1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

gute Absicht - schlechte Folgen

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Melancholie, 31. August 2010.

  1. Melancholie

    Melancholie Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2010
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Nürnberg
    Werbung:
    Als ich vor Jahren mit meiner Tochter schwanger war, verschrieb mir der Arzt eine Menge bunter Pillen.
    Magnesium, Jod, Fluoretten, Vitamine etc etc
    Brav, dumm und naiv wie ich war, hab ich jeden Tag brav die vorgegebene Dosis geschluckt. War es doch damit das Baby alles hat, was es braucht.
    Auch als meine Tochter klein war, bekam ich immer vom Kinderarzt Fluoretten, angeblich sollten die Karies verhindern, und ich hab sie ihr auch immer brav gegeben.
    Inzwischen habe ich Hashimoto, eine Schilddrüsenerkrankung, bei der die Schilddrüse sich selber zerstört, und meine Tochter hat hässliche fleckige Zähne.
    Ich eröffne diesen Thread, um auf die Gefahren von Fluor und Jod hinzuweisen.
    Zuviel Jod begünstigt Schilddrüsenerkrankungen, zu wenig Jod beugt angeblich dem Jodmangelkropf vor. Daher ist Jod in so ziemlich allem, was wir essen. Es ist in jedem Salz, und in den Tütensuppen, durch das jodierte Tierfutter landet es in jedem Fleisch, und durch das düngen der Felder mit jodiertem Tierdung auch in Salat und Gemüse.
    Fluor ist ein Abfallprodukt und in größeren Mengen giftig.
    Wer mag kann sich die Folgen der gutgemeinten Fluorvergiftung gern ansehen, in dem er auf Goggle Bilder "Dentalfluorose" eingibt.
    Oder die Folgen von zu hohem Jodkonsum unter Hashimoto Thyreoiditis ergooglen.
    Von den ganzen E- und anderen Stoffen, die wir mit unseren Nahrungsmitteln zu uns nehmen ganz zu schweigen.
    Leider kann ich keine Links einfügen, wer mag kann gern entsprechende Links anhängen.
    Sollte dieses Thema hier schon einmal besprochen worden sein, würde ich die Mods um eine Verschiebung in das entsprechende Thema bitten.
    Liebe Grüße
    Melancholie
     
  2. Hikari

    Hikari Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2010
    Beiträge:
    825
    Ist der (medizinische) Sinn und Zweck von Iod und Fluor nicht meist genau das Gegenteil? :confused:
    (Schilddrüsenerkrankung verhindern bzw. Zähne schützen)
     
  3. Täufelchen

    Täufelchen Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2006
    Beiträge:
    482
    Ort:
    in der Nähe von Bayreuth
    Fluoretten kenne ich auch, die habe ich aber nach einigen Wochen abgeschafft da mit der Kampf zu groß war, diese in meine Kinder hinein zu kriegen g. Es wird soviel vorgebeugt ohne das es nötig wäre. Das ist ein Kreislauf ohne Ende.
     
  4. Melancholie

    Melancholie Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2010
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo Hikari,

    ja das ist er. Ich habe jahrelang mit Jodsalz gekocht, und es gibt kaum eine Zahnpasta, in der kein Fluor enthalten ist.

    Doch die Verfärbungen und Flecken auf den Zähnen meiner Tochter sind eine Dentalfluorose, ausgelöst durch Fluorgabe vor der Zahnentwicklung.
    Leider kann ich noch keine Links einfügen, also kann ich nur den Weg beschreiben: Goggle Bilder - Dentalfluorose - auf das dritte Bild klicken
    Und der Schweizer Käse der eigentlich meine Schilddrüse sein sollte, entstand durch eine Überdosis Jod.
    Die Erkrankung Hashimoto wurde nach einem japanischem Mediziner benannt, warum? Weil sie in Japan das erste Mal entdeckt wurde. Und Japaner viel Fisch essen, ergo damit auch viel natürliches Jod zu sich nehmen.
    In Deutschland war Hashimoto bis vor einigen Jahren unbekannt, im Gegenteil, bis vor ca 25 Jahren gab es hierzulande den sogenannten Jodmangelkropf.
    Seit der Zwangsjodierung unserer Lebensmittel erkranken mehr und mehr Menschen an Hashimoto.

    Wenn man Hashimoto bei Wikipedia eingibt, kommt man zu folgendem Absatz:
     
  5. Täufelchen

    Täufelchen Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2006
    Beiträge:
    482
    Ort:
    in der Nähe von Bayreuth
    Werbung:
    Das von zuviel Flur weiße Flecken auf den Zähnen kommen das wusste ich. Mein Hauszahnarzt riet mir die Tabletten abzusetzten sobald wir mit Zähneputzen anfangen, da ja in der Zahnpasta schon genug Flur drinn ist. Allerdings das es eine Überdosierung von Jod gibt war mir auch neu... schon traurig wenn einen der Arzt was rät das einen dann im nachhinein krank macht.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen