1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Grauer Starr in Folge hoher Cortisondosis

Dieses Thema im Forum "Der Heilkreis" wurde erstellt von cannasativa, 10. Februar 2008.

  1. cannasativa

    cannasativa Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2004
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Wien, 3.Bezirk
    Werbung:
    Liebe Leute! =)

    Lange Zeit habe ich nicht mehr in diesem Forum geschrieben, da ich die Vergangen Jahre leider oft im Krankenhaus verbracht habe.

    Ich bin vor 5 Jahren an Leukämie erkrankt und habe den Krebs nach vielen Chemotherapien und einer folgenden Knochenmarkstransplantation besiegt und kämpfe nur noch ein wenig mit den daraus resultierenden Nebenwirkungen.

    Unter anderem ist für mich die Belastenste Auswirkung, dass ich wegen starker Abstoßungsreaktionen auf Haus und im Darmbereich (stark juckende Ausschläge, von denen mir bis heute Narben vom vielen Kratzen gekommen sind) Cortison in hoher Dosierung über sehr lange Zeit hinweg nehmen musste, und ich davon alle möglichen Nebenwirkungen davongetragen habe.

    Die schlimmste zur Zeit ist jene, dass ich Grauen Starr auf beiden Auge bekomme habe. Die ist infolge der hohen Cortisondosis aufgetreten und verschlimmerte sich weiter nach immer wieder kehrenden Behandlungen mit Cortison.

    Lange Rede kurzer Sinn:

    Zur Zeit wird die Dosis an Cortison Woche um Woche weiter heruntergestuft. Die Ärzte meinen zwar, dass sich der Starr wieder zurückbilden kann innerhalb eines Jahres ca, aber versprechen wollen sie da gar nichts.

    Ich werde von jeder Lichtquelle, Autoscheinwerfern, Fernseher jetzt gerade vom Bildschirm des Laptops, aber vor allem vom Tageslicht so derartig penetrant geblendet, dass Lesen, Fernsehen, oder einfach sich Tagsüber wenn die Sonne scheint durch die Stadt zu bewegen , zur Qual wird.

    Kurzsichtig bin ich auch noch und das wird noch zusätzlich verschlechtert durch den Grauen Starr. Stellt es euch so vor, als ob ihr noch zusätzlich zu der Tatsache, dass ihr andauernd geblendet werdet, ein grauer Nebelschleier ständig über eurem Sichtfeld hängt.

    Meine Frage an euch ist nun, ob jemand Erfahrung mit Grauem Starr hat und der erfolgreichen Behandlung dessen, bzw. wozu ihr mir raten würdet dem ganzen Entgegenzuwirken um Endlich wieder seine Umgebung auch wieder scharf zu sehen und nicht ständig von allem geblendet zu werden.

    Weiss da jemand Abhilfe oder kann aus eigener Erfahrung alternative Behandlungsmöglichkeiten empfehlen?

    Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr mir dabei helfen könntet das Leben wieder visuell in seiner vollen Pracht zu erleben und somit zu einem glücklicherem Dasein zu verhelfen.

    Alles Liebe an Euch,

    cannasativa :jump1:
     
  2. ulla

    ulla Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2004
    Beiträge:
    115
    Hallo Cannasativa,

    ich weiß wo von Du redest, ich hatte den grauen Star auch auf beiden Augen und die Blendempfindlichkeit tut ganz schön weh.

    Die Lösung:
    Lange Zeit habe ich mich mit verschiedenen Sonnenbrillen, helle für innen, etwas dunkler für draußen bei grauen Tagen und ganz dunkle bei Sonnenschein über Wasser gehalten.
    Das beste ist aber, gehe zum Augenarzt und lasse Dir eine Brille mit Kantenfiltergläser verordnen.
    Die gibt es in verschiedenen Tönungen, auch für den PC.
    Probiere die beim Optiker aus, geh da mit der Brille vor die Türe und (grins) schau in den Himmel und Du wirst feststellen, es tut nicht mehr so weh.

    Habe zwar noch nie gehört oder erlebt, dass der Star von alleine wieder verschwindet, aber bei Dir kann das ja auf Grund des Cortisons anderes sein.
    In der Regel bleibt nur eine OP die wirklich nur ein Klacks ist.

    Man war das ein tolles Gefühl, als nach der OP der Nebelschleier verschwunden war.

    Viel Glück
    Ulla
     
  3. ifunanya

    ifunanya Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2007
    Beiträge:
    1.004
    Ort:
    Berlin
    Hallo Cannasativa,

    erst einmal wünsche ich dir viel Kraft, dein Leben wieder in geordnete Bahnen zu bekommen.

    Für mich kommt bei dir eine Menge Lebenangst rüber.
    Schau auch mal genau hin in welchen Bereich deines Lebens es an Liebe und Freude mangelt. Darauf verweisen die Augenprobleme und auch die Leukämie.
    Irgendwo blockierst du deine eigene Kreativität dir ein freudiges und erfülltes Leben zu erschaffen.

    ich wünsche dir alles gute. Wenn du Hilfe benötigst, melde dich.
    ifunanya
     
  4. Tim008

    Tim008 Guest

    Hier ein Video, wie eine Frau ihre Heilung (Augen) beschreibt:

    Video 1 / Wunderheilung durch Bruno Gröning

    http://video.google.de/videoplay?do...=70&start=0&num=10&so=0&type=search&plindex=6

    Hier noch ein Video über Heilungsbestätigungen:

    Video 2 / Wunderheilung durch Bruno Gröning
    http://video.google.de/videoplay?do...=70&start=0&num=10&so=0&type=search&plindex=7


    LG

    :liebe1:
     
  5. cannasativa

    cannasativa Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2004
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Wien, 3.Bezirk
    Vielen Dank euch allen für eure Antworten und eure Hilfe!

    Ulla, dir möchte ich für die Ratschläge danken, ich bin nur der Hoffnung, dass ich eines Tages auch ohne Sonnenbrille wieder vollkommen klar sehen kann.

    Glücklicherweise hat sich jemand über dieses Forum bei mir gemeldet und mir geholfen negative Energien abzulegen und mir meiner Selbst wieder bewusster zu werden.

    @ ifunanya

    Ich denke, wenn ich an gestern denke, als mir Fernheilung zu teil wurde, ist mir auch das wieder bewusster geworden, was du angesprochen hast.

    Es mangelt in der Tat in vielen Bereichen meines Lebens an Liebe und ich möchte diese wiederentdecken und zulassen.

    Auch das mit der Lebensangst kann ich eigentlich nur bestätigen und hoffe, dass ich es schaffe diese nach und nach abzulegen.

    Ich habe eindeutig das Gefühl, dass ich seit mir eben gestern ein wenig geholfen wurde, ich mich etwas befreiter und lebendiger fühle und auch mein Sehvermögen scheint sich ein wenig gebessert zu haben.

    Falls du mir da noch Tipps, Meditationen oder eben auch deine Hilfe diesbezüglich anbieten möchtest, nehmen ich jeden Ratschlag gerne an.
    Du scheinst da ja einen guten Draht zu haben, andernfalls könnte ich mir nicht erklären woher du so genau über mich Bescheid weisst! :)

    @ Tim

    Ich habe deine PN auch bekommen und mir das Video schon angesehen. Ich danke dir vielmals für diesen link.

    Ich muss eindeutig wieder einen stärkeren Bezug zu Gott aufbauen und mir meiner Selbst wieder bewusster werden.

    Ich danke euch allen vielmals für eure Hilfe und bin jederzeit für Ratschläge eurerseits dankbar :kuss1:

    Alles Liebe schicke ich euch,

    Emanuel
     
  6. cannasativa

    cannasativa Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2004
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Wien, 3.Bezirk
    Werbung:
    Liebe Leute! :zauberer1

    Auf meine Beitrag hinaus hat mir jemand eine PN geschickt und mir dirket angeboten mir bei meinem Leiden zu helfen.

    Ich schreibe die deswegen weil ich diese Erfahrung mit euch allen teilen möchte.

    Ein sehr liebenswerter Mensch hat sich bei mir gemeldet und mir angeboten eine Sitzung, Meditation, oder besser gesagt eine Fernheilung durchzuführen.

    Dieser jemand hat sich für mich noch am selbigen Abend 2 Stunden Zeit genommen um mir viel Leid und Last von der Seele zu nehmen und mich wieder dazu angeregt Liebe zu sich selbst zuzulassen.

    Er hat dies einfach nur aus Nächstenliebe und um den Mensch zu helfen getan, ohne auch nur in irgendeiner Weise etwas dafür zu fordern.

    Es waren 2 wunderschöne Stunden, in denen ich wieder ein Stückchen näher zu Gott und somit zu mir selbst geführt wurde. Ich konnte durch diesen liebevollen Menschen wieder viele Ängste von mir lösen und daraus resultierend folgende Dinge festgestellt:

    Einen Tag später viel mir auf, dass ich tatsächlich wenn auch nur ein minimal, wieder das Gefühl habe ein wenig besser zu sehen.

    Ich konnte wieder Gefühle eher zulassen, verhalte mich anderen Menschen gegenüber viel offener, toleranter, verständnissvoller... ich bin wieder ein wenig mehr zu mir zurückgekehrt und schlafe seitdem auch wieder besser.

    Ich lache wieder öfter und genieße das Leben einfach viel mehr.
    Ich bin dadurch wieder zu dem Bewusstsein gekommen, oder dem ganzen näher gekommen, dass wir alle miteinander verbunden sind, dass Liebe überals um uns herum ist, dass wir nie alleine sind und dass wir uns vor nichts fürchten müssen.

    Ich möchte mich hiermit bei diesem Menschen aufs allerherzlichste bedanken und auch euch für eure Unterstützung und euer Antworten danken!

    Ich werde euch noch weitere Erfahrungen diesbezüglich mitteilen sobald es mehr zu berichten gibt, da mir noch weitere Sitzungen angeboten wurden und wünsche euch einstweilen ALLES LIEBE,

    cannasativa:banane:
     
  7. cannasativa

    cannasativa Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2004
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Wien, 3.Bezirk
    Liebe Leute!

    Mittlerweile geht es mir alles in allem sehr gut, nur, dass ich leider immer noch an meinem grauen starr leide.

    Besonders, da ich meinen Traumjob erhalten habe und seit heute in Beeschäftigung bin, leider aber ununterbrochen unter den Folgeerscheinungen leide. Jeglicher schriftverkehr am Pc ist eine Qual und das Tageslicht in deb Büros bereitet mir mehr als nur Kopfschmerzen.

    Ich muss einen Weg. Ohne Sonnenbrille finden meinen Alltag zu meistern, da ich in dem Betrieb ( Luxushotel ) nicht einmal daran denken darf Sonnenbrillen während der Arbeit zu tragen.

    Vielleicht hat jemand Erfahrungen mit Selbstheilung, Reiki, oder dergleichen gemacht und kann mir helfen meinen größten Wunsch wahr werden zu lassen. Nämlich wieder zu sehen und somit meinen Alltag endlich ohne ständige Qualen zu erledigen.

    Ich danke euch im Vorraus, Emanuel
     
  8. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde

    Hi Emanuel,

    hatte selbst grauen Star infolge Cortison auf beiden Augen.
    Es ist halt so, dass die Augenlinse durch die Einlagerungen endgültig geschädigt ist.
    Ich hab mich operieren lassen. Beide Augen im Abstand von 4 Wochen.
    Und ich bin froh, dass ich diesen Entschluss so gefasst habe.

    :)

    crossfire


     
  9. snoopelius

    snoopelius Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    283
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo,

    ich hab hier Übungen gefunden, ob die was helfen weiß ich nicht, aber ich denke versuchen kann man's ja.
    http://www.energiemasseur.at/index_118_118__312_1_0__.html
     

Diese Seite empfehlen