1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hab da mal eine Frage...

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von mystika, 24. Januar 2008.

  1. mystika

    mystika Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2008
    Beiträge:
    10
    Werbung:
    Also als ich fünf war starb mein Opa und eigentlich hätte ich gern Kontakt zu ihm. Geht das? Kurz nachdem er gestorben war und wir dann oft sein Grab besuchten erzählte mir meine Mutti das sie seine Nähe nicht am Grab spürte sondern eher das Gefühl hatte er säße auf der Bank am Eingang und sage zu ihr: "Ich warte hier. Bis später." Mir kommt es oft so vor als ob er in meiner Nähe ist wenn ich an ihn denke. Besonders wenn ich unten bei meiner Oma allein in der Küche oder im Wohnzimmer bin, wo er oft saß. Ich bekomm dann manchmal sowas wie ne Gänsehaut. Jetzt möchte ich wissen kann ich mit ihm auch irgendwie Kontat auf nehmen? Das ich ihn irgendwie sehen oder mit ihm reden kann? Es ist wirklich wichtig denn ich vermisse ihn sehr...
    Ganz liebe Grüße mystika
     
  2. kollybriee

    kollybriee Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.655
    Ort:
    ab märz in Klagenfurt
    sprich vor dem einschlafen mit ihm und bitte ihm dich besuchen zu kommen..
    sag mir was du geträumt hast. viel glück
     
  3. Esofrau

    Esofrau Guest

    Hallo mystika,

    wenn du das Gefühl dein Opa sei bei dir, dann frage ihn doch einfach, ob er da ist und bitte ihn, dir ein Zeichen zu geben. Am besten du zündest eine Kerze an, so kannst die Flamme entsprechend reagieren ;)
    Wichtig: Frage viermal, ob der, der bei dir ist, ein Wesen des Lichts ist!

    Manche können Verstorbene sehen, hören oder auch "nur" fühlen - das ist unterschiedlich, je nach bevorzugtem Wahrnehmungs-"Kanal".

    Gänsehaut ist übrigens auch ein Zeichen, dass "jemand da ist" :)

    LG
    Esofrau
     
  4. samira033

    samira033 Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2006
    Beiträge:
    197
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Gänsehaut oder auch einen Geruch, den man sofort mit derjenigen Person in Verbindung bringt....Das habe ich auch sehr oft.

    Liebe Grüße
     
  5. mystika

    mystika Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2008
    Beiträge:
    10
    Wie soll ich ihn fragen ob der, der bei mir ist, ein Wesen des Lichts ist? Soll ich das vor dem einschlafen machen also bevor ich ihn bitte mich zu besuchen und wie funktioniert das mit der Kerze, wie reagiert die Flamme? Oh jeh so viele Fragen, aber trotzdem danke.
     
  6. Ayura8

    Ayura8 Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2007
    Beiträge:
    262
    Ort:
    CH-Winterthur
    Werbung:
    Wenn du das Gefühl hast, dass jemand (dein Opa) anwesend ist, dann frag ihn das 3 Mal (4 Mal?). Ich würde es laut aussprechen.
    Wenn es (er?) ein dunkles, böses Wesen ist, muss es gehen.

    Wenn du ihn etwas Fragst, kannst du am Flackern der Kerze die Antwort ablesen. (Sorry, ich glaub nicht daran.)
     
  7. ziniel

    ziniel Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2007
    Beiträge:
    52
    Ort:
    zw. linz und wels
    ...hab das grad mitverfolgt...
    warum 3mal fragen?
    geht ein "böses" wesen dann von selbst oder muss man es wegwschicken?
    lg ziniel
     
  8. mystika

    mystika Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2008
    Beiträge:
    10
    Ja, das wollte ich auch gerade fragen verschwinden diese Schattenwesen dann von allein oder muss man ihnen irgendwie sagen das sie gehen sollen, wen ja wie? Ganz liebe Grüße und danke im Vorraus, mystika.
     
  9. Trekker

    Trekker Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    1.514
    Ort:
    Mönchengladbach/NRW/D
    Hallo mystika,

    Fragen über Fragen und keine wirklich ernsthafte Antwort, das seh ich schon. :) Also mal der Reihe nach.

    Grundsätzlich ist es ein gutes Zeichen wenn du die Anwesenheit deines Großvaters spürst. Das ist ein Zeichen dafür das der Kontakt in beide Richtungen funktioniert. Es ist nämlich ganz einfach einem Verstorbenen etwas mitzuteilen, denn sie hören einen immer. Wer also ein Lebender etwas zu sagen hat, dann soll er es einfach sagen und er wird gehört. Die Antwort zu erkennen und dann zu verstehen ist die Kunst. Und wenn du die Anwesenheit z.B. bei der Küchenarbeit spürst dann ist das die beste Voraussetzung für einen echten Kontakt.

    So Dinge wie "Frage viermal, ob....." oder auch "böses wesen wegschicken" sind ganz klar Kappes und das solltest ganz schnell wieder vergessen. Eine Warnung zu Vorsicht ist grundsätzlich immer berechtigt, das ist wahr. Der Grund dafür ist Seelen im Jenseits so unterschiedlich sind wie Menschen auf der Erde. Oder anders gesagt gibt es auch unter Seelen eine Menge Arschlöcher und da muss man eben aufpassen. DAS aber geht nicht mit 4x irgendwas fragen oder schlicht weg schicken. Alles Blödsinn, glaube mir das, auch wenn immer wieder behauptet wird und es zwischendurch mal durch Zufall funktioniert ist das alles doch einfach unbrauchbar.

    Noch ein Wort zu den Schattenwesen: Dies Phänomen hat zwei Ursachen, die nichts mit dem Teufel oder so etwas zu tun haben. Die erste und häufigere Variante ist das ein Schatten schlicht ein "halber" Kontakt ist, man also nur einen Umriss wahrnimmt. Das passiert fast allen Menschen mal wenn sie in einem entspannten Zustand einen Schatten oder auch nur eine Bewegung im Augenwinkel sehen. Da ist dann einfach noch mehr, es kommt nur nicht beim Menschen an. Normal und nicht schlimm. :) Die zweite Variante ist wir erzeugen uns etwas was wir erwarten. Diese Punkt ist nicht zu unterschätzen.Teufel, Engel, Dämonen und Gott persönlich entstehen so für einen bestimmten Menschen. Wobei Angst und grosses Interesse die Energie für diese Dinge liefern. Je mehr Angst/Interesse ich habe und so deutlicher wird das, was ich sehe. Das ist wie interaktives Fernsehen.

    Für Leute die den Kontakt verbessern möchten empfehle ich immer gerne die Bücher von James van Praagh und Robert Monroe. Beide wissen wovon sie reden und bieten eine gute Basis. Wer von denen was gelesen hat bekommt einen roten Faden an die Hand für den Wust von Mist der einem da erwartet. Es tut mir leid, aber ich kann es nicht höflicher ausdrücken. Jeder, der irgendwas erlebt hat spielt sich als Experte auf und sondert irgend einen Blödsinn ab. Die meisten wissen gerade einmal wo das Licht angeht. Also bitte immer kritisch sein und sich nicht bescheißen lassen. :D Bildet euch selbst eine Meinung und folgt eurem Bauchgefühl.

    LG
    Trekker






    :geist:





    .
     
  10. Esofrau

    Esofrau Guest

    Werbung:
    Hallo mystika,

    leider gibt es auch hier immer wieder Leute, die meinen, alleinig DAS zu wissen, was es zu wissen gibt... :(

    Wie dem auch sei: Spüre in dich hinein und finde dort deine eigenen Antworten! Und wenn du das Gefühl hast, dass du vorsichtshalber viermal fragen möchtest, ob es Wesen des Lichtes sind, dann tu es. Oder lass es, wenn du meinst, du brauchst das nicht.

    Übrigens empfiehlt gerade der zitierte James van Praagh die viermalige Nachfrage und er erklärt er das so, dass die Schattenwesen eben alles versuchen, um den "Heimgang ins Licht" zu verhindern, sie dürfen auch sehr viel dagegen unternehmen, aber auf diese eine Frage "Bist du ein Wesen des Lichtes" und diese viermal gestellt MÜSSEN sie sich zurückziehen und dürfen nicht länger versuchen, zu manipulieren!

    Das heißt jetzt nicht, dass dein Opa nicht im Licht ist oder so. Es geht dabei um die Schattenwesen der Angst, die ihren Status erhalten wollen, bei all den neuen "Lichtgängern", die versuchen, sich der neuen Energie zu nähern: "Raus aus der Angst - rein in die (göttliche) Liebe."

    LG
    Esofrau
     

Diese Seite empfehlen