1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Grenzüberschreitung durch Therapeuten ?!?

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Mondin, 12. August 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Mondin

    Mondin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    3.590
    Werbung:
    Wie bekomme darauf eine Antwort?

    Wie kann ich wissen, daß das, was dieser Mann vorschlägt....im Rahmen der Therapie ist?

    Ich habe jetzt eine Nacht drüber geschlafen und bin immer noch völlig unfähig, damit umzugehen.

    Den Therapeuten kann ich nicht fragen....ihn evt. grundlos verdächtigen auch nicht.

    Mondin
     
  2. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.896
    Ort:
    An der Nordsee
    Wende dich mit deiner Frage an die zuständige Ärztekammer, wenn man dir dort keine Antwort geben kann, dann doch zumindest den Hinweis wo und bei wem du die Informationen bekommst, die du möchtest.

    Wenn es sich um eine verordnete Psychotherapie handelt, wurdest du doch sicher von einem Psychiater überwiesen. Falls das so ist, kannst du auch ihn fragen - oder deinen Hausarzt.

    Mache nichts was dir nicht geheuer ist, verschieb notfalls vereinbarte Termine bis du für dich geklärt hast ob die angestrebte Therapiemethode OK ist.

    R.
     
  3. Mondin

    Mondin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    3.590
    Danke, Ruhepol.

    Aber wenn es doch Sinn macht und richtig ist was er möchte, setze ich eine Lawine in Gang, die sich nicht mehr stoppen ließe..!

    Ich kann es nicht einschätzen und möchte mit meinen evt. unbegründeten Befürchtungen niemandem schaden..:rolleyes:

    Der überweisende Hausarzt ist gleichzeitig der Psychotherapeut.

    LG Mondin
     
  4. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.253

    Hi Mondin!:)

    Was immer dir da geraten wurde: Höre auf deinen Bauch und mache nichts, von dem du denkst, daß damit ein Übergriff auf dich stattfindet....

    Evtl. gleich den Therapeuten wechseln, denn Misstrauen geht bei einem Verhältnis Therapeut/Patient schon einmal gar nicht....

    Lieben Gruß
    Juppi
     
  5. orion7

    orion7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.110
    Ort:
    Land Brandenburg
    Liebe Mondi, ja, das würde ich Dir auch raten, immer das machen, was für Dich stimmig ist, bei dem Dein Herz mit geht...wenn Du Dir nicht sicher bist, wäge das Für und Wider ab, wenn es ein "Wenn und Aber" gibt, dann ist es keine Herzensentscheidung mehr....

    lasse diese Zeilen auf Dich wirken und spüre die Kraft und Energie darin, vielleicht kann es Dir helfen, klarer für Dich zu sehen...

    Alles und Liebe Dir, Orion7
     
  6. Ionel

    Ionel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2010
    Beiträge:
    4.239
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hi Mondin! Ich stimme Urajup zu 100% zu! Misstrauen ist definitiv keine gute Basis für eine stimmige Psychotherapie! Das ging mir im letzten Sommer, als ich für drei Wochen in einer psychosomatischen Klinik war, mit meiner Therapeutin dort genauso! Ich hab sie recht schnell hassen gelernt & für den Rest der Zeit dicht gemacht! Gebracht hat mir die Zeit in dieser Klinik also nichts! Gleiches dürfte auch für ambulante Therapien gelten! Liebe Grüße, Mictlan
     
  7. Mondin

    Mondin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    3.590
    Danke, ihr Lieben! :umarmen:

    Wechsel des Therapeuten geht nicht, der andere hier im Umkreis hat 1 Jahr Wartezeit.

    Mein Bauch sagt: Nein !!! Du wirst verletzt werden !!! Du mußt dich schützen!!!

    Da ich aber oft mit Flucht reagiere, kann das auch ein altes Muster sein, welches sich meldet. Mitsamt dem Mißtrauen.

    Ich bin inzwischen der Ansicht, ich gehe nächste Woche zum Termin.
    Und spreche es aus, wofür ich nicht bereit bin!
    Vlt ist das sogar der Sinn dieser unter die Gürtellinie gehenden Vorschläge.

    Liebe Orion, du weißt es, was deine Worte für mich transportieren...und ich spüre die Kraft.

    So, jetzt gehts mir besser. Entschieden ists. LG Mondin
     
  8. orion7

    orion7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.110
    Ort:
    Land Brandenburg
    ...so, wie Du es für Dich entschieden hast, ist es auf jeden Fall richtig, egal, was Du entschieden hast, denn es ist Deine Herzensentscheidung...irre schön...lass Dich lieb umarmen...

    Alles und Liebe Dir, Orion7
     
  9. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    stimme auch juppi zu..der bauch ist chef im ring und das muss er bleiben:D
     
  10. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    Werbung:
    er müsste dich einfach mal fragen ...he mondin wie geht es dir mit diesem ansatz?anstatt nur zu verordnen muss auch dein gefühl mit einbezogen werden ...ansonsten ist der mann schlicht und ergreifend ein alleinunterhalter dem du die füsse küssen sollst ...bringt therapeutisch nix und macht dich zum dödel
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen