1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

großes Trigon im Horoskop

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von xMagier, 20. Januar 2013.

  1. xMagier

    xMagier Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2013
    Beiträge:
    27
    Werbung:
    Im Dezember 2012 war schon einmal die Rede vom großen Trigon, leider war ich noch nicht in diesem Forum. Die Antworten waren leider nicht aufschlussreich. Mich interessiert dieses Thema enorm, da ich betroffen bin. Meine Suche nach Fachbüchern hierzu war bisher ergebnislos. Nur in Astrowiki gibt es einen bescheidenen Beitrag, der mich nicht zufrieden stellt.

    Ich habe ein großes Wassertrigon in den Zeichen und ein grosses Feuertrigon in den Häusern. Ferner habe ich sehr viele Trigon und Sextile - also sogenannte positive Aspekte die angeblich träge und faul machen sollen, was ich von mir keinesweg behaupten kann, da ich sehr aktiv bin und eher Probleme damit habe passiv zu sein.

    Die großen Trigone können sehr wohl etwas mit Magie zu tun haben, denn das Leben ist Magie. Bei mir hat sich dieses in einer jahrelangen universellen Ausbildung zu Geistheiler gezeigt, die ich jedoch trotz vieler Versuche nie beruflich ausüben konnte und dies nicht verstehe. Wozu das alles, wenn ich es praktisch nur eingeschränkt anwenden kann.
     
  2. gerald

    gerald Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    878
    ich würde sagen: nicht muss.
    / man kann es auch einen guten wirkungsgrad nennen, den du hast.

    alles eher spielerisch bei dir

    .....wofür es so tolle beispiele gibt, oder:

    vergleich dein skope mit dem von adolf hitler: voller verkrampfungen.

    damit würdest du nicht tauschen wollen.
     
  3. xMagier

    xMagier Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2013
    Beiträge:
    27
    Mit dem Horoskop von Adolf Hitler möchte ich selbstverständlich nicht tauschen, das wird es wohl so nie wieder geben und wenn doch wird es wohl anders gelebt werden.

    Jedoch kann so ein Horoskop wie meines ein grosses Problem sein. An meinem grossen Trigon sind fünf Planeten beteiligt. Nach der Aussage in einem Astrologiebuch kreist die Energie innerhalb des Trigons und schliesst die anderen Planeten quasi aus. Zudem habe ich einen unaspektierten Planeten sowie ein unaspektiertes Duett zweier Planeten in Konjuktion. Davon ist einer die Sonne. Das bedeutet für mich, dass ich mich selbst nicht erkennen kann. Ich hänge in einem Beruf fest den ich hasse und alle Versuche etwas zu ändern waren bisher erfolglos. In zwei anderen wichtigen Bereichen meines Lebens ergebt es mir ähnlich. Seit längerem empfinde ich keine Freude mehr an meinem Leben. Das klingt doch wohl auch etwas verkrampft oder. Nur wie soll man etwas daran ändern ? Ich empfinde mich wie auf einem Abstellgleis und jedesmal, wenn ich aktiv werde geht nichts.
     
  4. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    Hallo Magier,

    Also mit so allgemeinen Angaben lässt sich nur sehr wenig und nur sehr Allgemeines zu Deinem Anliegen sagen. Und auch Deine Angaben sind unklar ... was heißt zum Beispiel "ein Wassertrigon in den Zeichen" und "ein Feuertrigon in den Häusern"? Jedes Trigon steht auch in Häusern, jedes Trigon steht auch in Zeichen ...

    Generell heißt es, dass die Dynamik von Horoskop-Elementen, die über ein Trigon interagieren, quasi reibungslos zusammenwirkt. Aber das sagt freilich überhaupt nichts darüber aus, auf welchem Niveau und in welcher Weise da etwas zusammenwirkt ... um aus einem Trigon wirklich "etwas zu machen", braucht es nicht weniger Anstrengung als etwa bei einem Quadrat, es kann nur sein, dass bei einem Quadrat die Anstrengung sozusagen in die Wiege gelegt wurde als Herausforderung, während das beim Trigon so irgendwie dahindümpeln kann, ohne aufzufallen.

    Wir kennen alle Menschen, die ein auffallendes Talent für irgendetwas haben und nichts daraus machen ... da können solche Trigone dazupassen. Gerade für die Dinge, die sich über Trigone abbilden, gilt, was Hans Weigel über die Schriftstellerei gesagt hat: 10 % sind Inspiration, 90 % sind Transpiration. Wenn man eben etwas machen will aus den Trigonen ...

    Die Logik verstehe ich nicht. Eine Vermutung mit einer Vermutung begründen? Hm... wenn das so ist und wenn das Leben Magie wäre und Du selbst bezeichnest Dich als Magier ... dann müsste doch alles bestens sein in Deinem Leben!?

    Ich kenne persönlich keinen Geistheiler mit halbwegs fundiertem Ethos, der das hauptberuflich betreibt. Aber davon verstehe ich zu wenig, um einschätzen zu können, ob das prinzipiell geht oder nicht. Ich weiß allerdings aus meiner eigenen Berufserfahrung als Selbständiger in einer völlig merkantilen Branche, dass es einfach schwer ist, eine Existenz auf Selbständigkeit zu gründen. Da geht nichts von selbst, egal wie viele Trigone im Spiel sind. Wenn man dann allerdings in die Hände spuckt und die Dinge entschlossen anpackt ... und nicht mit Scheuklappen gegen irgendwelche Mauern rennt, sondern auch die Spielregeln der Märkte und der Menschen erlernt und beherzigt, dann können die Trigone sehr hilfreich werden.

    Ich kenne einige "Geistheiler", die eher das Problem haben, von zu vielen Anfragen bedrängt zu werden ... und das einzig und allein deshalb, weil sie es gut machen, weil sie die Bedürfnisse ihrer "Kunden" abdecken und weil das eine enorme Mundpropaganda nach sich zieht. Aber niemand von denen macht das hauptberuflich ... wohl auch, weil da Geschäftsmechanismen ins Spiel kommen würden, die dem Geistheilen ziemlich im Wege stehen können.

    Auch da wieder: sehr vage Angaben. Es wundert mich nicht, dass Du unbefriedigende Antworten bekommst ... das hängt auch mit den Fragestellungen zusammen, oder meinst Du nicht?

    Was jedoch auffällt, mal unabhängig von den konkreten Konstellationen: Eine nahezu unaspektierte Sonne bzw. eine Konjunktion von Sonne mit ??? mag ein wenig von dem erklären, was Du beschreibst. Und ich meine, das hängt weniger mit dem Sich-selbst-Erkennen zusammen (es sei denn, da wäre eine ganz enge Sonne-Merkur-Konjunktion im Spiel), sondern vor allem mit dem Handeln. Sonne ist die Schnittstelle, über die das Horoskop ins Leben übersetzt wird. Und wenn die vom restlichen Schnittmuster abgetrennt ist, dann hat sie sozusagen die Bedienungsanleitung nicht bei der Hand. Dann kann sie durchaus rege und fleißig sein, aber womöglich passen ihre Aktivitäten nicht wirklich mit dem Rest zusammen.

    Siehe oben. Ich meine aber auch, dass Du da vor allem ein Coaching für produktivere Aktivitäten brauchen könntest. Zum einen wäre, um bei der Astrologie zu bleiben, genauer hinzuschauen, wie Deine Sonne mit dem Rest des Horoskops zusammenspielt. Auch wenn sie nicht aspektiert ist, gibt es ja noch andere Zusammenhänge, die sich in nützlicher Weise deuten lassen. Und zum anderen scheint mir wesentlich zu sein, dass Dich jemand mit den ganz praktischen Dingen des Lebens konfrontiert. Solange die romantischen Vorstellungen dominant im Vordergrund stehen ("Ich bin Magier ... ich lebe als Geistheiler"), muss Dir alles andere öd und freudlos vorkommen.

    Nur ein Beispiel: Solange Du Deinen Beruf "hasst", bist Du in negativer Weise auf ihn fixiert ... muss ich eigentlich einem Magier nicht weiter erklären, oder? Du hast einen Beruf ja nicht zufällig ... und Du könntest ihn zum Beispiel (wenn Du's kannst) einmal ganz nüchtern ausüben, so gut Du's kannst, und ihn als Basis nehmen, um finanziell unabhängig Deine anderen Fähigkeiten zu entwickeln und an den Mann oder die Frau zu bringen. Du könntest diesem magischen Leben sogar danken dafür, dass Du einen Beruf hast (wie ihn viele gern hätten), der Dich frei macht, daneben Deine Neigungen zu leben. Wenn Du vom Hassen auf Liebe und Dankbarkeit umschwenkst, mal ganz pathetisch gesagt, kann's magisch werden. Und da kommt auch die Lebensfreude zurück.

    Aber ich weiß schon, viel leichter gesagt als getan. Muss ja auch nicht gleich heute sein. Wenn's wichtig ist, hasst Du halt noch ein bisserl weiter, und morgen oder übermorgen machst Du den nächsten kleinen Schritt auf Deinem Weg und folgst dann weiter der Bewegung, die eh schon begonnen hat. In kleinen Schritten ... Wege entstehen beim Gehen, unter den eigenen Füßen, step by step ... auch Dein Weg.
     
  5. Floo

    Floo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.757
    Ort:
    Niederrhein
    auch hier: Geburtstag, Geburtsstunde, Geburtsort -
    Astrologen sind keine Hellseher. ;)
     
  6. gerald

    gerald Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    878
    Werbung:
    obgleich der einwand völlig korrekt ist:

    ohne daten (ort, zeit und zz) macht´s keinen sinn
    (und ich wunderte mich schon, dass floo´s einwand nicht schon früher kam),
    hat dieses rätselraten doch immer auch etwas faszinierendes,
    aus dem auch viel entstehen kann, wie hier jake´s beitrag, einfach großartig.

    hochgeschätzter jake,

    sogar ich fühlte mich angesprochen (obwohl es nicht mein skope war)
    oder spürte nur dein resonieren mit dem leser – ich weiß gar nicht, so genau.

    ich nannte es ghostwriting (zu schwach) und möchte es heute mentales interagieren bis resonieren nennen,
    was in sprache verwandeln für andere (wie mich) nur mentale strukturen sind
    (die durch dich sogar in vager form eine strahlende transparenz bekommen).

    mit der betonung auf strukturen, mal schnittachse zweier großkreise, ganz banal.

    ich habe die vertex-achse zu dir (zwischen uns beiden beiden) noch nicht deutlich ausmachen können,
    aber wenigstens meine daten sind für meinen allgemein sozialen beitrag bekannt, vielleicht synastrien möglich?
    (jetzt schon eher als vor zwei jahren???)

    oder es könnte dich einfach nur reizen?
    – meine technische arbeit (astro-referenz) zu interpretieren.
    ich selbst fühle mich ausserstande einen deutungsschatz für die
    eher intolerante, weil enge varianz
    dieser rein (synonym stur) astronomisch referenzierten vorgehensweise zu entwickeln
    (für die es historisch vielleicht mehr deutungsmaterial gibt als ich ahne?).

    aus heutiger sicht mag sie langweilig sein, weil viele „modernen“ errungenschaften
    mit ihr (noch?) nicht möglich sind.
    beispiel transite durchaus – aber kein ganzes leben prognostizieren kann
    (denn auf nicht astronomischen hypothesen beruht, kongruez der lebensjahre zum skope).
    vielleicht aber schon die dynamik (weil dahinterstehende themen) erfassen.
    halt einfach nur etwas primitiver ist (was ein jake eben auch positiv beschreiben kann?)!

    zu meinem privatvergügen hab ich das, auf entsprechend niedrigem level
    und entwickelt sich sogar weiter... es geht hier um uns (astro-gemeinde)
    – ob wir zwischen all den schulen auch eine
    mit dieser (eher intolerant) hohen selbstverpflichtung dulden,...
    oder wäre es eine gefahr für die toleranz gegenüber den anderen
    (die in sich schlüssig system und deutug jeweils gut vereinen).

    ich würde mich schon über spontane gedanken dazu freuen.

    vielleicht keimt da was? wir eine naive urschule wieder aufleben lassen???
    /ich wäre auf jeden fall fitter als vor zwei jahren,
    den dafür technischen beitrag zu leisten (qed).
     
  7. xMagier

    xMagier Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2013
    Beiträge:
    27
    Ich verstehen nicht, was an einem grossen Wasser-Trigon / Feuer-Trigon vage oder unklar ist. Das Wasser-Trigon geht von Krebs über Skorpion zu Fische, das Feuer-Trigon vom 1 Haus über das 5 Haus zum 9 Haus.

    Mir ging es in erster Linie um eine grundlegende Aussage zu großen Trigonen um diese besser zu verstehen, da ich hierzu bisher kein Fachbuch gefunden habe und andere Angaben sehr dürftig sind.

    Zu Lieben bzw. Hassen kann gesagt, dass Geistheiler grundsätzlich mit universeller also bedingungsloser Liebe heilen. In einer polaren Welt muss dementsprechend auch das Gegenteil vorhanden sein. So gilt eben auch das Motto, dass das Pendel genausoweit in die eine Richtung ausschlägt wie in die andere. Selbst grosse Heilige hatten, weil sie gut sein wollten das Problem mit ihrer eigenen Schattenseite.

    Meine kompletten Geburtsdaten wollte ich bewusst nicht angeben, weil diese immerhin auch sehr persönlich sind. Wenn es jedoch zu besseren Aussagen führt, die mir ja auch wichtig sind: 27.04.1966 / 9.38 Uhr / Aalen - Ostalbkreis in Deutschland

    Die Sonne steht in enger Konjuktion mit Mars im Stier im 11 Haus. Der unaspektierte Merkur, mit dem ich recht gut umgehen kann steht im Widder im 10 Haus.

    Vielen Dank jedenfalls für Eure Beiträge.
     
  8. Floo

    Floo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.757
    Ort:
    Niederrhein
    xMagier
    Nein, du hast ein grosses Trigon und nicht 2 - es ist ein Wassertrigon, die Häuser halte ich für untergeordnet. Diese Wasserbesetzung sorgt für die Empathie und dass du das Bedürfnis hast, anderen zu helfen.
    Deine Stiersonne ist aber sehr weltlich/materiell eingestellt, mit Mars wirst du deine Ansichten notfalls auch aggressiv an den Mann bringen. Sonne/Mars kann man als den Kraftprotz bezeichnen - im übertragenen Sinne der Holzfäller, der Malocher.
    Der Merkur im Widder ist ein Mars/Merkur, der Schnelldenker, der mit seinen Worten leicht übers Ziel hinausschiesst und auch verletzen kann.
    So ergeht es z.B. auch Menschen mit einer Mars/Saturn-Konjunktion. Da schlagen 2 Herzen in einer Brust - der eine will alles und schnell, der andere langsam und wenig. Man muss versuchen, diese Energien auszugleichen, also beiden gerecht zu werden.
    Sportliche Aktivität "bis zum Umfallen" und dann meditieren bzw. "heilen".
    Welchen Beruf übst du aus, dass er dir so verhasst ist?

    :)
     
  9. gerald

    gerald Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    878
    schön, ich lerne auch dazu
     
  10. xMagier

    xMagier Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2013
    Beiträge:
    27
    Werbung:
    Ich bin in der Steuerberatung tätig. In der Kanzlei in der ich jetzt seit fast vier Jahren tätig bin, habe ich mich durch äussere Umstände nach zweieinhalb Jahren wieder zum zweiten Mann in der Kanzlei hochgedient ohne den Titel eines Steuerberaters zu haben. Nun sitze ich wieder zwischen zwei Stühlen, da ich weder Kollege der anderen bin noch ein Teil der Kanzleiführung. Mein Chef ist unfähig ein Kanzlei zu führen, so dass ich auch Mitarbeitergespräche machen und die Honorarrechnungen schreiben muss. Als ich dort anfing war die Kanzlei fast auf einem Stand der 20 Jahre zurücklag. Zu meiner normalen Arbeit bin ich Administrator der EDV und Ansprechpartner meiner Kollegen/Kolleginnen. Über acht Stunden am PC sitzen macht mich fertig, da ich Elektrosmogsensibel bin. Zudem bin ein empathischer hochsensitiver Mensch (HSM / HSP) die wohl nur ein Prozent der Bevölkerung ausmachen. Als Gefühlsmensch treffe ich Entscheidungen aus meinem Gefühl heraus, was in diesem Beruf nie möglich ist, da Gesetze die Entscheidungsgrundlage sind.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen