1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

hab ich es voraus gesehen!

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von sili65, 9. Januar 2008.

  1. sili65

    sili65 Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2007
    Beiträge:
    341
    Ort:
    traiskirchen
    Werbung:
    habe am 19.12 von meiner mutter geträumt,sie ist seit 10 jahren verstorben,sie zeigte mir einen paterzettl,namen konte ich keinen erkannen,am 22.12 rief mich mein vater an und sagte mir das meine tante verstorben ist,jetzt glaube ich das mir meine mutter sagen wolte das wer stirbt in unserer familie,oder was glaub ihr
     
  2. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    Ja, also da muss ich mal Todesanzeige suchen:
    Der Traum sagt Dir eher, dass Du spürst, dass Du nicht mehr die junge attraktive Frau bist, welche Du zu sein gewohnt bist und dass Du also vielleicht Dein Leben verändern musst, da eben sowohl die Anforderungen als die Möglichkeiten mit zunehmendem Alter sich verändern.
    Es ist dann so, dass andere Dinge wichtiger werden, z.B. das Aussehen wird anders betont als das ein junges Mädchen tut, welches einen Partner sucht.
    Darum kannst Du auch nicht die Namen lesen auf der Anzeige.

    Das kann eine Aufforderung darstellen, Deine Tätigkeiten auszuwählen welche Du ändern willst und dann neue zu finden, für die kannst Du ja aine Geburtsanzeige verlangen, wenn Du schlafen gehst, sag Du willst träumen welche neuen Hobbies Du demnächst beginnen willst.

    Das gehört wohl nicht mehr zum Traum
    Was bedeutet es für Dich, dass Deine Mutter Dir sagen will, dass jemand stirbt aus der Familie?
    Warum ist das so wichtig?
    Warum sollte sie Dir das sagen wollen? Musst Du da was zu erben sichern?
    Wie viele Tanten hast Du? War das Deine Lieblingstante? Wann hast Du sie das letzte Mal gesehen, vor ihrem Tod?
     
  3. Gallia

    Gallia Guest

    Hallo Sili65

    da Dir Deine Mutter den Zettel nur gezeigt hat, Du aber keinen Namen darauf sehen konntest, kann es sehr wohl sein das Sie Dir damit einen Hinweis geben wollte was passieren wird.

    Meine Urgroßmutter ist 98 Jahre alt und hat bis heute solche Träume immer dann wenn irgendwas in der Familie passiert, daher glaube ich das es auch bei Dir so sein könnte.

    Lieben Gruß
    Gallia
     
  4. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    Hallo Gallia,

    da kommt mir einfach die Frage: Wem nützt das irgend etwas?

    Was kann der Mensch, welcher erfährt, dass gleich ein Angehöriger der Familie sterben wird noch für diesen tun?
    Was kann die Nachricht dem bringen, welcher sie erhält?
    Oder was bringt es der verstorbenen Mutter, ihrem Nachwuchs solche Voraussagen so knapp vorher zu vermitteln?

    Ich sage nicht, dass es unmöglich wäre, aber wem bringt es irgend was? und wenn, was ist es, das es ihm bringt?
     
  5. Gallia

    Gallia Guest

    Ich habe natürlich wie alle anderen die noch nicht tot sind keine Ahnung wofür sie das tun.
    Ich kann da nur vermuten, vielleicht als Warnung das man sich emotional auf einen Verlust einstellen kann?
    Oder wenn es sich augenscheinlich um eine bestimmte Person handelt vielleicht damit man diese warnen kann?
    Oder das man vielleicht nochmal mit der Person spricht weil diese einem noch etwas wichtiges zu sagen hat?

    Aber solche "Benachrichtigungen" sind mir bekannt, nicht nur als Träume sondern auch z.B. als 3 Mal wiederholtes Klopfzeichen.
    Ich habe es (gottseidank) selber noch nicht erlebt, aber meine Urgroßmutter hat mir schon seit meiner Kindheit oft von solchen Begebenheiten erzählt.

    Lieber Gruß
    Gallia
     
  6. Drarak

    Drarak Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2007
    Beiträge:
    534
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Namasté!

    Es sind persönliche SIgnale die gegeben werden in eine Form die der Empfänger auch versteht und möglichst nicht zu sehr belastet. Die Nachricht muss nicht zwangsläufig von der Mutter kommen. Das Bild der Mutter wurde nur angewendet, damit der Empfänger vertrautes sieht und somit leichter versteht.

    Beispiel hier: Mutter bereits verstorben, Weiblich, eventuell sogar ihre Schwester ist die Tante.

    Sili65 ist die nächste Generation und scheinbar steckt für sie hinter der Tod der Tante was wichtiges. Es ist ein "draufstossen". Den Rest muss sie selbst entdecken und verstehen. Man könnte z.b. dem nachgehen, woran sie gestorben ist, wenn sie die Schwester von der Mutter ist, gibt es da gemeinsamkeiten, eien Krankheit? Demnach also eventuell eine Warnung oder ein Hinweis für Vorsorge. Wie gesagt ich kann hier nur spekulieren, dass muss Sili selbst für sich herausfinden.


    Gruß

    Drarak
     
  7. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    Auch einen schönen guten Tag

    das befremdet aber sehr!
    Wenn sie verständlich sein sollen, warum drücken sie sich denn so aus, dass der Träumer nachfragen muss?
    und wer schickt solche Signale?

    vielleicht fühlt sich der Träumer eher angesprochen, wenn ein Verwandter im Traum vorkommt, aber immer noch ist vor allem unklar, wer denn der Sender der Nachricht sein könnte.
     
  8. Drarak

    Drarak Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2007
    Beiträge:
    534
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Sicherlich ist es auch von den Fähigkeites des Empfängers abhängig. Sind eben oft nur Symbolsprachen.


    Die Sender könne Schutzgeister, Engel, oder eben auch Verstorbene sein, wobei ich das weniger glaube. Die Möglichkeit besteht auch, dass die Informationen direkt von der Tante kamen, von ihre Seite aus gesehen auch unbewusst.


    Gruß

    Drarak
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen