1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Grundgesetz

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Schlangenstab, 25. März 2011.

  1. Werbung:
    Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Artikel_20_des_Grundgesetzes_für_die_Bundesrepublik_Deutschland
    Also theoretisch könnte das Volk eine freie Wahl verlangen, zumindest sehe ich das so und dann könnte man die AKW Frage endgültig in DE klären.
    Denn dieser Artikel sagt es klar und deutlich.
    lg
    Cyrill
     
  2. Nebelwind

    Nebelwind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2010
    Beiträge:
    5.599
    Dieser Artikel zeigt den Schein, damit es exakt so geglaubt wird, akzeptiert und anerkannt. Er zeigt nicht die Wirklichkeit.

    Und das Begreifen, dass der Artikel nicht Wirklichkeit ist wurde sorgfältig mit Bedacht eliminiert, so dass immer darauf verwiesen werden kann: Hier steht es schwarz auf weiß.
     
  3. Es steht so im Grundgesetz und laut diesem Artikel, dürfte für mich persönlich das Volk über sowas abstimmen dürfen. Denn es steht klar und deutlich das Volk ist die Staatsgewalt, dh. eigentlich müsste mehr ein System der direkten oder direkteren Demokratie gelten, wenn ich es richtig interpretiere.
    lg
    Cyrill
     
  4. Auf Bundesebene gibt es zur Zeit kein Initiativrecht für das Volk. Allerdings besagt das Grundgesetz in Artikel 20 Absatz 2: "Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volk in Wahlen und Abstimmungen [...] ausgeübt." Da sich "Wahlen" stets auf Personen und "Abstimmungen" stets auf Sachfragen beziehen, ist eine Volksgesetzgebung somit prinzipiell vom Grundgesetz abgedeckt. In Artikel 76 des Grundgesetzes hingegen wird das Gesetzgebungsverfahren dargelegt, ohne dass "das Volk" dort erwähnt wird. Das Bundesverfassungsgericht sowie die überwiegende Zahl der Staatsrechtler interpretiert diesen Widerspruch derart, dass eine Volksgesetzgebung auf Bundesebene eingeführt werden kann, allerdings erst nach Ergänzung des Artikels 76 um entsprechende Formulierungen.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Direkte_Demokratie

    Das hier sollte in Ordnung gebracht werden und dann kann man wieder mehr abstimmen, dh. man sollte wenn man politisch interessiert ist, an dem was versuchen zu ändern, denn dadurch kann man dem Volk wieder mehr Verantwortung übergeben und die Politiker haben weniger Macht, ... . Dh. *Macht* ist weniger (gefährlich) wenn sie verteilt ist, ist meine Ansicht.
    lg
    Cyrill
     
  5. Nebelwind

    Nebelwind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2010
    Beiträge:
    5.599
    Natürlich: Nur überlege dochmal drei Aspekte

    1) Wann wurde das Grundgesetz erstmals festgelegt?

    2) WER war für das Festlegen des Grundgesetzes verantwortlich?

    3) Wer hält sich an die Durchführung des Grundgesetztes, so wie es verzeichnet steht?
     
  6. Werbung:
    1) 23 mai 1949
    2) die drei Besatzungsmächte.
    3) Vermutlich der Staat, bzw. die Staatsgewalt.
    lg
    Cyrill
     
  7. Nebelwind

    Nebelwind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2010
    Beiträge:
    5.599
    2 und 3 hast du, wenn du genauer hinblickst, nicht beantworten können. Und jetzt frage dich mal, warum nicht?

    Nummer 1 hätte ich auch beantworten können. Doch weshalb können wir 2 und 3 NICHT KONKRET beantworten ?
     
  8. Gute Frage, vermutlich weil es keine Bundesverfassung ist, ... ?
    lg
    Cyrill
     
  9. daway

    daway Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    6.985
    Ort:
    schöne worte die das volk beruhigen sollen
    wie die charta der menschenrechte ...
    doch die realität sieht etwas anders aus ...

    sowie mir demokratie in der schule erklärt wurde, indem das volk bestimmen kann usw.,
    geht für mich mehr in bewußte irreführung ...

    tatsächlich sind auch wir einem diktat unterlegen
    meist wird es wirtschaftlich begründet...

    grüße liebe daway
     
  10. Nebelwind

    Nebelwind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2010
    Beiträge:
    5.599
    Werbung:
    Ja daway. Und da wären wir wieder bei der Ehrlichkeit, die du drüben begonnen hast zu erfragen. Hier in der Sache Grundgesetz, wird ganz deutlich, wie Ehrlichkeit bestraft wird. Sie wird grundlegend schon im Keim festlegend begrenzt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen