1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

gut und böse alles nur eine illusion

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von gilla, 19. März 2011.

  1. gilla

    gilla Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2011
    Beiträge:
    438
    Ort:
    frankfurt
    Werbung:
    wenn man manche beiträge liest ist das eine ansicht von einigen menschen,


    was sind kriege?
    was ist wenn kinder misshandelt werden?
    wenn tiere misshandelt werden?

    nur ein paar beispiele dazu böse gibts nicht,
    es muß jeder für sich selbst entscheiden man kann versuchen das alles zuverstehen undtrotzdem wird daraus keine gute handlung abzuleiten sein für mich,

    lieben gruß gilla
     
  2. Lifthrasir

    Lifthrasir Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2009
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Nanhai, Foshan, PR China
    Hallo Gilla,

    "Gut" und "Böse" sind erst einmal objektiv betrachtet Bewertungsstufen in der Dualität. Die Bewertungen fallen für jedes Individuum unterschiedlich aus, in Bezug auf die Ehrziehung, die persönlichen Erfahrungen, die Kenntnisse der Gegenpole der Dualität und des persönlichen Umfeld, sowie Stimmung.

    So schwer es unter diesen Ansichten Deiner aufgeführten Taten auch ist, doch deren Bewertung in Gut oder Böse ist reine Ansichtssache!
    Der Täter bewertet eine Vergewaltigung zum Beispiel anders als das Opfer.

    Gut und Böse sind also keine Illusion, sondern individuelle Bewertungen einer Information.
     
  3. Sadivila

    Sadivila Guest


    Weisst du, es gibt Menschen, welche "au Mass" an Büchern darüber verschlingen ohne zu verstehen wie es gemeint ist, und meinen nun hätten sie die Weisheit "insichgelesen" und dies der Welt zu verkünden.:zauberer1
     
  4. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........

    Gut und Böse ist ein Zustand stagnierend o. manifestierend.
     
  5. alleins

    alleins Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2010
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Harz
    Als Gutes können diejenigen Dinge bezeichnet werden, die den Menschen und die Erde in ihrer Entwicklung im Sinne des Weltenplans voranbringen.

    Die Evolution bedarf des Bösen als notwendigem Gegengewicht zum Guten, nur durch den Ausgleich beider kann das Ziel des göttlichen erreicht werden. Es gibt in diesem Sinn kein absolutes Gutes und kein absolutes Böses, sondern beide bestimmen sich durch ihre Relation zueinander. Was auf einem Gebiet gut ist, kann auf einem anderen Gebiet böse werden. Für den Menschen kommt es darauf an, dass er die dem jeweiligen Entwicklungszustand gemäße Wahl trifft. Diese sollte dem Guten gewidmet sein.
    Es liegt in der Eigenverantwortlichkeit des Menschen wohin er sich wendet.
    L.G. alleins
     
  6. Lifthrasir

    Lifthrasir Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2009
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Nanhai, Foshan, PR China
    Werbung:
    Ich habe da zwei Fragen:

    1. Was hat eine Bewertung (Gut/Böse) mit der Evolution zu tun?

    2. Was ist ein Weltenplan und/oder die Ziele des göttlichen?
     
  7. retual

    retual Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2011
    Beiträge:
    2.440
    Ort:
    Allgäu
    Gut und Böse sind 2 Gegensätze wie viele andere auch z.b.

    Hell - Dunkel
    Geist - Materie
    Dunst - Eis
    Zukunft - Vergangenheit

    Es ist deshalb richtig, z.B. sich für ''Gutes'' einzusetzen, (nach der Liste also Geist, Hell, Dunst, Zukunft) weil das Gegenteil in uns so verankert wurde, dass es uns herabzieht, schwächt, krank macht, und letztendlich den Tod bringt!

    Das ist im Grunde auch ''Gottes-Plan'' (zwangsläufig)
     
  8. Lifthrasir

    Lifthrasir Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2009
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Nanhai, Foshan, PR China
    Enschuldige, aber für mich ist das zu allgemein gehaltenes "Gefasel"...

    ...denn Dunkelheit muss nicht Tod oder "Negatives" bedeuten. Was Du aufgezählt hast können als Gegenpole in der Dualität gedeutet werden, die als solches erst einmal nichts mit "Negativ" oder "Positiv" zu tun haben --- das sind nach meiner Ansicht persönliche Interpretationen.

    Es gibt Bakterien, die in Dunkelheit unter Ausschluss von Sauerstoff existieren, eine gegenteilge Lebensumgebung zu den meisten Lebensformen auf unserem Planeten, die wahrscheinlich sogar für alle anderen Lebensformen der Ausgangspunkt waren?!?

    Warum wird Gottes Plan zwangsläufig mit "Gutem" gleichgesetzt? --- Weil es unsere Erziehung so gelehrt hat --- aber niemand kann behaupten, das es der Wahrheit entspricht --- denn das sind nur persönliche Ansichten!

    Nach meiner Meinung! Und ich denke, wir Menschen neigen dazu zu schnell unbewusst zu verallgemeinern, anstatt uns und unser Selbst bewusst zu werden...
     
  9. Kristalliania

    Kristalliania Mitglied

    Registriert seit:
    15. Dezember 2009
    Beiträge:
    586
    Ort:
    Deutschland, NRW
    Gut und Böse sind evtl. vergleichbar mit + und - Pol der Magnete..

    Manchmal ziehen sie sich an, weil es gerade positionsbezogen passt, und manchmal stossen sie sich ab, aus dem gleichen Grund.

    Aber immer erfüllen diese Magnete etwas Sinnvolles, haben eine Funktion.

    ;)

    @alleins: gute Darstellung, so ähnlich denke ich auch darüber.


    Cheers
    Kris
     
  10. retual

    retual Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2011
    Beiträge:
    2.440
    Ort:
    Allgäu
    Werbung:
    @ Lifthrasir

    Mir kommt es so vor, als würde sich da jmd. sein Weltbild schön zurecht stutzen... Wir alle sind aufgefordert ''gutes'' zu tun, vollkommen unabhängig von Nation, Zeit, und politischer Gesinnung... das Gute ist in uns so stark verankert, dass wir uns egtl. ziemlich verbiegen müssen schlechtes zu tun... Unser gewissen ist ja schon ein Unterbewußter ''mahner'' das selbst noch im schwersten Verbrecher mitredet...

    Übrigens was Du als sehr interessante tatsache erwähnst mit den bakterien, ist, dass bakterien ausschließlich unter abgeschnürten Sauerstoff anfangen zu rebellieren, krank zu machen... doch das sollte nicht wunderlich erscheinen, da sich ''gottes plan'' (von dem Du leider nichts hören willst) an jedem Punkt des universums zum ausdruck bringt!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen