1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Habe gestern gedacht - ich will mal eine Karte

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von gemmini, 2. Juli 2016.

  1. gemmini

    gemmini Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2016
    Beiträge:
    2.582
    Werbung:
    für die Angela Merkel ziehen..................

    Ich mischte und mischte - es flog eine Karte raus - DER TURM.............ich steckte sie wieder rein und mischte weiter und dann sprang nochmal dieselbe Karte heraus.

    Als ich dann die Bedeutung las - die ich gleich absichtlich nochmal hier reinsetze für diejenigen, die den Inhalt der Beschreibung nicht kennen - ich vermute die bekommen eine ähnliche Gänsehaut wie ich - oder sind zumindest etwas angetan, weil die Beschreibung 1:1 für sie steht - ich konnte meinen Augen und meinem Glauben nicht trauen ;-)

    Ich finde diese Karten schon fast gespenstisch - echt.

    Tarot – der Turm
    Zusammenbruch der Illusion. Der Blitz schlägt in das Glaubensgebäude ein. Der Fisch wird jetzt in das kalte Wasser geworfen.

    Beim Turm im Tarot geht es um Erschütterung und einen Zusammenbruch. Das sieht zunächst schrecklich aus – was es auch tatsächlich (zunächst) ist. Aber der Turm ist hier ein Symbol für unser geistiges Gefängnis um unser Bewusstsein in die Wirklichkeit zu schicken.

    Es ist Nacht. Der Turm ohne Türen steht machtvoll und uneinnehmbar auf dem zerklüfteten Felsen. Er schirmt seine Bewohner von der scheinbar gefährlichen Welt ab. Ein Gewitter zieht auf. Plötzlich trifft ein gewaltiger Blitz aus dem Himmel mitten in die Spitze des Turms ein. Die königliche goldene Krone des Turms wird von der Spitze heruntergeschlagen. Der Turm brennt und Nichts und Niemand wird sein Abbrennen verhindern können. Die Bewohner des Turms stürzen in Todesangst aus den obersten Fenstern. Sie werden nie wieder in der vermeindlichen Sicherheit des Turmes existieren können. Der Aufschlag auf den steinigen Boden der Realität wird hart und schmerzvoll.

    Die Tarotkarte erweckt zunächst erschreckende Gefühle. Niemand möchte aus seiner Wohnung durch einen Blitzschlag herausgeschleudert werden und zusehen, wie sein lieb gewonnes Zuhause den Flammen zum Opfer fällt. Doch dieser Turm ist wie ein Gefängnis gebaut. Er repräsentiert eine starre Denkstruktur, die keine äußere Wahrheit zulassen will.

    Der Turm ist zunächst als Gefängnis gedacht. Er erzeugt die Illusion von Vertrauen und Sicherheit. Es handelt sich dabei um eine gut strukturierte Lüge, ein Weltbild, eine Überzeugung oder eine illusionäre Hoffnung. Diese Illusion kann durch eine Gruppe von machthungrigen Menschen, selbst durch unseren Freundeskreis oder unsere Familie aufgebaut sein. Es sind Unwahrheiten, die unsere Person und unsere Selbstwahrnehmung an Energien binden sollen, mit denen wir eigentlich gar nichts zu tun haben. Natürlich leben wir in einer Welt und in einer Umgebung, an die wir uns anpassen und teilweise auch den bestehenden Strukturen unterordnen müssen.

    Manchmal können wir unser Bewusstsein jedoch so weiterentwickeln, dass wir die Illusion, die der Turm erzeugt, einfach nicht mehr für uns ernst nehmen können. Das kann bedeuten, dass wir daraus persönliche Konsequenzen ziehen und uns der Geistesblitz aus unserer aktuellen Komfortzone reisst – aber die Belohnung für unseren Geistesblitz wird aus viel mehr Freiheit, Unabhängigkeit und lohnenswerter Verantwortung bestehen.
     
  2. Serala

    Serala Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2016
    Beiträge:
    42
    Mh. Du dachtest also: "Ich ziehe eine Karte für Angela Merkel"? Oder welche Frage hast Du konkret gestellt?
    Immer dieselbe Karte zu ziehen hat ja oft was mit eigener unbewusster Problematik zu tun bei der es um die eigene Persönlichkeitsentwicklung geht.
    Bist Du momenat in einer Krise?
    In Krisenzeiten ist Kartenlegen für andere ja fast nicht drin - da landet man unweigerlich immer bei den eigenen Baustellen.
     
    gemmini gefällt das.
  3. gemmini

    gemmini Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2016
    Beiträge:
    2.582
    Ne in dem Moment - habe ich nur an die Merkel gedacht und dass was sie veranstaltet..........................überhaupt nicht an mich selbst - jeder hat seine persönklichen Krisen - aber diese Karte ist genau dass, was zu Frau Merkel passt.....................habe keine Sekunde in dem Moment an meine eigenen Krisen - Probleme oder sonstwas gedacht - im Gegenteil - als ich die zog hatte ich sogar gute Laune und war relaxt.
     
  4. gemmini

    gemmini Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2016
    Beiträge:
    2.582
    und das stimmt nicht - dass man dann nicht für andere legen kann - mich lenkt es ab für andere zu legen - wenn ich mich in die Sorgen anderer Menschen einfühle - dann kann ich meine eigenen Sorgen nämlich für eine ganze Weise vergessen - Irrtum.
     
  5. gemmini

    gemmini Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2016
    Beiträge:
    2.582
    Das Einzige was man dann, wenn man super glücklich ist oder superunglücklich ist - sollte man nicht für sich selbst legen - weil DANN kommen die eigenen Wünsche und Ängste zutage. Aber das mit Merkel passt 1:1 lacht* und dass die 2 x rausfiel war kein Zufall - Macht usw. ausüben sind mir verdammt fremde Eigenschaften - ich beziehe es nicht auf mich - denn es passt nicht zu mir - bei mir kam DER TOD raus...............von jemand anderen gelegt als Jahreskarte und ich habe gedacht - okay - ich mische mir selbst die große Arkana und es kam wieder der TOD raus................soviel dazu :(
     
  6. Serala

    Serala Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2016
    Beiträge:
    42
    Werbung:
    Ich hab das jetzt grad mal gemacht - rein aus Neugier...
    Also an Angela Merkel gedacht und eine Karte gezogen.

    As der Kelche

    „Liebe mich dann, wenn ich es am wenigsten verdient habe, denn dann brauche ich es am meisten.“

    Die Existenz überreicht Ihnen einen überfließenden Kelch. Hier geht es um viel Gefühl, gepaart mit spiritueller Einsicht (die weiße Taube, die eine Hostie bringt).
    Nehmen Sie an, was gerade geschieht und lassen Sie es fließen. Nutzen Sie diese Chance der vielleicht göttlichen Eingebung.
    Diese Karte ist auch Symbol für einen Neuanfang, der unter einem guten Stern steht.


    Mh.
     
    gemmini gefällt das.
  7. gemmini

    gemmini Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2016
    Beiträge:
    2.582
    oh Gott - das passt ja überhaupt nicht - das ist die meist gehasste Frau Deutschlands ;-) hahaha
     
  8. gemmini

    gemmini Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2016
    Beiträge:
    2.582
    Forget it - vielleicht verehrst Du diese Frau...................ich habe davor lange in den Spiegel mir in die AUgen gesehen und an ncihts gedacht - so mache ich es, wenn ich selbst mir lege manchmal (dann gelingt es besser) oder wenn ich für Personen lege die ich irgendwie kenne und irgendwelche Empfindungen für hege. Du scheinst sie sehr zu mögen - denn AS der Kelche passt absolut nicht zu ihr. Lasse mal stecken ;-)
     
  9. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.707
    ist sie die meist gehasste Frau?

    ich glaube das Ass der Kelche kann durchaus passen, sie ist erfüllt von dem was sie tut, es ist ihre Berufung.

    ;)
     
    gemmini gefällt das.
  10. gemmini

    gemmini Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2016
    Beiträge:
    2.582
    Werbung:
    Aber mit dem erfüllt sein - steht sie alleine da.................deshalb vermute ich dass ihr Traumgebäude - was sie sich aufbaut - ihre Lebensphilosophie in der Tat sich bald in Wohlgefallen auflöst ;-) Einer hat ja schon den Anfang gemacht.............ich hoffe, es folgen noch einige Länder................dann bricht das Gebäude zusammen was sie ohne die Bürger zu fragen in ihrem WAHN aufgebaut hat. Der Turm passt 100 % auf die Pastorentochter ;-)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen