1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

GWUP kritisiert UN-Menschenrechtsrats-Resolution zur Einschränkung der Meinungsfreihe

Dieses Thema im Forum "Esoterik kritisch" wurde erstellt von Bulldackel, 13. Mai 2009.

  1. Bulldackel

    Bulldackel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    http://www.gwup.org/infos/nachricht...ution-zur-einschraenkung-der-meinungsfreiheit
     
  2. mopani

    mopani Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2009
    Beiträge:
    60
    Ort:
    Oberfranken (D)
    Der Witz an der Sache ist ja, dass es in den 70er und 80er Jahren des letzten Jahrhunderts bisweilen mehr Terror gab als heute. Das liegt aber nicht daran, dass man heute den Terror unter Kontrolle hat. Vielmehr hat man erkannt, dass andere Länder, die man als Feinde betrachtet, mit viel wirkungsvolleren Mitteln angreifen kann als mit Bomben und Granaten.

    Heute kommt der Schrecken leise über Datenleitungen. Keine Ausweise, keine Grenzkontrollen oder Schmuggel von Waffen mehr nötig. Wer aber glaubt potentielle Angreifer würden da radikal vorgehen, der irrt gewaltig. Natürlich attackieren ein paar digitale Hooligans ohne Rücksicht auf Verluste. Der wahre Täter unterminiert aber seine Opfer. Geht behutsam vor und etabliert seine fiesen Manöver so, dass sie am Ende das Opfer erbarmungslos in die Knie zwingt.

    Bei solchen Nachrichten erscheint es oberflächlich als würde das wirklich von den Mächtigen geglaubt und ihre Entscheidungen resultieren aus Überzeugung in der Sache. Es ist aber leicht zu erkennen, dass es hier keineswegs um Vernunft, sondern einer globalen Kontrolle geht, wie es der Bericht am Ende impliziert. Wenn man es vernünftig betrachtet, die Veränderungen der eigenen Regierung einbezieht, dann haben wir offensichtlich schon verloren, da neben der EU nun auch die Vereinten Nationen infiltriert wurden.
     
  3. Telas

    Telas Mitglied

    Registriert seit:
    14. Dezember 2008
    Beiträge:
    137
    Werbung:
    "In diesem Beschluss werden Medien und "extremistische Organisationen" beschuldigt, "Stereotypen bestimmter Religionen und heiliger Personen" zu verbreiten."

    Welch Neuigkeit, doch einerlei,
    neu eines, das ist wirklich neu:
    Das heilige Personen sind.

    Damit sei aber auch die Religion verboten, denn jede Religion verbeitet ihr eigenes Stereotyp ihrer "heiligen" Personen.

    Endlich, ENDLICH werden die Unterdrückungs- Mord- und Foltermärchen verboten.


    Naja man darf doch mal für zwei Zeilen träumen. ;)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Sandman
    Antworten:
    21
    Aufrufe:
    2.635

Diese Seite empfehlen