1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gurus müssen missverstanden werden

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Onthaline, 10. Januar 2014.

  1. Onthaline

    Onthaline Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2013
    Beiträge:
    1.845
    Werbung:
    Guru

    G=Der geistige Strom bildet eine Hülle. Es ist das Prinzip der Aufnahme und Abgabe. Die Trennung vom Notwendigen und Unbrauchbaren. Das Prinzip der Dualität. Und das G verkörpert diese Aufgabe innerhalb eines solches Verarbeitungsprozesses.

    U=Ist eine Analogie auf die Phasenbildung von geistigen Strömen. Es ist das zusammgefasste Symbol für wiederkehrende Phasen, die Wachstum hervorbringen. Es ist die Ausdehnung des geistigen U-niversum.
    Innerhalb des Wortes hat es die Funktion, Verarbeitungsprozesse auszudehen, die mit dem G in Zusammenhang stehen. Es werden als Dualitäten kreiert. Es wird permanent das Notwendige vom Unbrauchbaren unterschieden.

    R=Das R ist innerhalb der vierten Phase in der dritten Stufe.
    Die dritte Stufe teilt und vervielfacht sich. Man könnte auch von Austausch und Brückebildung sprechen oder Mischung. Das geschieht innerhalb der vierten Phase. Der Zweck ist es den geistigen Strom später in höhere Einheiten ordnen zu können oder neue Muster zu generieren.
    Das R innerhalb des Wortes hat die Funktion den Strom der Unterscheidungen zu trennen oder zu kombinieren. Damit wird eine höhere Komplexität gewonnen, also ein höheres Verständnis von Zusammenhängen.

    U=Das U am Ende wiederholt den Prozess wie oben bereits beschrieben.
    In diesem Fall wird nun allerdings das höhere Verständnis im Raum ausgebreitet. Man könnte sagen, das geistige Energielevel steigt an.


    Ein Guru fördert dein Verständnis über dich als Wesen.
    Er trennt in dir das Unbrauchbar und das Brauchbare.
    Das kann auf dich widersprüchlich wirken, weil es deinem eigenen Muster nicht entspricht. Letztlich erhöht er dadurch dein Verständnis und trägt zu einem erweiterten Horizont bei.

    Da wir in einer Gesellschaft groß werden, werden wir individuell geprägt.
    Ein Guru bricht diese Prägung auf und er wiederholt diesen Prozess.
    Deshalb kann aus seinen Worten keine Lehre geschaffen werden, weil diese immer nur für den Moment gelten und nicht für die Ewigkeit.

    :)
     
  2. Mondblumen

    Mondblumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2013
    Beiträge:
    8.134
    :confused:

    Wie kommst du beim Buchstaben G eigentlich auf so etwas?

    Bei der Zahl 2 - okay - aber beim Buchstaben G?

    Mit Gematrie hat das ja soweit nichts zu tun?! - gibt es da noch irgendwas?
     
  3. Onthaline

    Onthaline Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2013
    Beiträge:
    1.845
    Willst du es wirklich vestehen oder ist dir wieder nach Provokation?
    Ein wenig Recherche und du würdest hier im Forum die Antwort finden.

    Alternativ bringe ich es dir bei. Aber wenn ich es dir beibringe, dann fordere ich volle Aufmerksamkeit, weil daß einer Schulung gleich wäre. Und die Zeit, die ich investieren muß für die Erklärung höherer Zusammenhänge, in Anbetracht meines regulären Stundensatzes, teuer wäre. Und weil das teuer wäre, würdest du auf Grund meiner eingeforderten Aufmerksamkeit letzten Endes eine ähnliche Sichtweise wie ich gewinnen und darüber hinaus zu eigenen Erkenntnissen gelangen.

    Da ich auf einfache Provokation tippe, bitte ich dich einfach dieser Threads fern zu bleiben. Zeit ist kostbar. :)
    Deine und meine. Wie sagte ein Mann vor kurzem, der mir an einem Parkplatz offenbart hat, dass er sterben wird. Junge, das Leben ist kostbar.
    Genieße es solange du kannst. Ich habe für ihn und er für mich gebetet.

    Für mich ist das also eine Herzensangelegenheit, kein Zeitvertreib.
     
  4. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.219
    Ort:
    Saarland
    Wenn man schon mit Buchstaben hantiert, dann sollte man doch wenigstens in einer Sprache bleiben. "Guru" ist indisch (Sanskrit) und "Universum" ist aus dem Latein. Nicht dass ich denken würde, dass das dann Sinn machen würde, wenn du ein indisches Wort mit dem Anfangsbuchstaben für die einzelnen Buchstaben aus Guru findest. Wobei ich nicht einmal sicher bin, dass das im Original 4 Buchstaben sind, weil "Guru" so "गुरु" http://de.wikipedia.org/wiki/Guru geschrieben wird.
     
  5. Onthaline

    Onthaline Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2013
    Beiträge:
    1.845
    Das spielt keine Rolle. Das Wort hat sich innerhalb unserer Gesellschaft gebildet und kann auf ihren Sinn hin entschlüsselt werden.
    Du kannst auf diese Weise etwas über das Wertemuster der Gesellschaft erfahren und natürlich über die Deutung dein eigenes erkennen und offenbaren.
     
  6. wren

    wren Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2004
    Beiträge:
    2.586
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    sei achtsam
    vielleicht ist sie dein Guru
     
  7. Mondblumen

    Mondblumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2013
    Beiträge:
    8.134
    Wonach sieht mein Beitrag denn aus, nach Provokation oder nach einem riesigen-Fragezeichen-über-dem-Kopf-inkl.-Fragen-etc.???

    Ich vermute, dass du so argumentierst, weil es keinen Sinn ergibt, was du schreibst -
    es liest sich zumindest gerade etwas hilflos für mich.

    Ich kann nur genießen, wenn ich aufgearbeitet und gelöst habe, was mich 'belastet', wenn du verstehst.

    Wonach soll ich bei dieser "Recherche" denn suchen, um eine Antwort zu bekommen? Nach "Buchstabensalat" evtl? :rolleyes:;)
     
  8. Onthaline

    Onthaline Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2013
    Beiträge:
    1.845
    So ist es! Richtig erkannt.
    Guru als Wort folgt keiner Personifizierung.
    Wir heften das Wort nur gerne bestimmten Personen an.
    Gurus kann sich beispielsweise auch in einer Diskussion offenbaren.
     
  9. Onthaline

    Onthaline Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2013
    Beiträge:
    1.845
    Es gibt nur eine Hand voll Leute, die mir da wirklich folgen können und das respektiere ich auch. Ich habe kein Interesse daran, dir Arbeit zu bereiten, wenn du verstehst. Du kannst/darfst folgen, weil es dich interessiert.
    Wenn da ein großes Fragezeichen ist und es dich stört, dann beachte es einfach nicht weiter. :)
     
  10. Mondblumen

    Mondblumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2013
    Beiträge:
    8.134
    Werbung:
    Meinst du, dass das so gedacht ist, seine Wünsche, Gefühle, Empfindungen, Wissensdurst (was auch immer) einfach nicht zu beachten?
    Ich dachte, das hätte alles einen Sinn (dient u.a. einer Klärung) und hätte u.a. auch was mit Selbstachtung zu tun.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen