich herum zu vibrieren, bzw. spürte ich ein Kribbeln in den Händen und dann hatte ich das Gefühl, den Rest meines Körpers nicht mehr zu spüren, so als wäre ich ganz leicht (ich habe vergessen zu sagen, dass in dieser Zeit ich bewusst die CD "Engelsklänge" eingelegt hatte, die während dieser ganzen Zeit lief...)
    Ich hatte das Gefühl, dass meine Seele aus meinem Körper herausfahren würde. Das hätte mir nicht so viel ausgemacht, wenn ich nicht die Angst davor gehabt hätte, dass mein Körper aufhören würde zu atmen und dass meine Seele nicht mehr in den Körper zurückkommen würde.
    Ich hatte zum Teil richtige Panik davor, das Erlebnis weiterzuführen und ich wusste, sobald ich die Augen aufmachen würde, würde alles in Ordnung sein. Also machte ich das und alles war okay - es war also kein Traum, denn ich wusste ja noch, dass ich halb wach war - in dieser Nacht habe ich maximal 4 Stunden geschlafen, meine Mutter konnte auch nicht schlafen.
    Was vielleicht noch wichtig ist (und weshalb ich diesen Titel genommen habe) ist, dass ich Angst davor hatte, dass meine Mutter und mein Vater sehr darunter leiden würde, falls ich sterben würde. Ich wollte die Erde noch nicht verlassen, ich wollte weiter leben und die nächsten Jahre noch erleben (zumal ich erst 21 bin und erst mit dem Psychologiestudium begonnen habe...).
    Es wäre schön, wenn ihr mir dazu etwas sagen könntet.
    Alles Liebe,
    ich freue mich schon auf ein paar Antworten und bin froh, dass ich diese Erfahrung mit euch teilen konnte :)
    Eure
    HELEN
     
  2. MaTrixx

    MaTrixx Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    2.139
    Ort:
    Ganznah
    Hallo Helen,

    was du erlebt hast waren 2 Bewußtseins-Ebenen die du noch nie erreicht hast. Diese in einer Nacht zu erleben ist schon ein kleines Wunder.
    Schön, das du uns diese Erfahrung mitteilst.
    Ich nehme mal an, deine Gefühle haben in dieser Nacht Achterbahn gespielt.

    Was ich dazu sage ist, dass du das Erlebte psychologisch/esoterisch erklären könntest...

    Alles Liebe
    ________
    Ute
     
  3. Einhorntochter

    Einhorntochter Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2005
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Linz, Österreich
    Liebe Ute,

    "Was ich dazu sage ist, dass du das Erlebte psychologisch/esoterisch erklären könntest..."

    Was meinst du damit?

    Vielen Dank, dass du mir zurückgeschrieben hast :)
    Deine
    HELEN
     
  4. MaTrixx

    MaTrixx Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    2.139
    Ort:
    Ganznah
    Was ich damit meine ist, das wir dir dieses Erleben nicht explizid erklären müssen...
    Jedenfalls äußerst du keinen Wunsch in dieser Richtung. Du wolltest dir uns mitteilen.

    Denn...

    Woher kannst du annehmen, dass wir diese Erfahrung mit dir teilen? :clown:

    Das ist auch ein Erlebnis das zu anderen Foren besser hineinpassen passen würde.
    Leider wurde es nicht von den Mods verschoben...

    Alles LIebe
    _________
    Ute
     
  5. Einhorntochter

    Einhorntochter Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2005
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Linz, Österreich
    Werbung:
    Naja, ich wusste ehrlich gesagt auch nicht wo ich mit diesem Eintrag hin sollte. Ich hatte gehofft, dass es ein paar Leute gibt, die mir intuitiv sagen können, was das was ich erlebt habe bedeuten könnte.
    Ich glaube ich werde das in ner anderen Ecke einfach noch mal hineinschreiben, dann können leute vielleicht mehr darauf antworten.
    Vielen Dank,
    liebe Grüße,
    HELEN
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen