1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hab ihr euch in euren seelenverwandten verliebt?

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von xandrina, 24. Oktober 2007.

  1. xandrina

    xandrina Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2007
    Beiträge:
    39
    Werbung:
    Beschäftige mich erst mit dem Thema Seelenverwandtschaft seit ich meine Seelenverwandte gefunden habe.

    Aber in letzter Zeit bin ich mir nicht mehr so ganz sicher, ob ich mich nicht doch in sie verliebt habe.
    Oder ob es vielleicht doch die tiefen Gefühle der Seelenverwandschaft sind, die mich so verwirren, dass ich glaube
    mich verliebt zu haben.

    Wie war das bei euch, hab ihr euch in euren Seelenverwandten verliebt??

    lg

    Xandrina
     
  2. xandrina

    xandrina Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2007
    Beiträge:
    39
    bin für alles dankbar bin wirklich verzweifelt.

    Xandrina
     
  3. Fallen Soul

    Fallen Soul Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2006
    Beiträge:
    318
    Hallo Xandrina,

    Ja am Anfang habe ich mich in meinen SV verliebt, aber dann habe ich gelernt diese Gefühle zu unterscheiden. Sie sind viel tiefer, reiner und auf einer anderen Ebene, als wenn man einen Menschen liebt, mit dem man scheinbar nicht sv ist.

    Liebe Grüße, Astrid :)
     
  4. Moirra

    Moirra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2005
    Beiträge:
    1.120
    Ort:
    Wien
    liebe xandrina

    zwischen zwei seelenverwandten besteht schon zeit immer eine tiefere ebene von liebe was aber nich gleichzeitig zu bedeuten hat, das die zwei sich getrofen/verrabredet auf diese haben um zusamen zu leben bzw. ein paar zu sein

    tja (fast) alle meine männer waren mein seelenverwandte und

    ich bin auch nicht alleswissend oder so was, so ist das natürliche weise so gekommen

    das, weil ich mich so vertaut und hingezogen gefühlt hab...hab mich mich in die natürlich verliebt (und die in mich) wie ein esel in ein heuhaufen

    erst mit der zeit ist uns klar geworden, das wir liebe und verständniss auf spirituäle ebene empfinden, welcher hat nicht umbedingt zu tun mit man-frau anziehungskraft

    so zu sagen haben wir von ein andere viel gelernt, sind ein stückchen spirituäl gewachsen und haben us ein stücken auf dem lebensweg bekleidet

    zum glück waren wir im stande richtige freunde zu bleiben

    TROTZDEM

    ich kenne LEBENDIGE beispeile (nicht viele aber doch welcher) wo zwei mann/frau SV sehr lange zeit zusamen leben oder sogar ganzes leben lang

    alles liebe:liebe1:

    Miriam
     
  5. xandrina

    xandrina Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2007
    Beiträge:
    39
    Danke für deine Antwort!
    Am Anfang, als mir noch nicht klar war, dass es sich um SV handelt, dachte ich auch erst ich bin verliebt.
    Das legte sich mit der Zeit aber wieder.

    Leider, ist es dann vor ein zwei Monaten zu einer etwas brenzligen Situation gekommen und wir haben uns
    fast geküsst. Sie sagte von ihrer seite aus sei es Neugier aber sie würde es besser lassen, weil sie nichts auslösen
    will. Dieser Vorfall hat - wie könnte es auch anders sein - meine Gefühle ziemlich durcheinander gebracht.
    Seit daher hatten wir mehrere Vorfälle dieser Art. und ich will einfach nicht glauben, dass es sich bei ihr nur um
    Neugierede handelt?!?

    Und jetzt - gerade als ich meine Gefühle wieder im Griff hatte und alles gut war, hat sie jemanden kennengelernt.
    Man weiß zwar noch nicht, ob sich da was anbahnt aber jetzt spielt bei mir wieder alles verrückt.
    Ich denke dauernd nur noch an sie und bin saumäßig eifersüchtig obwol ja noch gar nichts war oder ist.

    Allerdings weiß ich nicht genau ob ich bloß angst habe, dass sich an unserer Beziehung zueinander etwas ändern
    könnte, von der doch ein großer teil sehr viel zärtlichkeit ist oder ob ich wirklich verliebt bin in sie.
    Ich zermartere mir den kopf doch ich kann es einfach nicht diferenzieren.

    Naja wenn ich sie wird sowieso spüren dass etwas gravierendes nicht stimmt. wenn sie nicht sogar schon weiß was
    los ist. ist echt a blöde situation.

    Vielleicht hat ja jemand hier ne meinung dazu.
    Freu mich über jede antwort

    lg

    xandrina
     
  6. toy6

    toy6 Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2006
    Beiträge:
    44
    Werbung:
    Liebe Xandrina,

    meine Geschichte war etwas "einfacher" denn es war meine Jugendliebe, die ich als Seelenverwandten ansehe.
    Ich war noch zu jung und darum waren wir nur ganz kurz zusammen, kamen allerdings 5 Jahre später nochmal zusammen. Es war für mich wie der Himmel auf Erden, auch das Sexuelle war die innigste Erfahrung, die ich bisher gemacht hab.

    Trotzdem sind wir nach einigen Monaten wieder auseinandergegangen, weil unser soziales Umfeld zu verschieden waren, unsere Lebensstile sich nicht vereinbaren ließen. Ich wäre nicht glücklich worden, das sah ich allerdings erst Jahre später ein.

    Eine Kartenlegerin sagte mir damals, dass wir eine "Gummibandbeziehung" hätten, immer wieder Kontakt bekommen werden, auch wenn 10 Jahre oder länger dazwischenliegen.
    Heute (13 Jahre später!) liebe ich ihn immer noch von der Ferne - wir haben keinen Kontakt mehr, er wohnt auch 150 km entfernt sodaß ich auch keine Infos habe, wie es ihm geht. Und trotzdem fühle ich immer wieder den Kontakt. Manche würden das für Einbildung oder Durchgeknallt halten. Doch ich hab aufgehört, gegen die Vernunft zu kämpfen und kann einfach die tiefen Gefühle akzeptieren.

    Ich hatte ja auch öfter schlechtes Gewissen gegenüber meinem Mann (bin ja auch seit 2 Jahren verheiratet und glücklich!) - aber die eine Liebe schließt doch die andere nicht aus.

    Ab und zu würd mich schon interessieren, wie es meinem SV geht. Dieses Verlangen wird schon oft so arg, dass ich am liebsten anrufen würd oder so. Doch ich lasse es, will keinen Wirbel in sein Leben bringen. Ich schick ihm meine Liebe und wünsche ihm dass er so glücklich ist wie es nur geht. Dann wird auch meine Sehnsucht wieder leiser. Für ein paar Monate oder so.

    Solche Gefühle kann nur verstehen, wer es auch selber erlebt hat, man kann das schwer beschreiben.

    Alles Gute und Liebe für dich!
    toy
     
  7. toy6

    toy6 Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2006
    Beiträge:
    44
    Angst vor Veränderung kann schon mitspielen bei dir.
    Mir gings gleich bei meiner Freundin: hatte auch Angst, sie an einen neuen Partner "zu verlieren" - und nach längerem "Leiden" haben wir das Thema mal vorsichtig angeschnitten -> ihr gings nicht anders als ich meinen Mann kennenlernte! (sie war damals Single)
    Das war die Erlösung, denn dann gings uns beiden besser und wir wußten, uns kann auch ein anderer Intimpartner nicht trennen.

    Rede mit ihr, Du hast nichts zu verlieren!

    Viel Glück!
     
  8. omnitak

    omnitak Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2007
    Beiträge:
    394
    Hallo xandrina,

    ich möchte dir einfach sagen was ich spüre, meine Meinung wäre ja nur irrelevant uns subjektiv.
    Ich spüre das du sehr leidest und momentan keinen Ausweg findest.
    Daher möchte ich dir ein paar liebevoll gemeinte Fragen stellen, und wenn du die Antwort darauf findest (die nur du kennen kannst),
    dann wirst du auch deinen Weg finden und deinen Schmerz auflösen können.

    Du schreibst:
    Was ist brenzlig wenn ihr euch fast küsst, was würde denn passieren mit dir, mit euch, wenn ihr euch küsst?
    Für viele ist küssen eines der schönsten Erlebnisse am Anfang.
    Wieso "leider" für dich?
    Wieso Vorfälle?

    Wie kommt es, dass es gut ist, wenn du deine Gefühle wieder im Griff hast? Was passiert wenn du sie nicht im Griff hast?
    Wie kommt es, dass du deinen Gefühlen nicht freien Lauf lässt? Was hindert dich daran?

    Weißt du, wenn ich jemanden sinnlich erfahren möchte und ich spüre dieser jemand verschließt sich wie eine Auster,
    kann er noch soviele Perlen haben, ich werde mir irgendwann eine Muschel suchen, die sich für mich öffnet...

    Alles Liebe für deinen Weg
    omnitak
     
  9. Moirra

    Moirra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2005
    Beiträge:
    1.120
    Ort:
    Wien
    Tja ich hab das erlebt so kann ich das gut verstehen

    meine erste große liebe (war 17) war eindeutig ein seelenverwandter, wir haben damals nach dem ersten blickkontakt sofort gewust wir werden zusamen sein..haben fast geheiratet jedoch durch manche so tragische und komische umstände nicht zusamengeblieben

    5 jahre später haben wir uns (beide schon mit andere partner) eine nacht zusamen gegönt, ohne sex jedoch, aber küssen tanzen händchen halten lach

    und lustig war nach diese durchgemachte nach sind wir in einem lokal zu fruhstücken gewesen..noch immer hänchen haltend geredet..da hat uns der lokal besitzer angesprochen..und sagte: man sieht selten heutzutage zwei leute was von liebe nur so sprühen..ist und trinkt was ihr wolt ihr sei eingeladen

    wir haben danach dem lokalbesitzer unsere story erzählt und auch das wir nicht gerade ambitionen haben ein paar zu sein..der könnte es kaum fassen

    tja 15 jahre danach haben wir uns wieder verabredet,da stand e von meine tür ohne es zu wissen in enem t-shirt was genau dei selber blaunuance (es gibt hunderte) gehabt hat wie das t-shirt was ich an hatte ..lach ...und da wir zu diesem zeitpunkt frei waren..haben wir auch sex gehabt es war wunderschön nun aber sehr lustig weil wir als reife und erwachsene menschen beide das gefühl gehabt haben wir haben gerade unsere erste sexuäle erfahrung im leben

    ich sag kein wort dazu lach sind wir wieder bevor er weg gefahren ist in einem lokal gesesen..mittagsessen..und schon wieder haben wir die gleiche wirkung auf unsere umgebung augeübt

    da usere lebenswege sehr verschieden sind, wusten wir innerlich beide das es so was wie abschied für dieses leben ist, weil wir wissen das wir noch wo anderes viel zu lernen haben..und wir nich auf diese welt gekommen sin sitzen und händchen halten

    das war es ..unsere wege haben sich getrent aber irgendwie werden wir immer verbunden bleiben..das wissen wir beide

    das bedeutet aber klar und deutlich:

    man muss nicht umbedingt sei leben mit ein andere SV teilen um ihm zu lieben

    tja:weihna1

    Miriam
     
  10. maliteddy

    maliteddy Mitglied

    Registriert seit:
    25. Oktober 2007
    Beiträge:
    94
    Ort:
    in der Eifel *grins*
    Werbung:
    Ich kenne Ebenfalls dieses Gefühl. Seid 20 Jahren geht mir ein Mann ,nicht mehr aus dem Kopf. Er war meine erste große Liebe. Ich war damals 2 Jahre,mit ihm zusammen. Immer und immer wieder , mußte ich in all den Jahren,an ihn denken und war mittlerweile bereits anderweitig verheiratet und hatte/habe 2 Kinder. Bis vor kurzem,hatten wir noch keinen Kontakt,der durch viel zuviele Zufälle...an Zufälle mag ich garnicht mehr glauben,sondern eher an Bestimmung....entstanden ist. Wir haben uns dann doch getroffen,obwohl ich insgeheim wußte,das ich es nicht tun sollte,aber ich habe nicht gehört. Es war so,als ob wir uns niemals getrennt hätten,das man sich schon ein Leben lang kennt und es niemals anders gewesen sei. Schon an dem Tag,als wir uns wiedergesehen haben, sind die Funken gesprüht. Lange habe ich nach einer Verbindung gesucht,die mich an diesen Mann ,seid 20 Jahren fesselt und bin zum Ergebniss gekommen,das er mein Schicksal sein muß, mein Seelenpartner,weil wir immer und immer wieder,durch merkwürdige "Zufälle" ,wieder zueinander finden. Ich habe das Gefühl,wir müssen einfach...schicksal. Er scheint mein zu Hause,zu sein...ich weiß auch nicht. Nur ein Problem gibts dabei...Wir kommen einfach nicht zusammen und das Warum, macht mich einfach fertig. Man kann doch nicht ein Leben lang lieben,aber nur aus der Ferne. Man trifft ihn immer und immer wieder,wo man das Gefühl hat,das war von irgendeiner Stelle,so gewollt und darf ihn doch nicht haben. Und das,tut leider immer sehr weh und man stellt sich tausend Fragen,warum...weshalb...wieso und findet keine Antwort.
    Liebe Grüße
    Elke
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen