1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Haare am Körper, Löcher in der Haut

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Mick, 17. Dezember 2006.

  1. Mick

    Mick Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2006
    Beiträge:
    46
    Werbung:
    Ich hatte vor einigen Tagen einen Traum, der mich nicht loslässt.
    Es war ekelig real und wenn ich jetzt dran denke kommt sofort ein ganz
    fürchterliches Gefühl hoch.
    Kurz gefasst.

    Ich wollte jemanden Treffen, der mir sehr wichtig ist.
    Dann hab ich auf einmal gesehen und gefühlt, das ich am ganzen Körper schwarze Haare habe, aber nicht normale, sondern Zentimeterdicke, feste, harte.Die Bewegung wenn man sie angefasst hat hat man deutlich in der Haut gespürt..........Mich ekelts jetzt noch.
    Dazu , überall Verkrustungen, Haut, die nach oben absteht, obendrauf eine dicke Kruste wie ein Deckel.
    Hab eine angefasst, und die liess sich lösen.
    Aber es blieb ein dickes Loch, durch das man in den Körper schauen konnte...........
    Die Knochen, die Haut.
    Ich hatte Gedanken, das kann sich doch jetzt entzünden..


    gleichzeitig, ich kann so nicht dorthin gehen, ich fühle mich ekelig und unansehlich,
    unsauber und schmutzig.

    So, jetzt wo ichs aufgeschrieben hab ists besser.

    Was kann das alles bedeuten?

    LG
    Mick
     
  2. glasklar

    glasklar Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.345
    Ort:
    Wien
    :liebe1: Hi,

    ich würde es als emozionalen Panzer bezeichnen, den Du Dir im Laufe der Zeit zugelegt hast. Scheinbar betrifft es eine spezielle Person, vor der Du Dich "zu" gemacht hast.
    Der Panzer ist nicht grundlos da, sondern weil Du bei einem Thema schon oft verletzt wurdest.

    Du würdest diesen Panzer sehr gerne loswerden, weil er nicht Deinem wahren Ich entspricht und Dir viel an dieser Person liegt.
    Aber die Angst vor erneuten Verletzungen ist groß.

    Falls ich irgendwie Ansatzweise mit meiner Deutung recht haben sollte, wäre es wichtig, Dich Deiner Angst zu stellen und ihr ins Auge zu blicken um sie endlich loszuwerden und Dich von dem Panzer zu befreien.
    Du wirst sonst immer wieder auf solche unguten Situationen treffen, bis Du es auflöst.

    Kannst Du damit was anfangen?

    Liebe Grüße
    glasklar
     
  3. Mick

    Mick Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2006
    Beiträge:
    46
    Ja, das ist mir auch schon durch den kopf gegangen.
    Ich hab Angst, etwas an mich heranzulassen.
    Und es sind Verletzungen vorhanden.

    Aber warum fühle ich mich dann selbst so ekelig?
    Ich meine ich könnte doch den anderen ekelig finden, um ihn nicht mehr zu mögen.
    Warum hat er dann keine "schwarzen Haare und sieht hässlich aus"?

    Ich habe mal eine Rückführung gemacht, es kam heraus das ich diese Situation schon oft durchhabe.
    Das wir nie zueinander kommen.
    Hab ich all diese Dinge, weil ich es bin, die sich diesmal zurückzieht?

    LG
    Mick
     
  4. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    hai Mick,

    ich schreib mal rund heraus, was mir zu Deinem Traum einfällt:

    Ekel? So ein Brechreiz, der den Kehlkopf und den Bereich unter den Achseln und natürlich den Magen betrifft?
    So etwa wie Stacheln aus Metall, ja?
    Liest sich wie eine Schale oder ein Panzer. Und ich erinnere mich gerade an die Schildkröte Cassiopeia. Die Stacheln hatten mich ja auch noch an einen Igel erinnert. also quasi eine Schildkröte mit Stacheln.:weihna1 Eine Rüstung.
    Da hast Du dich "entrüstet". Oder auch entkrustet. Das ist im Traumbewusstsein das schöne: man sieht die Energie, die man im Leben ist. Es ist dabei egal, ob man selber es ist, den man in irgendeiner Weise thematisch behandelt oder eine andere Person oder ein Tier oder ein Ding. Im Traumbewusstsein ist alles, was man sieht, ein eigener Wesensanteil. Für die Aborigines und auch heute noch für viele ist das übrigens auch im Wachbewusstsein so. (so a la "behandele die Leute, wie Du selber behandelt werden möchtest", schwierige Übung.)
    Hm, dann hast Du wohl den Wunsch in Dein Inneres zu blicken, schön. Es macht Dir Ekel, dieses Fleisch und die Knochen und diese Tatsache, Stacheln und Schuppen zu haben?

    Stell Dir mal vor Du wärest eine Fliege und würdest auf einem behaarten Körperteil landen. Sähe es dann nicht ungefär so aus, wo Du da landest, wie in Deinem Traum? Riesige dicke Haare, Schuppen, die sich von der Haut lösen... --->im Traum könnten wir "fliegen", haben eine andere Perspektive...
    Das tut es sogar. Wenn Du das mit Deinem Körper tätest, was du mit Deinem Traumkörper tun musstest/wolltest/getan hast, dann würde es in erster Linie brennen. Wenn Sauerstoff an Fleisch kommt, in dem Nervenendungen sind, dann brennt es. Man kennt das von der Schürfwunde, die tut ja viel mehr weh als z.B. eine Schnittwunde, wo die Schnittflächen mit Sauerstoff nicht in Berührung kommen.
    Also wäre das für mich einfach eine angstüberhöhte Wahrnehmung von Tatsachen: wenn man sich die Haut runternimmt, brennt das. Korrekt, hab ich jetzt gelernt. Danke, spart mir wieder Schulunterricht.:clown:


    also war zusätzlich dieses Erleben Deiner Haut, Deines Fleisches und Deiner Knochen- also Deines Körpersbewusstseins im Traum- motiviert durch die Begenung mit dieser Dir wichtigen Person, die Du treffen wolltest.

    Die Haut, die Du da so aus der Fliegen-Perspektive betrachtet und behandelt hast, die ist ja das stoffliche Kontaktorgan zur Umwelt und symbolisiert also die Art, wie man sich selber empfindet, wenn man sich in Gesellschaft einbringt, wenn man in Kontakt geht. Und dieser Dir wichtige Mensch da, dem Du im Traum insofern begegnet bist, als dass Du ihn als Besuchsabsicht ins Auge gefasst hattest, hat nun die Energie gehabt, Dir diese Schalenhaftigkeit unseres Wesens bewusst zu machen. So eine Art Seelenpartner?

    Mick: ey, Grüsse von der Mouse :liebe1:

    Gute T-Räume...
     
  5. Saraswati

    Saraswati Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    4.608
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Die Person, die dir da wichtig ist,
    sie könnte dich so unrein sehen, wie du dich fühlst.
    Und deswegen fühlst du dich nicht liebenswert.
    Was hälst du bei dir selbst nicht aus?
    Was möchtest du verbergen?
    Was in dir ist jedoch rein?
    Wäre Offenheit eine Lösung?
    Was sieht die andre Person in dir?
    Was sucht sie in deiner Person?
    Möchtest du seine Ansprüche erfüllen?
    Was wünschst du dir von und mit ihm?
    Und, da man im Traum ja alle Rollen selber spielt:
    Welche Ansprüche hast du an dich selbst?
    :liebe1: K.S.
     
  6. Mick

    Mick Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2006
    Beiträge:
    46
    Werbung:
    @trixi und saraswati,

    danke für Eure Beiträge!Ich muss das mal in Ruhe durchdenken....

    Ja, es ist mein Seelenpartner.

    Es gibt kein auseinander aber auch kein zueinander, die Situation ist schwierig,
    und natürlich von Zurückweisungen und Verletzungen gespickt.

    Die Haare sind wie Stacheln!

    Ja, unter den Panzer zu schauen ist nicht so einfach, vor allem wenn man ihn mal kurz abgelegt hat, und einer zugestochen hat.
    Da zieht man ihn doch besser schnell wieder an.........()

    LG
    Mick
     
  7. Mick

    Mick Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2006
    Beiträge:
    46
    @saraswati.

    Zu deinen Überlegungen:
    Ja, vielleicht verstehe ich die Zurückweisung nicht,
    und ich suche mir einen Grund, der dieses Rechtfertigt?

    Also so nach dem Motto,
    ich bin aber auch unansehlich, verständlich, das ich zurückgewiesen werde?

    Ich suche eine Rechtfertigung für mein Gegenüber.......
     
  8. glasklar

    glasklar Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.345
    Ort:
    Wien
    Huhuu mir ist da noch was zu Dir eingefallen.
    Du fragtest, weshalb Du Dich selbst so ekelig fandest (mit den Haaren und so).
    Es könnte sein, daß es auch Dein Selbstwertgefühl zu diesem Thema wiederspiegelt.
    Du stufst Dich herab und findest Dich als nicht ebenbürdig mit dieser Person.
    Du hast diese Person auf einen Podest gestellt und Dich dabei gleichzeitig klein gemacht.
    Wenn das so sein sollte, wäre es gut, Dir mehr Kraft zu holen und Dein Selbstbewußtsein aufzupolieren!
    Vielleicht zerspringt dann Dein Schutz-Panzer von ganz alleine....

    liebe Grüß :liebe1:
    glasklar
     
  9. Mick

    Mick Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2006
    Beiträge:
    46
    @glasklar,

    ja, ich denk auch es hat was mit Selbstwertgefühl zu tun.
    Man fühlt sich nicht Wertvoll, weil man selbst vielleicht andere Asnprüche daran stellt, wie man sowas zeigt, wenn einem ein Mensch oder etwas wertvoll ist.
    Ja, jeder hat so seine eigenen Vorstellungen.

    Schwierig, wenn man so extrem aneinander hängt.................

    loslassen?
    Ist so ein Thema für sich.

    LG
    Mick
     
  10. Niviene

    Niviene Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2006
    Beiträge:
    950
    Ort:
    Stmk.
    Werbung:
    Du möchtest gern deinen Panzer ablegen, aber die Löcher weisen darauf hin, dass du noch immer sehr verletzlich + angreifbar bist. (da sie offen sind) da du angst hast, dass sie sich entzünden könnten, traust du dir wohl nicht so recht, sie heilen zu lassen und ein selbstbewusstsein aufzubauen.. vl. brauchst du selbstbewusstsein gegenüber dieser person, wenn sie dir wehgetan hat, dass du mal deine "wunden heilen lässt" und dann ihr zeigst wo die grenzen liegen und was deine wünsche von ihr sind...

    lg niv
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen