1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Grimoire

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von unknownheaven, 24. April 2016.

  1. unknownheaven

    unknownheaven Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2016
    Beiträge:
    7
    Werbung:
    Hey!
    Wie schon bereits erwähnt habe ich Prophetische Träume und die Antwort auf meine Frage, wieso ich sie habe war, dass man dass nicht wirklich sagen kann und ich der Sache auf den Grund gehen soll. Ich glaube ein Grimoire würde mir helfen, einfach die Hexen Welt besser kennenlernen und schauen, zu was ich noch fähig wäre. So, jetzt lautet meine Frage von wo ich ein richtiges Grimoire, besser etwas älter, finde. Es sollen Rituale und Zaubersprüche dabei sein, Schwarze und Weiße Magie.Es wäre toll wen ihr mir den preis dazu, und natürlich Namen des Grimoire's dazu schreibt.
    Danke schon mal im voraus !
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. April 2016
  2. Grey

    Grey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.314
    Ort:
    -
    Google hilft. Einschlägige Texte gibt es heutzutage online.
     
    starman gefällt das.
  3. catwomen

    catwomen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    1.185
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo unknownheaven

    Es ist sicher spannend für dich sich mit solchen Themen auseinander zu setzen, allerdings auch nicht ungefährlich.
    Nur Menschen die sich über viele Jahre mit derlei Themen auseinandersetzten sind in der Lage in geistiger und verstandesmäßigerweise Weise unbeschadet damit um zu gehen.

    Du stehst mit deinen 16 Jahren noch ganz am Anfang deines Lebens und die Gefahr besteht, dass sich dein Geist zunehmend verwirrt, da du noch nicht abschätzen kannst in welche Gefahr du dich begibst.
    Das "BÖSE" heißt die negative Energie in Form von Hexen, Ritualen, Zaubersprüchen und schwarze Magie ist auf der Lauer um sich der Menschen zu bemächtigen, die "noch" nicht die Stärke besitzen sich gegen diese negative Macht zu wehren. Es zieht sie magisch an....
    Denn bist du einmal in diese "Welt" eingedrungen findest du von allein nicht mehr raus und die Gefahr in der Psychiatrie zu landen ist immens groß!
    Es bedeutet sozusagen verrückt zu werden.

    Auch wenn du mir vermutlich nicht glauben willst, vielleicht darfst du gleich zu Beginn deiner "Studien" solche wie ich für dich hoffe kleine Erfahrungen machen.
    Ich sage bewusst "darfst" denn wenn die Grenze überschritten ist, ist es zu spät.
    Abgrenzung lernt man erst im Laufe des Lebens. Ich würde mir wünschen, dass du über diese Worte nach denkst, auch wenn du sie jetzt nicht hören willst, was ich versten kann.

    Ich möchte dir den Rat geben, wende dich an das "Engelorakel" im Internet, stelle deine Fragen an die Schutzengel, sie geben dir klare Antworten, ob es gut ist was du tust, oder ob Gefahr besteht.
    Das kannst du im übrigen bei allem was dein Leben betrifft tun, sie werden dich den guten und sicheren Weg durch dein Leben mit ihrer positiven Energie leiten.

    Liebe grüße catwoman
     
  4. catwomen

    catwomen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    1.185
    Ort:
    Baden Württemberg
    Im übrigen, prophetische Träume hat jeder, nur versteht er sie nicht zu deuten. Die meisten wollen es auch nicht wissen.
    Hier könnte, das Studium Träume, dir Auschluss geben.
    Du musst dabei aber auch bedenken, dass du dann auch Dinge erfährst, die du vielleicht garnicht wissen willst, weil sie z. B. zu belastend wären.
     
  5. 0bst

    0bst Guest

    Mich macht das Thema eher traurig, intuitiv.

    Wer mag kann sich oder Orakeln die Frage stellen, ob der Umgang mit diesen Dingen das Er-Leben angenehmer macht.
     
  6. Panthera

    Panthera Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2010
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Stadt im Bajuwarischen
    Werbung:
    LiebeR unknownheaven,

    ich habe auch sehr früh im Leben vorausschauende Träume gehabt.
    Mit 20 habe ich mal eine ganze Astrologiesitzung vorausgeträumt, die meine Freundin am nächsten Tag erst erlebte.
    Das hat mich erschüttert.

    Heute, mit 55 sehe ich das gelassener
    und weiss, wie oben schon gesagt, dass jedeR die Möglichkeit hat, zu solchen Quellen zu gelangen.
    Die einen haben leichter Zugang, die andren tun sich schwerer.

    Ich würde auch erstmal meine Wurzeln ausstrecken, Dich im Leben verankern und Deinen Platz finden.
    Parallel dazu ein Tagebuch und eines für Deine Träume führen. Das bringt Dir ein Wissen über Dich und Dein Wesen, über Dich und Deine "dunklen" Seiten, die Dir helfen, Dich selbst zu erkennen und Klarheit über Dich zu finden.

    Ich weiß aus obiger Erfahrung, wie faszinierend es ist, solche Fähigkeiten zu haben . Ich habe mich damals sehr sehr besonders und "toll" gefühlt -- instinktiv habe ich aber gemieden, dort weiter einzusteigen.

    Was ist Dein Motiv - wofür möchtest Du das haben ? Frage Dich das .

    Beste Grüße

    Panthera
     
  7. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.546
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Hallo Unknowheaven,

    solche Bücher wollen gefunden werden und weniger gekauft. Um jedoch einen solchen Schatz finden zu können, wäre es zunächst sinnvoll in Dich hineinzuhören, von was Du Dich eigentlich angezogen fühlst. Sind es die Hexen- und Zauberkünste oder eher die Magie? Du solltest auch bedenken, dass es zu den Hexen- und Zauberkünsten aus gutem Grund ein ungeschriebenes Gebot zur Verschwiegenheit der Dinge gab.

    Es wird Dir ein solches Buch auch wenig nützen, wenn Du die Seele dieser Dinge nicht mehr verstehen und sie deshalb nicht für das Hier und Jetzt gestalten kannst. Es gibt in diesen Büchern manche Rituale oder Formeln, die in unserer Zeit einfach nicht mehr praktikabel sind oder unserem Zeitgeist angepasst werden müssen. Bei alledem darf aber die eigentliche Kraft nicht verloren gehen.

    So schreibst Du von Deinen prophetischen Träumen und fragst dann nach dem Wieso und dem Warum. Es liegt ganz einfach an der Art unseres Denkens und den subtilen Fähigkeiten der Wahrnehmung, die von Mensch zu Mensch unterschiedlich ausgeprägt sind. Ja und letztlich gehört dann noch eine Prise kreativer Fantasie.

    Jeder kennt am Anfang seiner Suche nach den spirituellen Erfahrungen dieses Gefühl der Orientierungslosigkeit. Ich vergleiche das gerne mit einer Wanderschaft durch die Zeiten, auf der man auch ein gutes Stück eines Weges gehen muss, um zu wissen, wohin er führt. Du wirst aber Deinen rechten Weg nicht auf der geistigen Ebene erkennen können, sondern an der Erfüllung Deines Herzen?

    Ja, ich habe solche Bücher, aber Du musst Deine eigenen finden und nicht meine. Wenn Du eines Deiner Bücher gefunden hast, wirst Du mich dann auch zu dem Warum verstehen können.


    Merlin
     
  8. Nica1

    Nica1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.404
    Ort:
    Wald und Wiese
    ja............, genauso ist es, lieber Merlin, es ist wie eine Reise, die man macht, anfangs sicherlich mit einem Gefühl der Orientierungslosigkeit, Neugier und Wissbegierde,........ welche Abzweigungen wir dann nehmen, ..........welche Einbahnstrassen uns erwarten, ...........wie oft wir umkehren müssen, .............welche Steine im Weg liegen, .............welche Hindernisse überwunden werden, .............welche Richtung wir einschlagen, ..............wie oft wir die Richtung wechseln, ...........egal, ..........alles, was wir auf diesem Weg lernen, bringt uns näher an das, was wir suchen..........
     
    DruideMerlin gefällt das.
  9. bodhi_

    bodhi_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2015
    Beiträge:
    4.023
    Hallo @unknownheaven,

    selbst bin ich ein etwas älterer Bön Schamane, und habe nur sehr alte Bücher in bodisch, also tibetanischer Sprache. Aber wären nur diese Schriften mir begegnet, hätten diese kaum etwas wesentliches bewirkt. Mein Aufenthalt in China, und das ab dem 11. Lebensjahr, hat mich (Zauberbücher) erst überhaupt anwenden lassen können.

    Autodidaktisches lernen, unter Verwendung von (Zauberbüchern, oder Grimoire), bewirkt nahe bei Null irgendetwas, also so gut wie nichts. LG
     
  10. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.546
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Werbung:
    Liebe Nica,

    am liebsten mag ich das Gleichnis mit den Handwerksburschen. Sie waren auch drei Jahre und ein Tag ohne Ziel unterwegs, um da draußen in der Welt etwas zum Handwerk, aber auch zum Leben zu lernen. Es klingt zwar etwas simpel und abgedroschen, aber ich bin hier ebenfalls zur Einsicht gekommen, dass wohl tatsächlich der Weg das eigentliche Ziel ist.

    Dazu passt dann noch ein alter Spruch der Mönche:
    „Age, quod agis!“ oder auch „Tu, was du tust!“

    Eine Weisheit, die mich von der dem ständigen Suche nach einem Sinn in meinem Tun befreite. Etwas, mit dem ich früher viel Kraft und Zeit vergeudet hatte.



    Merlin
     
    Miramoni, Panthera und Nica1 gefällt das.

Diese Seite empfehlen