1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Habe als Kind tote Freundin gesehen...

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von Lessinghexe, 29. Juni 2010.

  1. Lessinghexe

    Lessinghexe Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    178
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:
    Hallo....

    ich möchte jetzt endlich mal aufschreiben was ich als Kind erlebt habe. Und vielleicht könnt ihr mir eure Gedanken dazu mitteilen!!! Schon mal danke dafür....


    Ich war noch sehr klein und ging noch nicht zur Schule. Ich schätze ich war so vier oder fünf Jahre alt. Aus unserem Haus, von unserem Flur zog eine Familie weg in die nächst größere Stadt. Mit der jüngsten, sie hieß Silke war ich befreundet. Sie war zwar nicht meine beste Freundin aber wir waren eben befreundet und ich war ein wenig traurig als sie mit ihrer Familie wegzog. Einige Wochen später erzählte mir meine Mutter, dass Silke tot wäre. Sie war vor ein Auto gelaufen. Ich konnte mit "tot sein" erstmal nichts anfangen aber meine Mutte erklärte kindgerecht. Ich war nicht traurig aber mich störte, dass ich Silke wohl nie wiedersehen würde!!

    Dann geschah folgedendes: Ihr Vater arbeitete als LKW Fahrer und sein Weg führte ab und an zu uns. Wir wohnten unten und er fuhr mit seinem LKW so dicht vor unser Fenster das er vom Fahrersitz reinschauen und sich mit meiner Mutter unterhalten konnte. Und mehrere Male saß Silke neben ihm. Ich wusste instinktiv, dass die anderen Silke nicht sehen und sagte nichts. Wir sprachen auch nicht miteinander aber sie winkte mir manchmal zu.

    Jezt könnte man sagen, ich habe geträumt. Habe ich aber nicht!! Gut, vielleicht hat sich das vor Silkes Tod zugetragen und ich verwechsele was. Kann auch nicht sein. Während ich Silke neben ihrem Vater sitzen sah dachte ich ja über ihren Tod und den Unfall nach und wusste das die anderen sie nicht sehen. Und warum sollte sie mit ihrem Vater zur Arbeit fahren und Baumaterial ausliefern?
    Und ich habe ja auch durch das Verhalten ihres Vaters und meiner Mutter gemerkt, dass die Silke nicht wahrnahmen.
    Ich selber freute mich das Silke da war! Ich fühlte mich beruhigt und wusste es geht ihr gut!!

    Dieses Erlebnis taucht immer wieder in meinem Kopf auf. Gut, manchmal frage ich mich ob ich was verwechselt habe oder ob ich spinne. Denn im Grunde bin ich sehr realistisch. Aber dieser Realismus sagt mir auch wenn Silke dabeigewesen wäre, wäre sie ausgestiegen und wir hätten miteinander gespielt aber das ist nicht einmal geschehen. Und wie schon erwähnt, wähend ich sie sah wusste ich ja das sie tot war!!

    Was meint ihr???

    liebe Grüße
    Lessinghexe
     
  2. indriel999

    indriel999 Mitglied

    Registriert seit:
    19. September 2009
    Beiträge:
    116
    Hallo, Lessinghexe,
    mich wundert das überhaupt nicht - viele hier werden Dir solche Wahrnehmungen bestätigen können.

    Wie schon oft hier im Forum erwähnt, sind Kinder bis zu einem gewissen Alter sehr sensitiv und sind in der Lage, Dinge zu sehen, die die Erwachsenen nicht wahrnehmen können, so z.B. auch Engel oder Verstorbene! Leider verliert sich diese Fähigkeit dann meistens ab einem bestimmten Alter, vielleicht durch die Erziehung, die Umwelt und weil viele Erwachsene das als "Quatsch" abtun.

    Ich selber habe eine Nichte, die als Kind einen imaginären Freund hatte, der überall dabei war und der sie irgendwann mal irgendwohin (?) mitnehmen wollte, woraufhin sie sich aber weigerte, weil sie sagte, sie wolle nicht von ihrer Mama weg. Zu ihrer Mama meinte sie, der sei böse und sie wolle ihn nicht mehr sehen, der hätte sie wegholen wollen. Zur gleichen Zeit wurde ein sehr schwerer Herzfehler bei ihr festgestellt, der vorher immer von den Ärzten übersehen worden war, obwohl meine Schwester von einem Arzt zum anderen rannte und immer wieder auf die bestehenden Probleme hinwies, und sie wurde dann sehr schnell operiert. Ohne die OP wäre sie eine gewisse Zeit später verstorben.
    Nach der OP und der Genesung war der besagte "Freund" verschwunden. Sie hat noch viele andere Dinge gesehen, auf die ich hier nicht eingehen will. Sie ist medial veranlagt, hat auch später noch Verstorbene gesehen, aber sie wehrt sich mit Händen und Füßen dagegen, weil ihr das alles zuviel Angst macht. Manche Menschen können sowas eben nicht so gut verkraften.

    Bei Dir ist es wohl so, dass - obwohl Du Realist bist - diese Fähigkeit vorhanden war und evtl. latent immer noch in Dir schlummert, die bei entsprechender Schulung wiedererweckt werden könnte, vorausgesetzt, Du willst das - denn man muß innerlich bereit dafür sein.
    Wenn die Zeit reif ist, wird sie vielleicht von allein wiederkommen........
     
  3. toulio11

    toulio11 Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2010
    Beiträge:
    102
    Hallo Lessinghexe,

    tja, ich glaube immer, als kinder kann man viel mehr sehen als Erwachsenen! Störte es, wenn du silke sah, oder hattest du Angst?
    ich glaube am Ghost. und finde ich es eigentlich gut, dass auf diese Weise man seine Freunde und Familie wieder sehen kann.

    lg.

     
  4. Lessinghexe

    Lessinghexe Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    178
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Toulio,

    nein, ich hatte keine angst!! Im nachhinein muss ich sagen, dass es für mich vollkommen normal war meine Freundin zu sehen! Ich wusste zwar tief in mir drin, dass sie tot war fand es aber schön sie zu sehen. Ich fand es nur schade, dass wir nicht miteinander geredet oder gespielt haben. Und instinktiv wusste ich, dass ich den Erwachsenen nichts sagen durfte weil die das ganze eh nicht glauben würden!!

    Gruß
    Lessinghexe
     
  5. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.224
    Ort:
    Saarland
    Hallo Lessinghexe

    Denke schon, dass das so gewesen sein kann. Und natürlich war das eine Illusion, die aber bei dir hervorgerufen wurde, weil dein Geist mit ihrem verknüpft war.Du hast "erwartet", dass sie mitkommst, hast die Aufmerksamkeit auf sie gerichtet, und ihr wurdet verbunden. ich denke eher eine Vision, als ein Geist.

    LG PsiSnake
     
  6. Lessinghexe

    Lessinghexe Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    178
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:
    Hallo PsiSnake,

    das mit der Vision kann ich mir nicht wirklich vorstellen. Wir waren ja nicht so doll befreundet, dass sie mir nach dem Umzug unheimlich gefehlt hätte. Und ihren Tod fand ich zwar traurig aber ich habe nicht dauernd an sie gedacht oder so.
    In dem Moment als ich sie zum ersten mal gesehen habe war ich eigentlich sehr überrascht. Ich wusste ja, dass sie von einem Auto überfahren worden war aber trotzdem saß sie neben ihrem Vater. War schon merkwürdig!! Und auch die nächsten male sah ich sie nur wenn ihr Vater dabei war. Ich habe sie nie "einfach so" gesehen!!

    Gruß
    Lessinghexe
     
  7. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.224
    Ort:
    Saarland
    Ich denke mal nicht, dass du sie gesehen hättest, wenn du sie nicht oder fast nicht gekannt hättest. Und dass du sie nur in einer bestimmten Situation gesehen hast könte daran liegen, dass der Mensch dazu neigt Verbindungen zu kreieren oder zu suchen. Und daher konnte sie eben nur zu dir kommen, wenn sie mit ihrem Vater bei dir vorbei kam, weil sie ja als Kind auch nicht alleine vorbeikommen kann. Und vielleicht sehen Erwachsene sowas auch deshalb nicht weil sie es nicht erwarten (der Geist akzeptiert nicht, dass ein Toter wieder vorbeikommen kann, und ich meine nicht, dass das eine bewusste Entscheidung ist)

    Ein "echter" Geist müsste schon von mehreren Leuten gesehen werden.
    Aber die Erscheinung war beschränkt auf dein Bewußtsein, und du hat ja möglicherweise nicht dauernd tote Leute gesehen (aber vielleicht sagst du mir ja auch gleich was anderes;)). Daher denke ich, dass es schon mit eurer
    Verbindung zu tun hatte (auch wenn die Freundschaft vielleicht nicht sehr innig war), und eben mit der kindlichen festen Erwartungshaltung, dass sie vorbeikommt um dich zu besuchen, also konnte das passieren.:)

    P.S: natürlich spekuliere ich auch etwas herum, und abstrahiere (übertrage) aus meiner Erfahrung mit Tele(em)pathie.

    LG PsiSnake
     
  8. Lessinghexe

    Lessinghexe Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    178
    Ort:
    Niedersachsen
    Hi,

    nee, tote Leute habe ich nicht dauernd gesehen. Gott sei Dank!! Das wäre mir wahrscheinlich zuviel Gewusel um mich rum. Aber ich denke schon, dass ich ab und an Schwingungen (oder wie immer man das nennen will) aufnehme. Manchmal bewusst, manchmal unbewusst!! Z.B. Der Tod meiner Oma. Ich habe unsere Wohnung betreten. Und in dem Moment in dem ich die Tür öffnete hatte ich das Gefühl die Luft ist schnittfest (ich weiß, hört sich total blöde an!) und schwer und trotzdem irgendwie geladen. Ich wusste mit Bestimmtheit meine Oma ist tot, habe mich aber gehütet was zu sagen. Ein paar Minuten später hat meine Mutter mir dann erzählt das meine Oma verstorben ist.

    Ich halte mich jetzt nicht für besonders emphatisch oder so. So wirklich kontrollieren lässt sich das auch nicht. Ich denke, im Grunde ist das was ich fühle normal. Und wenn nicht die meisten Menschen wie Elefanten durch die Welt poltern würden, könnten die auch so einiges spüren.

    Aber das mit Silke bereitet mir trotzdem kopfzerbrechen. Immer mal wieder!! Und ein Geist ist immer nur ein Geist wenn er von mehreren gesehen wird?? Hmmmm.....!

    Wie ist das denn mit den kleinen Kindern die oft von unsichtbaren Freunden erzählen und diese Freunde wollen die Kinder oft mitnehmen. Diese "Freunde" werden doch auch nicht von allen gesehen. Und ich kann mir schon vorstellen das es diese "Freunde" gibt!! Sind das keine Geister???

    Jetzt überlege ich gerade ob ich eigentlich an Geister glaube *grübel*



    Gruß
    Lessinghexe (etwas verwirrt)
     
  9. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Weil du eben keine Angst hattest dürftest du sie auch sehen..Mit der Unbefangenheit eines Kindes.Mich würde Interessieren,ob du sie später auch mal gesehen hast?
     
  10. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.224
    Ort:
    Saarland
    Werbung:
    Zitat:Aber das mit Silke bereitet mir trotzdem kopfzerbrechen. Immer mal wieder!! Und ein Geist ist immer nur ein Geist wenn er von mehreren gesehen wird?? Hmmmm.....!


    Sagen wir es so: Wenn er von mehreren hätte gesehen werden können.
    Da sie aber nur von dir gesehen werden konnte, obwohl da einige Leute anwesend waren, war es eben eher eine Vision, meiner Meinung nach.

    Was unsichtbare Freunde betrifft, denke ich nicht, dass diese real sind.
    Das ist denke ich nur eine Steigerung des Kinderspiels, wobei Spielzeug belebt wird. (Kuscheltiere usw.), zumindest im Normalfall.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen