1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Greifvögel und ihre Symbolik

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Xavier, 7. Mai 2009.

  1. Xavier

    Xavier Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2009
    Beiträge:
    5
    Werbung:
    Ich arbeite gerade an einem Drehbuch über Greifvögel und suche Hinweise auf Geschichten, Sagen, Erzählungen oder Erlebnisse die mit Greifvögel verbunden sind. Egal ob Falken, Adler, Geier, Uhu, Eule oder der Condor. Wäre fein wenn ihr mir dabei helfen könnt.
     
  2. Melodie

    Melodie Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    755
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Xavier,

    vielleicht kannst du noch schreiben, welche Quellen du schon kennst. Das erspart Hilfsbereiten, dir überflüssige Tipps zu geben und vermeidet den möglicherweise unbegründeten Eindruck, dass du nur abschöpfen und nichts beitragen möchtest.
    Mit der Suchfunktion könntest du noch recherchieren, was hier im Forum, vermutlich hauptsächlich im Unterforum "Schamanismus" bzw. "Natur und Spirutualität" zu dem Thema bereits veröffentlicht ist.
    Ein Drehbuch über Greifvögel? Was darf man sich denn darunter vorstellen?

    Beste Grüße,
    Eva
     
  3. Xavier

    Xavier Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2009
    Beiträge:
    5
    Liebe Melodie, sind die Zeiten wirklich schon so schlimm, dass man besorgt ist Wissen zu teilen - lächel.
    Also gut ich hab damit kein Problem muß mich eher zurückhalten damits nicht überschwappt.

    Das Konzept sieht 3 Teile vor.
    Beginnend mit einem historischen Teil führt der Film über die aktuelle Situation und das Arbeiten mit den Tieren hin zu den Mythen der Greifvögel und die Bedeutung, die diese in der heutigen Zeit noch haben.
    Es gibt dabei eine Zusammenarbeit mit dem Naturhistorischen Museum und verschiedenen Falknern in Österreich.
    So es klappt wird einer der zentralen Lern und Drehorte die Rosenburg im Waldviertel sein.
    Das Lernen bezieht sich hierbei auf alle die mitarbeiten.

    Die ersten beiden Teile könnte man als dokumentarische Spielfilmteile am besten beschreiben, während der dritte Teil aus Verschiedenen Videoclipartigen Visionen zu den einzelnen Greifvogelarten besteht.

    Hier geht es um das Ineinanderlaufen der Wahrnehmung von zwei Wesen.
    Das Erkennen und das Lernen.

    Diese Symbiose hat ja eine lange Tradition, sie beginnt belegt ca. 5000 vor Chr. in den Steppen Mittelasiens.

    Ein Highlight ist das Werk Kaiser Friedrich II. "De Arte venandi cum Avibus" das bis heute in Europa noch immer das gültige Werk für die Ausbildung ist.
    Er sieht auch im Beruf des Falkners die wahre Schule für die Menschenführung.
    Es ist die Kombination von Willensstärke und Fürsorge die ihm so wichtig scheint.

    In dem visionären Bereich geht es schließlich um den Versuch Grenzerfahrungen umzusetzen.

    Ich selbst erinnere mich dabei an ein Erlebnis beim Lesen des Tibetischen Totenbuches mit einem Nachtgreif, das Jahre später dann einen unvermuteten heftigen Kommentar (lach) in einem Buch von Castaneda fand.
     
  4. Melodie

    Melodie Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    755
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Xavier,

    danke für die Information. Ein interessantes Projekt, in der Tat.
    Viel Erfolg!

    Beste Grüße,
    Eva
     
  5. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.700
    Ort:
    Berlin
    ich vermute, das buch von gattiker über vögel im volksglauben hast du?
    darin sind mythen aus verschiedenen europäischen ländern von der antike bis heute drinnen. ich hab noch ne alte auflage aus dem 89iger jahr. wurde aber neu aufgelegt.
    sind eigentlich alle heimischen arten drinne, ein standardwerk - möchte ich behaupten - und zwar so ziemlich das einzige, das ich kenne.
    gut, der kondor ist nicht drinne, weils eben um europäische vögel geht.
    vermutlich hastdu österreichiches sagengut schon durchgekämmt - auch da findet sich ja mehr wie genug.
    ansonsten - weil du scheints weltweit suchst(meine vermutung auch durch den kondor) - volksmärchen aus aller welt.
    wobei man wahrscheinlich an volksglauben - ist ja was anderes wie gesammelte märchen, da oft gebietsspezifisch - schlecht bis gar nicht rankommen wird.
    naja, ein umfassendes themengebiet, was wahrscheinlich kaum abgedeckt werden kann.
    wünsch dir viel erfolg bei der arbeit.

    lucia
     
  6. Xavier

    Xavier Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2009
    Beiträge:
    5
    Werbung:
    Vielen Dank Lucia für den Buchtipp, nein dieses Buch kannte ich noch nicht und es ist, denke ich, genau das was ich gesucht habe.

    Ja du hast recht das Thema ist sehr umfangreich, aber es wäre auch ziemlich überheblich wenn ich der Meinung wäre, ich könnte das alles mit meinem Projekt abdecken.

    Hast du eigentlich schon mal was von etwas übermenschengrossen Vögeln aus Metall gehört ?

    Liebe Grüße aus dem Waldviertel nach Berlin.
     
  7. Nightbird

    Nightbird Guest

    Aus Metall nicht, aber es gibt doch diese Legende der Donnervögel. Bzw. Zeugenaussagen aus Mexico, oder wo es war (ich weiß es nicht mehr) die besagen, dass riesige Adler gesichtet wurden, 3 Meter hoch und 12 Meter in der Flügelspannweite.

    VG,
    ever
     
  8. Xavier

    Xavier Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2009
    Beiträge:
    5
    Werbung:
    Danke für den Hinweis, aber die, die ich meine sehen definitiv metallisch aus, ähnlich wie alte Statuen bloß ohne Grünspan (smile) und haben ein Größe im Sitzen von ca. 2 Meter.

    Hm ja wichtig ist zu sagen, dass ich damit keine realen Vögel meine, sondern Archetypen oder so ....
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen