1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gutes Anfängerbuch für Meditation

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von lisa46, 21. April 2008.

  1. lisa46

    lisa46 Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2008
    Beiträge:
    112
    Werbung:
    Hallo zusammen,
    ich suche ein gutes Buch über Meditation und Entspannung für Anfänger. Es soll verständlich geschrieben sein, aber dennoch fundiert.
    Kennt ihr was Gutes?
    Danke für eure Antworten
    Lisa
     
  2. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Jack Kornfield, Meditation für Anfänger (mit CD)
    Vlg. Goldmann Arkana

    In meinen Augen ein sehr hilfreicher Querschnitt durch die wichtigsten Meditationsmethoden, ohne einem bestimmten Lehrsystem verhaftet zu sein.

    Viel Freude wünscht
    Kinnarih
     
  3. Vor v Zakone

    Vor v Zakone Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2007
    Beiträge:
    19
    Oshos Orangenes Meditations Buch
     
  4. Artisan

    Artisan Guest

    Dito :)
     
  5. Groovy1974

    Groovy1974 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2008
    Beiträge:
    5.037
    Ort:
    Planet Erde
    Kann man auch ohne Buch in die Meditation finden, oder ist das ein komplizierteres Thema?
     
  6. Empyrium

    Empyrium Mitglied

    Registriert seit:
    22. September 2004
    Beiträge:
    713
    Werbung:
    erstmal ohne irgendwelche Bücher anfangen ist sogar viel besser, da man sich so nicht irgendwelche Idealvorstellungen von einer "gelungenen" Meditation macht die sich dann festsetzen und man frustriert ist wenn die eigene Meditation ganz anders ist als in Büchern beschrieben.
     
  7. Groovy1974

    Groovy1974 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2008
    Beiträge:
    5.037
    Ort:
    Planet Erde
    und was muss ich beachten, damit ich die Verbindung zu meinem Unterbewustsein zustande bringe?
     
  8. bluecaffeine

    bluecaffeine Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    234
    Mit Büchern ist mir das viel zu anstrengend, schaff dir eine angenehme Atmosphäre, bau dir sowas wie'n Altar auf, mit Kerze, vielleicht Edelsteine, vielleicht ein Bild von deinem Guru oder Engel, schalt dein Handy ab.:) oder benutze Karten zur Hilfe, mit Botschaften, z.B. Engel-Karten, Chakra-Mudra-Karten, da hast du dann direkt n Satz und n Bild worauf du dich einstimmen kannst.
     
  9. Empyrium

    Empyrium Mitglied

    Registriert seit:
    22. September 2004
    Beiträge:
    713
    Konzentrier dich auf deinen Atem und beobachte deine Gedanken, du musst sonst auf nichts spezielles achten. Du brauchst keine Verbindung zu deinem Unterbewusstsein schaffen da es garkeine Trennung gibt. Lediglich tausende von Gedanken die es schwer machen das zu erkennen.

    Ich denke das größte Problem bei allen die Meditation lernen wollen ist diese Erwartungshaltung dass es irgendwelche Techniken gibt, die mich zu irgendeinem hohen, mystischen Bewusstseinszustand oder einer spirituellen Erfahrung bringen. Letztendlich ist Meditation ein Entmüllungsprozess, man räumt sich selbst sozusagen von innen auf.
     
  10. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    Werbung:
    das problem bei der meditation ist immer ihre einfachheit gewesen und ist es noch .
    alles liebehw
     

Diese Seite empfehlen