1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gründe für Reikischüler ablehnen....

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von Scheckchen, 9. Juli 2006.

  1. Scheckchen

    Scheckchen Guest

    Werbung:
    Hallo,

    meine Frage richtet sich an alle Reikilehrer :)

    Was sind für Euch Gründe einen Schüler abzulehnen? Habt ihr so Standardfragen, die die Schüler vorher beantworten müssen, damit Ihr Euch ein Bild machen könnt?

    Liebe Grüße,
    Scheckchen
     
  2. Romaschka

    Romaschka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    5.096
    Ort:
    D
    Standardfragen:
    Was versprichst du dir von Reiki?
    Warum willst du eingeweiht werden?
    Bist du bereit, an dir zu arbeiten? (vorher über alle Konsequenzen der Einweihung aufklären - incl. Reinigungsphase!)

    Hallo Scheckchen,
    ich bin nicht als Lehrerin tätig, obwohl ich es könnte.
    Darum hier nur die Fragen, die mir auf Anhieb so einfallen zum Thema.

    Ablehnungsgründe wären, wenn die "Chemie" zwischen Schüler und Einweiher nicht stimmt. Musst nicht alles absolut ins kleinste Detail erklären!

    LG, Romaschka
     
  3. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Ich persönlich finde, dass Reiki 1. Grad jeder bekommen können sollte.

    Darüber hinaus kommen zu mir sowieso nur Menschen, wo die Chemie und alles andere stimmt.
     
  4. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    ja, ich stimme mit christine grundsätzlich üeberien!
    im zuge des seminars mache ich dann schon auf die veratwortung aufmerksam, an sihc zu arbeiten, nichts zu überstürzen und den weg konsequent zu gehen,
    ivch glaube nicht, daß ich da wertumngen treffen aknn, wer eingweiht werden darf ud wer nicht.
    bei dne weiteren graden schau ich dann schon, wie weit fortgeschritten die schüler, bzw schülerinnen sind..
    alles liebe
    thomas
     
  5. josi

    josi Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2005
    Beiträge:
    314
    Was meinst du mit Reinigungsphase? Was passiert da?
     
  6. schwaelbchen

    schwaelbchen Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2006
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Werbung:
    liebe josi,

    die reinigungsphase erfolgt meist nach der einweihung (es gibt nen allg. richtwert von 21 tagen) , manchmal kann sie aber auch in wellen zwischendurch kommen.

    es handelt sich hierbei um körperliche und psychische reaktionen auf die energieanhebung des körpers. später werden noch seelische dazukommen.

    und hier gibt es viele arten, wie sich das ausdrücken kann: manche bekommen verstopfung, andere durchfall, ausschläge, heulkrämpfe, angstzustände etc. es ist so ähnlich wie die erstverschlimmerung bei heilpraktischen therapien.

    danach kommt es auch zur änderung von einstellungen, der weltsicht, zu erkenntnissen, man entdeckt gaben an sich, sieht dinge, die man vorher ignoriert hat.

    die blockaden, krankheiten tauchen wieder auf, damit man sie sich anschauen und sie loslassen bzw. besser an sich arbeiten kann.

    deshalb ist es immer wichtig, einen gefährten/eine gefährtin zu haben, mit der/dem du dich austauschen kannst!

    ich hoffe, ich habe dich jetzt nicht erschreckt...

    von herzen,
    schwaelbchen
     
  7. Saluki

    Saluki Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2004
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Niedersachsen
    Auch für mich ist ein Grund, einen Schüler abzulehnen, wenn die Chemie nicht stimmt.
    Ein weiterer: Wenn der Schüler starke psychische Probleme hat.
    Ich hatte mal eine Reiki-Interessentin damit. Habe ihr dann vorgeschlagen, sie einige Male zu behandeln, um dann danach die Entscheidung, ob Einweihung JA oder NEIN, zu treffen. Die Behandlungen haben ihr dann schon viel weiter geholfen und ich habe sie dann einige Zeit später auch eingeweiht. Sie ist heute eine meiner fleißigsten Schülerinnen.
    Ansonsten würde ich ablehnen, wenn mir jemand sagen würde, dass er/sie Reiki machen möchte, weil Freunde es eben auch machen. Dann würde ich erst einmal weiter gründlich hinterfragen, denjenigen zu meinen Reiki-Treffen einladen und dann meine Entscheidung treffen.

    Liebe Grüße
    Christine
     
  8. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    ja das ist schon wichtig.. allerdings KANN die einweihung bei psychischen Problemen hilfrech sein.. da ist halt dann die begelitung nachher sehr wichtig..
    alles liebe
    thomas
     
  9. Romaschka

    Romaschka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    5.096
    Ort:
    D
    Werbung:
    Liebes schwaelbchen,
    danke schön, dass du für mich die Frage von josi so toll beantwortet hast! :liebe1:

    Hallo Thomas,
    ja, da stimme ich dir zu.
    Wenn jemand mit psychischen Problemen eingeweiht wird, können u. U. seine tiefliegenden Probleme schneller an die Oberfläche gelangen.
    Wichtig ist es natürlich, wie du ja schon sagtest, dass er dann jemanden hat, wo er aufgefangen wird.

    Liebe Grüße für alle,
    Romaschka
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen