1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Grunderwerbssteuer!

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Nordluchs, 29. März 2010.

  1. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    gibt es hier jemanden, der sich ein wenig mit dem Grunderwerbssteuergesetz auskennt?

    Meine Tochter und ihr Freund haben sich zusammen ein Haus gekauft. Dafür müssen sie Grunderwerbssteuer zahlen. Die Dame bei der Bank sagte, es wären 3,5% vom Kaufpreis.

    Also haben die beiden den Kredit so aufgenommen, dass sie diese 3,5% vom Kaufpreis auch zahlen können und dann noch etwas über haben, um zu renovieren.

    So... nun haben sie vor einigen Tagen einen Brief bekommen, in dem steht, dass sie beide die Grunderwerbssteuer zahlen müssen... also jeder soll 3,5% vom Kaufpreis zahlen, was somit die doppelte Summe dessen ergibt, was eigentlich mit berechnet war bei der Finanzierung.

    Ist das korrekt so? Mein Mann und ich, wir haben uns auch vor 23 Jahren ein Haus gekauft. Ich kann mich aber leider nicht mehr so genau daran erinnern, wie es bei uns war, aber ich meine, wir haben zusammen die Grunderwerbssteuer bezahlen müssen und nicht jeder einzelnd die volle Summe. Ist ja aber nun auch schon eine Weile her.

    Ich finde das unmöglich und kann mir das ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass sie jeder 3,5 % vom Kaufpreis zahlen müssen. Sie machen die Finanzierung gemeinsam und stehen auch beide, nach dem Kauf, gemeinsam zu gleichen Teilen im Grundbuch. Und selbst wenn... das hätte die Frau von der Bank doch wissen müssen, als sie die Finanzierung mit ihr besprochen hatten.

    Ich hoffe sehr, dass ihr mir meine Frage beantworten könnt. Im Internet habe ich nichts gefunden, was mir weiterhelfen würde, außer das Grunderwerbssteuergesetz. Aber dieses Bürokratendeutsch versteht ja keiner. (ich zumindest nicht. ;) )

    Liebe Grüße
    Nordluchs
     
  2. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Tante Google macht´s möglich :D
     
  3. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Jap... das habe ich auch gefunden und gelesen. Aber ich finde dort nicht die Antwort auf meine Frage. Nämlich ob beide je 3,5 % vom Kaufpreis zahlen müssen oder ob beide zusammen nur einmal 3,5% vom Kaufpreis zahlen müssen.

    Trotzdem danke für deine Hilfe. :)

    Liebe Grüße
    Nordluchs
     
  4. WUSEL

    WUSEL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    11.681
    Ort:
    Steiermark
    Is e egal - weil was ma so erwirbt an Grund gehört e alles dem Staat....
    Soll der doch zahlen...
     
  5. Nayeli

    Nayeli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.339
    ja das ist leider so, daher haben mein Mann und ich nen Deal, er bezahlt und ich stehe alleine im grundbuch,hihi:umarmen:
     
  6. WUSEL

    WUSEL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    11.681
    Ort:
    Steiermark
    Werbung:
    Und? Was darfst tun mit " Deinem Grund" deinem "Stück Erde"?
    Nur das was Dir der Staat vorschreibt....
    So is es.... - Leider.
     
  7. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Es kann nur insgesamt 3,5% vom Kaufpreis betragen.
    Wenn sie halbe halbe machen, zahlt jeder für seinen Anteil die 3,5%, was unterm Strich wieder nur die 3,5% vom Gesamtpreis ergeben muss.
    Kann es sein, dass noch die Steuer mit MwSt belegt ist?

    Edit: Es steht auch das drinnen:
     
  8. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Ich mein... so, wie du das hier schreibst, haben wir uns das auch gedacht. Nämlich, dass jeder die Hälfte von 3,5% zahlen muss. Aber meine Tochter hat ein Schreiben bekommen mit einer Zahlungsaufforderung von 3,5% des Kaufpreises und ihr Lebensgefährte auch. Und zwar in gleicher Höhe. Sie müssen also jeder knapp 5000,- zahlen.

    Wenn das wirklich so sein sollte, dann finde ich das schon ziemlich traurig. 10.000,- Grunderwerbssteuer ist ganz schön viel für die kleine Hütte. Und vor allen Dingen hätte das dann die Dame von der Bank doch wissen müssen. Irgendwas stimmt da doch nicht. Hm... :confused:

    Liebe Grüße
    Nordluchs
     
  9. Nayeli

    Nayeli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.339
    oh war das die Frage? sorry dann hab ich mich verlesen.
    Wir haben gerade erst ein objekt gekauft und da wäre es pro Person .
    Freunde von uns wollten es auch nicht glauben und durften doppelt zahlen.
     
  10. ishara

    ishara Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2009
    Beiträge:
    477
    Werbung:
    Grunderwerbssteuer = Frechheit :wut1: => Feuer

    Land, Grund und Boden gehört niemandem
     

Diese Seite empfehlen