1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gradastrologie - als erweiternde Horoskop Untersuchung

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Skorpina, 19. Juli 2016.

  1. Skorpina

    Skorpina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2011
    Beiträge:
    714
    Ort:
    Rureifel
    Werbung:
    Diverse Gradastrolgie

    in der Gradastrologie wird versucht, den Tierkreis in die kleinsten möglichen Sinneinheiten zu unterteilen, nämlich die einzelnen Tierkreisgrade.

    Dieser Zweig der Astrologie geht davon aus, dass für jeden einzelnen Grade eine ganz bestimmte Bedeutung existiert, analog zur Zwölferteilung des Tierkreises, bzw. der Verfeinerung oder Aufteilung in 36 Segmente durch die Dekanate. Die Deutung einzelner Tierkreisgrade wurde bis zum Mittelalter auch "Monomörien" ("Einzelschicksale") genannt; diese Bezeichnung wird bis heute vor allem auf die klassischen Überlieferungen angewandt. Problematik: Es gibt viele unterschiedliche Systeme:

    http://wiki.astro.com/astrowiki/de/Gradastrologie

    Gradastrologische Systeme (alphabetische Anordnung)

    Charubel (John Thomas)
    Döbereiner Wolfgang (Gruppenschicksalspunkt)
    Ebertin Reinhold
    Jones Marc Edmund (Sabische Symbole)
    Rudhyar Dane (Grundlage Sabische Symbole)
    Roscher Michael (Kritische Grade)
    Marby Friedrich Bernhard
    Von Prónay Alexander

    Die "Sabischen Symbole" sind eine spezielle Form der Gradastrologie. Sie eignen sich besonders gut für eine intuitive Herangehensweise an.


    Die "Sabischen Symbole" sind eine spezielle Form der Gradastrolgie.

    Sie eignen sich besonders gut für eine intuitive Herangehensweise an ein Horoskop."Als Begriff kommt 'sabisch' vom hebräischen "Zebaoth",

    Liebe Astrologie Freunde

    Was mich interessiert, wer hat Erfahrung mit welchem System und wie zuverlässig oder abweichend ist diese Graduntersuchung? Untersucht ihr alle Planeten oder nur AC oder MC?

    Kann die Graduntersuchung bei unklarer Geburtsuhrzeit helfen?

    Mein Favorit sind die "Sabischen Symbole"!

    Ich würde mich freuen, wenn wir hier unsere Erfahrungen austauschen könnten
    und Anregungen initiieren.

    Viele Grüße
    Skorpina


    Quellennachweis bzw. Anmerkungen:

    Reinhardt Stiehle, Die Ideengeschichte der Deutung der Tierkreisgrade, in: Charubel und Sepharial. Symbolische Tierkreisgrade: Die Deutung der 360 Grade des Horoskops. Chiron Verlag, Tübingen 2004, ISBN 3899971078, S. 9f.
    Stiehle 2004, S. 17ff.
    Wikipedia: Die blinden Männer und der Elefant
    Stiehle, 2004.
    Reinhold Ebertin: Anatomische Entsprechungen der Tierkreisgrade. Ebertin-Verlag Freiburg, 4. Auflage 1997 ISBN 3762660123
    Marc Edmund Jones: Die sabischen Symbole in der Astrologie. Edition Astrodata Wettswil 1994 ISBN 3907029402
    Dane Rudhyar: Astrologischer Tierkreis und Bewusstsein. Eine Interpretation der 360 Tierkreisgrade. Hugendubel Verlag ab 1984 ISBN 978-3880346963
    Michael Roscher: Kritische Grade im Horoskop: Schnelldiagnose und Tiefendeutung. Chiron Verlag 2005 ISBN 3899971213
    Michael Roscher: Kritische Grade in der Prognose. Chiron Verlag 2006 ISBN 3899971418
    Friedrich Bernhard Marby: Sonne und Planeten im Tierkreis: Eine Studie über Wirken und Bedeutung aller 360 Sonnengrade. Spieth-Verlag 1975 ISBN 3880930031
    Alexander von Prónay: Die Deutung des Solarhoroskops und aller Grade des Zodiaks. Rohm Verlag 1985 ISBN 3876831679
    Schmatzberger, Herbert: Das aufsteigende Zeichen. Aszendent, Sonne, Himmelsmitte. Buch der Deutungen. Herbert Schmatzberger und März Verlag Berlin 1983 ISBN 3888800390 Nachdruck bei Rowohlt 1986 ISBN 349915675X
    Hilble, Johann: Faszination Geburtszeitkorrektur. Books on Demand ISBN 3831104042
    Janduz: Les 360 degrés du zodiaque symbolisés par l'image et par la cabbale. Nouveau procédé de rectification de l'heure de la naissance. 477 Seiten. Niclaus, Bussiere Paris 1939; 1977; 1986; 1990 ISBN 978-2850900068
     
  2. Dilbert

    Dilbert Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2008
    Beiträge:
    1.312
    Ort:
    D-Südpfalz
    Hallo Skorpina,

    die anatomischen Grade habe ich mir mal angeschaut, aber ich bleib skeptisch.

    Mit den sarbischen Symbolen habe ich kein Talent. Da setzt bei mir(!) die Phantasie aus.

    Hier habe ich ein Link gefunden, welcher 2 Systeme vergleicht:

    http://www.top-astro.de/pdf/Liefeld-Gradastrologie-Kozminsky.pdf

    Gruppenschicksalspunkte von Döbi:

    http://wiki.astro.com/astrowiki/de/Gruppenschicksalspunkt

    und eine ausführliche Seite mit verschiedenen Systemen

    http://www.giesow.de/tierkreisgrade


    Frage an dich, wie grenzt du die Grade ab?
    1. von Koma Null bis 59 Min 59 Sekunden oder
    2. von 30 Min 00 Sek bis 29 Min 59 Sek

    D.
     
    Skorpina gefällt das.
  3. Dilbert

    Dilbert Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2008
    Beiträge:
    1.312
    Ort:
    D-Südpfalz
    Die Idea dahinter ist schon irgendwie interessant!

    Anatomisch teilt man den Körper in 12 Teile.Bei der ertsen Teilung kommt man auf Kopf, bei der nächsten auf Ohr und bei der nächsten auf Trommelfell ... .
    So könnte man theoretsch unendlich differenzieren. Ok, daß beißt sich ein bischen mit den Graden, ab der ist simple Umrechnunng.

    D.
     
  4. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.971
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Liebe Skorpina,

    Ich arbeite sehr gerne mit den sabischen Symbolen nach DaneRudhyar. Er teilt die 360 Symbole in Fünfersequenzen ein, so dass 72 Themen daraus entstehen. Ich selbst vergleiche die Symbole in Graden im Zeichen mit den Symbolen in Graden in den Häusern. Das bringt meiner Erfahrung nach weitere zusätzliche Informationen für ein Geamtbild.

    Alles liebe!

    Arnold
     
    Skorpina gefällt das.
  5. Skorpina

    Skorpina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2011
    Beiträge:
    714
    Ort:
    Rureifel

    Hi Dilbert,
    alle Interessierte


    Danke für die Links. Einen davon kannte ich noch nicht.


    Die Frage verstehe ich nicht ganz.

    Ich muss da ein wenig ausholen. Vielleicht beantworte ich sie damit auch schon.

    Da die Geburtsminute selten akribisch genau bekannt ist, grenze ich auch nicht streng ab.

    Zudem stolpere ich in den diversen Unterlagen, und Programmen, dass bestimmte Systeme anderes rechnen.
    Michael Roscher zum Beispiel kennt den 0 ° nicht. Er interpretiert stets 2 Grade gleichzeitig und seine Einteilung fängt mit 29 – 1 ° an.

    Andere Autoren fangen mit 0 ° an und enden beim 29 °.

    Bei den sabischen Symbolen schaue ich stets was passt.

    Ein Beispiel dazu. Meine Sonne steht zum Beispiel steht auf 4° 27 `40 “ im Skorpion. Manche Programme zeigen mir den Text von 5° an, (was übrigen auch ganz gut passt, also dazwischen liegt). Also ist die Einteilung die ich vornehmen moderat.

    Roscher übrigen interpretiert die Grade zu den Placidus Hausspitzen, AC MC weniger zu den Planeten.
    Rita kennt sich hierbei hervorragen aus.

    Hier ein Link mit sehr verkürztem Text:

    http://www.diesabischensymbole.com/widder--aries--beacutelier.html

    Habe ich deine Frage damit beantworten können oder daran vorbei geredete?

    LG
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juli 2016
    Selbstsein gefällt das.
  6. Skorpina

    Skorpina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2011
    Beiträge:
    714
    Ort:
    Rureifel
    Werbung:
    Danke Arnold

    für deinen Beitrag.

    Diese Unterteilung kann ich noch gar nicht. Das hieße, ein Grad wird fünffach zerlegt?!

    Viele Grüße
     
  7. Skorpina

    Skorpina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2011
    Beiträge:
    714
    Ort:
    Rureifel
    Hier ein kleines kostenlose Programm zum hochladen, ich finde das richtig gut.


    What Watch
    .

    http://www.papertv.com/index_de.html
     
  8. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.971
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Liebe Skorpina,

    Das geht bei 1 Grad Widder an als erste Sequenz, dann folgen weitere fünf Grade. Rudhyar beschreibt in jeder Sequenz einen Weg, so dass fünf Grade in einer Sequenz eine Synthese bilden. Als Beispiel:

    Widder
    I. Die Spanne von Erkenntnis und Verwirklichung

    1° Eine Frau ist aus dem Meer emporgestiegen; eine Robbe umarmt sie.
    Latente Möglichkeit zur Selbstheit: das Individuum taucht aus dem Kollektiven auf und erkennt um ersten Mal Selbst.

    2° Ein Komödiant unterhält eine Gruppe seiner Freunde.
    Objektives Verstehen durch Herauslösen hervortretender Elemente des Seins. Freude an der Entdeckung des Lebens; oder Flucht durch Humor.

    3° Eines Menschen Profil deutet den Umriß seines Landes an.
    Das individuelle Selbst als ein Avatar einer größeren kollektiven Realität; als Teilnehmer am weiteren Aufbau von Gesellschaft oder Leben.

    4° Zwei Liebende schlendern durch einen einsamen Parkweg.
    Fülle bewusster Teilhabe am Leben ohne Verantwortung. Beschließen eines Zyklus von Aktivität, Sättigung andeutend.

    5° Ein weißes Dreieck, mit goldenen Flügeln an seinen Oberseiten.
    Evolution von Werten im Bereich des inneren Selbst, aber in einem noch nicht dauerhaft gestärkten Zustand. Eifer nach spirituellem Ziel.

    Dies ergibt eine Geschichte mit tiefen Sinn, wobei die eigene Fantasie, Intuition und Einfühlungsvermögen gefragt sind. Aber die Spanne von Erkennntis und Verwirklichung reicht über drei Sequenzen, also bis 15 Grad Widder!

    Hier die zweite Sequenz:

    6° Ein schwarzes Quadrat; seine eine Seite ist rot erleuchtet.
    Ursprüngliche Bemühung um individuelle Selbstheit. Erstes und unkontrolliertes Interesse an allem, dem man begegnet. Große innere Ruhelosigkeit.

    7° Ein Mensch bringt sich in zwei Reichen zugleich zum Ausdruck.
    Bewusste Dualität, durch welche sich der Mensch zuerst wahrhaftig von den Tieren unterscheidet. Vielseitigkeit in Arbeit. Selbsterweiterung.

    8° Ein Damenhut, mit im Ostwind wehenden Bändern.
    Der erste wirkliche Versuch zur Selbstäußerung und Verkörperung im Bewusstsein. Es werden individualisierende Östliche Kräfte angedeutet.

    9° Ein Seher blickt mit Konzentration in eine Kristallkugel.
    Führung von innen. Vorteilhafte Wahrnehmung aller Faktoren einer vorgegeben Situation, und Wissen, wann Entscheidungen zu fällen sind. Sicherheit.

    10° Ein Gelehrter schafft neue Formen für antike Symbole.
    Tiefes Verständnis, über normale Mittel hinausgehend. Abstrakte Seherschaft, die das Innere und das Äußere integriert. Deutende Gabe.

    Und die dritte:

    11° Der Herrscher eines Landes wird offiziell eingeführt.
    Vortreffliche Verwaltung kollektiver rassischer Ideale. Gute und notwendige, aber phantasielose Anpassung an Normen. Idealisierung.

    12° Ein Zug weißer Gänse fliegt droben durch klare Himmel.
    Eine noch sozial unreife und unangepasste Seele; noch nicht in vollen und dauerhaft konkreten Ausdruck gekommen. Selbstentdeckung.

    13° Eine Bombe, die zu explodieren versagte, ist nun sicher versteckt.
    Nicht greifbare Ängste wachsender Selbstheit: das schöpferische Aufwühlen einer neuen Perspektive und einer plötzlich enthüllten neuen Identität.

    14° Eine Schlange umringt einen Mann und eine Frau in einer Umarmung.
    In der bipolaren Natur manifeste Kraft höherer Weisheit. Schutz durch den höheren Geist des Selbst. Erfüllung in Wahrheit.

    15° Indianer Flicht einen Korb im goldenen Licht des Sonnenuntergangs.
    Volle und bewusste Erkenntnis von Selbstheit durch Erinnerung aller in der Vergangenheit erworbenen Kräfte. Gedächtniskraft.


    Alles liebe!

    Arnold
     
    Skorpina gefällt das.
  9. Skorpina

    Skorpina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2011
    Beiträge:
    714
    Ort:
    Rureifel
    Lieber Arnold,

    danke für das Beispiel - jetzt habe ich es verstanden.

    Viele Grüße
     
    Arnold gefällt das.
  10. Fiat Lux

    Fiat Lux Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2005
    Beiträge:
    418
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    Hallo
    Ich möchte nur darauf hinweisen, dass im Buch von Julius Firmicus Maternus "Die Acht Bücher des Wissens" und auch im Buch von Frank Glahn "Erklärung und systematische Deutung des Geburtshorskopes" (nur noch antiquarisch erhältlich) jeweils eine entsprechende Gradastrologie-Deutung gibt. Diese ist auf einer praktischeren Ebene, als z.B. die Sabischen Symbole:
    Hier ein Auszug von Herrn Glahn:
    1 Grad Widder: Regent Mars; arbeitssam. Kampf, Streit
    2 Grad Widder: Regent Sonne; Neid, Streitsucht, Unruhe, Unternehmend, Ordnend
    3 Grad Widder: Regent Venus; Friedliebend, nützlich, Zurückgezogen, Kunst
    etc.
    Hier ein Auszug von Julius Firmicus Maternus:
    1 Grad Widder werden falls eine Bestrahlung durch Wohltäter dazukommt, Könige und stets glückliche Feldherren
    2 Grad Widder, werden Gewohnheitsdiebe, die ihre Opfer stets mit verkehrter wut angreifen. Auswandern, Wohnsitze in fremden Gebieten habend.
    etc.
    Nur so zur allgemeinen Info.
    Gruss Fiat Lux
     
    Skorpina gefällt das.

Diese Seite empfehlen