1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

gut- ungut-agut

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von blautopf, 8. Mai 2006.

  1. blautopf

    blautopf Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2006
    Beiträge:
    62
    Werbung:
    Hallo Foris,

    ich habe da mal ne frage,

    wie ist das Erleben von ohnmachtserfahrungen und der spätere Umgang damit, man sagt ja oft wer geschlagen wurde, schlägt später auch, da er dann die möglichkeit hat nicht mehr opfer zu sein, er kompensiert die ganze sache aber nur und hat den konflikt als solches nicht überwunden.
    Lebt die Situation also mit umgekehrten Rollen aus, wie sieht die konstruktive auflösung eines solchen konflikts aus?
    Wie kann man sich bewußt werden daß man das machtgefälle und die suche nach der günstigeren Position nicht als ständigen Begleiter um sich hat?
     
  2. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.274
    Ort:
    Achtern Diek
    Sprichst du jetzt einen Pluto/Mars-Konflikt an?
    Oder hat Deine Frage keinen astrologischen Bezug?
    Wenn nicht, wird Arnold Dich wieder verschieben müssen....

    Aber wer weiß?



    Gruß
    Urajup
     
  3. blautopf

    blautopf Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2006
    Beiträge:
    62
    Es können gerne auch astrologische Anregeungen dazu gegeben werden, wir sind ja hier im ja im reikifred, oder,

    ich hätter gerne auch ein paar anregungen zum Thema sadimus, vielleicht kennt sich hier ja jemand damit aus, oder Humor, ich sehe da die Grenzen mal wieder fließen, vielen Dank, Herzlichen Dank, besten und allerbesten Dank auch.

    -----------------------------------------
    Ich hoffe nur irgedwer sieht das was ich sehe, damit ich nicht zweifeln ab dem was zwischen Himmel und erde so passiert und er schicke mir den Engel mit radiergummi.
     
  4. Simi

    Simi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.768
    Indem man sich eingesteht, was man sucht. :lachen:

    Was ist denn die Sehnsucht eines Menschen?
    Macht?
    Die strebt er an, weil er sich sicher fühlen will.
    Warum fühlt sich der Mensch nicht in Sicherheit?
    Weil er Angst hat.
    Wovor?
    Nicht geliebt zu werden.

    Das sucht jeder- Liebe.
    Die Suche nach der günstigeren Position hört auf, wenn du erkennst, dass du mit Macht alles erreichen kannst, aber du kannst nicht mit Macht erzwingen, dass jemand dich liebt. Und- wenn du es könnest, was wäre es wert? Du wüsstest immer, dass du es manipuliert hast, es wäre nicht echt.

    Die Ohnmacht verlässt dich dann, wenn du erkennst, das Macht wertlos ist.

    :liebe1:
     
  5. Blaubtöpchen :liebe1: ,

    coole Frage.

    Ohnmachtserfahrungen eröffnen dir einen ganz neuen Weg!

    Möcht ich - trotz vieler Negativ-Kacke - nicht missen.

    Ohnmacht heißt ja auch nix anderes als Verantwortung wegzuschieben. Das tut gut - für Augenblicke auf jeden Fall.

    Zurückschlagen wirst du nur, wenn's denn wirklich net so schee war :stickout2

    Vielleicht auch venus-pluto grade deswegen... find grad keinen passenden Smiley. Brauchts auch nicht.

    Schwieriges Feld. Ich denke aber - um auf deine Frage zurückzukommen - man schlägt nicht zurück. Denn entweder ist man der Éine oder der Andere...Und wenn man dann doch zuschlägt... dann sitzt es wahrscheinlich wirklich.

    That's life!
    v-p
     
  6. Werbung:
    Nochmal kurz:

    Es gibt DREI + xxx Möglichkeiten.
    1. Entweder nimmst du die Opferrolle an
    2. Du willst dich rächen
    3. Du verzeihst

    Phase eins ist die Gängigste.
    Phase zwei gelingt selten.
    Phase drei ist die einzige Chance.

    Weshalb?

    1. Verdrängung - ergo Macken, Krankheiten., Psychosen ....
    2. Einmal Opfer immer Opfer, daher von der Anlage her keine Kraft zur Gegenwehr
    3. Selbstreflektion, Verständnis der eigenen Seele, die oftmals nicht so nett daherkommt, wie wirs gerne hätten)

    Für mich ist es ganz wichtig, zu kapieren, was in MIR vorgeht. Vorher kann und will ich niemandem irgendeine "Schuld"geben. Ist nicht einfach, zu akzeptieren und umzusetzen. Doch nur durch diese Eigen-Akzeptenz und Toleranz kommt man zum ICH.

    Meine Meinung - von deren Umsetzung ich Lichtjahre entfernt bin!

    Vergesst bitte nicht die + xxx Möglichkeiten, bzw. Varianten.

    Muss jetzt :sleep3:

    v-p
     
  7. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    das gehört nicht in den astrologie-thread, stimmt - aber sagen wir mal so: im horoskop eines menschen mit solcher systemischer verstrickung wird das durch entsprechende konstellationen indiziert sein. die konstruktive auflösung kann dann nicht rein kognitiv oder durch gute vorsätze erfolgen, sondern im wesentlichen dadurch, dass man die destruktive liebesbindung an den ursprünglich schlagenden auflöst und sich nicht mehr darüber definiert und seine berechtigungen daraus ableitet. systemische aufstellungsarbeit kann ein weg sein, solche lösungsprozesse wirksam in gang zu bringen.

    alles liebe,
    jake
     
  8. blautopf

    blautopf Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2006
    Beiträge:
    62
    wieso gehört das nicht in den astrologie Thread?
    Grade in der Astrologie liest man immer, ja das ist so weil so und so. Punkt.
    Mir fehlt bisweilen die Dynamik, die Konflikte und konstellationen als sich etwas bewegliches und in entwicklung begriffenes vorzustellen. UNd das die astrologie dafür keine systeme entwickelt hat, oder nciht viele oder sie als nicht ihr zugehörig empfunden wird, sollte sich mal ändern.


    was solll denn das jetzt, punkt zwei wird für dich einfach mal so nicht in Betracht gezogen. Was soll denn bitte heißen einmal opfer immer opfer, gewisse dicnge reichtern sich über die Zeit hin an und werden verdrängt und kommen irgendwann bei der passenden gelegenheit wieder an die oberfläche, man nennt das dann Verschiebung, soll durchaus vorkommen.

    Venus-Pluto, ganz im Ernst, mich würde viel mehr die Täterenergie interessieren, denn darum muß sich ja mal wieder keiner kümmern, der sitzt obeauf und erteilt tolle ratschläge.
    Und oberndrein freut er sich noch.
    Und wird nicht müde immer noch weiterzumachen, und denkt es sei gerecht seiner frau gegenüber, der hat die gerechtigkeit wahrlich mit löffeln gefressen.
     
  9. Hi Blautopf!

    Kann leider nicht mit der Täter-Perspektive aufwarten.

    In diesem Fall kann ich mal wieder nur das Buch "Glück und Selbstverwirklichung im Horoskop" von Nicolaus Klein empfehlen.

    Inhalt u.a.: gleiche und ähnliche Aspekte auf den unterschiedlichsten Ebenen gelebt...

    ...und genau darum geht es darin auch.

    Ich finde übrigens nicht, dass ich die Täterenergie komplett unberücksicht gelassen habe. Aber wie gesagt - da fehlt mir die Perspektive. Als Opfer, das ich durchaus mal war, kann ich sagen, dass ich keinesfalls Bock habe, zurückzuschlagen. Ich krabbel doch nicht auf dieses Niveau herunter.

    v-p
     
  10. blautopf

    blautopf Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2006
    Beiträge:
    62
    Werbung:


    WIE ANMASSEND,


    wenn man diesen schmerz spürt dann gilt es ausgleich zu schaffen, du kannst dich doch nicht drüber stellen und einen teil in dir Lügen stafen..

    das ist nicht gut für magen und darm...
     

Diese Seite empfehlen