1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gross-artige Familien und Co.

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von chocolade, 23. Februar 2014.

  1. chocolade

    chocolade Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2012
    Beiträge:
    3.476
    Werbung:
    Ich wollte immer irgendwie Teil einer grossen Familie sein.
    Nun nicht unbedingt selbst gebastelt, gerne hätte ich einfach auch nur eine grosse, warme, gemütliche Gemeinschaft gefunden wo ich perfekt hineinpasse.
    Eine Art von "Wir gegen den Rest der Welt-Atmosphäre."
    Oder so wie die vier Musketiere: "All for one and one for all." Einfach cool.
    Und wenn es menschlich nicht genug sind, sind Tiere auch ein guter Zusatz. Hauptsächlich viel und vielfältig und chaotisch und farbig und laut.

    "Warum aussgerechtet eine grosse Familie ?" fragt man sich ? "Täte es nicht auch ein grosses Haus, ein grosses Auto, eine grosse Karriere, grossartige Klamotten oder wenn das nicht, vielleicht einfach nur ein grossartiger Charakter ?
    Nun, das eine schliesst das andere nicht automatisch aus, sagen wir mal grosse Autos hatte ich auch schon und charakterliche Grösse- das ist sowieso ein dehnbarer Begriff.
    Es war ein Wunsch meiner Seele, ganz einfach.
    Die Seele fragt erstmal nicht; "Hey, was sollen denn die anderen denken ?", "Ist das auch ganz sicher pragmatisch ?"
    Natürlich ist das nicht pragmatisch und seit wann ist das denn Aufgabe der Seelenwünsche einfach zu sein ?

    Auf jeden Fall hat meine Seele Mittel und Wege gefunden sich ihren Wunsch zu erfüllen und jeden Tag bin ich sehr dankbar dafür.
    Und auf zauberhafte Weise treffe ich mehr und mehr Menschen, denen es ähnlich geht, ob nun grosse Herkunftsfamilien, Wahlfamilien, Patchworkfamilien- Familie wird wieder mehr als der sichere Hafen gesehen, der es einst war.
    Und ja, man kann sich gleichzeitig auch selbstverwirklichen wenn einem erstmal der tiefere Sinn klar wird was Selbstverwirklichung eigentlich bedeutet, ähm nämlich auch sich seine tiefsten Wünsche zu erfüllen.
    Und es gibt genug Menschen des öffentlichen Lebens, die auch etwas vielfachere Verwandtschaft haben- durchaus nicht nur Rockstars.
    Wir sind deshalb keine aussterbende Spezies, sondern wir erobern Schritt für Schritt die Welt zurück.

    Jawoll, wir sind schliesslich viele.
    Und ihr ? Was treibt ihr so den ganzen Tag ?

    :umarmen:
     
  2. pranaschamane

    pranaschamane Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2013
    Beiträge:
    987
    Ich finde deinen Wunsch und die Art wie du darüber hier schreibst einfach toll! Ich stamme selbst aus grossen Familien und habe selbst 3 Kinder und manchmal geniesse ich auch gaaaanz alleine zu sein!

    Dies ist eine Seite an dir, die mir uneingeschränkt gut gefällt!
     
  3. VittoriaLuce

    VittoriaLuce Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2013
    Beiträge:
    1.347
    Ort:
    Singularität
    Einfach Leben, sehr erdverbunden zu sein.

    Sich um die Tiere zu kümmern
    Gutes Essen,
    wie gute Musik

    wahre Freunde
    mit denen man sich wirklich verbundet fühlt

    Die viel Arbeit, die damit verbundet ist
    (denn die Arbeit macht frei)

    wahre Träume,
    die sich erfühlen lassen.


    Alles Liebe für Dich chocolade!

    :umarmen:
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Februar 2014
  4. chocolade

    chocolade Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2012
    Beiträge:
    3.476
    Dankeschön.:umarmen:

    Seit ihr eine enge Familie, wo man echt füreinander da ist, wo man über alles reden kann und einfach so sein kann wie man ist ?

    Ich hatte eigentlich Zweifel darüber zu schreiben weil es in D zum Beispiel eher eine Art von Tabuthema ist.
    In meiner Wahlheimat dagegen ist es viel akzeptierter und man bekommt eine gewisse Anerkennung dafür wenn es gut funktioniert.

    Es ist einfach so viel Wärme und ganz natürliche bedingungslose Liebe mit Kindern verbunden.
    Wie wollte man das wohl in Geld aufrechnen können ?

    In erster Linie sind wir Erwachsene es, die von Kindern so viel wieder lernen können, was wir durch zu erfolgsorientierte Erziehung vergessen haben.

    :)
     
  5. pranaschamane

    pranaschamane Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2013
    Beiträge:
    987
    Ich bin gerne mit den Kindern zusammen, in Puncto erwachsene Familienmitglieder bin ich eher der Flüchter, ich halte diese Nähe nur schlecht aus. Es gab auch in den unterschiedlichen "Ästen" des Familienbaumes immerwieder sehr unangenehme Begebenheiten. Wie du selbst schon mitbekommen hast, bin ich kein Heuchler, ich setze mich nicht gerne an einen Tisch mit zankenden Menschen wenn es nicht vorher ein klärendes Gespräch gegeben hat. Ja, stur bin ich da!

    P.S.: warum kannst du keine PN empfangen?
     
  6. medial

    medial Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2013
    Beiträge:
    350
    Ort:
    Österreich, Steiermark
    Werbung:
    @ chocolade

    Was in einer "Großfamilie" (es gibt ja auch Patchwork und dergleichen) anders ist, ist die Möglichkeit, auf unterschiedliche Personen und Meinungen zurückgreifen zu können. Das klappt aber nur dann, wenn eine grundlegende Reife untereinander gelebt wird, ansonsten gibt es eher die Gefahr, des innerfamiliären Mobbings.
    War gestern erst bei einem Familienessen mit meinen Eltern und meinen Halbgeschwistern bzw. deren Familien. War früher nicht immer so gut - wir haben aber uns gut in Liebe angenähert und so war der gestriges Austausch positiv und helfend für alle untereinander. Schön, so eingebunden zu sein! sonnige Grüße zu dir!

    @ pranaschamane
    Du schreibst, dass du stur bist bei zankenden Menschen. Wie geht es dir dann mit deinen Kindern, wenn sie pubertär reagieren? Seid ihr dann alle in einer Sturheit oder wie löst ihr das? Wenn du mit den Erwachsenen nicht so gut die Nähe aushaltest, warum dann bei den Kindern schon ? Würde mich interessieren. Lieber Gruß.
     

Diese Seite empfehlen