1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Haarkneul aus dem Hals

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Oktay, 22. März 2010.

  1. Oktay

    Oktay Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2010
    Beiträge:
    10
    Werbung:
    Hallo Leute,

    habe vor einigen Wochen einen ganz komischen Traum gehabt, dazu muss ich sagen, dass ich mich kaum an meine Träume erinnern kann. Ich erinnere mich nur an folgende szene: Ich bin eines Morgens auf einer Couch, bei irgend jemandem aufgewacht und hatte ein Haar im Mund.

    Als ich an diesem dann zog und zog kam dann letztendlich ein Faustgroßer Haarkneul aus meinem Hals herraus. Ich hab etwas im Internet recherhiert und fand lediglich, dass Haare Wohlstand symbolisieren, wogegen ein Haar aus dem Mund ziehen, ein großes Unglück bedeuten solle. Doch eine Deutung für Haarkneul aus dem Hals herausziehen, habe ich nicht gefunden.

    Wer kennt sich damit aus oder hatte einen ähnlichen Traum?
    Liebe Grüsse
     
  2. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Hi,

    hast du den denn nun aus dem Mund gezogen oder direkt irgendwie aus dem Hals??
    Wenn Hals, hat es wahrsch. mit Kommunikation, Innere Kommunikation, Kreativität, Ausdruck, Selbstausdruck zu tun. Schau auch vllt. mal unter Knoten.
    Haare hat auch viel mit Energie und Lebensvitalität zu tun.

    Ich glaube die Bedeutung ist nicht schlecht, denn du hast ja ein Knäul (verknotetes Knäul?) schon rausgezogen, ist dir also nicht mehr im Halse steckengeblieben.
    Ein Knäul ist ja etwas verwickeltes, was man entwirren kann.

    Kommt auch immer auf deine Lebensumstände an, um richtig zu deuten.

    lg Wally
     
  3. Oktay

    Oktay Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2010
    Beiträge:
    10
    Erst mal danke für deine schnelle Antwort.

    Ich weis noch das es anfänglich ein Haar auf meiner Lippe war und letztendlich zog ich es aus meinem Hals.

    Meine Lebensumstände sehen folgendermaßen aus. Ich bin 35 und Krebs vom Sternzeichen her. Bin seit ungefähr 10 Jahren geschieden und habe eine Tochter, die bei der Mutter lebt. Desweiteren habe ich eine Augenkrankheit die sich Rehtinitis Pikmentosa nennt (Gesichtsfeld einschränkung), darüber hinaus bin ich sehr Blendempfindlich und habe starke Probleme in der Dunkelheit (fast Nachtblind). Aufgrund dieser besitze ich einen Schwerbehindertenausweis. Von aussen ist mir das allles nicht anzusehen, ausser, wenn ich Brille Trage.

    Ich lebe sehr zurückgezogen bzw. habe zurückgezogen gelebt. bist zu diesem Jahr, dieses Jahr ist alles irgendwie Positiver vom Empfinden her. Die Scheidung hat mich sehr runtergezogen, so dass ich überhaupt keine Beziehungen mehr hatte seit über 10 Jahren. Es war so als ob ein Teil von mir verloren gegangen währe. Lese viel über Positives Denken und ähnliches. Hatte mir vor einiger Zeit, das Hörbuch Master Key System ausgeliehen und mir daraus eine Affirmation angeeignet.

    Beruflich ist es ebenfalls eine Tortur. Bin gelernter Bürokaufmann, habe aber nur wenns hoch kommt 1-2 Jahre wirklich in diesem Beruf gearbeitet. War eine Umschulung nachdem man heraus fand das ich diese Augenprobleme habe. So bin ich im Hartz IV Netz gefangen. Möchte manchmal ausbrechen, oder mein Glück wo anderst auf dieser Welt suchen. Ich war schon immer ein Kreativer Mensch, mein Traumberuf in der Schule war Architekt.

    LG
     
  4. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Hallo Oktay,

    ja dann würde ich schon meinen, dass du die verknäulte/verknotete Lebensenergie/Vitalität, aus dem Hals gezogen hast. Und du somit - trotz deiner Umstände - dennoch Lebensqualität und Energie wieder hast bzw. wieder findest.
    Das ist sehr schön und ich wünsche dir dabei alles Gute.

    Das erinnert mich an DIESES Video hier:



    http://www.youtube.com/watch?v=nQPmY4nIjVE&feature=fvw
    (gibts wohl auch irgendwo auf Deutsch)

    Also, natürlich schaffst DU das, was DU dir vornimmst! Keine Frage - und lt. Traum (also deiner Seele) sowieso!

    Zum Thema Master Key System kann ich auch was beitragen. Das Buch habe ich auch, aber auch andere Bücher.
    Was ICH dir besser empfehlen kann, statt Masterkey ist:
    - CDs oder Bücher von Pierre Franckh (schau auch mal in sein Forum!!!! !)
    - von Dr. Joseph Murphy
    - Norman Vincent Pale
    - Deeprak Chopra
    - L. Hay, Brandon Bay, Abraham und Esther Hicks, und viele andere. ....


    Alles Liebe!
    lg Wally
     
  5. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Hi,
    Masterkeysystem, das erinnert mich, im Übrigen, an diesen meinem Traum hier:
    schau mal: !!

    http://www.esoterikforum.at/threads/113744&highlight=Masterkey
     
  6. Oktay

    Oktay Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2010
    Beiträge:
    10
    Werbung:
    Ich bekam den Traum einpaar wochen später, nachdem ich den Schlüssel, aus dem Master Key System, jeden Tag angewendet habe.

    Innerlich hab ich es gespürt dass es nur etwas Gutes bedeuten könnte. Danke nochmals, habe in dein Thema auch was beigetragen (Literaturfurtz).:). Ich werde mich mal mit nem Schamanen Treffen, muss ich unbedingt, der den Mongolischen Schamanismus betreibt. Ich habe immer wieder, das Gefühl, irgend etwas in mir hindert mich.

    Meine Mutter erzählte, dass mein Opa, früher immer Nachts von den Geistern aufs Feld gerufen worde, wo er mit Ihnen feierte. Scary:)
     
  7. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Hi,

    also spirituell bin ich auch so viele Umwege gegangen, ich kann nur aus eigener Erfahrung sagen, dass bereits alles Lebensnotwendige und Lebenswichtige und auch die ganzen kosmischen Gesetze und Prinzipien - ALLES schon längst seit über 2000 Jahren in der BIBEL stehen!! - eigentlich braucht man keine Umwege machen!

    Ich verstehe mich ja selber nicht, warum ich zu rebellisch dagegen bin/war, aber o.g. stimmt! Die Bibel wurde schließlich FÜR UNS geschrieben!

    Ich habe VIELE Zeugnisse erlebt. Wer daran glaubte (Heilung usw.) dem wurde es auch so passiert!! Wirklich!!! Mir teils auch!

    lg Wally
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen